1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Alles neu bei NDR 1 Niedersachsen

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Heidjer, 13. Februar 2013.

  1. Redakteur

    Redakteur Benutzer

    Glauben die Werbebeauftragten oder wer auch immer eigentlich wirklich, dass ein Sender, der sich mit „Die beste Musik“ brüstet, deswegen eingeschaltet oder überhaupt noch ausprobiert wird? Oder fallen wirklich so viele Leute drauf rein?
    Denn wenn ein Radioprogramm behauptet, es spiele die beste Musik, ist das doch nicht unbedingt sehr objektiv! Mein Tipp: Lasst mal diese „Claimerei“ bleiben, und spielt sie einfach, die beste Musik. Und wenn das wirklich die beste Musik ist, die Ihr spielt, dann spricht sich das bestimmt schon selbst herum! Und ich glaube z.B. meinem Nachbarn um ein Vielfaches mehr, wenn er mir beispielsweise erzählt, er habe neulich ein gut gemachtes Radioprogramm mit toller Musik und guter regionaler Information entdeckt, das er jetzt öfter einschalte, als den Claims der Radiowellen.

    Der neue (gut gemachte) Backtimer für die Regionalnachrichten erinnert mich irgendwie an hr4. Heute um kurz nach 16.30 Uhr lief er über die Frequenzkette Hannover ziemlich lang.
    Schlager1991 und Lord Helmchen gefällt das.
  2. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Ein sehr guter Tipp. Denn eben dieses ständige Geclaime und Eigenlob ist fast noch schlimmer als die unsägliche Musik, die auf diesen ach so abwechslungsreichen Sendern läuft. Wenn es dann wieder heißt "Und nun ein Kulthit den sie schon lange nicht mehr gehört haben", und dann kommen die Eurythmics mit "There must be an angel playing with my heart", dann möchte ich das Radio einfach nur noch zerstören.
  3. count down

    count down Benutzer

    Ich frage gebetsmühlenartig, ob denn die Attraktivitat einer Radiostation von Verkehrs- und Wetterbetten, Übergangsflöten oder sonstigen "Designs" abhängig ist. Ich fürchte, ich muss mir meine Frage mit "ja" beantworten.
  4. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    @ Count down:
    An welchen Dingen sollte die Attraktivität einer Radiostation in heutiger Zeit denn sonst abhängig sein?
    • Moderationsinhalt? - Den ganzen Tag gute Laune zum Erbrechen (nichts Hintersinniges, -gründiges überfordert wohl -angeblich- den Hörer) in Form von Standardsätzen.
    • Moderatoren? - Markante und/oder polarisierende Menschen am Mikrofon sind unerwünscht; Beliebig- und Austauschbarkeit wird gefordert, ob es der Hörer will oder nicht.
    • Redaktioneller Inhalt? - Bei allen Sendern, von den Kulturwellen (noch) abgesehen, gleich - mit einer Tendenz, den Grenzwert Null zu erreichen.
    • Musik? - Zu 99 % identisch.
    • Regionale Komponente? - Abgesehen von Wetter, Verkehr und eventuell Veranstaltungsplan Teufelszeug, also ist/wurde diese vom Sender verbannt.
    Was bleibt also noch übrig, dem Hörer eine "Abwechslung" zu bieten? - Claims können es nicht sein, diese sind inzwischen austauschbar, beliebig und verkünden nur, was das Programm nicht bietet. Bleiben also nur die (überflüssigen) Wetter- und Verkehrsbetten, die dem Hörer noch eine gewisse "Individualität" des Senders vorgaukeln.
    equalizer und ricochet gefällt das.
  5. count down

    count down Benutzer

    Lieber Ammerlaender, ich werde Dein Posting erst heute spät abends lesen, damit ich mir nicht die Laune für den Tag verderbe. ;)
  6. Bend It

    Bend It Benutzer

    Heute habe ich NDR1 Niedersachsen den Tag über gehört und mir gefällt das Programm.
    Nun muß ich dazu sagen dass ich unterwegs im Auto überwiegend aufgezeichnete Sendungen verschiedener Internetsender höre.

    Wenn UKW, dann Radio LeineHertz 106.5 (unser Bürgerradio) oder NDR1.

    FFN, Antenne und Radio 21 gehen vormittags für mich gar nicht.
    Habe ich schon an anderer Stelle geschrieben: Bei den Morning Shows könnten die Moderatoren mal mehrere Titel "Back to Back" spielen
    und einfach mal die Klappe halten. Steht in jedem Radio-Handbuch: Wenn man nichts zu sagen hat, einfach Klappe halten und Musik spielen.

    Ansichtsache. Mir gefällt die Sendung gut und der Sendeplatz passt.
  7. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    Ich wollte weder dir noch jemanden anders den Tag verderben, sondern nur darauf hinweisen, dass "Musikbetten" inzwischen zum einzigen Unterscheidungsmerkmal der Hörrundfunkprogramme innerhalb eines Genres geworden sind. - Nicht mehr, aber auch nicht weniger.
  8. count down

    count down Benutzer

    Schon klar. Traurig ist das trotzdem.
  9. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Gerade mal die Playlist von gestern wieder durchgeschaut. Die Unterschiede zu den anderen NDR1-Landesprogrammen werden geringer. Niedersachsen hört sich jetzt so an wie Hamburg vor zwei und Welle Nord vor vier bis fünf Jahren.
    Es laufen drei bis vier deutsche Titel pro Stunde, davon sind noch ca 60% mehr oder weniger dem Genre Schlager zuzuordnen. Meist bekannte Titel von bekannten Interpreten, kaum neue Schlager. Dazu vermehrt Deutsch-Pop/Rock, NDW, Westernhagen, Grönemeyer, Ich&Ich, Unheilig...
    Der Rest besteht aus Pop, wenig Rock, 70erDisco, wenig Soul, etwas Folk/Country, Evergreens sowie ein paar nicht-deutschen Schlagern. Ein paar italienische und französische Titel sind noch dabei. Ebenso die Instrumentals, wobei diese insg. etwas moderner geworden sind.
    Deutschanteil also bei etwa 30%, Schlageranteil 20%. Das sah vor einem Jahr noch anders aus.
    Ich denk, die Formatumstellung geht hier schleichend vonstatten, immer ein Stück mehr Richtung AC und Richtung Welle Nord.
    equalizer gefällt das.
  10. T.FROST

    T.FROST Benutzer

    Ich fand oder finde es eine schwachsinnige Idee, langsam das Format umzustellen. Glauben die beim NDR denn allen Ernstes, ihre Stammhörer würden einen Wechsel nicht mitbekommen? Offensichtlich halten die Oberen vom Maschsee ihre Hörer für so dämlich, aber das ist ja nichts Neues!
    Schlager1991 gefällt das.
  11. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Vielleicht ist denen aber auch nur alles scheißegal. Die Gebühren bekommt man ja eh, warum soll man sich dann auch Mühe geben? Was soll man auch von einer Anstalt erwarten, die sich nicht der Kritik ihrer (Noch)hörer stellt?
    Schlager1991 gefällt das.
  12. T.FROST

    T.FROST Benutzer

    Manchmal bereist Herr Marmor seine Hörfunkwellen, aber erlaubt ist nur zensierte Hörerkritik. NDR 1 Niedersachsen müsste bald mal wieder an der Reihe sein. ;)
  13. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Das erinnert mich doch sehr an dieses US-Teleshopping, bei dem nur begeisterte Zuschauer im Publikum sitzen.
    equalizer und ricochet gefällt das.
  14. AlanTrebber

    AlanTrebber Benutzer

    Früher brachten aktuelle Schlagerproduktionen einen zeitgemäßen Bezug in das Musikprogramm. Diesen Bezug vermisse ich nunmehr, da die eingesetzten Deutsch-Pop-Titel meistens schon abgehangen sind. Wobei ich kein ausgesprochener Schlager-Fan bin. Es geht um NEUE Titel, die ausserhalb der Schlagerparade selten geworden sind.

    Hört man am Sonntag abend mal die Lutz-Ackermann-Sweet-Soft-Lazy-Sendung auf 90,3 erkennt man den alten NDR-1-Nds-Klang. Dieser Klang scheint nicht mehr so gefragt zu sein.

    Es ist jetzt bei den NDR-Landesprogramme wie seinerzeit bei Antenne, das Radio: Man wundert sich, dass es möglich ist, jeden Tag immer wieder die gleichen 100 Top Oldies zu spielen - nur in anderer Reihenfolge. Den meisten scheint das aber zu gefallen. Besonders deutlich wird dieses, blättert man durch die NDR-Radio-App.

    Ich vermisse ein Programm wie das Nordwestradio für den ganzen Norden. Also keine Utopie sondern ein Programm das es schon gibt, nur erweitert im Sendegebiet. Wäre ein echtes Plus auf DAB+ und ein echte ö-r Alternative.
    Maschi gefällt das.
  15. haasenparty

    haasenparty Benutzer

    Meine Mutter findet das neue Programm gut.

    Und mit ihren 65 Jahren hat sie wohl schon eine Menge Radio gehört in ihrem Leben.
    equalizer und xack007 gefällt das.
  16. Tweety

    Tweety Benutzer

    Also mich wundert das nicht und ob es wirklich allen gefällt, glaube ich auch eher nicht. Man nimmt es eher, mangels Alternativen, in Kauf.
    Schlager1991, Redakteur und Lord Helmchen gefällt das.
  17. T.FROST

    T.FROST Benutzer

    Ostern heißt es bei NDR 1 Niedersachsen "Die Top 500. Die größten Hits aus 50 Jahren". Hörer können sich wieder aus einer vorgegebenen und diesmal sehr umständlichen Liste einige Songs aussuchen. Selbstverständlich gibt es kaum Schlager, die man wählen könnte. Stattdessen reichlich Dudelpop, den echt keiner braucht, nur ist man vom NDR ja nichts anderes mehr gewohnt! :wall:
    http://www.ndr.de/ndr1niedersachsen/topfuenfhundert101.html
    Schlager1991 gefällt das.
  18. FTI

    FTI Benutzer

    Einfach nicht einschalten. ;)

    Ich empfehle als Alternative den "Hit-Marathon" bei SWR4 RP (20.-22.03.2013) oder das "Oster-Wunschkonzert" bei hr4 (01.04.2013, 6-20 Uhr).
    Schlager1991 gefällt das.
  19. Terhorst151

    Terhorst151 Benutzer

    Zu gewinnen gibt es eine Reise nach New York. Wohin geht noch mal die verloste Reise von WDR 4?
    Redakteur gefällt das.
  20. Redakteur

    Redakteur Benutzer

    Wann begann NDR 1 Niedersachsen (damals noch unter anderem Namen) eigentlich damit, einen „richtigen“ Nachrichten-Opener auszustrahlen, der also nicht nur aus der Flöte bestand? Wie verhielten sich in dieser Hinsicht die anderen Landesprogramme?
  21. Terhorst151

    Terhorst151 Benutzer

    Hätte ich das "verloste" weggelassen, wäre die Frage "Wohin geht die Reise von WDR 4?" doppeldeutig gewesen...:D
    equalizer gefällt das.
  22. Maschi

    Maschi Benutzer

  23. astranase

    astranase Benutzer

    Es ist einfach nicht zu verstehen, das sich ein Programm was immer erfolgreich war und sich von Anderen DEUTLICH absetzte nun so verwechsel- und austauschbar macht, Selbstbeweihräuchrung, Claimerei ...all das waren und sind Gründe weshalb ich den hiesigen MDR 1 Radio Sachsen ablehne und mich zu den NDR 1 NDS Stammhörern zähl(t)e.
    Der nächste Schritt wird sein, wenn die Hörerzahlen zurückgehen, das man diese Schraube nicht zurück sondern noch weiterdreht (ich denke hier mit Magen und Ohrenschmerzen an 88.8 aus Berlin).
    Hätte man NDR 2 in diese Richtung angepasst wäre es wohl OK ...aber so.
    Mir ist es selten passiert das ich NDR 1 genervt um- oder abgeschalten habe, in dieser Woche nun schon mehrfach, wie auch heute morgen, da hieß mein Zielsender Radio B2 mit Nero Brandenburgs "Evergreens a go go" und ich fühlte mich 30 ... 40 Jahre jünger und erinnerte mich an die alten RIAS I Zeiten.
    Hätte mir vor einem Jahr mal jemand gesagt das ich Privatradio höre ... hätte ich im nen Vogel gezeigt.
    Nach gut 35 Jahren als NDR 1 Stammhörer ... empfinde ich das so als sei ein naher Verwandter unheilbar krank und die Zeit des Abschieds steht unmittelbar bevor:cry: .

    ---------------------------------
    Lieber radiosüchtig als radioaktiv
    -astranase-
  24. benno

    benno Benutzer

    @ astranase
    die Hörer sind in den letzten 5 Jahren kontinuierlich zurückgegangen, daher musste was passieren, bevor man bei 0 anfängt.
  25. count down

    count down Benutzer

    Widerspruch! Die Zahlen sind zwar (auf hohem Niveau) kontinuierlich zurückgegangen, das heißt aber keinesfalls, dass man (wann eigentlich?) bei "0" anfangen müsste. Deine Aussage ist polemisch, benno.

Diese Seite empfehlen