1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Aphex 230 bzw. Aphex Channel + ElectroVoice RE20

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Tmx, 19. Juni 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tmx

    Tmx Benutzer

    Verwendet vielleicht jemand von Euch die oben genannte Kombination oder in Verbindung mit einem anderen aber dynamischen Mikrofon?

    Falls ja, wie weit muss ihr den Input-Regler aufdrehen? Ich frage deshalb, weil bei meinem aphex channel ich den Eingangsregler fast auf 70 hochdrehen muss und frage mich, ob dies richtig ist. Mir kommt es etwas zu hoch vor. Wenn ich mich in dem (grau schaffierten) "empfohlenen" Bereich bewege, bekomme ich das Mikrofon nicht richtig eingepegelt.

    Beste Grüsse
     
  2. RainerK

    RainerK Benutzer

    Ohne diese Teile zu verwenden, kann man auch schon allgemein antworten.
    Beim RE20 (1,5mV/pascal) wird man, wie bei den meisten dyn. Mikros, schon in die Nähe
    der max. Verstärkung des "aphex 230" von 65dB (Poti-Skala 70 ?) einstellen müssen,
    um Vollaussteuerung zu erreichen.

    Ausser vielleicht dann, wenn man mit der Kauleiste am Mikro knabbert ;)

    Es grüßt RainerK
     
  3. Tmx

    Tmx Benutzer

    Danke Rainer für diese Einschätzung. Tatschächlich muss ich bei meinen beiden dynamischen Mikrofonen ziemlich voll aufdrehen um ein brauchbares Signal zu erreichen. Ich würde noch gerne das MD-421 mit aphex testen; zumindest laut Datenblatt hat er mehr output.

    Beste Grüsse
    Jakob
     
  4. bots

    bots Benutzer

    CloudLifter oder FetHead dazwischen helfen - allerdings nicht ganz billig
     
  5. Tmx

    Tmx Benutzer

    @bots: Vielen Dank für den Tipp! FetHead habe ich für 69,- Euro im Netz gefunden und auch gleich bestellt. Ich finde für den Preis ist es ein Versuch wert. Ich werde mal berichten.
     
  6. bots

    bots Benutzer

    Ja, bitte - ich betreibe eine SM7B an einem Onyx - und das SM7B hat ja ähnlichen Gainhunger wie der Elefantenpi****. Für das SM7B finden sich hier übrigens Vergleichsaufnahmen mit verschiedenen Interfaces - falls es jemand interessiert: http://recordinghacks.com/2012/06/18/sm7b-audio-interface-shootout/
     
  7. Tmx

    Tmx Benutzer

    @bots: Dein Tipp war Gold wert :) FetHead war innerhalb von 2 Tagen bei mir - dank gutem Service von madooma - und jetzt tut der aphex genau was er soll. Irgendwie fehlten die 20dB Signalstärke. Insbesondere freut mich, dass dieser "Adapter" so klein, unauffällig und ohne zusätzliche Verkabelung auskommt.

    Beste Grüsse
    Jakob
     
  8. bots

    bots Benutzer

    gern geschehen :) steht auch schon auf meiner Einkaufsliste...
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen