1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Antenne Brandenburg schmeißt Bernhard Brink raus

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Radiokult, 02. August 2016.

  1. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Nachdem es 2007 schon einmal teils heftige Diskussionen um die Sendung "Sonntagsvergnügen" auf Antenne Brandenburg gab, wird die Sendung nun offenbar ganz aus dem Programm gekippt. Damals war es der eher unfreiwillige Abgang des inzwischen verstorbenen Ekki Göpelt. Nun ist es Bernhard Brink, der zum Monatsende offenbar ebenfalls eher unfreiwillig das Handtuch werfen wird. Die Sendung selbst dürfte damit ebenfalls endgültig Geschichte sein.
    Inhaltlich kann man sich über das eher seichte Trallala der Sendung sicher streiten. Dennoch geht dem rbb-Flaggschiff damit erneut ein Stück Vielfalt verloren. Die letzte Sendung wird am 28.08. sein.

    http://www.maassgenau.de/format-wah...er-das-radio-von-heute-und-angela-merkel-den/
     
    bugsbunny_3 und Heinzgen gefällt das.
  2. s.matze

    s.matze Benutzer

    Welches sind denn die Hintergründe gewesen, die damals zu den "teils heftigen Diskussionen" geführt haben? Ich höre den Sender nicht, aber vermute doch mal, dass dort schon länger keine Lieder mehr von Bernhard Brink gespielt werden. Von daher ist es doch nur ein logischer Schritt, die Sendung in einem ansonsten offenbar (lt. Playlist) von Oldies geprägten Programm zu eliminieren, so wie es Bayern 1 mit dem "Fremdkörper" Volksmusik getan hat. Interessant, dass sich derartige Sendungen im Radio nicht mehr zu lohnen scheinen, aber im Fernsehen nach wie vor treues Publikum anziehen. Nicht umsonst hat man die Sendezeit bei "Immer wieder sonntags" vor kurzem erst erweitert. Merkwürdig finde ich in diesem Zusammenhang den Namen

    Als deutschlandweit kenne ich nur Paloma und Schlager-Paradies. Dies ist offenbar eine reiner Berliner Sender.
     
  3. Radiofan aus NRW

    Radiofan aus NRW Benutzer

    Klar argumentiert Bernhard Brink auch in eigener Sache! Aber nur mit Abba & Co. fahren viele Sender in eine Sackgasse ohne Wendemöglichkeit!
     
    Kirschi, Tweety und CosmicKaizer gefällt das.
  4. CosmicKaizer

    CosmicKaizer Benutzer

    Brink wäre mit diesem Format bei Radio B2 bestens aufgehoben.

    Unabhängig davon, ob man Schlager mag oder nicht: Radio B2 ist ein gut gemachter Schlagersender, der hier in Berlin/Brandenburg durchaus erfolgreich in der Zielgruppe wildert, die früher einmal von Antenne Brandenburg und SFB1 bedient wurde. Und ja, ich bin da auch schon "hängen" geblieben. Sie haben gute Moderatoren, die sich mit der gespielten Musik identifizieren. Ich fühlte mich regional gut informiert - und das Geclaime hält sich in Grenzen. Ein Lichtblick in der deutschen Radiotristesse. Mich wunderts, das der rbb noch kein digitalen Schlagerkanal will...

    Der Rausschmiss von Bernhard Brink scheint ne ähnliche Kiste zu sein, wie im Fernsehen mit Andy Borg und dem Mutantenstadel. Den hat man auch ohne Not mit Vollgas an die Wand gefahren.

    Radio B2 gibts in 2 Varianten: national(Kabel, Satellit, www) und regional Berlin/Brandenburg (UKW, DAB+, www). RB2 hat UKW-Frequenzen in Mecklenburg-Vorpommern bekommen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 02. August 2016
    radiobino gefällt das.
  5. mediascanner

    mediascanner Benutzer

    Radio B2? Darf ich lachen. Läuft da überhaupt ausreichend bezahlte Werbung oder kann man inzwischen auch von Gegengeschäften leben?
     
  6. black2white

    black2white Benutzer

    Radio B2 hat auch ein sehr sehr schlechtes Soundprocessing. Das hat Discounter-Charme, vielleicht mag man das ja in Berlin.
     
    legasthenix gefällt das.
  7. micha774

    micha774 Benutzer

    Schließe mich dem Unverständnis über die Meinung von "CosmicKaizer" an, das B2 ein guter Sender sei. Schonmal morgens Normen Sträche gehört und allgemein den geringen Liveanteil bemerkt?
    Und "erfolgreich" ist relativ bei 23.000 Hörern in der Stunde und 11,5% Verlust zur vorherigen MA 2016.

    Bei Bernhard Brink würde ich vermuten, das sein Auftritt beim B2-Schlagerhammer in Hoppegarten der endgültige Auslöser war sich zu trennen.
    Bei der Konkurrenz auftreten und diese in deren Programm loben kommt nicht überall gut an.

    Ist schon was dran an Brinks Aussagen.
    http://www.radioszene.de/93600/bernhard-brink-antenne-brandenburg-kippt-bernhard-brink-show-aus.html
     
  8. Raumschiff

    Raumschiff Benutzer

    Wahrscheinlich haben sie beim rbb auch so "umfangreiche und gründliche Befragungen" ihrer Hörer durchgeführt wie bei WDR 4. :rolleyes:
     
    Maschi, Heinzgen und radiospezialist gefällt das.
  9. astranase

    astranase Benutzer

    Ich schlage für B2 aber mal eine positive Kerbe ein (außer das Programm für die Nationale Ausrichtung ... also Werbung die nervt echt), gerade für den Bereich Berlin, aber auch Brandenburg seid 88.8 einen großen Teil seiner Hörer vor die Tür setzte.
    Die MA mit Hörerzahlen ist doch eine streitbare Größe, den es wird wohl Keiner mitgezählt der über Internet, Sat oder Kabel fremd hört ... ich glaube nicht mal DAB+ wird mitgezählt .... jedenfalls machte ich diese Erfahrung weil ich bei schon zwei MA Umfragen als nicht ins Schema passend ausgeschlossen wurde.
     
    ricochet, Heinzgen und CosmicKaizer gefällt das.
  10. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    Dazu hat @CosmicKaizer ja nun schon was geschrieben
    und ich ergänze: meines Wissens nach wird das Berliner Programm live moderiert, während das nationale Programm vom gleichen Moderator gevoicetrackt wird, während auf dem Berliner Programm die Musik läuft. Sollte dem wirklich so sein, dann wäre das eine Leistung, gegen die die WDR-Nachrichten-Vorkonservierung wirklich eine sehr entspannte Sache ist. Und wie oft die schief geht...

    Radio B2 ist in Ostdeutschland auf UKW im Kabel, zumindest bei Vodafone/KDG. Da muß man offenbar mit nem Schein gewunken haben, sonst speisen die doch nichts freiwillig ein?

    Und auch das ist korrekt:
    Beim Sat-Programm sieht das so aus, daß man ca. 8 (acht) dB zu hoch pegelt, um eine UKW-Umsetzung mit Normpegeln am Modulator zu machen. Wer das nicht beachtet, landet bei mehr als 200 kHz Spitzenhub (75 kHz wären on air erlaubt, im Kabel sollte man nicht über vielleicht 85 kHz in den Spitzen gehen, sonst fängt es an zu zerren und zu spucken) und einer MPX-Leistung von ca. +6 dBr. Kann man sich aber nicht anhören, weils nur noch kracht und kratzt.

    Dimmt man B2 um 8 dB, kommt auf UKW folgendes raus:

    94_60 - Radio B2 via DVB-S Blankom NF-Korrektur -8 dB.png

    Geht gerade noch so fürs Kabel, sollte eigentlich eher noch 1 dB gedimmt werden wegen des Hubs. Bei diesem krassen Kampfprocessing erwarte ich aber nicht solche Spitzenhub-Eskapaden, während die MPX-Leistung noch soviel Luft hat nach oben. Das können andere konsequenter und klingen dabei nicht so kaputt. :D

    Witzigerweise ist der zweite Randalierer auf Satellit der andere Schlagerdudler, nämlich Paloma. Auch da muß man 8 dB dimmen. So brutal geht kein anderes Programm ran.
     
    Zuletzt bearbeitet: 02. August 2016
  11. Heinzgen

    Heinzgen Benutzer

    Da kann man ihm uneingeschränkt zustimmen.
     
    Kirschi, CosmicKaizer, Maschi und 3 anderen gefällt das.
  12. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    Präzisieren: statt "es kann nicht sein, dass Sender wie WDR, NDR und BR fünf Wellen haben und keinen aktuellen Schlager spielen" wäre zumindest im Falle von BR und NDR korrekt "es kann nicht sein, dass Sender wie NDR und BR fünf Wellen auf UKW haben und keinen aktuellen Schlager spielen". Auf DAB, DVB (beim NDR zumindest in Vorbereitung) und online haben sie es.

    Womit mal wieder gezeigt wäre, wie präsent DAB selbst bei den Radio- und Musikleuten ist: nämlich gar nicht.
     
    Kirschi, Ö-R_fan, radiobino und 3 anderen gefällt das.
  13. radiospezialist

    radiospezialist Benutzer

    Obwohl BR und NDR haben jeweils eine Schlagerwelle und auf NDR 1 Niedersachsen läuft in der Stunde 1-2 Schlager aber oft ist es auch nur Deutschpop. Der WDR hat und wird auch keine Schlagerwelle starten wegen diesem "WDR-Gesetz" und bei WDR 4 sind alle komplett verstrahlt vom "neuen WDR 4", so das eine Rückkehr zum Schlager (wenn auch im 50/50-Mix mit Oldies) ausgeschlossen ist.
     
    Kirschi gefällt das.
  14. count down

    count down Benutzer

    Diese Deine Vermutung ist schlichtweg falsch.
     
    Maschi gefällt das.
  15. radiogaga2

    radiogaga2 Benutzer

    @s.matze: Wo hast Du denn deine veralteten Informationen her? "Als deutschlandweit kenne ich nur Paloma und Schlager-Paradies. Dies (d. Red. Radio B2) ist offenbar eine reiner Berliner Sender."

    B2 sendet schon seit geraumer Zeit deutschlandweit. Und das Berliner Programm ist live moderiert. Bei Paloma ist doch gar nix live, alles Konserve. Und Schlagerparadies...nun ja...ist ein besserer offener Kanal von Hausfrauen moderiert.
     
  16. Handydoctor

    Handydoctor Benutzer

    Schlagerparadies ist der einzigste Schlagersender, der bundesweit zu hören ist.
     
  17. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Einzig das einzigste ist einzig(st)artig....


    Schlagerparadies ist als einziger Sender fast (!) bundesweit per DAB zu hören. So wird ein Schuh draus. Paloma und B2 müßten meines Wissens nach immer noch auf Astra zu finden sein. Und weltweit als Webstream abrufbar sind sowieso alle Programme.
     
    Heinzgen gefällt das.
  18. s.matze

    s.matze Benutzer

  19. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Das heutige B2 hat mit dem einstigen, gleichnamigen SFB-Programm nichts zu tun! Es war das Vorgängerprogramm des heutigen Radio1. Das Vorgängerprogramm des heutigen privaten B2 hieß Oldiestar.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Radio_B2
     
    Heinzgen gefällt das.
  20. Heinzgen

    Heinzgen Benutzer

    Ist ja wieder mal die geballte Radiokompetenz versammelt hier... :confused:
     
  21. s.matze

    s.matze Benutzer

    Und WARUM darf der sich dann so nennen?
    Da wird es doch Namensrechte noch geben.
    Zumal die schnell sind bei Gerichtsprozessen.
     
  22. Fall Guy

    Fall Guy Benutzer

    Du glaubst, dem RBB ist die Existenz des Programms bisher entgangen? Zumal die Namensgleichheit hier im Forum auch schon Thema beim Sendestart war. Der große aufgedeckte Skandal entfällt also.
     
    CosmicKaizer und Heinzgen gefällt das.
  23. radiowatcher

    radiowatcher Benutzer

    es ist ja nicht gesagt, das mit dem Ende von Brink auch Schlager komplett aus dem Programm verbannt werden. AB hat ja als einer der wenigen ÖR-sender noch ein paar "Schlager" im Tagesprogramm.
    Es sei denn, man stellt ab September das Programm komplett um - glaub ich aber nicht.

    Der "schei.." Formatierungswahn beim RBB - hat jetzt allerdings nach dem Ende von Partyzeit und auch den Yesterday-Charts einen traurigen Höhepunkt erreicht.

    Im Übrigen finde ich es bezeichnend, dass es immer noch keine Social-Media-Platform (Facebook o.ä) bei/für AB gibt. Man hat ganz offensichtlich vor einem gewaltigen Shitstorm Angst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 04. August 2016
    radiospezialist gefällt das.
  24. radiospezialist

    radiospezialist Benutzer

    WDR 4 hat ja auch erst in der zweiten Jahreshälfte 2015 einen Facebook-Account aufgemacht und auf Kritische Kommentare wird seitens WDR 4 ja gar nicht eingegangen manchmal werden die negativen Kommentare einfach gelöscht weil es denen nicht in den Kragen passt.
     
  25. ricochet

    ricochet Benutzer

    Bezeichnenderweise kriegt so ein Sender nach langem Hängen und Würgen nur schwache Funzelsender zugesprochen. Andernfalls könnte er ja MA-relevant werden und den Primitiv-Dudlern in die Quere kommen, das geht ja gar nicht.

    Wahrscheinlich hatten viele Hörer allmählich genug vom empfangsbedingten Zischeln, Rauschen und Knacken und sind weißgott wohin. Aber MA-Zahlen sind eh nur Blendwerk, sie spielen allein den Eigentümern der UKW-Giganten in die Hände.
     
    Zuletzt bearbeitet: 04. August 2016
    CosmicKaizer gefällt das.

Diese Seite empfehlen