1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

2010: Bei SWR3 "Back to the roots?"

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Fischer's Fritz, 01. Januar 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Fischer's Fritz

    Fischer's Fritz Benutzer

    Erst einmal Euch allen ein frohes Neues! :)

    Und was lese ich da gerade eben im Pressespiegel?
    Neu in SWR3: Musiksendung "Intensiv" heißt jetzt "Pop Shop"

    So so, will man jetzt das gute alte SWF3 den Hörern vorspielen oder ist da wirklich was dran?
    Ich meine, "Intensiv" war noch eine der wenigen hörbaren Sendungen bei SWR3, aber kann die geplante Sendung überhaupt noch an die Kultsendung von damals mit u.a. Frank Laufenberg und Elke Heidenreich herankommen?
    Denke nicht, der Kultfaktor ist einfach viel zu hoch, oder was meint ihr?
     
  2. Frankenwälder

    Frankenwälder Benutzer

    AW: 2010: Bei SWR3 "Back to the roots?"

    Dann freu ich mich auch auf die 'innovative'
    Vorabendsendung "POINT" ab 18 Uhr in SWR3. :(

    Vielleicht bekomme ich dann auch noch meinen
    "Schlaf-Rock" am Sonntagabend zurück... :cool:
     
  3. Maschi

    Maschi Benutzer

    AW: 2010: Bei SWR3 "Back to the roots?"

    Nur ein neuer (aussagekräftigerer) Anstrich, wie ich fürchte. Auch bei WDR 2 belebte man den Sendungstitel "Musikclub" vor einiger Zeit wieder, die Sendung hat mit dem damaligen Format aber auch nichts mehr gemein.
     
  4. regie 510

    regie 510 Benutzer

    AW: 2010: Bei SWR3 "Back to the roots?"

    Hallöchen,

    nur wenn die beiden EMT 930-Plattenspieler wieder ins Studio kommen, das üble Soundprocessing abgeschaltet wird und "Calido" von Vic Flick als Opener läuft (mit Okie - J.J. Cale bin ich auch schon zufrieden) kann's vielleicht was werden :D Hmm - Frank Laufenberg könnte ja theoretisch wieder moderieren.

    Da muß ich doch mal spaßhalber reinhören - SWR3 hab ich schon längst ad acta gelegt.

    Gutes Neues allerseits!
     
  5. grün

    grün Benutzer

    AW: 2010: Bei SWR3 "Back to the roots?"

    Vor allen Dingen werden sich viele der heutigen SWR3-Hörer gar nicht mehr an den damaligen Pop Shop erinnern. Vom Wiederbeleben einer Kultsendung kann also keine Rede sein.
     
  6. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: 2010: Bei SWR3 "Back to the roots?"

    Das sehe ich genauso wie grün. Da ist eine ganz andere Hörergeneration am Start.
    Von daher ist es keine Reanimation eines früher bekannten und erfolgreichen Formates, sondern der Enkel bekommt jetzt den Namen des (verstorbenen) Großvaters.

    Reine Familientradition eben oder, in dem Fall treffender: Pures Marketing.
    Der Sendungstitel war einfach zu gut. :cool:
     
  7. grün

    grün Benutzer

    AW: 2010: Bei SWR3 "Back to the roots?"

    Und hier jetzt der Beweis, dass es echt keine "Revolution" ist:

    04.01.10., 22 - 23 Uhr

    04.01.10, 23 - 24 Uhr

    Ich glaube, das spricht für sich......
     
  8. regie 510

    regie 510 Benutzer

    AW: 2010: Bei SWR3 "Back to the roots?"

    Auweia - im Prinzip der selbe Schrott wie immer. SWR3 bleibt also für mich bei den Akten, Rundablage 17 ;) Das grenzt schon an Beleidigung, eine Sendung mit solch einer Playlist "Pop Shop" zu nennen :D

    Ich warte mal lieber auf den Pop Shop im Internet mit FL.
     
  9. antenna

    antenna Benutzer

    AW: 2010: Bei SWR3 "Back to the roots?"

    Ich auch. Wenn FL sich erholt hat.
    Hoffentlich hält dann die Bandbreite...

    Gruss,
    a.
     
  10. Nordlicht-MK

    Nordlicht-MK Benutzer

    AW: 2010: Bei SWR3 "Back to the roots?"

    Seit wann sendet eigentlich Anno Wilhelm von SWR3 bei SWR1??
     
  11. Kreisel

    Kreisel Benutzer

    AW: 2010: Bei SWR3 "Back to the roots?"

    Weiß jemand von euch ob Torsten Buschmann, früher bei Rockland / Radio 21 bei SWR3 eine eigene Sendung bekommt? Bisher hab ich ihn auf SWR3.de nur einen von ihm mitverfassten Artikel gefunden.
     
  12. 727pilot

    727pilot Benutzer

    AW: 2010: Bei SWR3 "Back to the roots?"

    Richtig! "Intensiv" war jahrelang praktisch die einzige Quelle für neue Musik bei SWR3 - vor allem, wenn Bernd Lechler moderiert hat. Leider taucht er auf der "Crew-Seite" nicht mehr auf. Weiß jemand, warum???
     
  13. berni_bread

    berni_bread Benutzer

    AW: 2010: Bei SWR3 "Back to the roots?"

    Sind denn im "PopShop" auch weiterhin neue Platten / ausgefallenere Songs am Start wie vorher bei "Intensiv"? Wenn nicht, dann hat man wohl über diesen Weg die letzten musikalischen Ausnahmen gekürzt / gestrichen.
    Greetz,
    ++J++
     
  14. grün

    grün Benutzer

    AW: 2010: Bei SWR3 "Back to the roots?"

    Deswegen habe ich doch in #7 eine Playlist des Popshops gepostet. Daran siehst du doch, dass es das Hören der Sendung nicht wert ist.

    EDIT: Mal abwarten, wann "Luna" endlich wieder "Lollipop" heisst.:D
     
  15. Maschi

    Maschi Benutzer

    AW: 2010: Bei SWR3 "Back to the roots?"

    Dann ist er wohl nur noch bei SWR 2 zu hören.
     
  16. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: 2010: Bei SWR3 "Back to the roots?"

    Die früheren SDR3/SWF3-Hörer lauschen doch zu 80% dem ersten Programm des SWR (wenn überhaupt). Das heutige SWR3 hat mit den Vorgängerprogrammen nicht mehr das geringste zu tun. Die Verjüngung wird weitergehen. Immerhin ist man IMHO bei SWR3 in den letzten beiden Jahren etwas mutiger geworden, was neue Musik angeht. Sooo schlecht finde ich einige der Sachen aus der Popshop-Playlist gar nicht. Wobei am Abend wesentlich mehr möglich wäre.
     
  17. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    AW: 2010: Bei SWR3 "Back to the roots?"

    Soo soo ...
    Back to the roots also bei SWR3.

    Vorschlag zur Guete:
    1.) Zurueckfusionierung zum SWF3
    2.) Playlisten von damals aus dem Archiv kramen, anpassen an heute
    3.) 'Alte Kultmoderatoren' (beispielsweise E. Hoerig) wieder einstellen
    und dann, ja daaaaaaaann sprechen wir mal wieder ueber das Thema 'SWR3 -> Back to the Roots'!

    Die genannten drei Punkte sind allerdings die absoluten Mindestanforderungen, damit ueberhaupt 'Gutwill' gesehen werden kann.
     
  18. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: 2010: Bei SWR3 "Back to the roots?"

    Vergesst es! Nostalgische Etiketten bringen keine "gute alte Zeit" zurück, sondern sind lediglich das (späte) Eingeständnis der Programmmacher, dass man sich in eine Sackgasse manövriert hat.
     
  19. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    AW: 2010: Bei SWR3 "Back to the roots?"

    Ich hoffe für unseren Inselkobi, dass er das alles ironisch meinte. :D

    Das Problem bei einigen Kritikern ist, dass die seit 1990 20 Jahre älter wurden. Und jetzt erwarten die damaligen SWF3-Stammhörer, dass alles wird wie früher. Auch die Sender entwickeln sich weiter und es ist verständlich, dass viele zwischen 40 und 55 Jahren (damalige SWF3ler) heute mit der Musik und Programm nicht mehr zufrieden sind. Diese Leute sind dann auch bei SWR1 besser aufgehoben, oder?
     
  20. grün

    grün Benutzer

    AW: 2010: Bei SWR3 "Back to the roots?"

    Ich nicht.....:rolleyes: Die gehen mir mit ihrer ganzen Claimerei und Musik mittlerweile genauso auf den Sack! Einzig die Hitparade war mal ein kleiner Lichtblick.
     
  21. FTI

    FTI Benutzer

    AW: 2010: Bei SWR3 "Back to the roots?"

    Trotzdem im Vergleich zu SWR3 das erträglichere Programm, zumal es auch in der Tagesrotation immer mal wieder musikalische Überraschungen gibt (z.B. Jean-Jacques Goldman). Und so oft geclaimt wird da auch wieder nicht.
     
  22. grün

    grün Benutzer

    AW: 2010: Bei SWR3 "Back to the roots?"

    Das stimmt schon, aber da gibt es noch ein viel entscheidenderes Problem, womit wir beim Liebslingsthema unseres Users RV01:D wären: Die Musikladungen fast aller Sender, sprich die Anzahl der Titel in der Rotation, sind einfach zu klein, so daß eigentlich (fast) jeder Sender mit der Zeit einfach nur noch nervt, weil sich eben alles wiederholt! Das ist das Manko, noch nicht mal der Sendername ansich.:) Und das ist für mich überwiegend der Hauptkritikpunkt, der mich am heutigen Radio stört. Wenn die Sender die (angebliche) Vielfalt, die in ihren zahlreichen Claims versprochen wird, wenigstens mal ansatzweise halten würden, dann wäre das Geclaime ja vielleicht noch auszuhalten, aber so ist das schlichtweg die reinste Vera....ung.
     
  23. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: 2010: Bei SWR3 "Back to the roots?"

    Die Musik ist IMHO nicht das grosse Problem bei SWR3. Die Moderatoren sind es auch nicht. Es ist eher diese "Privatradio"-Verpackung mit ständigen Claims, Morgenshow-Teasern etc. pipapo, das ist einfach nur lästig und eines öffentlich-rechtlichen Programmes nicht würdig. Bzw. würde sich das auch eleganter machen lassen.
     
  24. grün

    grün Benutzer

    AW: 2010: Bei SWR3 "Back to the roots?"

    Genau, indem man diesen Schwachsinn einfach mal unterlässt oder auf ein Minimum reduziert. Sprich: Ein Claim pro halbe Stunde, damit könnte ich leben, wenn es denn unbedingt sein muss.
     
  25. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: 2010: Bei SWR3 "Back to the roots?"

    Ganz schlimm finde ich, dass geistig gesunde Moderatoren ihre raren Sendeplätze mit diesem ewigen Geclaime füllen müssen und ihre wahren Talente als Moderatoren deswegen nicht ausspielen können. In dieser Beziehung findet bei SWR3 eine gnadenlose Vergeudung von Talenten statt, denn dass die meisten MOderatoren "was drauf haben", sieht man, wenn man sie in anderer Umgebung (z.B. bei SWR-Veranstaltungen etc.) erlebt.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen