1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

50 Jahre Sender Ochsenkopf

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Wuffi, 06. September 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Wuffi

    Wuffi Benutzer

    Gerade anderswo gelesen:

    "Tag der offenen Tür" am 27./28.09.

    Ich denke, diese Sendeanlage hatte auf die öffentliche Meinung in der ehemaligen DDR einen großen Einfluss. Sie schaffte sogar den Sprung in deren Literatur (Otto Häuser).

    Demnächst wird der legendäre TV-Kanal 4 außer Betrieb gehen. Die Radiosender aber werden bleiben.

    Also, wen's interessiert...
     
  2. StefanZinke

    StefanZinke Benutzer

    AW: 50 Jahre Sender Ochsenkopf

    In der Tat interessiert es mich, denn dort habe ich erst vor zwei, drei Wochen Urlaub und tolle Fotos gemacht.
     
  3. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: 50 Jahre Sender Ochsenkopf

    @ Wuffi: Danke für die Info! Interessiert mich sehr. (Bin so ein Sender-Fetischist)
     
  4. count down

    count down Benutzer

    AW: 50 Jahre Sender Ochsenkopf

    Ach, wie oft musste ich als Kind den Ochsenkopf zu Fuß erklimmen... Die schöne Aussicht vom "Asenturm" war für mich keine wirkliche Belohnung. :)
     
  5. StefanZinke

    StefanZinke Benutzer

    AW: 50 Jahre Sender Ochsenkopf

    Als ich auf dem Asenturm stand und auf den Sender schaute, stellte ich mir vor, wie der Turm die Programme auch in die DDR ausgestrahlt hatte. Da schaust du in die Ferne, zum Horizont, und du weißt, dort irgendwo befand sich die DDR, und viele Bewohner hörten Westradio und schauten Westfernsehen, abgestrahlt von diesem Turm. Ja, solche Gedanken bekommst du da.

    Ich bin gespannt, was der "Tag der offenen Tür" zu bieten hat, denn ich fahre hin. Übrigens: Weiß jemand, warum der Sender nicht auf dem benachbarten Schneeberg steht, der ja einige Meter höher und damit der höchste im Fichtelgebirge ist? Dort steht ja auch ein Turm, aber was kommt von dort? Und ist der Berg "erschlossen", also für Besucher zugänglich?
     
  6. K 6

    K 6 Benutzer

  7. StefanZinke

    StefanZinke Benutzer

  8. J.U.B.S.

    J.U.B.S. Benutzer

    AW: 50 Jahre Sender Ochsenkopf

    Auch wenn es Off Topic ist:
    Ja, solche Gedanken kenne ich nur zu gut. Nur war es bei mir der Sender Torfhaus, auch so ein bedeutender West-Brummer, der in der DDR zahllose Haushalte mit West-Radio und -TV versorgte. Die gigantischen Richtfunkschüsseln hatten mich immer fasziniert. Heute weiß ich, das es sich dabei um eine Über-Horizont-Richtfunkverbindung nach West-Berlin handelte. Auch so ein Thema mit technischer Faszination.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen