1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Alternativen zu analogen RTW-Peakmetern?

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Sendeausfall, 16. November 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Sendeausfall

    Sendeausfall Benutzer

    Für einen neuen Zuspielweg wollte ich eigentlich ein RTW 1206D plus 19"-Rackkit einkaufen.

    Bereits vor einiger Zeit hat RTW angekündigt seine 1200er Serie zum Ende des Jahres einzustellen, was leider nun dazu geführt hat, das schon jetzt keine Geräte mehr erhältlich sind. "Klassische" analoge Peakmeter gibt es damit nicht mehr bei RTW. Lediglich Thomann hat noch Restbestände des 1204A (ca. 1.200 €). RTW möchte in Zukunft wohl nur noch sowas verkaufen: http://www.rtw.de/produkte/audio-monitore.html (ab 1.300 €).

    Fallen Euch ernsthafte Alternativen für das RTW 1206D (bis 900 €) ein?

    RTW selber empfiehlt das TM 3, was mir aus diversere Gründe nicht gefällt. Vor allem wegen des Preises, aber auch aufgrund fehlender Diebstahlsicherung, zu abweichend von unseren anderen RTW Peakmetern, weil kein 19"-Rackkit vorhanden ist, symmetrische Inputs gehen nur über Sub-D, ... usw.

    Oder kennt Ihr Händler die das 1206D noch auf Lager haben? Gibt es Gebrauchthändler, die ein 1206D mit Garantie oder wenigstens durchgecheckt verkaufen?
     
  2. Pianist_Berlin

    Pianist_Berlin Benutzer

    An sich müssten derzeit Unmengen von 1206D auf den Gebrauchtmarkt kommen, weil die ganze Fernsehbranche sie ja nicht mehr benötigt. Ich habe auch seit einem halben Jahr einen TM 3 und mische nach EBU R 128, aber den 1206D werde ich auch weiterhin behalten.

    Was meinst Du denn mit "fehlender Diebstahlsicherung"? Wer soll da was klauen? Das Kabel ist fest am Display dran, die Steckverbindung ist an der Elektronikbox. Wenn Du zum Beispiel eine entsprechende Kerbe an der Unterseite einer 19-Zoll-Blindabdeckung aussägst oder -feilst, das Kabel dort durchführst und dann die Blindabdeckung festschraubst, kann da keiner was mitgehen lassen. Ich habe das auch so gemacht, aber aus rein optischen Gründen, die Elektronikbox ist unsichtbar hinten verbaut.

    Was hast Du denn für Leute im Studio, dass sowas relevant wäre?

    Matthias
     
  3. Sendeausfall

    Sendeausfall Benutzer

    Danke für die Antwort!

    Hab auch gesehen, das es z.B. bei Ebay Unmengen davon gibt. Nur brauche ich eine Rechnung und kann nichts ungeprüftes / garantieloses kaufen. Suche daher einen Gebrauchthändler oder sowas. Hatte schonmal nach Touched By Sound gesucht, aber die gibt es nicht mehr (online). Kennst Du / kennt Ihr Händler, die sowas anbieten könnten?

    Bei uns ist halt sehr viel Durchlauf, daher schrauben wir grundsätzlich alles fest. Es ist nun allerdings nicht das Hauptargument gegen den TM 3, zumal ich mir schon eine ähnliche Modifikation überlegt hatte wie Du sie gemacht hast.

    Kannst Du mir dann sagen ob es möglich ist alle Bedienelemente sperren zu lassen, z.B. per Software? Ich suche nämlich nur eine reines Anzeigeinstrument, das immer das selbe anzeigt und nicht verstellt werden soll.
     
  4. Pianist_Berlin

    Pianist_Berlin Benutzer

    Das sollte ganz einfach sein: Devicer-Software auf Rechner installieren, Gerät über USB verbinden, alle Presets löschen und nur das von Dir gewünschte Preset mit Peakmeter für den gewünschten Eingang einrichten. Daten auf das Gerät übertragen, abstöpseln, fertig. Dann kann das Teil nicht mehr als ein 1206D.

    Matthias
     
  5. jangk

    jangk Benutzer

    Der TM3 ist in der Tat ein Super Gerät, flackert hier bei mir seit einigen Wochen.
    Ich möchte das Gerät nicht mehr missen

    Jean
     
  6. marillenfreund

    marillenfreund Benutzer

    Und in der Mehrkanalvariante bekommt man somit sogar bis zu 3 Stereo Peakmeter in einem Gerät, wenn man denn nur Stereo benötigt. Durch die Möglichkeit mehrere Presets abzulegen, ist man mit dem Gerät auch noch sehr flexibel in der Anwendung. Und ohne die Bediensoftware lassen sich auch keine Veränderungen vornehmen, außer dem Wechsel zwischen vorbereiteten Presets. Außerdem bietet das TM3 natürlich die Möglichkeit, ein Eingangssingnal gleichzeitig mit unterschiedlichen Ballistiken (SPPM, QPPM, TruePPM, LUFS-Meter...) anzeigen zu lassen. Insofern bekommt man also sehr viel für sein Geld.

    Grüße
     
  7. yps77

    yps77 Benutzer

    Ich habe mir das TM3 gerade auf der Tonmeistertagung mal angeschaut.

    Im Prinzip ein nettes Ding und äußerst flexibel. Im Vergleich zu den herkömmlichen Glasplasma-RTWs ist die Anzeige aber relativ klein und kontrastarm und umso schlechter abzulesen. In der 6-Kanal-Variante mit den entsprechend schmalen Balken umso mehr.

    Mir ist schon klar, dass solchen Geräten die Zukunft gehört. Vom ergonimischen Standpunkt her bin ich aber noch nicht überzeugt.
     
    TiBel gefällt das.
  8. marillenfreund

    marillenfreund Benutzer

    ...mit der Sichtbarkeit der Darstellung hatte ich noch keine Probleme, könnte vielleicht bei Tageslicht zum Problem werden. Natürlich ist das Display vom Platz her begrenzt, im Endeffekt sind das dann Rechenbeispiele und was und wie genau man ablesen will. Vielleicht ist ja hier und da auch ein TM7 oder TM9 ratsam. Damit hätte man dann noch mehr Audioeingänge zur Verfügung und könnte sich das Bildsignal über VGA auch auf einem beliebig großen Bildschirm darstellen lassen. Aber im Prinzip geht ja die Austeuerung zum Glück wieder mehr "zu den Ohren" hin, wenn man den "Siegeszug" der EBU R-128 betrachtet.

    Grüße!
     
  9. Sendeausfall

    Sendeausfall Benutzer

    Danke für das ganze Feedback zum RTW TM3! Leider gibt es das Budget nicht her.

    Daher nochmal die Ausgangsfragen zusammengefasst:
    Der Händler meines Vertrauen (und der heisst an dieser Stelle nicht Thomann) machte mich noch auf das the t.meter PCM 223 Stereo Peakmeter aufmerksam. Hat jemand damit Erfahrungen gemacht?
     
  10. cj

    cj Benutzer

    Hatte hier etwas zum t.meter PCM 223 geschrieben.
     
  11. Sendeausfall

    Sendeausfall Benutzer

    Wen's interessiert wie das damals gelöst wurde: hatte ein erst vor kurzem beim Hersteller überprüftes RTW 1206D mit Rackkit über eBay von einem Studio in der Nähe gekauft. Danke für die Tipps!
     
  12. Cavemaen

    Cavemaen Benutzer

    Tipp:

    Peakmeter von NTP, diese sind RTW ebenbürdig und viele sind pinkompatibel zu RTW.

    Habe selbst mehrere NTP an meinem Studerpult angeschlossen.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen