1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ARD-Popradio gibt den Papst...

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von gast0911, 04. März 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. gast0911

    gast0911 Benutzer

    Einen aktuellen Abdruck vom Geschehen in der Popradiogeschichte http://www.radioszene.de/?p=21395 bietet die durchaus renommierte ARD – ZDF Medienakademie an: On-Air-Design 2011 – und hat einen Papst im Angebot! Frank Backes von SWR3 wird angekündigt, als: „Deutschlands On-Air-Promotion-Papst“! Frank Backes – über den Kölner Express und RPR zu SWR3 kommend, hat seit ca. 2005 unter der schützenden Hand seines Ziehvaters Thomas Jung nicht nur die wohl schnellste feste Redakteursstelle innerhalb der ARD bekommen – er hat auch alles vermieden, was im Radio zum guten Ton gehört. Der erste Protagonist der netten Major-Promo-Idee Elch & Weg, Expedition Elch, Elch & Weg war Christian David. Unterstützt vom unermüdlich guten In-House-Jingler Marc Uhlrich, und in Text & Sounddesign & täglicher Umsetzung von Mike Kleiss, Rainer Tautenhahn und Zeljko Lepierre. Voice - aber auch nicht mehr - kam dann später noch von Jan Garcia. Ab Backes wurde dann jede Kleinigkeit zur Promotion bemüht: das Zähneputzen, der Nachbar, die Arbeit, Dingensirgendwostadt und die nachträglich aufgezeichneten „Backsellings“ mit dem angeschrieenen Befehl: „Jetzt freu Dich doch mal richtig...“ Ein gefundenes Fressen für die BCI, die sich bis heute davon nährt. Grundsätzlich war bei dem SWF3/SDR3 Hybriden SWR3 schon eine gut gewachsene „Pop-Radio-Struktur“ vorhanden: Aktuell, Comics, New Pop Festival, etc., gute Themen, gute ModeratorInnen – aber ob in den letzten Jahren damit das (Zitat) „On-Air-Marketing zur Königsklasse“ wurde??? Frank Backes hat sicher ein einziges, eigenes (ach mir fällt jetzt kein Wort dafür ein) geschaffen: Die SWR3 Grillparty. Menschen zünden unter Mitwirkung von aus dem „Fernsehen schon mal Gesehenen“ etwas an, was der Rundfunk ihnen vorgibt, und haben Spaß dabei... Nein, weiter will ich hier gar nicht gehen.
    Wer im Februar das SZ-Magazin zu Bayern3 und die in den folgenden Wochen aufgetauchten Threads zum „ach, irgendwie ist das Formatradio out, aber wir machen trotzdem mal einfach weiter“ verfolgt hat: Die ARD-ZDF-Medienakademie ist brandaktuell: dem Papst laufen die Schäfchen davon.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen