1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Antenne abgebrochen

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Software" wurde erstellt von UKWler, 04. Mai 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. UKWler

    UKWler Benutzer

    Ich besitze einen Medion Media Tuner ein Vorgängermodel von diesen hier:

    [​IMG]



    Nun ist mir die Teleskopantenne beim DXen abgebrochen und habe da ich mir einen besseren Empfang erhoffe mit Paketband geklebt und mit Draht verlängert.

    Ich möchte es jetzt vielleicht mit einer Zimmerantenne oder ähnlichen versuchen was ratet ihr mir ?

    P.S: Weiß jemand ob es mit diesen Gerät eine Möglichkeit gibt Kabelradio von der Telekom zu beziehen, Bislang ist dass nur mit Internet-Anschluss am Gerät möglich den dieses Gerät nicht besitzt oder per Fernseher möglich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 04. Mai 2014
  2. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Ich rate Dir, zum DXen ein Gerät zu verwenden, mit dem das möglich ist. Sei mir nicht böse, aber mit einem Medion-Ghettoblaster kannst Du doch keinen Fernempfang betreiben. Einsteigermodelle wären:
    http://www.amazon.com/DE1103-Digital-Shortwave-Worldband-Receiver/dp/B006O3R3WK
    http://www.thiecom.de/elta-3569.html?sid=c2bc8da62ad3a8861fb5f9ca2b8e2a87
    oder schau Dich hier um
    http://www.wwdxc.de/preisliste_martens.pdf
    oder hier:
    http://www.charly-hardt.de/reise.html
    Da lohnt sich dann auch der Tausch der Antenne, wenn sie mal abbricht (was besonders beim Degen vorkommen kann, ist halt keine hochwertige Verarbeitung...)
     
  3. UKWler

    UKWler Benutzer

    ok danke:)

    das habe ich mir schon fast gedacht.
     
  4. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Kein Thema. Die ersten Empfangsversuche haben wir doch alle irgendwann mal mit solchen Geräten, mit der elterlichen Stereoanlage oder einem ausgedienten Kofferradio gemacht. Und dann juckt es einen nach mehr...
     
    radiobino gefällt das.
  5. chapri

    chapri Benutzer

    Der Vollständigkeit halber:
    Eine Drahtantenne würde jedenfalls an solch einer Kiste nicht das Sendesignal, sondern die Störgeräusche verstärken -
    und eine Zusatzantenne scheitert wohl an der Anschluss-Impedanz!
     
  6. westsound

    westsound Benutzer

    Für UKW-DX tut es ein solcher Ghettoblaster allemal. Das ist bei entsprechenden Bedingungen mit den simpelsten 10 Euro-Geräten möglich. Bei AM wird es schon schwieriger. Für Mittelwelle brauchst du die Teleskopantenne nicht, soweit das Teil über eine eingebaute Ferritantenne verfügt. Diese hat Richtwirkung, somit muss das ganze Gerät für optimalen Empfang entsprechend ausgerichtet werden.

    Aber:

    Mit der Trennschärfe ist es bei so einem Ding meist nicht weit her. Und gerade bei UKW muss der Empfänger in der Lage sein, zumindest auf 0,1 MHZ genau zu trennen, sonst wird das nix. Es sei denn, es herrscht Sporadic E. Dann ist wirklich alles möglich!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen