1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Amok Alex: «Küblböck wird ertränkt, nicht erschossen»

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von MarcHMA, 17. Juli 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MarcHMA

    MarcHMA Gesperrter Benutzer

    «Küblböck wird ertränkt, nicht erschossen»

    Die Äußerungen eines Radiomoderators über den Sänger Daniel Küblböck sind von der Medienaufsicht als «nicht gewaltverherrlichend» eingestuft worden.
    Die schleswig-holsteinische Unabhängige Landesanstalt für Rundfunk und Medien (URL) hat eine Beschwerde gegen den Radiosender Delta Radio als unbegründet zurückgewiesen. Der Moderator Amok Alex hatte im vergangenen Jahr in seiner «Morningshow» gesagt, man sollte den ehemaligen «Deutschland sucht den Superstar»-Kandidaten Daniel Küblböck erschießen. Auf Nachfrage seiner Co-Moderatorin ergänzte er: «Ich nehme alles zurück. Wir erschießen ihn nicht, sondern ertränken ihn». Wie die Nachrichtenagentur epd berichtet, hatte die Äußerung nach Ansicht der Kommission für Jugendmedienschutz keine gewaltverherrlichende Wirkung auf Kinder und jüngere Jugendliche, «weil ein satirischer, comedyhafter Charakter deutlich geworden sei». Deshalb habe die URL die Beschwerde zurück gewiesen. Im Falle einer anderen Show des Delta Radio wurde allerdings eine Rüge ausgesprochen. Grund war das Gewinnspiel «Delta Radio sucht das geilste Liebespaar», das im September vergangenen Jahres gesendet wurde. Die Hörer seien aufgefordert worden, Sex mit ihrem Partner auf Cassette, MP3 oder Video aufzuzeichnen und die Aufnahmen an Delta Radio zu schicken. Letztere seien mehrfach täglich zu hören gewesen und auf die Homepage des Senders gestellt worden. Nach einer Online-Abstimmung sollte das «geilste Paar» ein neues Bett gewinnen. Das Gewinnspiel war nach gut einer Woche aus dem Programm genommen worden, heißt es weiter. Eine Beschwerdeführerin hatte dem Sender vorgeworfen, dass solche Beiträge vor allem für Kinder und Jugendliche, die morgens Radio hören, bedenklich seien. Nach Ansicht des URL-Medienrates hat Delta Radio mit der Show gegen den Jugendschutz verstoßen. Die Aufnahmen seien geeignet gewesen, «die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu beeinträchtigen».
     
  2. Denyo

    Denyo Benutzer

    AW: Amok Alex: «Küblböck wird ertränkt, nicht erschossen»

    ... in puncto Küblblöök sollte alles erlaubt sein, um ihn von neuen Grausamkeiten gegen die Menschlichkeit abzuhalten ... :D
     
  3. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    AW: Amok Alex: «Küblböck wird ertränkt, nicht erschossen»

    Die sollten es wissen. Und waren bisher ja auch still.
     
  4. Nomos

    Nomos Benutzer

    AW: Amok Alex: «Küblböck wird ertränkt, nicht erschossen»

    :D hier wiegt das Wohl von Vielen mehr als das Wohl eines Einzelnen...absolut richtig! Man muß an die Gesellschaft denken! hahahaha
     
  5. Ludwig

    Ludwig Benutzer

    AW: Amok Alex: «Küblböck wird ertränkt, nicht erschossen»

    "Die", lieber Beobachter, werden auch still bleiben. Solange Küblböcks große Schwester Dirk Bach bei "denen" mitmischt.
    (Dieser scheinheilige Hund. Tagsüber gegen Folter demonstrieren und abends auf RTL ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit nach dem anderen begehen.)
     
  6. spa

    spa Benutzer

    AW: Amok Alex: «Küblböck wird ertränkt, nicht erschossen»

    @MarcHMA: ULR und nicht URL. ist der text von Dir oder von eurer praktikantin?
     
  7. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Amok Alex: «Küblböck wird ertränkt, nicht erschossen»

    spa, du setzt voraus, dass MarcHMA bei nem Radiosender arbeitet. ICH würde das nicht voraussetzen! :eek:
     
  8. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Amok Alex: «Küblböck wird ertränkt, nicht erschossen»

    Drei Links ohne Worte :D :D :D
    Gurken für Daniel K.
    "Wissenswertes" über Daniel K.
    Küblböck und kein Ende :)

    Und noch'n Zitat von der letzten Seite um den Bogen zurück zum Radio zu finden ;) : "Radio 32-Moderatorin Nathalie Schärer erklärte am 3. März den Unterschied zwischen Kakerlaken und Küblböck: "Es gibt keinen. Wenn man sie sieht, ist es bereits zu spät ..."

    Man beachte auch angehängte Grafik !!! :D :D :D
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen