1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

100.7 = RMB-Radio = NRJ

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Sultan, 15. Mai 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Sultan

    Sultan Benutzer

    Hallo,

    die 100.7 geht an RMB. Und RMB wird über kurz oder lang (wohl eher kurz) NRJ. Alles schon beschlossene Sache. Keine Spekulationen.
     
  2. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Oh erhabener Sultan!
    Da weisst Du mehr als ich und die LfK.
    NRJ? Noch ein Jugendradio im Raum Stuttgart-Heilbronn? Das wird ja witzig werden!
    Wenn ich derzeit ein Programm dort starten würde, dann vermutlich alles andere als ein jugendorientiertes Programm.
     
  3. Sultan

    Sultan Benutzer

    Ich rede hier nicht von Eventualitäten. Die 100.7 ist doch unter der Hand schon längst vergeben. Natürlich gibt es eine offizielle Ausschreibung, aber nur weil das gesetzlich so nötig ist. Kenner der Radiobranche wissen doch schon seit langem, dass Wengs Lamentiererei Erfolg hatte, in Form der 100.7. Basta! Außerdem weiß doch auch die LfK schon längst darüber Bescheid, dass RMB zu NRJ mutiert. Das alles sind keine ungelegten Eier, sondern schon längst hinter verschlossenen Türen gefällte Entscheidungen.

    Und was Deine Einschätzung zu NRJ, also einem weiteren Jugendradio im Raum Stuttgart-Heilbronn angeht, so sehe ich das etwas positiver. NRJ muss nicht zwangsläufig das typische Big-FM-, Sunshine-Live- oder Das-Ding-Jugendradio bedeuten. Warum nicht ein modernes Hitradio? Aktuelle Musik und professionelle Moderatoren (keine Jugendradio-Kinder) für eine Zielgruppe von 20-40? Könnte doch Erfolg haben.
     
  4. Spock

    Spock Benutzer

    Ich denke das es für Hitradio Antenne 1 und Big fm ziemlich schwer werden würden, wenn NRJ kommt. NRJ fährt erstmal mächtig an Off-Air-Werbung an, dann hat NRJ die besseren Kontakte zu den Plattenfirmen und NRJ ist an sich aufgrund der Grösse im Vorteil. Wovon auszugehen ist, ist das die Mitarbeiter über 40 schleunigst einen Betriebsrat gründen sollten. (Wie war das doch in der Vergangenheit: Nein keiner wird entlassen. Es wollte ja auch keiner eine Mauer bauen).
     
  5. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Ich sehe einfach KEINERLEI Bedraf in BaWü für ein weiteres Hitradio.
    Bedarf gibt es da für ein Rockformat oder für ein oldiebetontes Programm, ausserdem fürProgramme im Informations- und Kulturbereich, da ist der raum Stuttgart wirklich unterversorgt.
    Ein weiteres Hitradio wäre Schwachsinn, wirklich.
    Es hört sich sowieso schon alles ziemlich gleich an. Dann wird der relativ kleine Markt der jungen Zielgruppe noch weiter untereinander aufgeteilt und keiner kann sich zufriedenstellend entwicklen. Was Sinn machen würde, wäre ein Einstieg von NRJ bei Big-FM, um das ziemlich unsägliche Programm etwas profesioneller zu machen.
    Was die im Übrigen als News anbieten, ist eine Frechheit!
    Hinter verschlossenen Türen kann viel beschlossen werden, das hat man bei der Landesanstalt für Korruption schon mal getan, aber es gibt auch noch einen halbwegs unabhängigen Medienrat, der dann solche Entscheidunegn in letzter Minute vereiteln kann. (siehe 1994)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen