1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"ARD-Infonacht" überflüssig?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von XXLFunk, 14. Februar 2012.

  1. XXLFunk

    XXLFunk Gesperrter Benutzer

    Im Zeitkorridor 23:00 bis 06:00 - am Wochenende sogar darüber hinaus - scheinen ausschließlich vorher produzierte Beiträge zu laufen - lediglich die Nachrichten sind aktuell. Weiß jemand, wie wenige Leute nachts beim MDR sitzen?

    Die Regionalbeiträge nehme ich aus, da ich dazu nichts sagen kann.
     
  2. freiwild

    freiwild Benutzer

    Und? Es passiert nunmal nachts nicht so viel, und die ARD-Infonacht richtet sich eben an Leute, die am Abend nicht dazu kamen, aktuelle Nachrichten zu hören. Oder vermisst Du das um 2:43 Uhr aktuell geführte Wolfgang-Schäuble-Interview?
    Das ist doch schonmal mehr als im Privatfunk.
     
    Redakteur gefällt das.
  3. webradioo

    webradioo Benutzer

    Wo werden Beiträge denn erst nach ihrer Ausstrahlung produziert?
     
    Makeitso und DigiAndi gefällt das.
  4. lurgi

    lurgi Benutzer

    keine ahnung wie viel leute in halle sitzen - wobei ich mal denke, dass es genügend sein werden um beiträge auch ad hoc produzieren zu können, wenn nachts etwas wichtiges passiert... notfalls auch ein schäuble-interview nach dem 1001. griechenland-rettungsgipfel
     
  5. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Weil ja überall auf der Welt zur gleichen Zeit Nacht ist. o_O
     
    Redakteur gefällt das.
  6. freiwild

    freiwild Benutzer

    OK, ich präzisiere mich: Es passiert nachts nicht so viel in der deutschen und europäischen Politik, im Sport, in der Wirtschaft, in der Kultur usw. Asien und Amerika liegen in anderen Zeitzonen, aber abgesehen von den USA kommt außereuropäische Politik im deutschen Rundfunk ohnehin kaum vor. Es sei denn, es geht um Krieg, Terrorismus oder um die Auswirkungen des taiwanesischen Einkaufsmanagerindexes auf die nächsten Daimler-Quartalszahlen. Wer nachts um drei ohne die Börsenkurse aus Tokyo nicht leben kann, wird ohnehin nicht vor dem Radio sitzen, sondern eher vor dem Fernseh- oder Computerbildschirm.
     
    Redakteur gefällt das.
  7. KabelWeb

    KabelWeb Benutzer

    Überflüssig finde ich sie keinesfalls, im Gegenteil, sondern richtig gut! Erst gestern Nacht habe ich sie wieder ca. 45 Minuten gehört. Und genau da liegt der Unterschied zum tagsüber laufenden B5 aktuell. Man kann die Infonacht wunderbar 60 Minuten hören, weil sich die Meldungen ausser in der viertelstündlich laufenden 3-Minuten-Übersicht nicht wiederholen, sondern ausführlichere und längere Beiträge gesendet werden. Vermutlich sind diese vorproduziert, nur, wie "freiwild" schon erörterte, im deutschen und europäischen Raum ist es eben zu dieser Zeit eher ruhig, sowohl im politischen Geschehen als auch unter der Hörerschaft. Und bei "Breaking News" kann man mit Sicherheit schnell reagieren!
    Somit ist mir ein ausführliches Nachrichtenprogramm, welches sich meinetwegen auch stündlich wiederholt, lieber, als eine 10minütige Dauerschleife. Und kostenseitig betrachtet macht die Zusammenschaltung der ARD Wellen nächtens bundesweit natürlich auch noch Sinn!
     
    CosmicKaizer und Fredo gefällt das.
  8. radneuerfinder

    radneuerfinder Benutzer

    Die InfoNacht hat aus meiner Sicht die gleiche Funktion wie ein Info Sender tagsüber:
    1. Er soll mich über die letzten 24 Stunden informieren, gerne auch ausführlicher mit Hintergrundinfos
    2. Er soll mich bei wichtigen Ereignissen zeitnah oder live informieren

    1. Geht prima mit Wiederholungen
    2. Dafür reichen mir halbstündliche Nachrichten - meistens
    2a. Passiert irgendetwas außergewöhnliches, hoffe ich, daß Halle und das KorrespondentenNetz der ARD zeitnah einen live Bericht stemmen können. Wie so was im Optimalfall aussehen könnte, macht der japanische Sender NHK vor:
    http://www.dradio.de/dlf/sendungen/die-verwundete-nation/1430382/

    Zu 2a würde mich ebenfalls interessieren wie das in Halle (und bei der Tagesschau nachts) organisiert ist.

    Um die Frage zu beantworten: Die ARD Infonacht ist überhaupt nicht überflüssig.
     
    Hefeteich gefällt das.
  9. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Ich frage mal: Was wäre denn die Alternative zur Infonacht?
     
  10. radneuerfinder

    radneuerfinder Benutzer

    ich antworte mal: Die Spiegel Smartphone App mit aktivierten Eilmeldungen.
     
  11. freiwild

    freiwild Benutzer

    Eine Wiederholung von Wortsendungen des Tages, wie es sie auf WDR 5 gibt, oder (mutmaßlich) demnächst im Deutschlandfunk.
     
  12. Zeitzeichen

    Zeitzeichen Benutzer

    Daumen hoch für die ARD-Infonacht – aber nur das Original vom MDR aus Halle.

    Hier in Hessen geht HR-Info hin und belegt innerhalb einer Stunde zwei Viertelstundenstrecken mit eigenen vorproduzierten Komplettsendungen – von Viertel nach bis halb der Tag in Hessen, das in der zweiten Hälfte fällt mir grad nicht ein. Evtl. funzt das via Fernstart aus Halle, keine Ahnung. Wenn in den beiden Viertelstunden aber nun wirklich was passiert, haben die Hessen eben Pech gehabt, weil da grad die vorproduzierte Viertelstunde läuft. Das soll die Dummen unter den Hörern glauben machen, die ganze N8 käme vom HR, es ist, glaub ich, auch so gebrandet.

    Folge: Ich hör in Frankfurt am Main das Original vom MDR aus Halle, Kabel sei Dank. Außerdem find ich die Präsentation vom MDR einfach besser als die vom HR. Bei HR-Info reden sie immer so anbiedernd (wie zum kranken Pferd ;) , vermeitnlich "auf Augenhöhre'", wenn Ihr wisst, was ich meine. Der MDR ist da einfach besser, wirkt kompetenter, aber ich glaub, das ist ein ganz anderes Thema.

    Fest steht, wer nachts raus muss, und um 6 Min. nach der vollen Stunde beim Kaffee hörn will, was passiert (ist), muss auf allen anderen Kanälen genau 54 Minuten auf die neuesten Nachrichten warten. Und dafür gibt's die ARD-Infonacht - bis auf NDR-Info und WDR 5 - die haben Pech gehabt und müssen auch 54 Minuten warten.
     
    Fredo gefällt das.
  13. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    @Zeitzeichen: Bitte sag mir daß Du den Ironie-Smiley vergessen hast. mdr und kompetent. Der war gut.
     
  14. K 6

    K 6 Benutzer

    Ja, in der Tat gut. Die Übertragung aus der Semperoper gerade jetzt kommt mit hängenden ISDN-Codecs daher, daß man sich wie bei Freitagnacht fühlt :wall:

    Was das Thema hier angeht: Dazu müßte man nun den typischen Moderationsstil von HR-Info kennen. Theoretisch könnte ich mir ohne weiteres vorstellen, daß sich MDR Info da noch weit unterbieten läßt. Und will's deshalb lieber erst garnicht so genau wissen.
     
  15. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    Das was sie sich bei info in ihre Headsets ploppen braucht man sich schon rein akustisch gar nicht erst anzutun. Auf den austauschbaren (Pseudo)Inhalt kann man sowieso absolut verzichten.
     
  16. K 6

    K 6 Benutzer

    Ach, sie machen jetzt also auch dort einen auf voll krass k3w1e Infowelle, wo anständig geschnorchelt wird, weil Kondensatormikrofone nur was für Spießersender sind?
    Dann will ich's erst recht nicht hören müssen.
     
  17. ostlilie

    ostlilie Benutzer

    " Im Radio gibt es nur noch Dudelmusik! Die Nachrichten sind schlecht! Die meisten können kein richtiges Radio machen! Die ARD-Infonacht - ist sie überflüssig? MDR-Info ist ein schlechter Sender" u.s.w.! Manchmal glaub ich, dass viele hier im Forum eigentlich kein Radio konsumieren dürften ohne an einem Herzinfarkt zu sterben. :(
     
    Badener gefällt das.
  18. XXLFunk

    XXLFunk Gesperrter Benutzer

    Zweiter Versuch:

    Nach mehren Monaten, in denen ich nachts immer wieder MDR Info eingeschaltet habe, fällt mir auf: Passieren nachts aktuelle Ereignisse, zuletzt z.B. der Tod Houstons, werden diese dann zwar in den Nachrichten gemeldet. Ein erstes Korrepondeninterview folgt allerdings erst Stunden später. So verkündeten am 12.02.2012 die Nachrichten zwar früh in der Nacht Houstons Tod. Jan Tussing meldete sich aber erst gegen 05:35 Uhr mit einem inhaltsarmen, nicht mal zweiminütigen Beitrag. Das ist doch kein schnelles Nachrichtenradio - das ist der alte überbezahlte ARD-Hörfunk!
     
  19. chapri

    chapri Benutzer

    Die ARD-Organisationen müssen lernen,sich nicht an den Privatfunk anzupassen, indem sie mehr Dudelfunk senden,sondern es besser zu machen durch mehr Flexibilität - auch in der Nacht. Derzeit ist diurchaus nachvollziehbar, dass keine frühmorgendlichen Interviews mit fernen Korrespondenten live über den Sender gehen können, da zu vielie Nachtarbeiter keinen sofortigen Zugriff auf die Zugangsdaten haben. Und die Korrespondenten gewöhnen sich auch daran, stundenwenweise in Ruhe gelassen zu werden...
     
    Redakteur gefällt das.
  20. Technikfuzzi

    Technikfuzzi Benutzer

    So wie sich die ARD - Info Nacht momentan präsentiert ist sie überflüssig.

    MDR Info in der Nacht war schon vorher ein Wiederkäuen alter Beitrage vom Tage.

    Teilweise sind die Beitrage 12 Stunden alt.

    Grade die zugelieferten Beiträge von B5 Aktuell werdenn sogar noch gekürzt.
    Die Präsentation ist teilweise stereotyp in der Moderation und technisch schlecht "gefahren".
    Aussteuern von Sprache vs. Verpackung ist halt doch nicht so einfach.

    Mir wäre persönlich ein 24 Stunden B5 Aktuell lieber. Besser präsentiert und technisch gut umgesetzt.
    Wobei ich auch ein "angepasstes" Nachtschema bei B5 aktuell akzeptieren würde.
     
  21. XXLFunk

    XXLFunk Gesperrter Benutzer

    Statt zig Nachrichtendudler nebeneinander laufen zu lassen, sollte die ARD generell mal klären, ob und was sie mit diesem Format überhaupt will:
    Häppchenfunk betreiben oder ein deutsches DRS 4, das mehr ein Nachrichteninformations- und Hintergrundprogramm ist? Ein deutsches Pendant zu diesem schweizer Programm wäre mir persönlich lieber.
    Warum wird - besonders am Wochenende - die Bild häufiger als die ARD-Anstalten zitiert, findet investigativer Journalismus in der ARD oft nur mit zeitlich deutlicher Verzögerung statt? Und warum gibt keine investigativen Magazine im ARD-Hörfunk?

    Aber was die "ARD-Nacht" angeht: die kann ich, wenn ich bereits informiert bin, komplett knicken. Dann sind die NDR-Nachrichten absolut ausreichend.
    Genau. Kann jeder nachvollziehen, wenn er sich durch die veröffentlichten Radio-Beiträge auf der MDR-Info-Homepage klickt. Dort sind sie alle hintereinader zu finden und zu hören.
     
  22. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

  23. Technikfuzzi

    Technikfuzzi Benutzer

    Danke für den Link zu dem Beitrag.

    Leider macht es sich im Programm von MDR Info, bzw. der ARD Info Nacht (andere Hülle, gleicher Inhalt) nicht bemerkbar das da nachts mehr als 3 Leute arbeiten.
    Arbeite selber Schicht und bekomme sowohl B5aktuell als auch die ARD Info Nacht zu unterschiedlichen Uhrzeiten mit.

    Habe immer den Eindruck das was ich um 1 Uhr nachts höre genauso um 4 Uhr läuft. Teilweise sogar die gleichen Versprecher.

    Und was ganz besonders nervt sind die penetranten Trailer - Selbstbeweihräucherung der schlimmsten Sorte.

    Wenn hier jemand von MDR Info mitliest: Bitte diese Trailer SOFORT kicken. Die sind mehr als unglaubwürdig.
     
  24. Zeitzeichen

    Zeitzeichen Benutzer

    Dein Zitat: "Und was ganz besonders nervt sind die penetranten Trailer - Selbstbeweihräucherung der schlimmsten Sorte."

    Du sprichst mir aus der Seele: Dieses elende geclaime findest Du aber überall, und im Vergleich zu HR-Info ist das bei MDR-Info wirklich noch unaufdringlich. Ich muss mal wieder B5 aktuell hören, wenn die wirklich so gut sind. Da kann ich gar nix zu sagen.
     
  25. Technikfuzzi

    Technikfuzzi Benutzer

    Damit hier kein Missverständnis entsteht:

    Auch B5aktuell ist ein Nachrichtformat !
    Die Nachrichten rotieren im 15/30 Minutenrhythmus.
    Hintergrund-, Wirtschaft- und Kulturbeiträge werden über den Tag auch wiederholt.
    Dagegen spricht ja auch rein gar nichts. Und auch B5aktuell hat einen Claim den ich etwas Unglücklich finde. Aber dieser ist nicht so penetrant und unglaubwürdig wie der von der ARD MDR Info Nacht.
    (Die Vermischung ist gewollt).
     

Diese Seite empfehlen