1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Arbeiten beim Radio

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von SonicT, 04. August 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. SonicT

    SonicT Benutzer

    Hallo alle zusammen :eek:

    Der Moderator von dem Sender SWR3 hat mich auf dieses Forum verwiesen.
    Ich habe schon seit einigen Jahren den wunsch beim Radio zu arbeiten. Jedoch nicht unbedingt als Moderator sondern irgendwas hinter dem allem. Nur weiß ich leider nicht wie ich das anstellen soll. An wenn ich mich da wenden kann ect.
    Vor allem denk ich das ich ohne spezielle ausbildung nicht weit kommen werde...oder etwa doch?

    unsere bekanntesten Sender hier sind

    SWR3 , Radio Regenbogen , Hit 1

    Was kann ich bloß tun????

    Gruß
    Tanja
     
  2. n3o0

    n3o0 Benutzer

    AW: Arbeiten beim Radio

    Vielleicht erstmal als Praktikantin bewerben. Und bei einem freien Radio mitwirken, ist auch eine Möglichkeit. ;)
     
  3. Johnny

    Johnny Benutzer

    AW: Arbeiten beim Radio

    Am Besten erstmal überlegen, was Du da konkret machen willst. Dann für ein (unbezahltes) Praktikum bewerben und anschließend villeicht ein Volontariat anstreben.
     
  4. SonicT

    SonicT Benutzer

    AW: Arbeiten beim Radio

    Stimmt das währ echt eine super idee :wow:

    Wenn ich mich nun als Praktikantin bei einem sender bewerben möchte , mach ich das schriftlich oder kann ich sowas auch über email machen ?

    hm da hab ich wohl keine chance:

    Praktika und Hospitanzen
    Voraussetzungen:
    Ein Praktikum ist beim SWR nur möglich, wenn es für ein Studium vorgeschrieben ist (Auszug aus der Studienordnung notwendig); in der Regel werden Praktikantenplätze für das zweite Praxissemester vergeben, üblicherweise für die Dauer von einem Monat. Nach abgeschlossenem Grundstudium besteht auch die Möglichkeit, eine vierwöchige Hospitanz in einer Redaktion zu absolvieren. Bei SWR3 kommt hinzu, dass Vorkenntnisse im journalistischen Bereich vorausgesetzt werden.
     
  5. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: Arbeiten beim Radio

    Vorher solltest du aber noch ein bisschen an deiner Rechtschreibung feilen. ;)
     
  6. n3o0

    n3o0 Benutzer

    AW: Arbeiten beim Radio

    Es muss ja nicht unbedingt der SWR sein, oder? Ich weiß, dass wäre für dich günstig, wegen dem Wohnort... Aber wenn du im Medienbereich arbeiten möchtest, ist Flexibilität mittlerweile Grundvoraussetzung.
     
  7. chefkoch

    chefkoch Benutzer

    AW: Arbeiten beim Radio

    Dann geh halt nicht zum SWR, Tanja. ;) Bei Regenbogen und auch bei Hit 1 werden sicher immer wieder Praktikanten gesucht, auch wenn das nicht explizit irgendwo ausgeschrieben ist. Also schriftlich bewerben und los. Aus der Bewerbung sollte hervorgehen, warum Du Dich für ein Radiopraktikum allgemein und speziell bei diesem Sender interessierst. Irgendwann kommt ein Anruf. Danach würde ich noch ein, zwei weitere Praktika machen. Zum Beispiel beim von mir immer wieder gern angepriesenen AFK max in Nürnberg. Wenn Du dann ein bisschen Erfahrung gesammelt hast, wird Dir entweder klar werden, dass Du keinen Bock auf Radio hast (Unwahrscheinlich, würde ich sagen) oder worauf beim Radio Du besonders viel Bock hast. Und in dem Bereich machst Du dann entweder mit Praktika oder mit etwas Glück als Volontärin weiter. Übrigens: Viele schicke und fundierte Infos zum Berufsbild Moderator gibt's auf www.christoph-flach.de!
     
  8. SonicT

    SonicT Benutzer

    AW: Arbeiten beim Radio

    Vielen lieben Dank für die Tipps

    Dann werde ich mich mal nach einem Praktikums Platz bei Hit 1 oder Radio Regenbogen umschauen. :)
     
  9. Dannyboy

    Dannyboy Benutzer

    AW: Arbeiten beim Radio

    Wenn ich Mails im Stil deiner Forenbeiträge bekomme (was ständig vorkommt), dann bin ich bereits bedient. Nimm dir Tweetys Tipp zu Herzen, sonst fällst du böse auf die Nase...
     
  10. Johnny

    Johnny Benutzer

    AW: Arbeiten beim Radio

    Allerdings!
     
  11. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Arbeiten beim Radio


    Nichts für ungut, aber: Warum hat DER Moderator dir nicht gleich in 5 Minuten die Tipps gegeben? Und warum benutzt du nicht einfach die Suchfunktion? In meinen Augen sind die Grundvoraussetzungen für eine journalistische (?) Karriere bei dir nicht erfüllt. Nämlich: Neugierde und sich-zu-helfen-wissen. D.h. Recherche!
     
  12. Auchwassagenmag

    Auchwassagenmag Benutzer

    AW: Arbeiten beim Radio

    Hallo :)

    Schau doch einfach mal auf den Homepages vorbei, hier gibs zum Beispiel bei Antenne 1 eine freie Stelle... http://www.antenne1.de/sender/jobs/

    Viele Grüße Endi
     
  13. *Radiofreak*

    *Radiofreak* Benutzer

    AW: Arbeiten beim Radio


    Kann mir mal bitte jemand erklären, warum auf Forenbeiträge immer solche (sorry für den Ausdruck) dumme Antworten kommen müssen. Wenn euch die Fragen nicht interessieren, dann lest die Threads doch einfach nicht. Es geht doch aus dem Titel hervor um was es geht...

    Und nur weil jemand nicht die Suchfunktion verwendet, kann man noch lange nicht einschätzen, ob jemand die "Grundvoraussetzungen" für eine journalistische Karriere erfüllt oder nicht. Sowas ist ziemlig arrogant und überheblich...

    Zu dem wirkt es ziemlig unfreundlich neuen Mitgliedern gegenüber.


    Ich kann nur dem Chefkoch zustimmen mit seiner Aussage. Probiere es einfach bei anderen Sendern mit Praktika oder bei Aus-und Fortbildungssendern wie AFK etc. Das ist eine gute Möglichkeit in die Branche reinzuschnuppern. Teilweise gibt es auch gute studentische Sender (wo auch nicht Studenten mitmachen können), die doch einen hohen Wert auf Ausbildung legen.

    Gruß :)
     
  14. Dannyboy

    Dannyboy Benutzer

    AW: Arbeiten beim Radio

    Ist das eine Frage?

    Ich finde sachsenradios Beitrag ganz und gar nicht dumm. Es ist sehr wichtig, Kindern und Jugendlichen (und anderweitig jungen Leuten) die Wahrheit zu sagen. Und dazu zählt auch, dass man heute ohne Ausbildung in 99% der Fälle nichts werden kann. Wenn jemand keine fachspezifische Ausbildung hat, Beiträge voller Fehler schreibt und nicht recherchieren kann, dann muss man ihn nicht darin bestärken, dass er bestimmt irgendwann ganz groß beim Radio rauskommt, weil er so ein dufter Typ ist (was ich ja nicht abstreite, aber was nützt das? Das zählt vielleicht, wenn man es geschafft hat, irgendwo unterzukommen, aber gilt nicht als Qualifikation).
    Solche Totschlagargumente ringen doch niemandem mehr auch nur ein Lächeln ab. Du wirst hier auch niemandem abgewöhnen, sich zu allen möglichen Themen zu äußern, egal worum (nicht "um was") es geht...:rolleyes:
     
  15. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Arbeiten beim Radio

    Ich gebe dir Recht, grundsätzlich ist es doof, mit Postings, die nicht unbedingt sachlich sind, hier "Neuen" zu begegnen. Da aber hier beinahe im Wochentakt solcherlei Postings kommen, kann ich nicht umhin, so zu reagieren.
    Jeder, der "irgendwie" zum Radio will, kann sich behelfen. Und wenn es der Gang zum BIZ ist. Jeder, der zum Radio will, bekommt selber heraus, wie der möglicherweise beste Weg dorthin ist. Und jeder, der hier auf dem Silbertablett den Königsweg serviert bekommen will, ist für mich, zugegeben oberflächlich, zunächst nicht geeignet, zum Radio zu gehen. Zumal für viele nicht zwangsläufig journalistische Gründe dafür sprechen, zum Radio zu gehen.
    Wenn der Eindruck entsteht, ich sei (diesbezüglich) arrogant, dann will ich dem insofern widersprechen, als das bei mir nicht Arroganz herausspricht, sondern zunehmende Wut darüber, dass nicht nur im Radiobereich sich kaum noch einer ernsthaft mit seinem Wunschberuf auseinandersetzt. Wie war das mit dem Bewerber für eine Bäckerlehrlingsstelle, als er vom künftigen Chef erfuhr, er müsse jeden Morgen um 2 anfangen zu arbeiten? Er schmiss das Handtuch und wollte sich was besseres suchen.

    Jeder, der ernsthaft zum Beispiel zum Radio will, sollte doch so viel Kreativität besitzen, sich auch mit dem besten Weg dorthin auseinanderzusetzen. Und dass ein Weg nur über ein Praktikum (zum Beginn) führt, dürfte nicht nur in unserer Branche nichts Neues sein. Und wenn der SWR nur Studenten mit entsprechenden Eigenschaften sucht, muss ich halt woanders hin.
    Und wenn ich mich schon mit einem Moderatoren unterhalten habe, dann würde ich nicht erwarten, dass er mich hierher verweist. Denn in der gleichen Zeit hätte auch ein: "Versuche es mit einem Praktikum bei einem Radiosender." gereicht.
    Nun kann ich dem SWR-Kollegen nicht vorschreiben, was er zu sagen hat, aber ich habe dann und wann bei solchen und ähnlichen Postings das Gefühl, dass hier nicht ganz der Wahrheit gemäß berichtet wird. Neulich erst gab es hier eine ähnliche Anfrage, in dem der Poster behauptete, mit einem Moderator eines Privatsenders befreundet zu sein und im gleichen Atemzug hier fragte, wie man am besten zum Radio kommt.

    Vielleicht könnten die Admins einen "Musterthread" zu dem Thema, wie man am besten zum Radio kommt, ganz oben hinheften. Ich jedenfalls fühle mich durch immer neue, ähnliche Anfragen verschaukelt und auch ausgenutzt.
     
  16. Seichtmatrose

    Seichtmatrose Benutzer

    AW: Arbeiten beim Radio

    @ radiofreak
    Ich würde meinen Mund gegenüber gestandenen Radioleuten, die es nur gut meinen, nicht so weit auftun.
    Und den Tip vom chefkoch find ich auch gut, soll die Tanja in den Seminaren beim Flach Christoph ihr Geld doch verbrennen, wird ihr eine Lehre sein!
     
  17. Dannyboy

    Dannyboy Benutzer

    AW: Arbeiten beim Radio

    @ seichtmatrose: [​IMG] :wow:
     
  18. Seichtmatrose

    Seichtmatrose Benutzer

    AW: Arbeiten beim Radio

    Vielen lieben Dank, währ echt eine super Idee wenn der Thread geschlossen werden könnte. Wegen Parallelität das währ echt auch eine super idee.
     
  19. maschenzaun

    maschenzaun Benutzer

    AW: Arbeiten beim Radio

    erstmal ein fröhliches "frippie" in die runde!
    hey tanja, ich stimme sachsenradio zu, gerade in der medienwelt gibt es oft keinen bestimmten weg, den man gehen muss. ich denke, dass es für den anruf auch mit nem anruf oder ner ganz kurzen email geht. grützi
     
  20. *Radiofreak*

    *Radiofreak* Benutzer

    AW: Arbeiten beim Radio



    Ich habe absolut nichts gegen Sachsenradio gesagt, sondern das war allgemein gemeint. Sonst hätte ich ihn ja persönlich angesprochen. Manchmal sollte man vorher lesen, was der andere geschrieben hat!

    Ich habe überhaupt nichts dagegen gesagt, dass jeder seinen Weg finden muss und es keinen Königsweg gibt um zum Radio zu kommen. Wer heutzutage denkt er geht zu einer Firma und sagt "Hier ich bin´s, nehmt mich" der hat einfach nicht verstanden wie das Leben läuft.

    Einfach mal nachdenken, bevor man gegen Leute schießt, die man nicht mal kennt. :)
     
  21. Kobold

    Kobold Benutzer

    AW: Arbeiten beim Radio

    Der Aussage von Tanja ist überhaupt nicht zu entnehmen, ob sie besagten Mod persönlich kennt, nur am Telefon eine Auskunft bekommen hat oder per mail oder per Post oder wie auch immer.

    Im Übrigen nervt es mich, wenn hier bei jedem neuen User sofort darauf hingewiesen wird, er/sie möge doch bitte mal die Suchfunktion bemühen, weil ein gleichartiges Thema bereits besprochen wurde.

    Es stünde Vielen gut zu Gesicht, ein wenig freundlicher zu sein.

    Lasse Dich nicht entmutigen, SonicT.
     
  22. Seichtmatrose

    Seichtmatrose Benutzer

    AW: Arbeiten beim Radio

    Don't feed the trolls.
     
  23. Kobold

    Kobold Benutzer

    AW: Arbeiten beim Radio

    Don't pay the ferryman, don't even fix a price, don't pay the ferryman, until he get's you...

    :D :wow: :D
     
  24. Heiner

    Heiner Benutzer

    AW: Arbeiten beim Radio

    Praktika, Praktika, Praktika......
     
  25. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    AW: Arbeiten beim Radio

    @SonicT

    Ein Gutes hat dieser Thread doch. Du lernst schon einmal Dein potentielles Arbeitsumfeld kennen.
    Nach Studium der hiesigen Antworten weisst Du, Du wirst wahrscheinlich von vielen eingebildeten, narzistischen Neurotikern umgeben sein. :D
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen