1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Audio importieren bei DABiS EasyDreck

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von timmeyy, 08. Oktober 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. timmeyy

    timmeyy Benutzer

    Hi,

    kennt irgendjemand von euch ein Audioformat das man
    in EasyTrack vernünftig importieren kann? Also anhören
    kann man so ziemlich alles... das bedeutet aber noch lange
    nicht das man das Format dann auch Speichern kann.

    Egal ob MPEG-2, WAV 44.1 oder 48kHz, MP3... mal geht´s,
    mal geht´s nicht. Das ist zum :wall:

    Auch Dateien von Aufnahmegeräten im exakt gleichen Format
    funktionieren manchmal und manchmal nicht. Manchmal geht
    es wenn man schon ein File als "Referenz" reinläd... :mad:

    Wenn man es garnicht importieren kann:
    [​IMG]

    Wenn man es nicht speichern kann:
    [​IMG]

    Das importiern in der Planning Base funktioniert mit den Formaten
    MPEG-2, WAV 44.1 oder 48kHz, MP3 garnicht.

    Gibt´s eine Lösung? ...ein funktionierendes Format (Sample-/Bitrate)?


    DABiS PB Version 6.14 Build 6140958
    EasyTrack Version 3.30.1.279 Build 00279


    ...
     
  2. kk

    kk Benutzer

    AW: Audio importieren bei DABiS EasyDreck

    Zu Fehlermeldung 2:
    Das Problem ist nicht das Format, daß Du fürs Importieren verwendest. Das Problem besteht darin, daß Easytrack bevorzugt in dem Format und mit den Parametern arbeitet und abspeichert, die das erste Take nach Programmstart mitbringt. Wenn das DaBiS das dann aber nicht schlucken mag, kommts zu dieser Meldung.
    Deswegen kommt dieses Problem jetzt auch immer häufiger, da viele jetzt mit Flash-Cards arbeiten und ihre Töne direkt reinkopieren anstatt sie wie früher 1 zu 1 aufzuzeichnen.
    Da gibts nur zwei Lösungen: Entweder Ihr schafft euch mal ein vernünftiges Konvertiermodul fürs DaBiS an - oder Du schaust mal nach, welches Soundformat mit welchen Parametern DaBiS eigentlich erwartet.
    Normalerweise hilfts aber auch schon, einfach als erstes ein kurzes Stück Leeraudio aufzuzeichnen, die Presets sollten da wohl korrekt sein.

    Zu Fehler 1: Auch diese Meldung ist mir wohlbekannt. Da hat man mühevoll im Mehrspurmodus was zusammengefrickelt und dann ... Tja. Hätte man mal den Stick oder die Karte nicht abgezogen, auf der die zugehörigen Quellsoundfiles lagen. Easytrack kopiert die nämlich nicht, sondern arbeitet (insbesondere, wenn sie dort im vom ET just verwendeten Soundformat gespeichert sind oder als Projekt vorliegen) direkt von Karte/Stick. Die sollten also schön drinbleiben, bis zum bitteren Ende ...

    So long kk
     
  3. timmeyy

    timmeyy Benutzer

    AW: Audio importieren bei DABiS EasyDreck

    Danke schonmal für die Antwort.

    Fehler 1 ist allerdings nicht beim speichern bzw. downmix
    entstanden sondern beim importieren eines Audiofiles.

    Was ich halt komisch finde:
    Man zieht eine Reihe aufgezeichneter Töne von einem
    Flash-Recorder rein, gleicher Recorder, gleiche Karte...
    5, 6, 7 Files lassen sich ohne Probleme importieren, dann einer
    mal wieder nicht, dann geht mal wieder einer...

    Das Problem lässt sich auch nicht rekonstruieren. Passiert
    eigentlich bei allen Flash-Geräten (unterschliedliche Hersteller).
    Bei den Dateien die sich nicht importieren lassen hilf dann nur
    umwandeln in WAV oder MP3 und dann importieren.

    Aber auch bei MP3 geht´s hin und wieder nicht obwohl die
    Dateien absolut das gleiche Format, die gleiche Bitrate und
    die gleiche Samplingrate haben. :wall:

    Das EasyTrack macht´s halt nur wenn´s bock drauf hat.


    ...
     
  4. kk

    kk Benutzer

    AW: Audio importieren bei DABiS EasyDreck

    Bleibt wohl nur die Frage, was Du unter 'Reinziehen' verstehst. Oftmals importiert er nicht, sondern öffnet nur. Bei mir macht er das seit Jahren absolut zuverlässig - in vielen Formaten. Wie importierst Du?
    Und welches Aufzeichnungsformat benutzt Du auf Deinen Recordern? Möglicherweise WAV? Vielleicht liegts dann daran, daß sich Dein System an zu heftigen Datenmengen verschluckt?
    Hast Du mal den Trick mit der Leeraufnahme probiert?

    Passiert es eher kurz nach Programmstart oder nach Dauerlauf?

    Fragen über Fragen ...
    :confused:
    fragt sich kk
     
  5. timmeyy

    timmeyy Benutzer

    AW: Audio importieren bei DABiS EasyDreck

    Hi,

    ohne das Leerfile geht es garnicht. Das war ja auch das
    was ich mit ein File als "Referenz" meinte. Dabei ist allerdings
    egal ob man ein neues Stück Audio aufzeichnet oder ein
    bestehendes aus der Datenbank in EasyTrack öffnet.

    Die Files sind MPEG-2 Files (z.B. von einem Marantz Recorder).
    Meist sind die Dateien nicht größer als 1,5 MB. Das "importieren"
    geschieht dann durch drag&drop.

    Ob Dauerlauf oder kurz nach Programmstart macht keinen Unterschied.

    Mich würde interressieren:
    Gibt´s vielleicht ein Encoder-Tool mit dem man WAVs, MP3s und andere
    Audiodateien in ein EasyTrack/DABiS sicher verständliches Format
    umwandeln kann?


    ...
     
  6. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    AW: Audio importieren bei DABiS EasyDreck

    EasyTrack 4 ist in der Tat etwas strange. Mim alten EDigas wars kein Problem, da wurde beim Reinladen aufs Referenzformat konvertiert.

    Es gibt die Möglichkeit in der Easytrack.Ini anzugeben, was das Standardausgabeformat sein soll, in das gemischt werden soll.

    Da INI posten hier was doof ist, schreib doch mal ne PN, dann kann ich Dir die korrekten DABiS-Settings geben.
     
  7. timmeyy

    timmeyy Benutzer

    AW: Audio importieren bei DABiS EasyDreck

    So...

    jetzt hab ich mal ein paar Beispieldateien...
    Folgende Situation: EasyTrack geöffnet und ein
    kurzes Stück als "Referenz" aufgezeichnet.

    • die 1005.mp2 lässt sich importieren.
    Folgendes Fenster öffnet sich:
    [​IMG]

    • die 1006.mp2 lässt sich NICHT importieren
    obwohl sie vom exakt gleichen Gerät (Marantz PMD670) stammt
    und nur wenige Sekunden nach der "1005" aufgezeichnet wurde.
    Folgendes Fenster öffnet sich:
    [​IMG]

    • die 1006.mp3 ist aus der 1006.mp2 erstellt.
    Die 1006.mp2 ist also nicht "kaputt" oder "anders".
    Bei der MP3 funktioniert das importieren.

    • die VED01157.wav ist aus dem "d800_tmp" Ordner
    nach dem Importieren der MP3-Datei.


    ...
     
  8. radioxtreme

    radioxtreme Benutzer

    AW: Audio importieren bei DABiS EasyDreck

    tschuldigung: redet ihr da jetzt von digas multitrack oder dabis???
    die von timmey gezeigten beispiele sind wohl alle offenbar von einer älteren version des digas multitracks entnommen.. das is ja wohl nicht das selbe wie das dabis-system, oder irre ich hier?????
    hatte diese probs auch, ich bin immer so vorgegangen, dass ich alle files mit db-audioware konvertiert habe und zwar als bwv, 48 kHz, 256 kbit und damit hats dann prima geklappt
     
  9. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Audio importieren bei DABiS EasyDreck

    Das Problem ist einfach, daß die David-Editoren keine unterschiedlichen Formate in einer Session haben können. Wenn der Multitracker einmal mit einem Format X befüttert wurde, und dann kommt was anderes in Y hinterher, fragt er entweder, ob er konvertieren soll, oder es geht erst gar nicht. Das hängt aber von der Soundkarte, den Treibern, dem Programm und den Einstellungen des Programms (meist im Admin-Tool, das ich im vorliegenden Fall zu existieren bezweifele) ab.
    Auch die alte Edit-Station konnte es nicht ab, wenn verschiedene Formate geladen werden sollten. War ein Format X im Take-Board und ein Format Y kam, gab's dieselben Probleme. Für die David-Editoren ist es das beste, immer nur mit einem einzigen einheitlichen Format zu arbeiten. Das macht auch Sinn, hält man sich vor Augen, daß dem normalerweise eine Datenbank im Rücken steht, die untereinander möglichst kompatibel sein sollte. Es ist also Unsinn, innerhalb einer Datenbank unterschiedliche Formate zu speichern. Unterschiedliche Sampleraten gehen zwar noch, aber wenn's von MP3 in MP2 geht, von MUS in WAV und zurück, wird's eng. Dafür sind diese Tools einrfach nicht ausgelegt. Wenn man das will, ist man mit CoolEdit/Audition wohl besser bedient. Bei Vorliegen einer Lizenz für die von Timmeyy genannten Programme lohnt sich bestimmt auch mal ein Anklopfen beim David-Support.
     
  10. radioxtreme

    radioxtreme Benutzer

    AW: Audio importieren bei DABiS EasyDreck

    einspruch: das ist beim neuen multitrack nimmer der fall.... ;) also unser multitrack frißt das ohne probs.

    was die datenbanken betrifft, so hast du völlig recht. es macht auch eventuell mehr sinn, das rohmaterial im DBM in eine entsprechende lasche reinfallen zu lassen, die beim kopieren automatisch in das richtige format konvertiert...
     
  11. kk

    kk Benutzer

    AW: Audio importieren bei DABiS EasyDreck

    Das Problem - habe ich jetzt herausbekommen - liegt ganz woanders! Und zwar beim Marantz, der sporadisch fehlerhafte MP2-Header produziert (Ihr habt die 670er, wir auch hier und siehe da, ich konnte den Fehler reproduzieren!). Ganz üble Falle!

    Und @ Gelb: Das mit den Konvertierproblemen hat sich seit Easytrack grundlegend geändert. Das Ding frißt alles - wenn das einzufressende sich richtig meldet... siehe oben ...
    Und beim Abspeichern sollte eigentlich die Automation darauf achten, daß die Soundfiles kompatibel bleiben. Ansonsten haben die David-Leute auch bei den Exportfunktionen mächtig nachgelegt. Es gab hier irgendwo mal einen Link zu den Testfiles, kannst ja mal ausprobieren ...



    Nachtrag: B I N G O! Habe spaßeshalber mal einen ID V2 Eintrag am File erzeugt (mittels Winamp), ohne die Datei sonst zu verändern - und siehe da, das Programm erkennt kein verkrüppeltes Musicam-Format mehr und importiert fröhlich...
     
  12. dira

    dira Benutzer

    AW: Audio importieren bei DABiS EasyDreck

    Mir ist damals beim testen verschiedener Recorder aufgefallen, daß vom Marantz nach DigAs importierte Files keine korrekten Hüllkurveninformationen hatten. Das sah aus wie ein Lattenzaun. Ist das inzwischen gefixt?
     
  13. kk

    kk Benutzer

    AW: Audio importieren bei DABiS EasyDreck

    Solange die Header korrekt geschrieben werden, ja- (s.o.) ...

    Zur Erklärung: Es handelte sich um das File 1006.mp2, das ich lediglich UMBENANNT habe, damit Winamp damit reden mochte. Die Neuerstellung des Tags diente dazu, den Header neu zu schreiben (da werden die Tags abgelegt), die Sounddaten wurden dabei nicht verändert. Scheint also tatsächlich ein Bug in der Software des Marantz zu sein. ... Übel, übel ...
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen