1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

100,6 in Brandenburg !?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von radiowatcher, 24. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. radiowatcher

    radiowatcher Benutzer

    Hab gerade gelesen, daß 100,6 von der MABB die ehemaligen Power Radio 4 Frequenzen zugesprochen bekommen hat.
    Da stellt sich ja die Frage, wie 100,6 mit seiner eh schon unterbesetzten Personaldecke ein Brandenburger Regionalprogramm realisieren will. Zudem sind die Frequenzen auch nur ziemliche Funzeln. Wie soll das funktionieren ?
    Ernstzunehmende Konkurrenz für Antenne B ?? Für BB-Radio ja wohl noch weniger...
     
  2. RayShapes

    RayShapes Gesperrter Benutzer

    Hat es denn auch geheißen, dass sie einen regionalen Anteil mit einbringen werden? Ansonsten wird doch wahrscheinlich einfach nur das Berliner Programm verbreitet. Das wäre ja auch nichts Neues in brandenburg, andere Berliner Sender haben auch solche Funzeln.
     
  3. K.D.

    K.D. Benutzer

    weiß jemand warum 100,6 die Frquenzen bekommen hat?
    auf das Konzept bin ich mal gespannt.
     
  4. Generalsekretär

    Generalsekretär Benutzer

    Das werden Sie wohl müssen. Es war Bestandteil der Ausschreibung.
     
  5. RayShapes

    RayShapes Gesperrter Benutzer

    @ Generalsekretär

    Nun, dann kann ich ja nur hoffen, dass sie es auch tun, und nicht, wie r.s.2, erst mit vielen regionalen Bestandteilen anfangen und diese dann fast bis auf Werbung und Wetterbericht runterschrauben...immer schön ...nach und nach...

    Die Frage ist ja auch, ob die Brandenburger die "Boulettensender" mögen. Mit so vielen Berlin-Themen ist das nicht ratsam in die Provinz zu ziehen...
     
  6. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    Wo denn?
     
  7. _oops_

    _oops_ Benutzer

    Auf jeden Fall könnten die Frösche in BRB mal was voran bringen..
    was? Das bleibt noch offen -
    Regionale Kompetenz trau ich den Fröschen zu - was gibts sonst an regionaler Konkurrenz in BRB - da kanns nicht soioo schwer sein, einen beitrag mehr zu haben als alle anderen privaten Mitbewerber - achja, das macht ja danbn EINEN echten Beitrag (ohne PR-Beiträge gerechnet).

    Auf jedenfall ist das eine Chance - nehmt sie wohlwollend auf, ihr Funker vom Ufer und nutzt sie!

    mag der oops zur Spree schreien wollen
     
  8. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    als "Fast-Sachse" :) hätte ich nichts dagegen wenn 100,6 endlich wieder empfangbar wäre ! Dank der Frequenzvergabe sächsischer Sender in der Nähe von 100,6 MHz ist damit nämlich schon seit geraumer Zeit Essig. Der andere Berliner "Müll" a la 104.6 und rs2 kann getrost wieder abgeschalten werden. Die Akzeptanz (betrifft vor allem rs2) ist ohnehin nicht besonders.
     
  9. RayShapes

    RayShapes Gesperrter Benutzer

    Genau das meinte ich: die Brandenburger Frequenzen von 104.6 RTL und Energy 103,4 sind eben einfach nur banale Füllfrequenzen, die das "Progarmm" aus Berlin verbreiten.
     
  10. RIAS4EVER

    RIAS4EVER Benutzer

    Ach Du meine Nase ... äh Frosch

    Der Name "Hundert,6" ist ja nunmal aus gleichziffriger Frequenz auf dem berliner FM-Band abgeleitet. Da klingen bekannte Jingles und Teaser sicher komisch, wenn die ehemaligen Power 4 Frequenzen auf anderen Megaherzen liegen, was ich mal zu 100 % annehme.
    Oder wie oder was ?
     
  11. K 6

    K 6 Benutzer

    Re: Re: 100,6 in Brandenburg !?

    Im anderen Teletubby vermutlich. Aber das zu recherchieren ist doch nun wirklich eine leichte Entspannungsübung... (Übrigens, hat die MABB in diesem Jahr noch keine Presseverlautbarung ausgesendet, wie mir ihr Internetauftritt suggeriert? Ich mag's kaum glauben...)

    Wie werden das über Nebensender in der Provinz verbreitete "Berlin, Berlin" nebst Önnertschüh eigentlich in der richtigen Mark angenommen? Die mangelnde Akzeptanz im Kohle- und Energiebezirk hat schließlich nicht zuletzt auch mit Jump, PSR und dem alten Hit-Radio Antenne Sachsen zu tun.
     
  12. RayShapes

    RayShapes Gesperrter Benutzer

    Genau so komisch wie z. B.

    94 3 r.s.2
    Energy 103,4
    104.6 RTL

    in Brandenburg klingen, was meine These unterstreicht, dass diese Sender nie ernsthaft Interesse an Verankerung in Brandenburg haben/hatten, es sei den, es geht um Marktanteile. Is ja auch ne schöne einfache Methode in mehr Frequenzen, als in mehr Inhalt zu investieren...
     
  13. RayShapes

    RayShapes Gesperrter Benutzer

    @ K 6

    kann nur aus einigen eigenen Erfahrungen sagen, dass ich mal Energy im Auto nur sehr schlecht empfangen konnte (Stichwort schwach, wenig Energie).

    Glaube persönlich kaum, das solche Sachen viel bringen: Stell Dir ne weiße Landkarte vor, in der Mitte ist eine Landschaft zu erkennen und ringsherum nur ein paar verstreute Kleckse.

    Andere landkarten sind da kaum noch weiß und auch noch detailgetreuer!
     
  14. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    nur mal so als Info: 104.6RTL ist auf der Füllfrequenz 89,5 (Sender: Elsterwerda) mit jedem besseren Autoradio rauschfrei bis in die Dresdner Innenstadt (!) empfangbar. Da drängt sich mir irgendwie die Frage auf: Wozu ?
    Bei Energy Berlin ist meines Wissens nach der Füllsender Finsterwalde der südlichste Abstrahler. Die Leistung ist aber so gering, das es tatsächlich nur mit Ach und Krach bis zur Landesgrenze nach Sachsen reicht. Das wird aber wahrscheinlich daran liegen, das die Sachsen bekanntlich ihren eigenen Energy-Einheitsbrei haben :)
    Ich kann jedenfalls beide Energy's empfangen und halte beide mehr oder weniger für überflüssig !
     
  15. RayShapes

    RayShapes Gesperrter Benutzer

    @ radiokult

    Soweit ich weiß, hat Energy 2 dieser Füllfrequenzen. Eine im Norden, eine im Süden, beide schwach.

    Mit 104.6 RTL Brandenburger Frequenzen zu verstopfen ist definitiv Umweltverschmutzung!
     
  16. Claudia Schiffa

    Claudia Schiffa Benutzer

    ...immer Ruhe bewahren ....zur Zeit sind die Frequenzen noch abgeschaltet .

    .Die MABB will sicher ein "echtes Nordostbrandenburg-Regionalradio" , aber Hundert,6 wird das Programm aus Berlin machen wollen....Arbeitsplätze sollten doch sicher aber in der Region Brandenburg geschaffen werden , oder ? .

    Das alles kostet richtig Geld ..und das wird sicher nicht so einfach . Das Investitionsverhalten der Unternehmer lässt ja eh zu wünschen übrig und für so ein kleines Projekt mit 4 x 500 Watt , 1x 1kw und 1x 1,5 kw in dieser region ?? ....na wir werden sehen ...

    Die Hundert,6 Besatzung tut mir leid ...nehme ganz stark an , wenn die Frequenzen eingeschaltet werden gibts garantiert ne doppelte Belastung ..

    lg, Claudi
     
  17. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    Energys Südbrandenburg-Frequenz befindet sich in der Weltstadt Herzberg/Elster und deckt, wie ich mich schon selbst vergewissern konnte, den enormen Radius von 5 km ab. Für mich nichts als Prestige-Ausstrahlungen. Ernst nehmen kann man solche Veranstaltungen in jedem Fall nicht. Und im Falle Hundert,6 wird es auch nicht mehr brandenburgisches geben als kurze News, vielleicht noch Wetter und Verkehr. Wahrscheinlich alles brav per Voice-Tracking in Berlin produziert.
     
  18. RayShapes

    RayShapes Gesperrter Benutzer

    Oh, Herzberg! Das liegt doch so ziemlich in der Mitte zwischen Berlin, Leipzig, Dresden, fernab von jeglicher Autobahn. Und dann 5km Radius, toll.

    Die Casekow(noch ne Weltstadt)-Frequenz ist auch nicht viel besser.
     
  19. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    dann war es eben Herzberg :) Ist ja nicht so wahnsinnig weit weg von Finsterwalde. Das mit den 5 km paßt aber nicht so ganz. Ein bischen mehr ist das schon. Bei mir fängt "100 m weiter" Sachsen an und ich bekomme das Energy-Gedudel auf 91,7 noch rein. Ich hab allerdings keine "normale" Antenne :)
     
  20. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    Huch, jetzt gibt es doch noch ne PM von der MABB, darin heißt es:
    Klingt also doch nach einem zumindest teilweise eigenständigen Programm - bleibt nur die mal wieder die Frage, wie weit am Ende Anspruch (der MABB) und Wirklichkeit (des Senders) auseinanderklaffen.
     
  21. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    Und wer dafür sorgt, dass sie - falls zu groß geworden - wieder kleiner wird. db
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen