1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Antenne Bayern nach Valerie Weber

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von halloweenfunker, 24. Januar 2015.

  1. halloweenfunker

    halloweenfunker Gesperrter Benutzer

    Frage vorab: Sind "die jungen Wilden" bereits werktäglich auf Sendung?
    Was hat sich seit Webers Abgang sonst noch verändert? Wie beurteilt Ihr evt. sonstige Änderungen ggf.?
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Januar 2015
  2. halloweenfunker

    halloweenfunker Gesperrter Benutzer

    Selbstest...Gerade gratulierte der Mod. auf Antenne Bayern Gauck zum Geburstag - mit Verweis auf den Geb. der Kanzlerin (was an dieser Stelle ja gar nicht hingehört).

    Dann kam der Gruß Richtung Gauck nochmal als O-Ton aus einem Kindermund.

    Was soll denn diese Servilität? Wieso lässt sich die Antenne zu so einer Arschkriecheraktion hinreißen?
    In welchem Jahrhundert ist Bayern eigentlich steckengeblieben?

    Hat man aus den Amigoaffairen und dem Mollathskandal nichts gelernt? Davon muss ich ausgehen, wenn der größte Kommerzsender in Bayern so einen Sch*** sendet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Januar 2015
  3. baum89

    baum89 Benutzer

    Das Problem in Bayern ist, dass die Leute hier "Affairen" der Politik als anerkennungswürdige "Gerissenheit" empfinden. Frei nach dem Motto "A Hund isser scho".

    Antenne kann sich eigentlich nur verbessern. Der Tiefpunkt wurde schon lang erreicht.
    Ich musst schon zwei mal die Arbeitsstelle wechseln, aufgrund von Beschallung durch ABY. 8 Stunden am Tag und du drehst komplett durch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Januar 2015
  4. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Arbeitsstelle wechseln wegen dem Scheiß? Radio zum Fenster rauswerfen reicht auch.
     
  5. br-radio

    br-radio Benutzer

    Antenne Bayern lässt sich nur noch mit viel Valium ertragen.... Blödes "Regionenwetter". So ein Krampf... Da haben wieder irgendwelche Idioten als Berater gesagt: "Jo mei, redets halt nicht von 'Bayernwetter', sonst san de in der Oberpfoiz, in Franken und Schwobn beleidigt, sagt's liaba Regionenwetta, das kimmt bessa..."
    Darauf ein Salvator!
     
    Anna Lühse gefällt das.
  6. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Wenn man denkt, im deutschen Radio kann es keine bescheuerten Einfälle geben, wird man eines besseren belehrt.
     
    radiobino, schranzjedi und br-radio gefällt das.
  7. br-radio

    br-radio Benutzer

    Ja, Lord Helmchen, das ist richtig.
     
  8. radiobino

    radiobino Benutzer

    Antenne Bayern war mal gut, Ende der 80er und in den 90er. Aber wie gesagt war mal gut.

    Das Programm was Antenne Bayern jetzt seinen Hörern seit ca. 10 Jahren zumutet möchte ich nicht kommentieren.
     
    KingFM, Lord Helmchen und br-radio gefällt das.
  9. Redakteur

    Redakteur Benutzer

    Fakt ist jedoch: Antenne Bayern hat Hörer ohne Ende, etwa 4,23 Millionen. Das sind ganz grob 1,3 Mio. mehr als Bayern 1 und ca. 1,6 Mio. mehr als Bayern 3.
    Ich komme damit auch überhaupt nicht klar, ABY scheint heute aber immer noch irgendwie den Nerv der Kurzzeithörer zu treffen, die die MA-Zahlen nach oben schieben.
    Da es sich hier um einen privaten Rundfunkanbieter handelt, müssen wir ja eigentlich eingestehen, dass aus strategischer Sicht in diesem Hause vieles richtig laufen muss - wenn man das vom Programm auch nicht behaupten kann.
    Wäre ABY öffentlich-rechtlich, dann hätte ich dies so nicht niedergeschrieben. Im ÖR-Bereich besteht meiner Ansicht nach noch ein gewisser, indiskutabler Qualitätsanspruch (wir zahlen ja dafür etc.). Aber Privatfunk geschieht eben oftmals aus Gründen der Gewinnmaximierung und nicht aus Spaß an gutem Radioprogramm.
    Und dass man in Ismaning ja auch noch anders kann, beweist ABY ja mit seinem Tochterprogramm, der recht hörenswerten Rockantenne.

    PS: Mein Beileid an @baum89!
     
    br-radio gefällt das.
  10. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Gutes, hörernahes Radio, das war die Antenne in den ersten Jahren ihres Bestehens auch. Sie war (sicherlich bewusst) eher provinziell ausgerichtet. In den Ballungsräumen machte sie keinen Stich, aber auf dem Lande. Und dann kam Frau Weber...
     
    radiobino gefällt das.
  11. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Mittlerweile wissen wir ja nun, dass das Privatradio nur zum Geld verdienen da ist. Scheiß auf die Hörernähe. Hauptsache die Hörer sind dumm genug um auf billige Gewinnspiele hereingefallen.
     
    grün, Redakteur und br-radio gefällt das.
  12. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Dennoch wage ich einzuwenden, dass eine Würdigung anlässlich des 75. Geburtstages des Bundespräsidenten im Programm eines ÖR-Senders durchaus seine Berechtigung hat. Da gibt es bedeutend schlimmere Inhalte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2015
  13. radiobino

    radiobino Benutzer

    @Redakteur ,

    Natürlich ist Antenne Bayern erfolgreich genauso wie MC Donald. Und alles beide reicht zum schnellen konsumieren. Aber das war es auch schon. Nährwert und Mehrwert hat aber weder das eine noch das andere.
     
    br-radio gefällt das.
  14. br-radio

    br-radio Benutzer

    Bezeichnenderweise sind die Frequenzen von Antenne Bayern mittlerweile derartige Wummen geworden, dass bei näherer Entfernung zum Sender man einen hörtechnischen Tinnitus bekommt.
     
  15. Redakteur

    Redakteur Benutzer

    An sich schon. Aber erstens ging es uns hier wohl eher um die Aufbereitung des Geburtstagsthemas, zweitens ist Antenne Bayern genau so wenig ÖR wie gut.
     
  16. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Jetzt hast Du mir aber subtil zwei (falsche) Behauptungen untergejubelt, obwohl ich nur eine wirklich zu verantworten habe. Von "gut" habe ich nun wirklich nicht gesprochen.;)
     
  17. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Jetzt musst Du mir aber erklären, was Du damit meinst.
    Sendeleistung? Hat sich nicht erhöht, es sind ein paar Funzeln dazugekommen
    Modulation? Stimmt, die ist scheiße, nur totkompromierter Brei...was das dann aber wieder mit der Nähe zum Sender zu tun haben soll?
     
  18. br-radio

    br-radio Benutzer

    Im Vergleich mit den Bayern 3-Frequenzen oder Bayern 1-Frequenzen sind die Antenne Bayern Frequenzen immer um einiges lauter. Wenn ich am Ochsenkopf die 90,7 MHz, die 91,2 MHz, die 99,4 MHz und die 103,2 MHz im Vergleich höre, so ist die 103,2 MHz immer die, die am lautesten ist.
    Davon bekommt man Tinnitus. Und die 88,9/104,5 bzw. 97,9 bzw. 100,6 vom Dillberg: da ist die 100,6 immer die, die am überdrehtesten ist. Nicht mal die 92,9 oder die 97,1 vom Sender Nürnberg-Schweinau sind derartig überdreht wie die 100,6. Auch die 107,7 von der Hochries ist immer ein klein bisschen lauter als die 93,7 oder die 98,5 vom Wendelstein. Das habe ich mit 7 oder 8 Autoradios und mit mehreren stationären Radios getestet... Die Antenne-Wummen sind immer lauter als die des Bayerischen Rundfunks.
     
  19. grün

    grün Benutzer

    Das machen doch fast alle Privaten so: Radio NRW hat einen beschissenen Sound, FFH ebenso. Gibt noch mehr Beispiele.
     
  20. br-radio

    br-radio Benutzer

    Dann ist Antenne kein Einzelfall, dann bin ich beruhigt.
    Danke, @grün.

    Kann es sein, dass die österreichischen Sender noch mehr überdreht sind als die deutschen?!
     
  21. count down

    count down Benutzer

    Wenn also viele
    haben, dann ist man beruhigt. Aha.
     
    Redakteur, grün und br-radio gefällt das.
  22. br-radio

    br-radio Benutzer

    Nein, bin eben nicht beruhigt. Im Gegenteil.
     
  23. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Beschissener Sound und beschissenes Programm. Dann passt ja alles bestens. :D
     
  24. br-radio

    br-radio Benutzer

    Jo, das stimmt...
     
    Lord Helmchen gefällt das.
  25. count down

    count down Benutzer

    Dann sag nicht das Gegenteil von dem was Du meinst.
     

Diese Seite empfehlen