1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Alle Jahre wieder: Bahnfahren wird teurer

Dieses Thema im Forum "Auszeit" wurde erstellt von Maschi, 06. Oktober 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Maschi

    Maschi Benutzer

  2. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    AW: Alle Jahre wieder: Bahnfahren wird teurer

    Moment!
    Langfristige Vertraege? - Die Bahn? - Also doch noch immer ein staatliches Unternehmen? Von der Seite her kennen wir doch eigentlich diese Unflexibilitaet.
    Allerdings hoerte ich heute mehrfach in den Nachrichten auf unterschiedlichen Sendern, dass es wohl nicht an den Energiekosten liegen wuerde, sondern an den steigenden Perssonalkosten.

    Man moege davon halten was man wolle ...

    Sänk ju for träwweling wiss Deutsche Bahn!
     
  3. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Alle Jahre wieder: Bahnfahren wird teurer

    1,8 Prozent!!!!

    Nennt mir mal eine Branche, in der die Preissteigerungen unter dieser Quote liegen.
     
  4. chapri

    chapri Benutzer

    AW: Alle Jahre wieder: Bahnfahren wird teurer

    Bei derartig fehlerhaftem Angebot ist JEDE Preissteigerung eigentlich eine Frechheit.
    Im Fall DB AG ist der Grund nach wie vor der geplante Boersengang und das zur Steigerung des Verkaufswertes noetige Gewinnvolumen. Die Marge ist schon jetzt beeindruckend - die Misswirtschaft jedoch auch. Man denke nur an die aktuelle Situation bei der Berliner S-Bahn! Da wird offenbar, wieviel Personal bereits eingespart wurde - und wie somit die Personalkostendiskussion fehl am Platze ist.
    Allerdings sind langfristige Vertraege nicht unwichtig zur Kostenminimierung, z. B. bei der Stromversorgung. Allerdings haben die mit Sicherheit eine "Tagespreisklausel"!
     
  5. 2Stain

    2Stain Benutzer

    AW: Alle Jahre wieder: Bahnfahren wird teurer

    Dem Manne kann geholfen werden mit zwei Beispielen:

    Branche: Metallindustrie
    Netto-Real-Löhne, quasi Kohle auf dem Konto

    Branche: Milchwirtschaft

    tbc

    Noch Fragen, Mannis Fan?
     
  6. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Alle Jahre wieder: Bahnfahren wird teurer

    @2Stain

    Hab leider vergessen, dazuzusagen, dass man natürlich nicht Äpfel mit Birnen vergleichen sollte. Deshalb etwas präziser mein Aufruf:

    Nenn mir mal eine Dienstleistungsbranche, in der die Preissteigerungsrate unter 1,8 Prozent liegt.
     
  7. chapri

    chapri Benutzer

    AW: Alle Jahre wieder: Bahnfahren wird teurer

    Aerzte, Verkaeufer, Texter, Lektoren, Moderatoren undundund.
    Und schon gar nicht jaehrlich, wie es die Bahn ach so kundenfreunldich vormacht.

    Letzlich zahlt der Kunde fuer etwas, das er nicht zu verantworten hat:
    das Versagen bei Guetertransport und Sicherheit!

    Mehdorn hat's den Job gekostet - und der Nachfolger macht genauso weiter!
     
  8. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Alle Jahre wieder: Bahnfahren wird teurer

    Gegenfrage: Nenne mir eine Dienstleistungsbranche, wo (seit Jahren!) alles so daneben läuft wie bei der Bahn und die sich trotzdem eine Preissteigerung erlaubt bzw. erlauben kann. Ich wüßte keine!
     
  9. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    AW: Alle Jahre wieder: Bahnfahren wird teurer

    Beachtet bitte bei der ganzen Diskussion, wer der Eigentümer der Deutschen Bahn AG ist, will sagen: Noch gehört die Bahn doch zu 100 % dem Bund, und dessen Wille wird doch (angeblich) durch uns, das Volk, gebildet. :cool:
     
  10. Maschi

    Maschi Benutzer

  11. chapri

    chapri Benutzer

    AW: Alle Jahre wieder: Bahnfahren wird teurer

    Na ja, da haben ja auch noch 5 Zweckverbaende mitgemischt...
     
  12. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Alle Jahre wieder: Bahnfahren wird teurer

    Aber nochmal ganz zaghaft (und schon leicht eingeschüchtert) nachgefragt: Sind 1,8 Prozent einen öffentlichen Aufschrei wert? Für solch eine Quote würde die Gewerkschaft in den Tarifverhandlungen noch nicht mal die Fahne aus dem Kofferraum holen...
     
  13. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    AW: Alle Jahre wieder: Bahnfahren wird teurer

    Ob 1,8 % einen Aufschrei wert sind, kommt auf den Standpunkt (lies: Einkommen) an. Für den Hartz4-Empfänger, die in Vollzeit arbeitenden Aufstocker oder die Großmutter mit der Mini-Rente ist es bestimmt viel Geld.

    Übrigens, beim VBN sind die jährlichen Preiserhöhungen festgeschrieben, wenn der Verbund auch jedesmal jammert, wie leid es ihm tut. - Die Bürgerschaft in Bremen hat beschlossen, bei der BSAG (und nur dort gilt es!!!) ein Sozialticket einzuführen. Die Mehrkosten sollen durch die jährlichen Preiserhöhungen kompensiert werden. Mit anderen Worten: Alle "Bedürftigen" von Apen bis Rotenburg/Wümme und von hinter Bremerhaven bis hinter Diepholz oder Verden finanzieren der Bremer Sozialticket mit, ohne selbst etwas davon zu haben.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen