1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

5 Jahre Privatradio in Österreich

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von Wrzlbrnft, 01. April 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    Sollte sich jemand erinnern können, vor genau 5 Jahren war die Euphorie groß, als nun auch in Österreich die ersten Privatradios starten durften.

    Nun würd mich interessieren, hat Privatradio in Österreich einen großen Umbruch in der dortigen Medienlandschaft bewirkt? Meiner Meinung nach nicht allzu sehr. Es mag jetzt zwar - zumindest in gewissen Gebieten - eine größere Programmvielfalt geben, das ORF-Monopol blieb aber nahezu unangetastet. Die meisten Privatsender versuchen mit billigen Mitteln Ö3 nachzumachen und dümpeln vor sich, nur einige wenige Stationen wie etwa Energy 104,2 scheinen Erfolge zu verbuchen.

    Allerdings muss man's auch so sehen, viele erwarten in allzu kurzer Zeit einen durchschlagenden Erfolg der Privatsender, ich weiß ja nicht wie lange es in Deutschland gebraucht hat, bis sich dort die FFHs, SAWs, Gongs oder r.s.2s etabliert haben, aber ich glaube fast, es waren mehr als 5 Jahre...

    Und wie ernst kann man eigentlich als Privatstation den Radiotest (wohlweislich vom staatlichen ORF durchgeführt - was für ein Witz!) nehmen?
     
  2. sweetdolly

    sweetdolly Benutzer

    solange keiner der geldgeber in der privatradioszene bereit ist, auch geduld zu investieren wird sich nicht viel ändern...
    stellt sich der erfolg bei neuen radioprodukten nicht binnen 3 monaten ein, wird auch schon wieder ge-"relauncht".
    die guten leute werden verheizt; billige, unerfahrene kräfte sitzen an positionen wo sie nicht sein sollten....
    man hört von vielen verzweifelten ex-radiomitarbeitern...komisch:von ex-programmchefs haben ich sowas noch nie gehört...aber die schauen eh, dass sie immer fein "raus" kommen....
     
  3. stereo

    stereo Benutzer

    In Deutschland gings für die meisten Privatradios ziemlich schnell mit dem Erfolg. Aber die Situation war eine ganz andere. Der Norddeutsche Rundfunk z.B. war 1986 auf die private Konkurrenz gar nicht vorbereitet, hat weiter sein anspruchsvolleres aber eben doch dröges, unkommerzielles Radio weitergesendet. Der ORF dagegen hatte, wie mir scheint, bereits Mitte der 90er sein Programm konsequent fitgemacht für den Wettbewerb mit den Privaten.
     
  4. Pirni

    Pirni Benutzer

    Zur Ergänzung:
    In Deutschland hatten die Privatradios von Anfang an mehr Erfolg. Aber: Die erfolgreichen ersten 10 Jahre waren genau die Jahre, in denen die Privatradios noch nicht so streng durchformatiert waren. Die ersten deutschen Privatradios, waren verglichen mit heutigen Radios, noch richtige "öffentlich-rechtliche" Sendungs-Radios.
    Heute sind ja die Ö2-Regionalradios schon privater, jugendlicher und durchformatierter als damals die Privaten in Deutschland.
    Ich muß es wissen, denn ich war seit 1985 dort dabei.
     
  5. Gaisberg

    Gaisberg Benutzer

    an Pirni:

    Darf ich Sie fragen, bei welchen Sendern Sie schon waren?

    Danke, Gaisberg
     
  6. Pirni

    Pirni Benutzer

    Radio Chiemgau, Radio Mühldorf,
    Inn - Salzach - Welle,
    Kärnten/Italien: Radio UNO
     
  7. ClarkKent

    ClarkKent Benutzer

    Pirni: Täusche ich mich, wenn ich glaube zu wissen, dass du auch schon bei Arabella Salzburg tätig warst?
     
  8. Pirni

    Pirni Benutzer

    Genau ! Ich habe nur die außerösterreichischen Radio angeführt. Da waren noch Radio Melody und Radio Arabella.
     
  9. Gaisberg

    Gaisberg Benutzer

    @ Pirni

    Bist du jetzt bei Radio Salzburg beschäftigt?

    Gruß Gaisberg
     
  10. Radi-O

    Radi-O Benutzer

    ...wenn du heute "Salzburg Heute" gesehen hast...hättest du ihn sogar gesehen *g*
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen