1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"674FM – der neue Musik-Sender aus Köln" startet am 1. Juni

Dieses Thema im Forum "Internetradio allgemein" wurde erstellt von Internetradiofan, 30. Mai 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Internetradiofan

    Internetradiofan Benutzer

    Ab dem 1. Juni 2013 geht mit 674FM ein neues Kultur- und Musikradio aus Köln auf Sendung.
    Der einzige Verbreitungsweg ist bisher das Internet:
    Der Webauftritt scheint durchaus gelungen zu sein, auch wenn das "FM" im Namen für ein reines Webradio etwas unpassend erscheint: http://674.fm

    Hier der Link zum Shoutcast-Server: http://94.249.254.20:8200/index.html?sid=1

    Nach Aussage des Nutzers "iro" aus diesem Forum sind einige der ehemaligen Verantwortlichen von Evosonic Radio an dem Projekt beteiligt.

    Ich finde es bemerkenswert, dass erfahrene Radioleute inzwischen auf das Internet als alleinigen Verbreitungsweg setzen (Stichwort: Top 20 Radio).
    Wie denkt ihr darüber?
     
  2. k-projekt

    k-projekt Benutzer

    Ich denke nur: wieder einer mehr. Erfahrene Radioleute hin oder her. Das Netz ist voll von Sendern. Da muss jetzt nicht noch jeder der keine UKWLizenz bekommt ins Netz stürmen.
    Hoffentlich wissen die Macher auch, das der Webradiohrhörer etwas anders gestrickt sind als "normale" UKW-Hörer. Aber das ist nur meine bescheidene Meinung.
     
    legasthenix gefällt das.
  3. Internetradiofan

    Internetradiofan Benutzer

    @k-projekt: In Köln ist das leider die einzige Möglichkeit, um auf Sendung gehen zu können.

    Mit Blick auf die geplanten Shows bin ich wirklich gespannt: http://674.fm/?page_id=122

    Derart innovative Konzepte sollten bevorzugt UKW-Frequenzen erhalten, denn Dudelfunk gibt es bereits zur Genüge.
    Leider haben die Null Chancen auf eine UKW-Verbreitung und DAB+ rentiert sich noch nicht.
     
  4. k-projekt

    k-projekt Benutzer

    Das mag sich jetzt sicher komisch anhören, nur die Mentalität: "dann mach ich eben was Eigenes" kennen wir aus dem Webradiobereich nur zu gut. Innovative Konzepte verspricht auch jedes neue Webradio. Ich hab da im Moment auch nur Sendungsnamen gefunden. Ob das innovativ ist, bleibt abzuwarten.
     
    Hefeteich gefällt das.
  5. iro

    iro Benutzer

    674FM ist bereits auf Sendung. Heute um 14 Uhr war offizieller Sendestart, es wird die "Release Party" übertragen.
    Am einen oder anderen Ort ist man z.Zt. auch auf UKW zu hören. Damit haben die Macher aber nichts zu tun, das passiert einfach ;)
     
  6. Internetradiofan

    Internetradiofan Benutzer

    Vermutlich im OIRT-Band auf 67,4 MHz, daher auch der Name. :wow:
     
  7. iro

    iro Benutzer

    674 kommt von 50674 Köln ;)

    und UKW... auf 106.7 (aber nicht in NRW).
     
  8. Internetradiofan

    Internetradiofan Benutzer

    Danke für den Hinweis, iro.

    Ich hatte mich schon gewundert, was es mit der Zahl auf sich hat.
     
  9. chapri

    chapri Benutzer

    Mein erster Musikeindruck ist positiv - und das verwendete WordPress-Theme geil: "Muse"
     
  10. iro

    iro Benutzer

    Seit 20 Uhr wird jetzt "richtig" gesendet - und es hört sich sehr gut an.
    [SIZE=12px][FONT=Arial]Leolo Lozone Show @ 20:00 [/FONT][/SIZE]
    [SIZE=12px][FONT=Arial]Shine On With Andy Tex Jones @ 22:00 [/FONT][/SIZE]

    [SIZE=12px][FONT=Arial]Gestern abend lief bereits "inoffiziell" als erste Show die Wunderbaar Radio Show (WBRS) mit Andy Baar von ca. 20 bis 3 Uhr.[/FONT][/SIZE]
    [SIZE=12px][FONT=Arial]Das war ein sowieso geplanter Sendetermin (allerdings nur auf livestream und mixlr) und statt Automation wurde die dann einfach kurzfristig auf den 674fm-stream genommen.[/FONT][/SIZE]
    [SIZE=12px][FONT=Arial]Die erste richtig für 674fm produzierte WBRS läuft erst am 14.6. von 18-21 Uhr.[/FONT][/SIZE]

    [SIZE=12px][FONT=Arial]Pleiten Pech & Pannen gab es dabei natürlich auch... zweimal kam übers Mischpult des Kellerstudios von Andy ein Echo mit auf den 674-stream und für 5 min. war die Sendung auf allen Kanälen weg, da wegen übermäßigem Kölsch-Konsum irgendwie die komplette Stromversorgung gekappt wurde :D[/FONT][/SIZE]

    [SIZE=12px][FONT=Arial]Alles in allem aber ein sehr guter Start mit sehr feiner Baar-Musik.[/FONT][/SIZE]

    Der Player(!) auf der 674fm-Webseite lässt übrigens nur eine begrenzte Zuhörerzahl zu, wenn die voll ist wird dort "no disponible" angezeigt. Der normale Stream kann dann aber trotzdem mit jedem beliebigen (lokalen) Player gehört werden.
    Auch der Chat auf der 674fm-Seite lässt z Zt nur maximal 4 User gleichzeitig zu.
     
    Internetradiofan gefällt das.
  11. iro

    iro Benutzer

    Sogar "Die Welt" berichtete vergangenen Sonntag über den neuen Sender:
    http://www.welt.de/print/wams/nrw/article117158122/Da-haste-Toene.html

    Ansonsten bin ich nach ausgiebigem Reinhören sehr positiv angetan von der durchaus vielfältigen Mischung der abendlichen Livesendungen, die manchmal auch nachts wiederholt werden. Nur mit der Automation kann ich nichts anfangen...
    It's definitiv not "just another Webradio"...

    Momentan läuft grad die Märchenstunde... nichts für Kinder :D
     
  12. Internetradiofan

    Internetradiofan Benutzer

    Danke für die Verlinkung des Artikels!

    Kann mir jemand erklären, welcher Reiz darin besteht, ein Programm zu gestalten, das fast niemand einschaltet:

    [​IMG]

    Wenn nicht wenigstens eine (legale) 50-Watt-UKW-Funzel oder ein Platz in einem DAB-Landesmux mit dabei ist, ist das ganze doch, ungeachtet aller Ambitionen und Mühen, wie man nicht nur in Köln sagen würde, Kokolores.
     
    legasthenix gefällt das.
  13. Radioverrückter

    Radioverrückter Benutzer

    Was willst Du denn mit einer 50 Watt Funzel ? Die Domplatte beschallen ?
     
  14. chapri

    chapri Benutzer

    Meine Begeisterung ist ein bisschen verflogen: Viele "echte DJs" tun sich mit dem Moderieren schwer...
     
  15. Internetradiofan

    Internetradiofan Benutzer

    Domradio sendet nach meinem Kenntnisstand nur mit 30 Watt und kann in weiten Teilen der Innenstadt empfangen werden.
    Kölncampus ist mit weniger als 100 Watt on air und kommt selbst in den Randbezirken brauchbar rein.
     
  16. Radioverrückter

    Radioverrückter Benutzer

    Das mag ja sein, die Frage ist aber doch, ob diese Frequenzen auch wirtschaftlich sind, sprich etwas einfahren - und das glaube ich eher nicht !
     
  17. iro

    iro Benutzer

    Die Zahlen sind ja manchmal auch höher als 17... :) Mehr also 90 gleichzeitige Hörer hab ich aber auch noch nie angezeigt bekommen - allerdings diese mit einer durchschnittlichen Hördauer von 2 Stunden. Die Leute schalten wohl gezielt bestimmte Sendungen ein.

    Der Reiz ist natürlich auch der direkte Kontakt zum Hörer - und zwar jedem einzelnen. Ich kann da jetzt nur die Beobachtungen zur Wunderbaar Radio Show schildern, die nun auch via 674fm läuft - aber schon seit 1 Jahr zu unregelmäßigen vorangekündigten Terminen an anderer Stelle im Netz. Da sind im Schnitt 15 Leute dabei, eine Sendung dauert zwischen 9 und 13 Stunden lang - und fast alle Hörer sind über die komplette Zeit dabei - auch im angegliederten Chat, der sehr ausgiebig genutzt wird.
    Und alle beteiligten auf beiden Seiten des Mikros haben Spaß dabei. Genau das ist es... ...da ist dann die Zahl der Hörer relativ egal ;)

    Der eine ist Naturtalent, der andere hat einschlägige Erfahrungen, der dritte braucht noch viiiel Übung... Bei elektronischer Musik ist es ja auch eher unüblich, daß der DJ etwas sagen muss (und wenn, dann sind's nur unangenehme Sachen wie Razzia etc...).
     
    Internetradiofan gefällt das.
  18. Internetradiofan

    Internetradiofan Benutzer

    Das sind beides nicht-kommerzielle Programme.

    Wenn aber selbst Oldie95 in Hamburg mit lediglich 100 Watt auf Sendung ist (und das trotz einer gewissen Konkurrenz, die es in dieser Form in Köln bisher noch nicht gibt), glaube ich durchaus, dass sich dort mit 50 bis 100 Watt Leistung Gewinne einfahren lassen.

    Nehmen wird doch nur das Beispiel von cityREdio Recklinghausen: Die waren ebenfalls erfolgreich, obwohl sie lediglich via Grundstücksfunk und Webstream verbreitet wurden. So erfolgreich sogar, dass sie die Verleger auf den Plan riefen. Das Ende ist bekannt.
     
  19. Digitaliban

    Digitaliban Gesperrter Benutzer

    Ja, und die Konkurrenz ist dort überschaubar, da man ja zum größten Shitdudler der Stadt gehört und dort auch mit im Studio sitzt! Zudem hat man noch 2 Füllfrequenzen, weil diese 100 Watt irgendwie doch nicht reichen...
     
  20. iro

    iro Benutzer

    Einen musikbefreiten Zusammenschnitt dieser Sendung gibt es unter:

    Link: http://www2.zippyshare.com/v/53722064/file.html
    Dateiname: 2013-07-31_2001-2203_674fm_Friendly Takeover 674FM@Kölncampus (musikbefreiter Zusammenschnitt).mp3
    Dauer: 58:32 min
    Größe: 80,4 MB

    Vorgestellt werden Idee, Konzept, Entstehung, Vorgeschichte, Finanzierung, Technik und Macher des Senders.
     
  21. iro

    iro Benutzer

    Nachdem ich grad bei der Suche nach Grundstücksfunk mal wieder über diesen alten Thread gestolpert bin kann ich vielleicht mal kurz berichten über den aktuellen Stand:

    Bislang gab/gibt es insgesamt 75 Sendereihen auf 674FM, einige davon wurden bereits wieder eingestellt, andere sind neu entstanden. Eine kam nicht über die erste Ausgabe hinaus - der Nachbar war Schuld. Es ging um Ruhestörung, daher wurde Boxenmäßig im Studio erstmal abgespeckt, und den Machern machte es ohne richtig "wumms" nicht so viel Spaß, daher wurde diese geplante nächtliche Sendereihe wieder eingestellt. Andere laufen seit Anfang an bis heute. Leute kommen, Leute gehen. Einige können sehr gut moderieren, andere weniger, einige sammeln Erfahrungen in der Höreransprache und werden immer besser, auch durch das feedback seitens der geneigten Hörerschaft. Und manche lassen es einfach und konzentrieren sich auf das Auflegen.

    Es gibt mittlerweile immer häufiger Liveübertragungen aus Kölner Clubs, es gab einige Studiokonzerte - u.a. vom Remixer-Duo "SALZ", am vergangenen Freitag war Mathias Schaffhäuser zu Gast für ein langes Interview + DJ-Set. Das Studio hat sich mit Leben gefüllt, auch Ausstellungen finden dort statt (derzeit Graffiti-Künstler KINGPIN). Ein Stammhörerkreis hat sich herausgebildet, neben diversen Hörern, die gezielt bestimmte Sendungen einschalten (Stamm: 15 / weitester Hörerkreis: ca. 150 Leute).
    Musikalisch sind einige Sparten mit themenbezogenen Sendungen abgedeckt... es geht von Jazz über Funk/Soul-Raritäten, Disco, House, Deep House, TechHouse bis hin zu Punk, Indie und HipHop. Und Literatur/Kleinkunst/Songwriting. Nur äusserst selten läuft mal irgendein Titel, der vom UKW-Radio her bekannt ist.

    Jazzfreunden sei folgende Sendung ans Herz gelegt: "Sax to the Max" mit Dr. Drü (dem Kölner Saxophonisten Eike Drück), jeden 1. + 3. des Monats Dienstag 20-22 Uhr, und das fast immer live. Der Gute hat wirklich Ahnung von dem, was er da spielt und erzählt dazu auch gern.

    Freunde von Soul & Funk hören mal am 1. Freitag des Monats ab 18 bei Killing Time mit DJ Edgar bzw. ab 21-00 Uhr bei Free Your Mind mit >soulfusion< rein, besonders in der Stunde von 21-22 Uhr, danach wird der Soul etwas housiger und deeper...

    Von den Evosonic-Urgesteinen sind nicht mehr alle dabei, Lord Fäder und DJ X-Plorer z.B. nicht mehr, Andy Baar ist mit seiner Wunderbaar Radio Show jetzt beim RauteMusik TechHouse-Channel gelandet. Mike S. ist weiterhin monatlich am Start, Ponchmann (Evosonic: Panchef) und Nick Trick (Evosonic: Dominik Chevalier) sind die guten Technik-Seelen des Hauses. Janja (auch schon als schönste Stimme von Evosonic bekannt) hält die ganze Meute in Schach.

    Der "inoffizielle" Sendeplan kann hier eingesehen werden: bit.ly/TZvMPk Klick auf (abendliche) Einträge bringt jeweils weitere Infos.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. November 2014

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen