1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Alte Zeiten - altes Radio in Berlin

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Weckruf, 15. März 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Weckruf

    Weckruf Benutzer

    Hallo in die Runde,

    im Steglitzer Medienzentrum möchte man momentan nicht arbeiten müssen. Haacke wird quasi im Handumdrehen abgeschossen und auch bei den anderen beiden Sendern sind "Umstrukturierungen" geplant. Hört man :rolleyes:

    Darf ich mir etwas wünschen?

    Dann möchte ich das es nicht nur bei leeren Sprechblasen der GFs und PDs bleibt. Eine interessante, echt berliner Radiosendung beim Berliner Rundfunk - das wäre doch was. Kein schnösliges "Möchtergern-VIP-Gehabe" mehr und was der Herr Sohnemann Koschwitz da soll, weiß doch schon lange niemand mehr.

    Wenn also schon Haacke entsorgt wird, dann gleich bitte im Sender nebenan auch mal aufräumen. Bitte.
     
  2. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    AW: Alte Zeiten - altes Radio in Berlin

    Prinzipiell eine gute Idee. Bloß, ist es das, was die Berliner wollen? In vielen Ecken Deutschlands kommen diese Urregionalen Sendungen gut an, man fühlt sich mit der Heimat verbunden. Allerdings ist Berlin so multikulti, dass es schwer ist, viele Hörer damit anzulocken. Ich würde mir das gerne anhören, ich mag die Mentalität der Berliner Schnauzen. Ich klammere da Barth aber entschieden aus, denn der nervt mittlerweile. Nicht nur mit der Mediamarkt Krawallwerbung...
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen