1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Abschied bei Fritz

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Wembley Fraggle, 23. Dezember 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Wembley Fraggle

    Wembley Fraggle Benutzer

    Anhänge:

  2. alleschlafen

    alleschlafen Benutzer

    AW: Abschied bei Fritz

    Oh, scheiße! Wer macht dann das Stahlwerk?

    Jakob Kranz war meines Erachtens einer der besten Moderatoren deutschlandweit. Besonnen, intelligent und mit einem musikalischen Fachwissen ausgestattet, das seinesgleichen sucht. Hoffentlich ist er bald woanders zu hören.

    Das ist echt eine traurige Nachricht. Aber es passt zu ihm, dass er das zu Weihnachten verkündet.
     
  3. FTI

    FTI Benutzer

    AW: Abschied bei Fritz

    Ist das denn überhaupt sicher, dass er ganz bei FRITZ aufhört?

    Kann doch auch sein, dass nur die "Radiofritzen"-Teams mal wieder wechseln. Jakob hat die Sendung schließlich jetzt auch schon wieder mehr als drei Jahre lang gemacht.

    Ich hoffe jedenfalls, dass er FRITZ erhalten bleibt. Er ist ein toller Moderator - kompetent, witzig, mit toller Stimme.
     
  4. Radioinsider

    Radioinsider Benutzer

    AW: Abschied bei Fritz

    In der Tat ist Jakob ein Fachmann im "Stahlwerk" und ich finde auch das sollte erwähnt werden, er war ein würdiger Nachfolger von Adi Sharma dem "Vater" des "Stahlwerks", auch wenn das ganze einige Jahre her ist.

    Radioinsider
     
  5. Digitaliban

    Digitaliban Gesperrter Benutzer

    AW: Abschied bei Fritz

    Ole Stührmann erwähnte gerade zum Ende des Soundgardens dass dies seine letzte Sendung gewesen wäre, da er bei Radio Fritz wohl gekündigt hätte. Weiß jemand mehr darüber?
     
  6. ole stuehrmann

    ole stuehrmann Benutzer

    AW: Abschied bei Fritz

    @max

    Lieber Max,

    weil ich schon von diversen Kollegen angesprochen wurde und weil du Dich mit Deinen Beiträgen nicht auf das hier sonst häufig übliche inhaltliche, menschliche und grammatikalische Niveau herabgelassen hast hier nun eine kurze Richtigstellung:

    Ich habe NICHT bei FRITZ gekündigt. Meine Verabschiedung am letzten Sonntag lautete in Gänze etwa so: "Macht´s gut ihr Hippies, das war meine letzte Sendung denn ich werde in Zukunft etwas mit mehr Zukunft als Radio machen. Ich arbeite in Zukunft als Nacktscanner."

    Ich hatte das "Ironie funktioniert im Radio nicht" immer für eine Binsenweisheit aus dem "Lehrbuch für Radioanfänger I" gehalten und
    bin nun aber erst mal eines Besseren belehrt.

    Euch allen weiter frohes Senden,

    ole
     
  7. 666

    666 Benutzer

    AW: Abschied bei Fritz

    Ironie funktioniert - aber nur, wenn der Hörer auch einen Referenzpunkt hat. Sonst ist es einfach nur doof dahingeblubbert.
     
  8. Digitaliban

    Digitaliban Gesperrter Benutzer

    AW: Abschied bei Fritz

    Ich hörte eher beiläufig Fritz und habe nicht mehr jeden Wortlaut im Gehör, deswegen ja auch die Frage, ob jemand mehr wüsste! Dies war meinerseits keinesfalls eine Feststellung!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen