1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

100 Tage Joachim Gauck als Bundespräsident - wann?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Hefeteich, 26. Juni 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hefeteich

    Hefeteich Benutzer

    Heute morgen höre ich im DLF einen ausführlichen Bericht zu 100 Tagen Joachim Gauck im Amt des Bundespräsidenten.
    hr-info war einen Tag "schneller" - und hatte das gestern zum Thema. Auch B5 aktuell stellt diese Meldung mit Stand: 25.06.2012 auf die Homepage.

    Welche Zeitrechnung gilt denn nun für die 100 Tage-Berichterstattung - und wie kommen diese zwei verschiedenen "Zeitzonen" zustande?
     
  2. Svennie

    Svennie Benutzer

    Deutschlandradio Kultur brachte diesen Bericht von Burkhard Birke bereits gestern in der "Ortszeit", den der Deutschlandfunk erst heute sendete… Heute gab es im Deutschlandfunk darüber hinaus noch einen Kommentar dazu.
     
  3. Hefeteich

    Hefeteich Benutzer

    ... und ein Interview mit Jürgen Trittin als dessen "Entdecker". Sie haben das alles sehr aktuell aufgezogen, jedenfalls nicht als ein gestriges Ereignis.
    Finde ich nicht besonders professionell.

    Danke für Deine Ergänzung.
     
  4. dea

    dea Benutzer

    So etwas passiert immer wieder bei punktuellen Ereignissen, über die es sich ausschweifend zu berichten lohnt. Der Grund liegt darin, dass man es niemandem Recht machen kann.

    Man stelle sich das Szenario vor: 100 Tage der Präsidentschaft Gaucks stehen an. In unzähligen Redaktionen wird an Reportagen, Kommentaren, ja vielleicht sogar an einem Feature gewerkelt. Dann ist die Stunde gekommen, in der wirklich 100 Tage voll sind, denn genau genommen tritt der Fall ja erst zu einer bestimmten Stunde, spätestens aber 23.59 des wirklich 100. Tages ein. Und dann? ... überschlagen sich alle Wellen mit ihrem Material, das zu dem Zeitpunkt mit etwas Pech schon wieder inaktuell ist, weil die letzten Highlights nicht mehr eingearbeitet werden konnten.

    Nicht auszudenken, wie sich die Hörer aufregen würden, das überall nichts anderes mehr als "100 Tage Gauck" zu hören ist und wie schlecht es doch ist, nicht alle Beiträge darüber hören zu können, weil sie ja auch nicht X Aufnahmen gleichzeitig starten und auch nur genau einen Beitrag in Echtzeit mental erfassen können.

    Ich halte es nicht für unprofessionell, so zeitversetzt und verteilt zu versenden, was vorbereitet wurde, sondern für ein notwendiges Übel, das durchaus auch Vorteile hat.
     
  5. TiBel

    TiBel Benutzer

    Ich vermute, mit einem Satz in der Anmod wie "Gestern war Bundespräsdent Gauck 100 Tage im Amt. ..." hätte Hefeteich kein so großes Problem gehabt. Er fand ja nicht den Bericht schlecht, sondern das "drumrum". Und ich stimme ihm in der Hinsicht zu: Wenn es so verkauft wird, dass das Jubilum am Tag der Ausstrahlung sei, ist das höchst unprofessionell. Ein kleiner Hinweis, wann denn das Jubiläum war und alles ist gut.
     
    Hefeteich gefällt das.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen