1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

100-MBit-Root-Server als Streamserver?

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Hardware" wurde erstellt von DJSebi, 11. März 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DJSebi

    DJSebi Gesperrter Benutzer

    Hallo, ich hab da mal ne frage, ich hab jetzt viele Radios gesehn die über einen 100MBit Rootserver onair sind, wieviel kann ein 100mbit server ab... sprich zuhörerzahlen wenn man mit 128kb sendet.

    Desweiteren kann man so einen auch als Videostream server laufen lassen?

    Mfg Sebi
     
  2. collie745

    collie745 Benutzer

    AW: 100MBit Root Server als Streamserver

    Hallo !

    Das hängt von mehreren Faktoren ab, nicht nur von der Leitung.

    1. CPU
    2. RAM
    3. Videostream wieviel kbps ??

    Diese ganzen Angaben fehlen hier leider !
     
  3. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: 100-MBit-Root-Server als Streamserver?

    Die maximale Hörerzahl kannst du ganz leicht selbst berechnen. Der Overhead liegt bei 10%, folglich ergibt sich folgendes Beispiel bei 128kBps

    100MBit (102400kBit) / (128kBps * 1.1) = 727.27272727272727272 (usw.)

    1,5GHz und 512MB RAM können diese Hörerzahlen locker verkraften, dürfte eine rozessorlast von ca. 40-60% ausmachen und einen Load von 1-2.

    In diesem Beispiel hast du also ein Maximum von 726 Hörern unter optimalen Umständen (ein Hörer fällt weg, da du da irgendwie den Stream zum Server bringen musst)

    Allerdings wirst du praktisch niemanden finden, der diese Hörerzahlen zulässt, da der Traffic immens wäre.
    Unter Volllast wären das im Monat ca. 32 TB (also das maximum, das du über ne 100 MBit-Verbindung drüberbringst).
    Wenn du also nen Schnitt von 300 Hörern hast, sind es ca. 13-14 TB.

    Bei nem Videostream kannst du es dir selbst ausrechnen, musst in der Formal ja nur die 128kBps durch den entsprechenden Wert ersetzen.
     
  4. Flugsaurier

    Flugsaurier Gesperrter Benutzer

    AW: 100-MBit-Root-Server als Streamserver?

    Danke Pegasus für die Formel, die erspart mir doch glatt mal das Suchen, denn ich war auch gerade beim Rechnen!

    Gruß
     
  5. DJSebi

    DJSebi Gesperrter Benutzer

    AW: 100-MBit-Root-Server als Streamserver?

    Server mit mind. Intel CPU 1700 MHz
    64bit Unterstützung
    Festplatte mind. 60 GB
    512 MB Ram Arbeitsspeicher
    100Mbit Switch Port

    Sind 39euro monatlich nen fairer preis??? von keyweb

    Die Formel ist dann auch für Videostream geeignet ja?

    Erstmal danke schön für die schnelle antworten.



    EDIT: Eine frage noch kennt jemand ein Programm wo man z.B Laufschrift durch die Cam laufen lassen kann???
     
  6. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: 100-MBit-Root-Server als Streamserver?

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

    39€ ist Fair, wenn der Traffic inklusive ist, ohne das aber einem bestimmten Wert gedrosselt wird, ist das geschenkt (ist aber nicht so, das weiss ich)

    Mit der Laufschrift kannst du vlc nutzen, setzt allerdings einiges an Wissen und Zeit vorraus. Ansonsten verweise ich ausnahmeweise (achtung ironie) auf die Suchfunktion, da diese Frage mehr als einmal hier gestellt wurde.

    Und ich stelle auch zum wiederholten mal die Frage in den Raum, was hat ein Videostream mit einer Laufschrift mit Internetradio zu tun? Entweder ImnternetTV, dann ist hier das falsche Forum, oder Internetradio, dann braucht es weder Videostream noch Laufschrift im Video.
     
  7. croydon_de

    croydon_de Gelöschter Benutzer

    AW: 100-MBit-Root-Server als Streamserver?

    Der beschriebene Root packt das niemals.... da hat mein Webserver (fürs gleiche Geld) ja schon mehr als die doppelte Power....

    39 € bei all Traffic inclusive würde ich die Finger weg lassen, da wird garantiert gedrosselt oder man ist dann ganz schnell mal gekündigt (kenne einige, denen es ähnlich ging) - bei diesem Preis sollten so ca. 0,5-1 TB Traffic inclusive sein alles andere ist unrealistisch kalkuliert und führt nur zu Kummer später...

    Wenn Du nen Tipp für nen annehmbaren und bezahlbaren Hoster brauchst, der auch wirklich ein paar leistungsstarke Server im Angebot hat (aus Gamer-Segment, die Kisten dort taugen wirklich was) dann einfach mal ne PN.

    Nachtrag: 100 MBit Switch Port heisst nur, daß der Weg von deiner Netzwerkkarte bis zum Switch auf 100 MBit/s läuft... was danach passiert ist dann wieder so ne Sache für sich - da wird nämlich nach wie vor bei den meisten noch gespart... wenn Du 20 Switches a 100 MBit/s zusammenpackst und dann immer noch eine 100 MBit/s Leitung zum Backbone nimmst, dann bringt Dir das gar nichts ;) da liegt meistens der Hase im Pfeffer - wichtig ist also immer, wie ist die Anbindung an den Backbone gelöst, welche Bandbreiten liegen dort vor, dann sollte man einschätzen, wie groß ist der Hoster, wie viele Rechner kommen da auf die Leitung, gibt es evtl. Redundanzleitungen, die geschaltet werden können (Ausfallsicherheit!) etc.pp.

    Gruß,
    Croydon
     
  8. Mario Steiner

    Mario Steiner Benutzer

    AW: 100-MBit-Root-Server als Streamserver?

    es ist schon fast "normal" das die Serveranbieter, nicht Streamanbieter, die Bandbreite bremsen.
    Einige haben mittlerweile eine Vertragsklausel, das der Root nicht zum streamen genutzt werden darf.
    39€ incl Traffic...da ist was fauel, meiner Meinung nach.
    Ich würde mir auf jedenfall die alg. Geschäftsbedingungen ganz genau durchlesen.
    Ansonsten, Relayserver einrichten.

    *edit..
    Wir hatten im Dezember einen Schnitt von ca. 220 Hörer, das verursachte 3,5 TB Traffik.
     
  9. kai4711

    kai4711 Benutzer

    AW: 100-MBit-Root-Server als Streamserver?

    Ich kann nur sagen, dass der Shoutcast quasi keine CPU und bei ca 800 Hörern (@64kbit) höchstens 40 MB RAM braucht.... Also quasi gar nichts....
    LAN-Verbindung mit 100Mbit ist immer so ne Sache denke ich auch... das ist auch so der einzige Punkt weswegen ich mir in die Hose mache :D Aber bei 50-55Mbit waren wir schon locker ohne irgendwelche Buffer Underruns...

    Gruß
    Kai

    PS: Der Server steht bei Strato und ist nen kleiner Root... also finanziell ne lockere Nummer! Kann ich bisher nur empfehlen! Man sollte sich natürlich wat auskennen mit Linux-Root weil sonst so nen Computer schnell zur tickenden Bombe wird (Spam/IRC-Botnet etc)
     
  10. Makkus

    Makkus Benutzer

    AW: 100-MBit-Root-Server als Streamserver?

    Hmm.

    Also ich kann nur jedem von Strato abraten. Sorry, aber die eigene Erfahrung hat gezeigt, daß die ganz böse ausbremsen.

    Wir haben da auch einen Server gemietet, rund zwei Wochen ging es gut, danach war Feierabend, und die haben die Bremse reingehauen.

    Empfehlen kann ich hingegen (aus persönlicher Erfahrung) 1blu und ovh

    Gruß
    Makkus
     
  11. kai4711

    kai4711 Benutzer

    AW: 100-MBit-Root-Server als Streamserver?

    Ich habe den seit ca 3 Monaten im Einsatz (einfach um mal zu testen ob man auch sowas aus der Consumerschiene nehmen kann) und seit dem ersten Tag ist der mit 25-55 Mbit dabei (mehr Datenrate wurde bisher nicht erzeugt) und rennt immernoch sehr glücklich!

    Vorsicht: Natürlich kein VServer und natürlich darf man auf keinem Fall damit kalkulieren auch nur in die Nähe von 100Mbit zu kommen und man sollte zu jeder Tag und Nachtstunde damit rechnen, dass Kollegen, die am gleichen Switch hängen auch mal nen bisschen Traffic-Party machen und dann muss man schnell reagieren.

    Greetz
    Kai
     
  12. Mario Steiner

    Mario Steiner Benutzer

    AW: 100-MBit-Root-Server als Streamserver?

    ja, das hab ich auch schon gehört. Mein Root ist woanders, habe aber auch bei Stratos einen, der allerdings nicht zum streamen genutzt wird. Die Homepage und andere Daten ziehen auf den Server um. Dafür langt er allemal
     
  13. sFM-SinuS

    sFM-SinuS Benutzer

    AW: 100-MBit-Root-Server als Streamserver?

    Hallo Sebi
    Du solltest die AGB´s durch lesen bevor du fragen stellst ob diese Produkt geeignet ist!
    Auszug aus den AGB´s:
    Des Weiteren gestatten wir keine reine Download, Video, Filesharing Portale sowie Streamingserver es sei denn, es liegt eine schriftliche Genehmigung seitens unseres Unternehmens vor.

    Wir haben auch einen Server von Keyweb aber keinen shared-server
    sondern einen " Dedicated " welcher 169€ kostet im Monat

    Das habe ich mal getestet und und ich war recht zufrieden
    http://download.pchome.de/download/webcammax_8138.html
     
  14. TheNightHawk

    TheNightHawk Benutzer

    AW: 100-MBit-Root-Server als Streamserver?

    Moins,

    Thema Strato.
    Wir haben inzwischen 3 Server bei Strato, zwei laufen davon monatlich am Limit des zulässigen Trafficverbrauches. Bis jetzt hatten wir keine Probleme mit der Schnelligkeit dieser Server.

    Der dritte Server ist erst vor wenigen Wochen angeschafft worden und beinhaltet unbegrenzten Traffic, von Bandbreitenbegrenzung war da noch nichts zu lesen. Das werde ich aber relativ schnell feststellen. Eine Anfrage bei Strato bestätigte mir aber, diese Begrenzung zählt für alle Server, die wir bei Strato haben, nicht.

    Den **3 Servertyp gibt es nicht mehr, die neuen Server **4 bei Strato werden ab 1000 GB alle gedrosselt auf 10 MB! Allerding soll man sich im Kundenbereich dann
    für 300 zusätzliche GB wieder auf 100 MB freischalten können kostenlos. Ob und wie das geht kann ich nicht sagen, unser Kundenbereich bietet dieses "Feature" nicht.
    Fazit, ich habe den letzten Server bei Strato bestellt da ich es mir nicht leisten kann, auf 10 MB gedrosselt zu werden.

    Gruß TheNightHawk
     
  15. Mario666

    Mario666 Benutzer

    AW: 100-MBit-Root-Server als Streamserver?


    darf man auf 1blu eigi streamen, weil meines wissen soll man keine Programme installieren die andere User an der nutzung ihrer Server hintern
     
  16. DJSebi

    DJSebi Gesperrter Benutzer

  17. croydon_de

    croydon_de Gelöschter Benutzer

    AW: 100-MBit-Root-Server als Streamserver?

    Leute, wo "Traffic-Flatrate" drinsteht und das Produkt bei 24 Euro beginnt, könnt ihr getrost den X-Button klicken... ihr habt wirklich nur Kummer damit...

    Wenn ihr mal kurz durchrechnet, was Traffic wirklich kostet, dann seht ihr ganz schnell, wo dieser Provider hinkommt, wenn jemand seinen Traffic wirklich nutzen will - also wird er ganz schnell was dagegen machen....

    Bestes Negativbeispiel hab ich selber bei evanzo erlebt, und das war nur bloßer Webspace damals - der hat dann im Monat 10 GB Traffic verursacht und das war denen dann zu viel, wurde dann einfach mal die Site für 2 Tage dichtgemacht und solche Scherze...

    Traffic-Flatrate für 39 Euro geht nicht. Never ever.

    Und einen Anbieter, bei dem ich einen root hole, auf dem ich nicht machen darf, was ich im legalen Rahmen machen möchte, würde ich auch gleich in die runde Ablage entsorgen.

    Gruß,
    Croydon
     
  18. Steve Wilson

    Steve Wilson Benutzer

    AW: 100-MBit-Root-Server als Streamserver?

    Kannich nur abraten, genau mit denen habe ich mein Problem zur Zeit. Führt dazu das die Geschichte genau 3 Wochen ohne Probleme gelaufen ist (800 Hörer mit 128 Kbps), seit einiger Zeit geht gar nichts mehr denn selbst wenn ich runter gehe auf 100 Hörer buffert die Geschichte bis zum letzten, selbst beim 48 Kbps AAC+

    Nach mehrmaligen Anfragen kommen faule Ausreden wie "Das kann passieren wenn mal Spitzen auftauchen. Oder andere Ausrede war "wir haben alles gemessen Sie haben 100 Mbit und der Server ist auch OK", das aber die Gesamtanbindung gedrosselt wird davon sagen die nichts.

    Support ist bescheiden, ein Ticket dauert immer eine Ewigkeit und die Antworten sind wie vor genannt auch immer die gleichen.

    Die Lösung des Problems kostet bei rund max. 2000 Hörer den Preis von rund 1500,- Euro.
     
  19. Steve Wilson

    Steve Wilson Benutzer

    AW: 100-MBit-Root-Server als Streamserver?

    @ Croy,

    einfach mal überlegen was man nicht alles schon machn wollte und alles aber auch alles ging in die Hose. Die anfängliche Hyps (Hurra das ist was was neues) verfliegt schnell und beständig ist doch nur wirklich wenig. Radioforen, DIRV und einige Radios das war es dann aber auch schon.

    Daneben denke ich nach wie vor schon (würde ich doch selber auch tun) das ich natürlich wenn es um meinen Sender geht den Einfluß nehme um positiv dabei abzuschneiden.

    Aber ich lasse mich immer eines besseren belehren. Auch gerade in der Hinsicht das einige laut schreien "ja klar da mache ich mit" und am Ende stehen da 2 -3 an denen wieder alles liegt, die dann irgendwann genervt aufgeben.
     
  20. hombre67

    hombre67 Benutzer

    AW: 100-MBit-Root-Server als Streamserver?

    Hallo,

    ich habe mit Interesse diesen Thread verfolgt, habe Tips gelesen, wovon abgeraten wird (aus logischen Gründen), daß Traffic-Flat mal gar nix heißen muß und schon gar nicht bei EUR 24,99.

    Soweit so gut - gibt es aber irgendwo (vielleicht hier im Forum) so etwas ähnliches wie einen Optimal-Tip, was Server, Server-Anbindung, Server-Anbieter, usw. anbetrifft? Denn aus den HPs der jeweiligen Anbieter wird man ja nicht schlau. Die bieten Ihre Ware als das Ultimative schlechthin an. :rolleyes:

    Trotzdem steht dort nie, wo überhaupt gestreamt werden darf, dies erfährt man z.B. bei 1und1.de erst bei einem teuren Telefonat mit denen...:wall:

    Oder gibt es irgendwo eine Liste von Anbietern, die evtl. von hiesigen Usern beurteilt wurde?

    Bin leider beim Suchen hier drin nicht so richtig fündig geworden. Ähnliches wäre vielleicht auch bei sog. Streamanbietern nützlich - sprich einen Direktvergleich zw. den einzelnen Anbietern, was Preis und Leistungen anbetrifft.

    Fühle sich bitte derjenige nicht angemacht, der so etwas längst ins Forum gepostet hat und ich nur zu blind (oder blond) war, dies zu finden. :D

    Grüße, hombre67
     
  21. doener

    doener Benutzer

    AW: 100-MBit-Root-Server als Streamserver?

    So stehts im Kleingedrucktem bei webtropia
     
  22. Steve Wilson

    Steve Wilson Benutzer

    AW: 100-MBit-Root-Server als Streamserver?

    der letzte Beitrag von mir weiter oben war leider im flaschen Beitrag sorry....
     
  23. Pegasus

    Pegasus Benutzer

    AW: 100-MBit-Root-Server als Streamserver?

    Das beste ist ein Server zu einer moderaten Grundgebühr und begrenzten inkl. Traffic. Der Zusätzliche traffic sollte dann nicht zu teier sein. GB-Preise zwischen 0,20€ bis 1,00€ sind üblich.
    Der Vorteil bei dieser Lösung, gedrosselt wird in keinem Fall, da der anbieter ja dann weniger verdienen würde ;)

    Es gibt absolut keinen Anbieter, der eine Traffic-Flat ohne Drosselung anbietet. Somit bleibt nur der sichere Weg über bezahlten Traffic. Welcher Anbieter momentan den billigsten Traffic anbietet, weiss ich nicht, ich kann nur sagen, das big-red ziemlich am teuersten ist mit 1,05€ pro GB im eigenen Rack.
     
  24. torsten81nrw

    torsten81nrw Benutzer

    AW: 100-MBit-Root-Server als Streamserver?

    Wir sind bei Hosteurope,

    haben dort einen Dedicatet "root" Server, habe mal grade die AGBs und die SLA geprüft, für Dedicated Server gibt es keine Bremse oder ähnliches, ausser das man als Kunde bei einem "DCS" 2500 GB inkl. Traffic hat. jedes weitere GB liegt bei 0,59 €. Die Linuxe liegen im Monat ab 99 Euro aufwärts allerdings haben eine einmalige Setupgebühr von 99 Euro.

    Ist zwar nicht super billig aber auch nicht überteuert! ;)
     
  25. Makkus

    Makkus Benutzer

    AW: 100-MBit-Root-Server als Streamserver?

    Joa, Hosteurope kann ich auch empfehlen. Wer mit dem Inclusivtraffic auskommt, ist dort bestens aufgehoben.

    Wir haben in unserem Paket zwar erst 3 TB Inclusivtraffic gehabt, den HE dann auf 5 TB erhöht hat - aber auch da sind wir bald an die Grenzen gestossen. :(

    Ansonsten - wer damit auskommt, dem kann ich HE auch nur empfehlen.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen