1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Air-Check in guter Qualität?

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von fanboy15, 25. Dezember 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. fanboy15

    fanboy15 Benutzer

    Hallo zusammen!

    Erst mal frohe Weihnachten und noch schöne Feiertage allerseits!

    Kurz zu meiner Situation:
    Ich habe mich bei einem Lokalsender für ein Volontariat beworben. Nun wird von dem Sender ein Air-Check verlangt.
    Ich habe selbst kein Studio daheim im Keller. :)

    Wie erreiche ich mit einem normalem PC die beste Tonqualität für meinen Air-Check?
    Könnt ihr mir ein (preisgünstiges?) Mirko empfehlen, mit dem ich eine gute Aufnahme erreichen kann?! Brauche ich sonst noch zusätzliche Hardware, oder reicht die Soundkarte meines PCs aus?

    Passt jetzt zwar nicht ganz in diesen Teil des Forums, aber habt ihr irgendwelche Tipps für meinen Air-Check bzw. No-Nos die zu vermeiden sind?

    Bin für jede AW dankbar!

    Gruß

    fanboy15
     
  2. Munzel

    Munzel Benutzer

    AW: Air-Check in guter Qualität?

    Hallo,

    ich arbeite zwar nicht beim Radio, aber: wenn Du zuhause was aufzeichnen willst, brauchst Du zur Beurteilung auf jeden Fall eine adäquate Abhörmöglichkeit.
    Also keine Lautsprecher aus der Zischrumms-Ecke (das geht, um im Heimkino Hubschrauber effektvoll klingen zu lassen, zu mehr taugt sowas aber nicht).
    Ich würde auch nicht mit Effektgeräten oder -software groß am Korrelationsgrad rumspielen, es könnte durchaus sein, daß Monokompatibilität geprüft wird (das würde mich beim Privatdudelfunk aber eher verwundern).

    Das wären meine ersten allgemeinen Gedanken dazu.

    MfG

    Munzel
     
  3. frozenfrog

    frozenfrog Benutzer

    AW: Air-Check in guter Qualität?

    Das Wort "Air"-Check impliziert, daß es sich dabei um einen (Teil-) Mitschnitt einer tatsächlich stattgefundenen Sendung handelt. Daher gehört auf eine solche Kassette (ja, das ist durchaus noch ein gängiges Format dafür...) auch das Datum, die Uhrzeit und der Sendername.
    Geh zu einem Bürgerfunk, OK oder notfalls Webradio bei dir in der Nähe, mach da mal ein paar Sendungen und da hast du deinen Aircheck. Eine im Keller zusammengeschusterte Placebo-Sendung als Aircheck wird jeder ernstzunehmende PD direkt in die Tonne hauen - zusammen mit dem Rest deiner Bewerbung.
     
  4. fanboy15

    fanboy15 Benutzer

    AW: Air-Check in guter Qualität?

    Ich habe bei meinen Praktika (das letzte vor ca. einem halben Jahr) Beiträge geschrieben, die auch gesendet wurden. Gesprochen wurden diese aber nicht von mir, sondern von dem jeweiligen Moderator, der gerade Sendung hatte.

    Ist es denn nicht sinnvoll, meinen eigenen Beitrag nochmals aufzusprechen?

    Welche Mikros könnt ihr mir empfehlen?

    Guten Rutsch!

    fanboy15
     
  5. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Air-Check in guter Qualität?

    Überleg mal, warum sie die Beiträge nicht von Dir selber lesen ließen. Und solltest Du bis jetzt noch keine Schritte Deinerseits unternommen haben, wäre das Selbersprechen für die Bewerbung einigermaßen kontraproduktiv. Im übrigen ist es ziemlich egal, welches Mikrofon Du benutzt - ein sachverständiger Personalchef erkennt einen guten Auftritt auch anhand eines Telefonmitschnittes.

    Solltest Du trotzdem die Investition tätigen wollen: Es gibt hier unzählige Threads mit Mikrofonempfehlungen in allen Preislagen. Die Suchfunktion hilft weiter.


    Gruß TSD
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen