1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Alliance Trace Media (ATM) startet Radiosender

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Radiotrinker, 06. August 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Radiotrinker

    Radiotrinker Gesperrter Benutzer

    Alliance Trace Media (ATM) startet Radiosender

    Die Alliance Trace Media (ATM) mit Sitz in Köln will im November 2004 ein neuen Radiosender mit dem Schwerpunkt Hip Hop, Reggae und World Music über Satellit und Kabel starten. Bereits seit 1995 existiert das Hochglanz-Printmagazin "Trace", das ATM nun auch in Großbritannien, Deutschland und den USA auf dem Markt bringen will. ATM hat mit der Durchführung die Kölner Agentur Bizquit Entertainment Media beauftragt ein Radiosender für die Zielgruppe der 16 bis 29jährigen an den Start zu bringen. Der Chef des Senders George Boskamp ist schon bereits musikfernseherprobt und war zuvor u.a. für VIVA und VIVA ZWEI tätig. Inhaltlich wolle man sich den Stilen und Trends widmen, "die die Jugend der Welt miteinander verbindet". Dazu zählt Boskamp "das gesamte Spektrum außer Rock und Pop". Überhaupt sei der Anspruch anders als bei den etablierten Musikradiosender, die in Vergangenheit vermehrt auf Formatradio setzten. "Wir bringen die Musik zurück ins Radio", zitiert Boskamp den Leitspruch des Unternehmens. Von der Infrastruktur her sieht den Sender bereits jetzt optimal aufgestellt. "Für deutsche Künstler, die auch in Jamaika oder in Südafrika erfolgreich sind, wie etwa Joy Denalane, können wir eine ideale Plattform bieten." Die technische Reichweite soll zunächst auf der digitalen Plattform von ish, primacom und Kabel BW mit rund 300000 Hörer erfolgen. Ab 2005 kommen digitale Mittelwellenfrequenzen in Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein hinzu. Boskamp sieht in der Digitalisierung ein großes Zukunftpotenzial. Das neue Programm soll sich aus Werbung finanzieren. Sponsoring und Sonderwerbeformen sollen eine bedeutende Rolle spielen. "Wir wollen keine Klingeltöne verkaufen", so Boskamp.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen