1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Arabella bundesweit?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von radio_watch, 02. August 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. radio_watch

    radio_watch Benutzer

    aus www.etat.at

    Hürden für "Arabella" bundesweit
    Auch mit der neuen Lizenz für Linz schaffe der Sender nicht, 60 Prozent der Bevölkerung abzudecken
    Nachlese
    Linzer Radiolizenz geht an Radio Arabella


    Ambitionen von Radio Arabella auf eine bundesweite Radiolizenz dürften auf Probleme stoßen: Auch mit der neuen Lizenz für Linz schaffe der Sender nicht, 60 Prozent der Bevölkerung abzudecken, errechneten Mitbewerber. Das gelinge auch nicht, wenn die Styria ihre Kärntner und steirischen "Harmonie"-Radios einbringe. Wer lokale und regionale Lizenzen gegen eine bundesweite tauschen will, muss zudem laut neuem Radiogesetz "mindestens zwei Jahre" Sendebetrieb nachweisen. Das geht sich mit Linz und Göttweig bis zur Einreichfrist im April 2005 nicht aus. Aber: Statt bisher 60 dürfen Lokal- und Regionalradios nun 80 Prozent ihrer Sendezeit auch ohne bundesweite Lizenz gemeinsam bestreiten. (fid/DER STANDARD, Printausgabe, 2.8.2004)
     
  2. Berni

    Berni Benutzer

    AW: Arabella bundesweit?

    ???
    Arabella bundesweit kann ich mir noch weniger vorstellen als Antenne bundesweit
     
  3. show-baer

    show-baer Benutzer

    AW: Arabella bundesweit?

    Antenne bundesweit hätte aber eine Chance. Mit dem Musikprogramm von Antenne Salzburg auf jeden Fall.

    Man müsste die Lücke zwischen Ö3 und Ö2 füllen, und das tut Antenne Salzburg sehr gut.
     
  4. Berni

    Berni Benutzer

    AW: Arabella bundesweit?

    Wenn die Styria und die Fellners miteinander klar kommen...

    In Wien wird man sich auf jeden Fall schwer tun mit dem breiten Musikprogramm und ohne Lokalbezug.
     
  5. listener_no4

    listener_no4 Benutzer

    AW: Arabella bundesweit?

    bei einem 24h stunden betrieb dürfte dann ein sender, wenn ich richtig gerechnet habe, täglich 19,2h von einem anderen sender übernehmen.
    nehmen wir an ein sender beginnt mit der mantelprogrammübernahme um 5h früh und beendet sie um 24h (dann bleiben noch 0,2h übrig). soweit ich weiß gelten unmoderierte musikflächen nicht als übernahme. wenn also dieses mantelprogramm, was nicht unrealistisch ist, eine unmoderierte nachtfläche von 24h - 5h fährt, dann könnte ein anderer sender den ganzen tag das programm übernehmen ohne rechtliche probleme zu bekommen.
    habe ich da richtig gedacht?
    wenn ja, was sind dann die großen vorteile einer bundesweiten lizenz?
     
  6. Gilbert

    Gilbert Benutzer

    AW: Arabella bundesweit?

    habe festgestellt, dass radio arabella offenbar mit dem weststeirischen lokalsender radio west zusammenarbeitet.

    1.) zur vollen stunde kommen die von arabella produzierten weltnachrichten auf radio west

    2.) ich habe die frequenz von arabella wien in meinem autoradio eingespeichert.
    wenn ich auf diese frequenz schalte, wenn ich im westen von graz unterwegs bin schaltet das radio automatisch auf die frequenz von radio west
     
  7. DX-Project-Graz

    DX-Project-Graz Benutzer

    AW: Arabella bundesweit?

    Hm... willst du damit sagen, dass Radio West bald Arabella wird?? :eek:
     
  8. Gilbert

    Gilbert Benutzer

    AW: Arabella bundesweit?

    keine ahnung..........
    auf jeden fall lassen die beiden beschriebenen tatsachen auf eine kooperation zwischen radio west und arabella schließen
     
  9. andimik

    andimik Benutzer

    AW: Arabella bundesweit?

    Das ist purer Zufall und hat mir einer Arabella-Übernahme überhaupt nix zu tun.

    Grund: Das RDS ist ähnlich, das Radio denkt, West sei ein Lokalsender einer Kette wie auch Arabella Wien.

    Für die Experten: Arabella hat AC56, West hat A956 beim PI-Code (nur das Bundesland ist anders, Rest gleich). Die Vergabe erfolgte durch die RTR.

    Es ist aber unwahrscheinlich, dass es einen Punkt gibt, an dem beide Sender parallel zu hören sind (und sich gegenseitig beeinflussen), daher hat man das so gemacht.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen