1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Audition (vorher: Cool Edit Pro) - Stabilität?!

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von processaudio, 06. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. processaudio

    processaudio Gesperrter Benutzer

    Hallo,

    seit genau zwei Jahren arbeite ich bisher als Produzent (was sicher erst eine kurze Zeit ist), aber ich denke, dass ich bereits genug Erfahrung habe um über das ein oder andere Audio-Editing-Programm zu urteilen. Angefangen habe ich mit Cool Edit Pro 1.2, dann kam Version 2.1 (viele neue Funktionen, geil!) und letztes Jahr der Umstieg ins nur etwas weiter entwickelte Adobe Audition 1.0. Davon gibt's ja bald Version 1.5.
    Was das Handling und der Umgang betrifft und auch die Zahl der bereits intergrierten Funktionen und Effekten kann man ja wirklich nicht meckern. Auch DirectX-Plug-Ins können mit eingebunden werden. Allerdings finde ich (basierend auf meiner bisherigen Erfahrung), das trotz aller Pluspunkte das Programm ein großer Nachteil hat (zumindest auf allen Rechnern, auf denen Audition und seine Vorversionen laufen musste): Es ist im Vergleich zu anderer Software sehr instabil, von der Ressourcenvergabe sehr eingeschränkt, verursacht größere Wartezeiten und sehr langsam. Spätestens dann, wenn das Teil mal eine halbe Stunde läuft und sich einige Blocks und geöffnete Dateien angesammelt haben.

    Meine Fragen:

    Wie beurteilt Ihr Cool Edit Pro 2.1 bzw. Audition 1.0?

    Wie sehen Eure Erfahrungen damit aus?

    Welche Hardware benutzt Ihr, wie sieht Eure PC-Konfiguration aus?

    Welche Optimierungen kann man machen (in Windows oder was Hardware betrifft)?

    Ich freue mich auf eine rege Beteiligung und hoffe viel von Euren Erfahrungswerten mitnehmen zu können, da ich das Programm im Grunde nicht schlecht finde, aber jemand bin, der gerne sehr schnell arbeitet und mich nicht nach der Geschwindigkeit richten will.

    Danke ins Forum
     
  2. Lt.Cmdr.Lee

    Lt.Cmdr.Lee Benutzer

    AW: Audition (vorher: Cool Edit Pro) - Stabilität?!?

    tja, wieviel geld willst du ausgeben?
    willst du auf apple umsteigen?
    protools läuft auf'm mac wesentlich besser und ist praktisch nicht aus der ruhe zu bringen.
    ich habs seit über vier jahren und erst jetzt hat eine festplatte keine lust mehr gehabt.....sind ja auch schon ca. 1000 GB an daten durchgelaufen...
     
  3. Broadcast

    Broadcast Benutzer

    AW: Audition (vorher: Cool Edit Pro) - Stabilität?!?

    Also Cool Edit 2000 ist ja wohl der grösste mist den gibt.
    Aber mit CE pro 2.0 bin ich sehr zufrieden vorallem wegen der Direct X Plug Ins die es bei Adobe Audioton nicht gibt sind sehr gut.
    Ich habe alles beides auch privat in betrieb und finde Adobe Audioton Total Scheisse.
    :mad:
     
  4. processaudio

    processaudio Gesperrter Benutzer

    AW: Audition (vorher: Cool Edit Pro) - Stabilität?!?

    @Lt.Cmdr.Lee: Im Sender arbeite ich auch mit Pro Tools 6.4 LE auf nem G4 Dual Processor.

    @all: Mich würden noch weitere Erfahrungen interessieren.
     
  5. Carpe

    Carpe Benutzer

    AW: Audition (vorher: Cool Edit Pro) - Stabilität?!?

    Ich habe testweise auch mit audition gearbeitet. ich fand wie es im obigen posting steht auch langsamer wie cooledit pro 2.0.. gerade wenn man viele files offen hat verlangsamt sich bei audition die geschwindigkeit merklich. denke der zugriff auf den arbeitsspeicher lässt audition zu einer lahmen software werden. ich bin wieder bei cooledit pro 2.0 und fahre bisher bestens damit. Zumal das programm sich echt nicht verstecken zu braucht, wenn man alle plugins drauf hat natürlich.

    *kleinschreibung ist beabsichtigt... hab keine lust das alles zu editieren. ;)

    gruss in die szene
     
  6. processaudio

    processaudio Gesperrter Benutzer

    AW: Audition (vorher: Cool Edit Pro) - Stabilität?!?

    Gibt's vielleicht noch weitere Erfahrungen oder Ratschläge zum Thema Geschwindigkeit und Stabilität in Cool Edit Pro oder Audition? Ich denke das Programm wird vor allem in Radiosender häufig eingesetzt und Ihr arbeitet täglich damit - wie seht ihr das?
     
  7. DjBenny

    DjBenny Benutzer

    AW: Audition (vorher: Cool Edit Pro) - Stabilität?!?

    Ich habe Audition seit 6 Monaten verwendet, doch leider kommt es mit meiner neuen Soundkarte nicht zurecht und für Mac Os X gibts ja noch keine Version, auch wenn`s von Adobe ist.
    Würde mich freun wenn die Visionen endlich ausgereift sind und mein Apple sich freun kann
     
  8. basel

    basel Benutzer

    AW: Audition (vorher: Cool Edit Pro) - Stabilität?!?

    Also ich kann mich über die Stabilität von Cooledit 2.1 nicht beklagen, den schritt zu Audition 1.0 habe ich mal gewagt bin aber jetzt wieder bei der 2.1 von Cooledit. Audition wurde in einer art "abgespeckten" Version übernommen und so gehen verschiedene, hilfreiche Tools die in der CEP Version 2.1 vorhanden waren nicht mehr. Audition hat auch Probleme damit die Soundkarte zu finden vor allem wenn es eine etwas exotische professionelle ist. Aber jetzt kommt ja die Audition Version 1.5 und die scheint (laut Datenblatt) über die Features der CEP Version 2.1 zu verfügen und sogar VST "tauglich" zu sein.

    Gruss
    aus Basel
     
  9. processaudio

    processaudio Gesperrter Benutzer

    AW: Audition (vorher: Cool Edit Pro) - Stabilität?!?

    @basel: Kannst Du mir im Einzelnen sagen, welche Funktionen Adobe Audition gegenüber Cool Edit Pro 2.1 nicht hat?

    Außerdem würde mich bei allen Usern, bei denen Audition oder Cool Edit Pro stabil und schnell läuft mal interessieren - welche Hardware setzt ihr ein, wie sieht eure Konfiguration aus?

    Vielen Dank
     
  10. Andreas W

    Andreas W Benutzer

    AW: Audition (vorher: Cool Edit Pro) - Stabilität?!?

    Also ich nutze Cool Edit Pro 2.0 an ner normalen SB live und es läuft wunderbar. Die 1.1 war etwas instabil, die 2er läuft gut.

    Was mich auch interessieren würde: im Gespräch mit Kumpels gibt es immer wieder die Diskussion Wavelab vs. CoolEdit Pro ... Wie steht ihr dazu?
     
  11. processaudio

    processaudio Gesperrter Benutzer

    AW: Audition (vorher: Cool Edit Pro) - Stabilität?!?

    Also ich hab auch schon mal mit Wavelab 4 gearbeitet: Ich persönlich finde das Handling etwas komplizierter, was aber die Verwaltung der Ressourcen auf üblichen Windows-Plattformen angeht übertrifft glaube ich Wavelab sämtliche Windows-Editing-Programme. Während dem Speichern beispielsweise, kann man weiterarbeiten und muss nicht warten. Was aber der Arbeitsablauf betrifft komme ich mit Cool Edit bzw. Audition besser zurecht. Damit arbeite ich im Sender. Privat arbeite ich mit Samplitude, da gefällt mir zudem noch, das ich da Objektorieniert arbeiten kann, sprich einen Block in einer Spur nochmals mit Effekten belegen kann. Zudem kann man es sich auch leisten, weil man Samplitude für 20 Euro im Monat mieten kann.

    Gruss

    PROCESSAUDIO(.de)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen