1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

87.9 STAR FM Berlin

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Tom2000, 16. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    Mal eine Frage an die Berliner unter Euch,

    überall feiern Rock-Sender kleine Erfolge; warum erzielt Star FM trotz UKW-Frequenz keine nennenswerten Reichweiten?
     
  2. DrSound

    DrSound Benutzer

    Ich war heute in Nürnberg und auch da gibt es ja "ein" Star FM. Musik nonstop (richtig gute übrigens!) Keine Jingles, keine News, keine Mods und Wrbung aus Berlin.

    Ist das nur am Wochenende so? Ist ja schon etwas komisch, wenn man in Franken hört, wo die Preussen ihre Pizza bestellen sollen. Und ausserdem heisst es in den Werbeblöcken auch immer 87,9 Star FM... strange...

    War nicht bis vor kurzem noch Thomas Conrad dort GF? Warum nicht mehr? Wohin?
     
  3. Stammhörer

    Stammhörer Benutzer

    Es gibt glaube ich zwei relativ wichtige Gründe für ausbleibende Quotenerfolge.

    Zum einen fehlende News! Ein Radiosender, der nur Nachrichten aus den USA (Vom Propagandasender VOA) übernimmt, oder besser übernehmen muss und dies stündlich 3 Minuten hat es schon sehr schwer. Das Programm wird zu jeder halben Stunde mit englischen News unterbrochen.

    Desweiteren die Frequenzteilung. Von 6-19 Uhr sendet Star FM auf der 87,9. Von 19-21 Uhr gibt es UniRadio und in der restlichen Zeit die oben genannte VOA, an die die Frequenz wohl auch eigentlich vergeben ist.

    Die Musik kann es nicht sein. Hier fährt man einen Mix aus aktuellen und älteren Rocksongs. Sie beschränken sich aber nicht nur auf "Hits" sondern spielen auch unbekanntere oder Neuentdeckungen.

    Das nächste Problem sind meiner Meinung nach die Mod´s. Hier fehlt eindeutig eine etwas professionellere Linie. Es sind wohl viele "Anfänger" am Mikro. Die "Morgenshow" (man kann sie nicht wirklich so nennen) wird nur mit einem Moderator gefahren. Vor geraumer Zeit gab es zwei Doppelteams davon ist man aber (leider!) wieder abgekommen.

    Was mehr oder weniger völlig fehlt ist die "OffAir" Promotion. Keine Plakate, Anzeigen, es werden nicht einmal Konzerte promotet. Man hat zwar eine Medienpartnerschaft mit dem Berliner Fußballzweitligisten 1.FC Union Berlin, doch auch dieses Potential bleibt ungenutzt. Hier schlägt eindeutig das fehlende Kapital zu Buche.

    Die Frequenz selbst strahlt auch nicht so gut, (von technischen Details habe ich keine Ahnung) sie gerade mal Berlin ab. Manche alten Radios haben aber mit der 87,9 Probleme, da ihre Frequenzleiste erst bei der 88 beginnt...gut nur ein unwesentlicher Punkt.

    Fazit: Fehlendes Geld für mehr Promotion, eine geteilte Frequenz und Propagandanews vom großen Bruder in den Staaten lassen es nicht zu, dass Star FM Quotenzuwächse erzielt.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen