1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

AudioTX zu Musiktaxi VP128

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von dampfradio, 20. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dampfradio

    dampfradio Benutzer

    Frage:
    Hat jemand Erfahrungen einer ISDN-Verbindung AudioTX zu Musiktaxi VP128 ?
    Welchen Codec setze ich am besten ein, damit die Übertragung funktioniert ?
    Bei den bisher getesteten bekomme ich zwar eine Verbindung aufgebaut aber kein Audio übertragen..
     
  2. Aleksis

    Aleksis Benutzer

    AW: AudioTX zu Musiktaxi VP128

    Hi!

    Ich arbeite mit AudioTx und überspiele meine Beiträge über ISDN ins Funkhaus. Die Gegenstelle nimmt ein Musiktaxi. Funktioniert immer völlig reibungslos.
    Folgende Einstellungen: Ich überspiele meine Beiträge in Mono - über 2(!) ISDN-Leitungen. Klingt am besten. Die Audioeinstellung in AudioTx ist: MP2 - Studioqualität. Du tust das Audiofile mit 16 bit in den Speicher von AudioTx...und am besten mit 48kHz. Ansonsten unter "Audio settings" die Sample-Raten-Konvertierung aktivieren. Bei Input und Output checken, daß die richtigen Treiber benutzt werden...Dann Funkhaus anwählen, starten, fertig. Ich hab auch ne Weile rumprobieren müssen, bis alles funktionierte. Hab am Anfang mit meinem alten (Gericom) Notebook gearbeitet, und mit einer Emagic-USB-Soundkarte. Das funktionierte nicht. Jetzt habe ich einen schnellen Audio-Rechner mit RME Hammerfall DSP Soundkarte, und eine ISDN-Fritz-Card. Rechner, Soundkarte und ISDN-Karte sind offenbar entscheidend.

    Viel Glück!

    Aleksis
     
  3. dampfradio

    dampfradio Benutzer

    AW: AudioTX zu Musiktaxi VP128

    @ Aleksis

    Danke für dein Feedback. Leider haben mir deine Hinweise nicht weitergeholfen.
    Auf meiner Seite (AudioTX) scheint soweit alles klar.
    Egal welchen Codec ich wähle.. ich bekomme zwar eine Verbindung zum Musictaxi, aber irgendwie synchronisiert der nicht richtig.
    Ich muss wissen, wie ich das MT der Gegenseite auf meinen AudioTX korrekt einstelle, so dass es meine Anrufe richtig entgegen nimmt und erkennt.
    Ich übertrage übrigens Live.. keine fertigen Files..
     
  4. Aleksis

    Aleksis Benutzer

    AW: AudioTX zu Musiktaxi VP128

    Hi nochmal...ja sorry, dann weiß ich auch nicht weiter...meine Techniker im Funkhaus sagen immer, das Musiktaxi synchronisiert sich quasi automatisch mit der gegenstelle...das dauert bei mir in der Regel ca. 10 Sekunden, dann funktionierts...
    Du kannst auch, das habe ich auch mal getan, an AudioTX eine Anfrage starten, per email...die beantworten das gern!

    Aleks
     
  5. dampfradio

    dampfradio Benutzer

    AW: AudioTX zu Musiktaxi VP128

    Andere Frage:
    Hat jemand ein Manual zum Dialog4 Musictaxi VP128 als pdf und könnte es mir mailen ?
    Bitte Privatnachricht an mich.. Danke !!
    (Achtung: Das Manual zum VP Pro habe ich bereits hier.. ich brauche das zum VP 128 !)
     
  6. MarleyMarl

    MarleyMarl Benutzer

    AW: AudioTX zu Musiktaxi VP128

    gibt es eigentlich einen grund, wieso man in zeiten von mp3, ja mp4 codecs
    ausser wenns nicht gerade live sein muß!! , daß olle taxi zur übertragung von audiodateien nutzt ???

    hängt das mit den redaktionssystemen bei öffis oder manchen privaten zusammen. ???

    ein mp3 ist doch so schnell in einer inbox von nem redakteur, also ich kann mir nicht vorstellen, wieso das heutzutage noch üblich ist

    ernst gemeinte frage...
     
  7. dira

    dira Benutzer

    AW: AudioTX zu Musiktaxi VP128

    Es gibt einige Gründe das über Musiktaxi zu machen:

    - Zeitnahe Übertragung (eine Mail kann schon mal länger unterwegs sein)
    - Empfang kann sofort quittiert werden, incl. Qualitätskontrolle
    - Mailserver wird nicht unnötig belastet
    - Keine Längenbegrenzung (die meisten Provider erlauben keine Attachments >10MB)
    - Beitrag wird gleich in die zentrale Datenbank eingespielt.

    Alternative wäre ein FTP- oder HTTP Upload mit Datenbankanbindung, wie es die meisten ARD Anstalten inzwischen anbieten.
    Die meisten Redakteure die ich kenne wären nicht in der Lage einen Beitrag der ihnen ins persönliche Postfach gesendet wurde ins System zu importieren.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen