1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Antenne-Bayern | Privat aber Niveau?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von MediaManiac, 14. März 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MediaManiac

    MediaManiac Benutzer

    Viel wird über alle möglichen Privatradios diskutiert, nur kaum über den größten: Antenne-Bayern.
    Meine Meinung: für einen Sender dieser Größe ein im Vergleich zu anderen großen Privatsendern doch eher niveauvolleres Programm, welches aber leider auch in der letzten Zeit nachgelassen hat.
    Was sagt Ihr?
     
  2. JunkFM

    JunkFM Benutzer

    Antenne Bayern ist toll!

    Ne, also im Ernst. Keine Ahnung ob die nachgelassen haben, ich habe die schon lange nicht mehr gehört, denn genauso wie Energy Stationen einem nach einem Tag komplett langen, genügt Antenne Bayern für ein Jahr, um dann die nächsten Jahre ohne auszukommen.

    Wenn ich schon bayernweites Radio höre (passiert sehr selten), dann bevorzuge ich inzwischen doch BR3. Die klingen irgendwie netter, weil nicht so schrecklich formatiert. Und weil da einfach viel mehr schief geht.
    Ich finde, das gehört dazu. Das klingt natürlicher, menschlicher.

    Ein Radio darf nicht perfekt sein. Dies versucht Antenne Bayern leider und ist halt schon verdammt nahe da dran.

    Gruß,
    radiosi.
     
  3. Nore FM

    Nore FM Benutzer

    Die Referenz der privaten. Basta.
    So muss Radio klingen. Meiner Meinung nach klar in den Top 3 der besten Radiosender in Deutschland.
     
  4. Teddy

    Teddy Benutzer

    Frisch, Frech, Aktuell, Witzig, Informativ.

    Das ist Antenne Bayern.

    Nicht immer ganz zu ertragen ist die "ewig" gute Laune, aber das ist Radio, auch Personality Radio, wie es sein soll.

    Gespannt bin ich nur, wenn die grossen Aushängeschilder, wie Leikermoser, Lehmann, K.M.H. in Rente gehen, was ja nicht mehr allzulange dauern kann...haben ja auch schon ein nicht mehr ganz jugendliches Alter erreicht..Bayern 1 wartet schon :)))

    Teddy
     
  5. AdamCurry

    AdamCurry Benutzer

    Haben die auch nachgelassen? Wäre schade, ist mir so aber noch nicht aufgefallen, denn ich habe Antenne Bayern vor einem halben Jahr im Urlaub für längere Zeit gehört. Und da waren sie für einen deutschen Privatsender wirklich okay. Richtig klasse nach wie vor finde ich die "Jungen Wilden" am Freitagabend, da geht´s gut ab.
     
  6. MediaManiac

    MediaManiac Benutzer

    Oh ja! Auf Leikermosers und Lehmanns Ausstieg bin ich auch gespannt. Angeblich macht der Leikermoser die Morgensendung noch zwei Jahre - im Alleingang - aber wer kommt danach? Im Moment gibt es zwar einige gute Talente, aber ob die nicht vorher zu EinsLive o.ä. abspringen?
    Die Antenne lebt eben von ihrer Personality und da ist ein Ausstieg eines Moderators schwieriger als bei den Lokalen.
     
  7. Deason

    Deason Benutzer

    Auf einem Stationmeeting bei ABY im Sommer 1994 hat der damalige Programmchef M.H. seinen vielen, vielen Leuten gesagt :

    "Das ist heute der beste Radiosender, in dem ihr jemals arbeiten werdet."

    Das hat er nicht gesagt, um aufzuschneiden. Die vielen, vielen Leute wußten, daß er recht behalten würde.

    Ein besser GEMACHTES Radio habe ich seitdem selbst nicht mehr erlebt, ein BESSERES vorher schon, aber das ist bereits Geschichte.
    Es ist sehr schade (hat aber erklärbare Gründe), daß die Machart und "Philosophie" von Antenne Bayern der ersten 10 Jahre kaum Einfluß auf die Radioentwicklung im Norden und im Osten genommen hat.

    Sehr schade.
     
  8. club.man

    club.man Benutzer

    Antenne Bayern ist die REFERENZ. Da kommt nur Hit Radio FFH in die Nähe. Und dann lange nichts.
     
  9. Handydoctor

    Handydoctor Benutzer

    Da kann ich mal zustimmen,von den Privaten der Sender mit dem Niveau was man erhofft.Leider wird es bei den vielen Anderen nicht erreicht.
     
  10. jojo

    jojo Benutzer

    antenne bayern, nicht schlecht.
    aber was die verhältnismässigkeiten anbetreffen ist ein vergleich nicht möglich, denn im liberalen norden-hamburg, berlin, niedersachsen etc. gibt es mehr sender, die sich sicher mehr trauen würden aber nicht mehr können, weil der markt von vielen sendern "beackert" wird. ob der restriktiven medien-gesetzgebung in bayern und hessen, weiss man also nicht wie die sender aussehen würden,wenn sie auf landesebene MEHR konkurrenz hätten!!!!
    so lässt es sich in deutschland sehr gut umherfunken meine lieben süddeutschen kollegen!!!!!!! ;)

    aber wie gesagt, antenne by iss schon eine klasse für sich!!!
     
  11. Privatradioman

    Privatradioman Benutzer

    Überhaupt keine Frage: Antenne Bayern ist das non-plus-ultra in Deutschland.

    Natürlich haben sie das Glück, in solch einem großen Land zu funken. Natürlich haben sie das Glück, mit dem Wort "Bayern" im Namen bei den Einwohnern in ihrem Sendegebiet schon gewonnen zu haben (beides trifft auch - abgespeckt - auf FFH zu).

    Was aber Antenne Bayern so atemberaubend gut macht: Dort wird so professionell gearbeitet, daß sich JEDER Privatsender in Deutschland davon eine Scheibe abschneiden kann. Die Moderatoren bereiten akribisch mit dem Team die Sendung vor. Die Konkurrenz wird dauernd abgehört. Die Strukturen, die Arbeitsbedingungen stimmen. Und die Macher identifizieren sich mit ihrem Produkt. Ein dickes Kompliment an die Führung, die bei der Zusammenstellung der Mannschaft ein glückliches Händchen beweist und die Redaktion auch nicht zu knapp hält.

    Natürlich kann man Kleinigkeiten immer verbessern. Aber auch das zeichnet die Bayern-Funker aus: Sie versuchen immer, sich zu verbessern.

    Und wenn jemand sagt: Das klingt zu perfekt, kann ich nur sagen: Ein schöneres Kompliment kannst Du nicht machen.

    Freuen wir uns doch auch mal an einem sehr guten Produkt und versuchen erst gar nicht, in die Suppe zu spucken.
     
  12. M@verick

    M@verick Benutzer

    @Privatradiomann

    Da kann ich Dir nur zustimmen. ABY hat für eine Sendung mehr Personal als manch anderer Sender für den ganzen Radioalltag.
    Schon alleine von der Produktionsseite aus gesehen: 7 Produzenten, die in 5 Schichten arbeiten. Sendungsproduktion + Projektproduktion - der Hammer. Ich denke auch, daß es im süddeutschen Raum keinen hörernaheren und professioneller gemachten Sender gibt, als ABY.

    Wobei mir persönlich die Hörernähe zu weit geht. Ich kann z.B. Leiki eine ernste Meldung, wie einen Terroranschlag nicht mehr abnehmen. Ich erwtarte automatisch eine Art Pointe hinterher.

    Aber, wie gesagt, man sieht es Jahr für Jahr deutlich, es kommt bei den Hörern an...

    Eins noch: Die Jungen Wilden sind wirklich der Brecher. Kein Formatgebudel sondern ab nach vorne mit Musik die gefällt...
     
  13. JunkFM

    JunkFM Benutzer

    So ungern ich das sage:
    Alles vollkommen richtig, was ihr sagt!

    Ich habe nie behauptet, dass Antenne Bayern schlecht ist. So wie Privatradiomann das auch sagt:
    "Und wenn jemand sagt: Das klingt zu perfekt, kann ich nur sagen: Ein schöneres Kompliment kannst Du nicht machen."

    Ich wollte ja nur erklären, warum ich persönlich es nicht mag. Das war keine objektive Bewertung. Ich sehe ein, dass das hier etwas fehl am Platz war...

    Denn ich kann sogar auch bestätigen, dass auch das Klima in diesem Sender absolut stimmt!

    Mir sagt eben nur der "Charakter" nicht zu, d.h. auf Pannen, Peinlichkeiten und Experimente kann ich bei Antenne Bayern vergeblich warten. Und ich lach halt nunmal lieber über einen unfähigen Moderator als über einen guten Witz eines fähigen... (als Hörer wohlgemerkt!!! nicht dass da jemand wieder falsche Schlüsse zieht!) Oder ich freu mich darüber, etwas im Radio zu hören, was ich nicht erwarte.

    Letztgenanntes meinte ich damit, wenn ich sagte, dass man nach einem Jahr Antenne Bayern alles gehört hat. Weil es dann immer wieder einigermaßen gleich klingt...

    Und darum bin ich auch ein großer Anhänger der Anfänge des Radios. Damals klang das nämlich alles noch so, wie ich es gerne hatte. Es war einfach alles neu und keiner wusste wirklich, wie es zu machen ist, so hat jeder seine Ideen probiert. Heute ist es dann besonders lustig, wenn man sich von früher etwas anhört :)

    Aber das gehört ja eigentlich in einen andren Thread hier...

    Gruß,
    radiosi.
     
  14. JulioCesar

    JulioCesar Benutzer

    Antenne Bayern ist das beste und wohl einzige Beispiel, wie privates flächendeckendes Radio funktioniert.

    Seit 1988 ist A.BY on air und es gab, wenn überhaupt, ganz zarte und für den Hörer kaum wahrnehmbare Formatwechsel.

    Die Mods sind Persönlichkeiten, die auch einige Zeit belieben , oder wie Leikermoser und Lehmann, seit Anfang dabei sind.

    Das ist Branding, denn die Antenne in Bayern ist typisch und hat ein klares Profil. Keine Experimente, keine Formatwechsel und kein krampfhaftes Erklären, warum die Musik toll sein soll ("das Beste aus den 70ern, 80ern und von heute" oder "die neue Vielfalt" - ätzend!).

    Es wäre gut, wenn die chronisch erfolglosen PDs im Osten und Norden mal ein Jahr in Unterföhring volontieren würden. Das würde Ihnen den Aufwand ersparen, jedes Jahr Format und Personal ändern zu müssen.

    Ich selber höre zwar auch lieber Bayern 3, weiß aber durchaus die Qualitäten der bayerischen Antenne zu schätzen.
     
  15. MediaManiac

    MediaManiac Benutzer

    Gibt es keine Kritik bei diesem Sender? Bisher gab es ja schließlich nur Lob in höchsten Tönen.
    Machen wir doch jetzt mal den Vergleich zu den Öffentl.-rechtl.:

    ABy - Bayern3
    Aby - EinsLive
    Aby - SWR3
    Aby - HR3

    Was sagt ihr hierzu?
     
  16. Lt.Cmdr.Lee

    Lt.Cmdr.Lee Benutzer

    also warum hier solch positive werbung für sender gemacht werden, die mit keinerlei ernstzunehmender konkurrenz zu tun haben, ist mir schleierhaft.

    wenn ich keine "feinde" habe, brauche ich mir auch keine sorgen zu machen, gegen wen ich mich positionieren muss.
    glaubt einer von euch ernsthaft, ffh und aby würden in berlin oder sonstwo im osten oder norden so klingen, wie sie es jetzt tun?

    mit weitaus weniger technischer reichweite und mehr konkurrenz hören die sich dann auch ganz anders an.
    der hörer kann sich ja gar nicht für etwas anderes entscheiden...er muss nehmen, was ihm vorgesetzt wird.

    mit gruss in die runde....
     
  17. Astrofon

    Astrofon Benutzer

    Auch ich kann mich nur den meisten hier anschliesen vorallem mit der Meinung von JulioC. gehe ich konform. Zwei Sachen stören mich, zum einen das die Rotation ziemlich runtergefahren wurde und sich jetzt nur auf SEX BOMB von Tom Jones als Opener bedient (jetzt übertrieben dargestellt) und die Selbstverliebtheit von Stephan Lehmann, eine einzige One Man Show so stellt er sich jedenfalls immer da.
    aber nobody is perfect.
     
  18. Cookie

    Cookie Benutzer

    @Lt.Cmdr.Lee: GENAU!!

    Antenne BY - die Langeweile-Macher!!
     
  19. arno

    arno Benutzer

    ABY steht auch für peinlich geschnittene Titel. Besonders misslungen: Dr. Alban mit "Sing Hallelujah", bei dem den Herrschaften offenbar der Rap zwischen den Hooks zu lang war ... Aber auch in Songs von der Lighthouse Family oder Chris Rea findet ABY immer mal eine Passage, die sich raushacken lässt.

    Kollegen berichten mir von mittelmäßiger Bezahlung (ausser für die Top-Stars) trotz der Millionengewinne. Und durch die besetzten Sende-Schienen gibt es nur für die wenigsten eine Aussicht, auch mal regelmäßig im Tagesprogramm aufzutauchen. Der Wechsel von Rohrbach zu B3 war sicher auch nicht ganz zufällig.

    Für meinen Geschmack ist das Programm ganz eindeutig zu gut gelaunt, aber es trifft offenbar vor allem auf dem Lande den Nerv der Hörer.

    [Dieser Beitrag wurde von arno am 15.03.2002 editiert.]
     
  20. Privatradioman

    Privatradioman Benutzer

    Klar, ist es für Ant. Bayern und FFH von enormen Vorteil, ohne Konkurrenz in einem sehr großen Bundesland zu sein. Aber es gibt auch andere landesweiten Sender ohne größere Konkurrenzsituation, die nicht so gut sind.
     
  21. Rampkiller

    Rampkiller Benutzer

    @TEDDY

    Ich glaube, dass die Antenne in den letzten Jahren guten "Nachwuchs" (wenn man die Damen und Herren Mitte, Ende 20 noch so nennen darf :)) aufgebaut oder gekauft hat. Mods wie Paul Johannes Baumgartner, Stephan Meixner, Markus Fahn oder Katie Kleff sind größtenteils Antenne-Eigengewächse und bei Hörern mittlerweile ebenso akzeptiert und beliebt wie die alten Hasen. Von daher dürfte das Antenne-Rezept mit gutegmachtem Personality-Radio weiter aufgehen!
     
  22. Teddy

    Teddy Benutzer

    @Rampkiller

    Sicher sind BaumPaul, Meixi ein Nachwuchs, aber ich meine an Leute wie Lehmann kommen sie noch lange nicht ran.

    Man nehme mal alle grössen aus dem Programm und höre nur noch den Nachwuchs, dann wäre schnell Ende.

    Da denke ich auch an Zeiten bei B3 als, T. Gottschalk, Fitz Egner, Jürgen Hermann etc. moderiert haben, als die weg waren war auch Ende..

    Teddy
     
  23. Konni am Morgen

    Konni am Morgen Benutzer

    @rampkiller:
    also ich würde nicht sagen das meixner und fahn eigengewächse von ABY sind.
    meixner hat schon vor jahren die erfolgreichste morningshow in nürnberg gefahren (auf N1), war dann auch als PD tätig, sowohl bei N1 als auch später bei GONG, moderierte dann noch bei GONG die morningshow...ob das also ein ABY eigengewächs ist, naja...

    und fahn hat damals wenn ich mich düster erinnere schon bei NRJ nürnberg sein unwesen (im positiven sinne) getrieben...

    und natürlich kann der nachwuchs nicht gleich die aushängeschilder ersetzen. das will man aber auch nicht. zumindest noch nicht. sollte es soweit kommen das lehmann, leiki etc. den sender verlassen sollten, wird man die neulinge schon dementsprechend powern, dass sie bei den hörern auch als personalitys rüberkommen. obwohl JEDER mod schon jetzt eine wirkliche personality ist. auch das hat ABY einigen anderen sendern vorraus.

    gruss,
    konni
    http://www.klepto.de
     
  24. Rampkiller

    Rampkiller Benutzer

    @TEDDY
    Verstehe schon, was Du meinst. An Lehmann kommt klar so schnell niemand ran. Aber der kommt auch aus einer anderen "Radio"zeit - der ist von Anfang an bei Antenne, als auch dieser Sender noch etwas weniger formatieret war, und konnte so seinen Stil in Ruhe entwickeln. Trotzdem denke ich, dass der "Nachwuchs" (damit meine ich die neueren Antenne-Mods) bei den Höreren gut ankommt und diese Lücken füllen könnte.

    @CONNY
    Wie oben schon geschrieben: mit Nachwuchs meine ich eben neueren Moderatoren dort, die eingekauft wurden. Natürlich waren Leute wie Fahn oder Meixner schon vorher bei Sendern - aber sag mir einen Mod bei Antenne, der vorher nicht woanders war. Aber weil sie eben gut waren/sind, wurden sie zur Antenne geholt und dort zum Teil auch im Volo ausgebildet (soweit ich weiss).
    Grüsse.
     
  25. Konni am Morgen

    Konni am Morgen Benutzer

    @rambgiller [​IMG]
    wäre nett wenn du meinen namen richtig schreiben würdest.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen