1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

10 Minuten Nachrichten (!!!) beim BERLINER RUNDFUNK 91!4

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von WECHSEL 2006, 02. Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. WECHSEL 2006

    WECHSEL 2006 Gesperrter Benutzer

    Wie kommt man um alles in der Welt überhaupt auf die Idee morgens und abends (17 Uhr) 10 Minuten (!!!) Nachrichten zu senden??? Was ist los beim BERLINER RUNDFUNK 91!4?

    Mal ganz abgesehen davon: Nur bei 94.3 r.s.2 gibt's die besten Welt- und Lokalnachrichten in der Region Berlin/Brandenburg.
     
  2. Kaffeemaschine

    Kaffeemaschine Benutzer

    Die Idee könnte vielleicht daher stammen, dass andere dies so eben nicht tun ;)

    Hast einen schönen Werbespruch im zweiten Absatz Deines Postings ! Der sorgt dafür, dass alle hier Deine Frage gleich umso neutraler beantworten werden;)
     
  3. uBote

    uBote Benutzer

    Warum denn nicht?

    Seitdem es den einstündigen -allerdings durch Musik unterbrochenen- Mittags- und Abendkurier nicht mehr gibt, sendet NDR 2 um 12, 17 und neuerdings auch um 19 Uhr einen 10-minütigen Kuríer. Also 10 Minuten Nachrichten mit Hintergrundberichten am Stück.
    Solang das nicht jede Stunde ist, find eich das gar nicht schlecht.
     
  4. sk-baby

    sk-baby Gesperrter Benutzer

    Ich war heute Morgen auch etwas verwundert. 10 Minuten Nachrichten am Morgen (allerdings nur um 7Uhr), damit man weiß, was alles so los ist (Weltnachrichten, regionales, Wirtschaft, Sport, Termine des Tages), gibt es auf Wellen wie 94,3 r.s.2 usw nicht. Die Doppelmoderation hingegen schon, die ich bei dieser Länge auch befürworte.

    Wie findet ihr eigentlich, dass Stefanie Schweda wieder on air ist? Wo ist Gerlinde Jänicke? Auf der Homepage des Berlienr Rundfunks keine Spur mehr, genauso wenig wie von Jeffrey Wipprecht (Nachrichten) und René vom Verkehr.
     
  5. OnAirMan

    OnAirMan Benutzer

    Auch ich finde die 10 Minütigen - Kuriere bei NDR 2 gut! Bei
    NDR 1 Niedersachsen gibt es ebenfalls längere Nachrichten Ausgaben
    (08 und 16 Uhr), die 12 Uhr- Ausgabe ist 15 Minuten lang und sehr informativ durch verständliche Anmoderationen vor Beiträgen!
     
  6. DerPhil

    DerPhil Benutzer

    Moment mal, die Kuriere auf NDR2 sind mit ihren 7 Minuten-Nachrichten nicht schlecht, aber kein Vergleich zu den NDR2-Kurieren in den 80'ern und frühen 90'ern. Die Früh- Mittags- und Abendkuriere waren immer informativ und, oh Wunder, auch unterhaltsam. Leider hat sich NDR2 sehr den privaten Radiosendern angepasst, besonders unter Engel. In den Anfangsmonaten der Engel-Führung (Sommer 2002) war NDR2 nicht mehr hörbar, mittlerweile besinnt man sich dort wieder auf die alten Stärken. Bessere und vielfältigere Musikauswahl, gut gemachte Beiträge in den Kurieren und auch der Unterhaltungswert hat wieder an Niveau gewonnen. <img border="0" title="" alt="[Ha!]" src="tongue.gif" />

    Trotzdem gehört T.Engel eindeutig in den Privatfunk. S.Heller wäre der bessere NDR2-Boss, aber der versauert ja lieber bei Oldie95. <img border="0" title="" alt="[Sch&uuml;chtern]" src="rolleyes.gif" />

    Gruß,
    P.S.
     
  7. sweetie195

    sweetie195 Benutzer

    Schon mal darüber nachgedacht, dass 94.3 RS2 un 91,4 dem selben Haus angehören und dass auch einiges an Content hin und hergeschoben wird?
     
  8. OPTIMOD

    OPTIMOD Benutzer

    wenn r.s.2 und konsorten dudeln ist echte info doch eine gute alternative. machen doch viele sender in der bundesrepublik, habe 91!4 zwar noch nicht gehört (qualität) kann es mir aber gut vorstellen.
    beispiel kann da auch alsterradio aus hamburg gewesen sein. eigentlich nonstop music, aber am abend gibt eine 30-minütige news-show die nachts wiederholt wird. soll angeblich recht gut ankommen.
    zur prime- und drive-time geballte kompetente info kann nicht schaden.

    weg vom dudelfunk, dass wolltet ihr doch immer?!
     
  9. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    Ich hab's nicht gehört, aber das ist schon bemerkenswert - ein Dudelfunker, der echte, lange Nachrichten sendet, um die Hörer umfassend zu informieren!!! <img border="0" title="" alt="[Boah!]" src="eek.gif" /> <img border="0" title="" alt="[Boah!]" src="eek.gif" />

    Sollten unsere unablässigen Bitten um mehr Qualität im Privatradio etwa auf fruchtbaren Boden gefallen sein? Oder hat der BRF seine Berater rausgeschmissen? Es bleibt spannend...

    Ein schlechtes Gegenbeispiel hat in der Nacht von Sonntag auf Montag übrigens ausgerechnet das RBB-Inforadio gebracht: Da kam in den von mir gehörten Nachrichten null Sport vor, und das, obwohl am Sonntag Formel 1 war, ein Fußball-Länderspiel und (aus berliner Sicht wegen ALBA wichtig) das erste Finalspiel um die Deutsche Basketball-Meisterschaft. Schwaches Bild!
     
  10. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    10 Minuten Nachrichten am Stück? Genial.
    Und vor allem besser als 10 Minuten Robbie W., A-ha und Kate Ryan am Stück. Da muss man doch einfach feststellen:
    ES GEHT DOCH!!!
     
  11. radiowatcher

    radiowatcher Benutzer

    also, mir wären 5 Minuten SERIÖSE !!! Nachrichten und mehr Infoblöcke im laufenden Programm lieber...

    91!4 will sich wohl als seriöser Infosender etablieren ??? Wenn jetzt noch kompetente Moderatoren und RICHTIGE !!! Nachrichtenredakteure am Werk wären, wär das glaubhaft !
     
  12. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    @radiowatcher:
    Was stimmt deiner Meinung nach an den Moderatoren und Redakteuren nicht? Jaja, sie sind nicht seriös und nicht kompetent, ist klar. Aber woran machst du das fest?

    <small>[ 03-06-2003, 13:50: Beitrag editiert von der beobachter ]</small>
     
  13. radiowatcher

    radiowatcher Benutzer

    Wenn ich mir deren Alter und Vorlieben (Pizza essen usw) auf der Website ansehe....kann ich nur so vermuten.
    Oder sind das alles ausgebildete Jounalisten,. die sich schämen, das dort reinzuschreiben ???
     
  14. Radioso

    Radioso Benutzer

    @ radiowatcher:

    ist das dein ernst? du gehst davon aus, dass einer kein guter und seriöser journalist sein kann, weil er nicht schon im "fortgeschrittenen alter" ist und gerne pizza isst??? also bitte...
     
  15. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    Nee, radiowatcher, so kannst du das nicht machen!

    Was über mich auf unserer Sender-Website steht, sagt doch auch nicht viel über mich aus. Vor allem aber: Ist das überhaupt Sinn der Sache? Sinn der Sache ist es, für den Leser (und hoffentlich auch Hörer) Wahres so darzustellen, dass er "die Leute von seinem Sender" sympathisch findet oder nett. Websites der Sender sind PR-Instrument und veröffentlichen keine Biographien ihrer Mitarbeiter.
    Daran die Seriosität von Redakteuern und Moderatoren ablesen zu wollen, zeugt zumindest nicht von Kompetenz, was in diesem Zusammenhang dumm ist, weil du bei den 91!4-Leuten ja genau das anzweifelst.
    Also mal neue Argumente an den Start. Möglichst welche, die ziehen!

    <small>[ 03-06-2003, 14:22: Beitrag editiert von der beobachter ]</small>
     
  16. radiowatcher

    radiowatcher Benutzer

    glaubst du denn im Ernst, daß bei den Dudelsendern alles ausgebildete Jounalisten hinterm Mikro sitzen ?
    Ich denke mal, daß es so viele gute Leute mit fundierter Ausbildung gibt, die auf der Straße sitzen...
    Ich wünschte mir, daß bei einem Medium Radio, das täglich von zigtausenden gehört wird und das auch die öffentliche Meinung prägt, Leute arbeiten, die was von ihrem Handwerk verstehen.

    Ich schließe ja nicht aus, daß auch Volontäre, Praktikanten und Quereinsteiger das auch können...aber das ist , so denke ich mal, nicht die Regel
     
  17. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    @radiowatcher:
    Es war ja gar nicht die Frage, ob "bei den Dudelsendern alles ausgebildete Jounalisten hinterm Mikro sitzen" oder nicht. Weder allgemein "die Dudelsender" stehen zur Diskussion, noch alle hinterm Mikro.
    Es geht um die Leute, die bei 91!4 die 10-Minuten-Nachrichten machen. Um sonst niemanden.
    Also nochmal:
    Was findest du an diesen Nachrichten und ihren Machern unseriös und inkompetent?
     
  18. DetBln

    DetBln Benutzer

    10 Minuten Nachrichten auf einem Sender wie BLR? Da sind doch 60-70% der Hörer nach 5 Minuten weg und das aus guten Grund, nur eine relativ kleine Minderheit hört Radio wegen der Nachrichten, die meisten Leute sind mit einem 3 Minuten Infoblock (Schlagzeilen, Verkehr, Wetter) pro Stunde schon ausreichend versogt. Ich habe sogar den Eindruck daß langfristig gesehen Nachrichten in einem Formatradio keine Chance hätten wenn nur marktwirtschaftliche Gesichtspunkte zählen würden.
     
  19. radiowatcher

    radiowatcher Benutzer

    @ Beobachter:
    dann schau doch einfach mal auf die Website von 91!4 und geh auf die eigens eingerichtete Rubrik der Nachrichtenredakteure:

    Was liest du da?

    Hobbys: CNN sehen, Pizza essen, italienisch essesn, Freunde besuchen usw usw.

    Für mich als Hörer muß ein Nachrichtenredakteur
    nicht "sympatisch" sein, sondern kompetent durch seine Ausbildung, Erfahrungen usw.

    Wäre doch besser, wenn dort z.Bsp. stünde:

    Journalistenstudium in XYZ, Volontariat bei DPA oder irgendetwas, was wenigstens im Entferntesten mit Nachrichten zu tun hat.

    Ich will jetzt gar nicht auf die Inhalte eingehen, gestern z.Bsp kam bei 91!4 die Meldung in den Nachrichten, daß bei einer Schlägerei ein Mann mit Grillgabel ins Gesäß gestochen wurde....
    Klar kann man jetzt sagen, Boulevardmeldungen sind wichtig....

    Und so formt sich halt ein Bild.....verstehst Du ? ich wollte Dir auf keinen Fall persönlich zu nahe treten, selbst wenn du bei 91!4 arbeitest...
     
  20. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    @radiowatcher:
    <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" /> Nette Idee, dass ich bei 91!4 arbeiten könnte. Ist aber nicht so. Das mal vorneweg.

    Die Sache mit de HP ist eine Strategiefrage des Senders. Üblicherweise wird es so gemacht, wie ich es oben beschreiben habe. Manche Sender sparen sich die Nachrichtenredakteure auf der HP, weil sie sie nicht als "cool" vermitteln wollen. Aus dem Grund, den du anführst: Ein Newsredakteur soll seriös und kompetent rüberkommen. Aber auf der HP wollen sie nicht auf seriös machen, weil das "zu trocken" rüberkommt. Wie gesagt, Strategiefrage. Aber dass dpa etc. NICHT auf der HP steht, heißt ja auch nicht, dass die Leute dort dpa nur vom Hörensagen kennen.

    Was die Boulevardmeldung angeht, so lieferst du die Erklärung gleich mit. Das gehört eben dazu. Leider, finde ich.

    Deshalb frage ich mich vor allem, was für ein Konzept hinter den 10-Minuten-Nachrichten steckt, sowohl inhaltlich als auch von der Positionierung her. Davon hängt dann nämlich auch ab, warum ein (un)seriöser oder (in)kompetenter Nachrichtenredakteur Grillgabeln im Hintern meldet.
     
  21. radiowatcher

    radiowatcher Benutzer

    @ Beobachter: Positionierung - da denke ich schon, daß 91!4 von seinem Image als Flachfunker wegkommen will und dem Nachrichtenkonzept von rs2 etwas entgegensetzen will..

    In diesem Zusammenhang: Welche Sender sind denn die Hauptkonkurrenten von 91!4 ??? Von wo will man Hörer wieder- oder neu zugewinnen ? Warum sind so viele Hörer abgewandert ?

    @ DetBln: ich glaube nicht, daß sehr viele Hörer wegschalten. Die Gefahr des Wegschaltens während der Nachrichten ist relativ geringer als bei anderen langen Wortbeiträgen. Erstens, weil zumindest in den ersten 5 Minuten woanders auch Nachrichten laufen, zweitens, weil zumindest die eine oder andere Meldung für den Einzelnen interessant ist. Bei einem langen Wortbeitrag über EIN Thema, das jemand womöglich überhaupt nicht interessiert, ist diese Gefahr viel größer
     
  22. GRILLGABEL IM GESÄß!

    Diese Meldung war dem Tagesspiegel, eine durchaus seriöse Zeitung, eine halbe Seite wert. Wieso? Weil es eine Massenschlägerei dreier Libanesischer Großfamilien im Tiergarten war, die Polizei musste deswegen teilweise sogar Straßen sperren und mit dutzenden Männern ausrücken um die Lage unter Kontrolle zu bekommen.
    Das ist für mich kein Boulevard, das ist Berlin und damit hat die Nachricht seine Legitimation
     
  23. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    danke für die information, rotlichtkäppchen. war mir nicht bekannt.
    dann ist es allerdings kein boulevard mehr. unseriös wäre es, wenn 91!4 es als nette boulevard-geschichte gebracht hätte. haben sie das?
     
  24. batman

    batman Benutzer

    @radiowatcher
    Oh Mann! Ich fasse es nicht. Ist das Satire oder meinst Du das ernst? Noch mal, damit ich das richtig verstehe: Du machst fehlende Seriosität der BRF 91!4-Nachrichtenredakteure daran fest, daß sie noch kein "reifes" Alter haben. Das wiederum schließt Du aus der Tatsache, daß die Newsleute auf der 91!4-HP "sagen", sie würden gern Pizza essen. Welch ein abenteuerliches Gedankenkonstrukt. Was hast Du eigentlich für ein Bild von Nachrichtenredakteuren? Die Seriosität von Nachrichtenredakteuren und deren Darstellung ihres menschlichen Profils haben nun wirklich nichts miteinander zu tun. Es sei denn, die Internetdarstellung strotzt vor lauter Rechtschreibfehlern. Ich schließe mich der Frage von "der beobachter" an: Was findest du an diesen Nachrichten und ihren Machern unseriös und inkompetent?
    Solang Du nicht konkrete Gründe für Deine Schlußfolgerung anbringen kannst, kann ich Dein Posting leider nicht ernst nehmen. Im Übrigen haben fast alle Nachrichtenredakteure eine abgeschlossene journalistische Ausbildung. Anyway: Ob ein Nachrichtenmensch etwas taugt oder nicht, höre ich an seinen News.
    Die Grillgabelmeldung ist natürlich eine Nachricht. 91!4 bringt Meldungen, die die Menschen bewegen und keine Verlautbarungsmeldungen. Also gehört die Meldung da rein.
    Darf ich im Übrigen fragen, ob Du selbst zu den ausgebildeten Journalisten gehörst, die momentan auf der Straße sitzen, wie Du schreibst? Ich finde, aus Deinem Posting klingt 'ne Menge Frust und Verbitterung. Wenn das so sein sollte, dann liegt das nicht daran, daß Dir als ausgebildeter Journalist so viel Ungerechtigkeit widerfährt, während die "Dudelfunker" nur Glück gehabt haben.

    <small>[ 04-06-2003, 17:49: Beitrag editiert von batman ]</small>
     
  25. RIAS4EVER

    RIAS4EVER Benutzer

    Au weia !

    Die sogenannten Nachrichtenredakteure suchen sich aus dem Wust der Nachrichtendienste, dem Internet und weiss ich vorher (Abhören der Konkurrenz) die Meldungen zusammen, sortieren diese und verlesen das Zeugs. Vielleicht gelingt es noch irgendwie an ein Interview zu kommen und das war es dann auch schon. Also welche riesen Ausbildung ist denn nun wirklich für diesen Job notwendig ?

    Aber letztlich ist das auch alles völlig nebensächlich, denn 10 Minuten Nachrichten pro Stunde könnt Ihr alle (wenn Ihr wolltet) auf HK6 (100,6) hören. Die sind ganz pfiffig und verteilen die 10 Minuten auf 2 Blöcke zu jeder halben Stunden. Und wer meint, dass sei 2 x das Gleiche, der hat nicht hingehört. Die Blöche sind
    inhaltlich verschieden. Zudem gibt es Sport, Kultur & Co im Verlaufe des Programmes.

    Was der Berliner Rundfunk nun anbietet, ist sicher ein Reaktion auf das, was langsam zur
    Anhebnung des Niveaus von anderen Sendern
    vorgelebt wird.

    Von NRJ, RTL und r.s.2 rede ich ausfrücklich nicht, diese Sender erreichen mich nicht mehr.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen