1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Aachen ist pleite

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Speddy, 16. Juli 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Speddy

    Speddy Benutzer

    Quelle: Radionewes.de+Aachener Zeitung

    > Aktuell vom Dienstag, 16. Juli 2002 # 10:45 Uhr
    Den Lokalradios in und um Aachen geht das Geld aus

    Die beiden Lokalradiosender in Stadt und Kreis Aachen, «Radio Aachen» und «Antenne AC», haben am Montag Insolvenzantrag gestellt.

    Das bestätigte Stefan Kreit, Geschäftsführer der «Funkhaus AC GmbH» mit Sitz in Würselen auf Anfrage unserer Zeitung. Die «Funkhaus AC GmbH» ist Betreiber beider Lokalsender; Inhaber ist die Dornier Medien GmbH mit Sitz in München, die Anfang 1999 beide Sender übernommen hat. Bis dahin war die Stadt Aachen zu 25 Prozent an «Radio Aachen» beteiligt. Auch der Kreis Aachen hält seit drei Jahren keine Anteile mehr.

    Als Ursache für die Zahlungsunfähigkeit nannte Kreit vor allem die mangelnde Ausbeute beider Sender auf dem regionalen Werbemarkt. Der Sendebetrieb werde vorläufig aufrecht erhalten, betonte Kreit. Seiner Einschätzung nach ist es auch weiter möglich, beide Sender in Stadt und Kreis zu führen, wenn die entsprechenden Rahmenbedingungen vorhanden seien.

    Zuversichtlich zeigte sich am Montag auch Dieter Bischoff, Vorsitzender der Veranstaltergemeinschaft von «Radio Aachen», die verantwortlich für den Programminhalt ist. «Der Insolvenzantrag hat uns völlig überrascht», so Bischoff, «ich gehe davon aus, dass es weiter geht.» Franz Pluymakers, Vorsitzender der Veranstaltergemeinschaft für «Antenne AC», hofft, dass es «im Interesse der Beschäftigten wenigstens drei Monate weiter geht».

    Ansatzweise diskutiert wurde am Montag auch wieder das Modell, beide Sender im Interesse besserer Wirtschaftlichkeit zusammenzulegen. Die Entscheidung darüber würde bei der Landesanstalt für Rundfunk liegen.
    Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der "Aachener Zeitung" - Aachen


    > Aachener Zeitung
    Website Live-Stream
     
  2. Speddy

    Speddy Benutzer

    Quelle: www.kress.de - online 16/7/02 10:16:23


    Funkstille in Aachen?
    Privatradios zahlungsunfähig.
    Die beiden privaten Aachener Lokalradios Antenne AC und Radio Aachen haben beim Amtsgericht Aachen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt. Die beiden Sender gehören zur Münchner Dornier Medien GmbH & Co KG. Das Unternehmen hatte vor mehr als drei Jahren die Mehrheitsanteile übernommen. Vorher waren Antenne AC und Radio Aachen in Besitz der WAZ-Gruppe und des Zeitungsverlags Aachen.

    Was haltet ihr von einer Zusammenlegung?
     
  3. Speddy

    Speddy Benutzer

    Aachen
    Privatsender stellen Insolvenzantrag
    Das hat soeben das Aachener Amtsgericht bestätigt. Die Sender 100,1 und Antenne AC hätten den Insolvenzantrag heute morgen gestellt. Als Insolvenzverwalter wurde ein Dürener Anwalt bestellt. Zur Zeit laufen Gespräche zwischen Geschäftsleitung und Insolvenzverwalter. Weitere Informationen wollten beide Seiten jedoch nicht mitteilen.

    aus: http://www.wdr.de/studio/aachen/aktuelles/index.html#Top1
     
  4. orakel

    orakel Benutzer

    holla, dass es eng bei denen ich aachen würde, konnte man früher ja schon hören. aber die pleite kommt dann doch überraschend. schade um die guten leute dort und schade um die gute idee, sich als radio-nrw-dissidenden durchzusetzen. ein versuch war es auf jeden fall wert.

    an der zusammenlegung der beiden sender führt meiner Meinung nach wohl kein weg vorbei, sofern noch irgendwas in aachen gerettet werden soll. bin gespannt, ob und wie es weitergeht.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen