1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Aufgaben eines Programmchefs?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Ich, 30. Januar 2015.

  1. Ich

    Ich Benutzer

    Gibt es den PD im Privatradio noch?
    Ich denke, viele (nicht alle) PD's sind ausschließlich nur noch der verlängerte Arm des Beraters und dadurch reduziert zu Marionetten ohne Kreativität und eigener Vision was das Programm betrifft.

    Was meint die Szene?
     
  2. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Wie der name "Programmscheff" schon sagt:
    Mit dem Programm zu scheffeln, also
    dafür zu sorgen, dass mit Hilfe des Programms (manchmal auch trotz des Programms) fleißig Gewinn gescheffelt wird.
     
    rockon und Inselkobi gefällt das.
  3. Funkenstein

    Funkenstein Benutzer

    Du willst wohl ein wenig die Leute provozieren, die in der Branche arbeiten, "Ich"?
    Denn Du liegst falsch. Ein PD ist NICHT der verlängerte Arm irgendwelcher Berater, meist wird man nicht Führungskraft, wenn man den Gesellschaftern keine Vision (auch zum Geldverdienen) vermitteln kann.
    Berater werden nur "vorgeschaltet", um Misserfolg auf gescheiterte Beratung abzuschieben. Nur dafür sind Yvonne & Co. nütze - was die sagen, weiß jede durchschnittliche Halbleiterkraft eines Stadtradios.
     
  4. Anna Lühse

    Anna Lühse Benutzer

    Mal bitte nicht so garstig über Yvonne sprechen. Die Dame hatte immerhin gestern Geburtstag. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Januar 2015
  5. Wertham

    Wertham Benutzer

    Dann wünsche ich der Frau nachträglich alles Gute und einen langen zu genießenen Ruhestand, in bester Gesundheit :)

    Hört sich vielleicht etwas naiv an: Aber als Hörer erwarte ich, daß ein Programmchef ein abwechlungsreiches Programm für seinen Sender zu machen. Dabei die Zielgruppe nicht aus dem Auge zu verlieren
     
    Anna Lühse gefällt das.
  6. ThoRr

    ThoRr Benutzer

    Wo richtet sich Radio denn überhaupt noch an eine Zielgruppe? Die Oligopolsituation in den meisten Radiomärkten führt dazu, dass alle wie das Fähnlein im Winde versuchen, jederzeit die größtmögliche Masse zu erreichen. Das scheint im 21. Jahrhundert ohnehin State of the Art zu sein, unsere Politik macht schließlich nichts anderes.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Januar 2015
    schranzjedi gefällt das.
  7. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Nochmal zynisch: Ein Programmchef macht nur Sinn, wenn auch Programm vorhanden ist. Das,w as teilweise unter diesem Namen in Umlauf gebracht wird, verdient den Namen nicht. Aber Hauptsache Chef von Irgendwas.
     
    rockon und Anna Lühse gefällt das.
  8. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Zunächst einmal bedingt das Vorhandensein eines PROGRAMMdirektors, dass es auch ein PROGRAMM gibt. Ohne jenes wäre der Direktor ja quasi arbeitslos.
     
    Anna Lühse gefällt das.
  9. Raumschiff

    Raumschiff Benutzer

    "Und, Kleiner, was möchtest Du mal werden?"

    "Irgendwas mit Medien!"

    "Und was genau?"

    "Chef!"
     
  10. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    "Und warum?"

    "Weil ich dann scheffeln kann!"
     
    Waterhead gefällt das.
  11. legasthenix

    legasthenix Benutzer

    Dann brauchst Du Dein Licht nicht mehr unter den Scheffel zu stellen!
     
  12. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    So viel zum kleinen Licht?
     
  13. Chris21

    Chris21 Benutzer

    Also im Funkhaus ist es so: Fast jeder Morgenmoderator hat auch die PD-Position inne: Gerald Kapler, Florian Kerschner, Sigi Hoga. Bis auf Sigi Hoga der Mittags moderiert ist es doch recht beschaulich. Bei der "kleinen" Anzahl der noch verbliebenen Moderatoren im Funkhaus ist es eine Kunst wie manch einer es doch schaft, alles zu organisieren. Siehe Gerald. Der seit kurzem (circa 2 Monate wieder im Amt und Würden im Funkhaus agiert - nach seiner OP)

    Gruß Chris
     
  14. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Das hört sich jetzt aber eher nach den Aufgaben eines CvD an.
     
  15. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    ich hoffe mal für dich, Chris21, daß dich "im Funkhaus" (offenbar Nürnberg) niemand unter dem Namen "Chris" kennt und es noch reichlich andere Mitarbeiter gibt, die praktisch die selbe Story hier hätten schreiben können - evt. auch, um dir damit massiv zu schaden. Sonst wird es nämlich sehr eng für dich.

    "Nestbeschmutzung" und "kleine Interas" kann man sich hier eigentlich nur leisten/erzählen, wenn man nicht mehr "dabei" ist und auch nicht mehr dort "hin will". Good luck!
     
  16. Ich

    Ich Benutzer

    @Zwerg#8

    Was soll denn das????
    Sowas gehört wirklich nicht hier her!

    Wenn du deinen Senf hier absondern willst, dann bitte zum Thema.
     
    Zuletzt bearbeitet: 02. Februar 2015
  17. StabsstelleIV

    StabsstelleIV Benutzer

    Faselt er wieder?
     
  18. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Ja. Aber so lange Du hier nicht faselt, noch 'ne StabsstelleIV, ist es halb so schlimm.
     
  19. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    Ihr wißt doch selbst, wie klein die "Radiowelt" in DE ist. Im "wahren Leben" bekriegen sich die Privatsender, intern kennen sich die Chefs, rufen sich immer mal wieder gegenseitig an, trinken Sekt zusammen auf irgendwelchen "Radiodays" oder sonstwo. Man kennt sich.

    "Hallo, mein Guter! Gut, daß Du zufällig anrufst!"
    "Wieso?"
    "Ach - ich habe hier eine Bewerbung von einem Moderator von Dir bei mir auf dem Tisch liegen. Er möchte sich beruflich verändern."
    "Wer?"
    ...


    Aber erzählt ruhig weiter interne Dinge aus eurem Funkhaus...
     
  20. Der Franzen

    Der Franzen Gesperrter Benutzer

    Was ist daran falsch? Nennt sich Wettbewerb. Auch um den besten Moderator.
     
  21. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    Richtig. Ich hätte die Story auch noch problemlos "weiterspinnen können". Dann sind wir aber auch knallhart beim Thema "Datenschutz". Und dann kommen hier solche Spinner, die versuchen, "Stimmung" gegen mich zu machen. Ich sehe das vollkommen locker und muß mir wirklich keine Sorgen machen! Vernünftige Menschen werden meine Argumentation problemlos nachvollziehen können. Notfalls erkläre ich meine Haltung nochmal.
     
  22. Dr. Fu Man Chu

    Dr. Fu Man Chu Benutzer

    Ach Zwerg, man/frau kann gern mal was aus dem Sender erzählen, nur allzu "doof" sollte der Verfasser der Zeilen nicht sein.

    Die Aufgaben eines PD? Ganz einfach:
    1. Nur in Notfällen pflegt der PD nicht seine Besetzungscouch, dabei hat er immer ein offenes Ohr für Praktikantinnen, Volontärinnen, anderen jungen weiblichen Kollegen. Gern opfert er manchmal sogar seine sauer verdiente Freizeit in den Abendstunden. Gerade junge Frauen weiß er einfühlsam zu führen.
    2. Für die gesamte Redaktion opfert der PD sich auf: Wenn aus dubiosen Gründen die VIP-Tickets nicht verlost werden können, wenn es hart auf hart kommt, dann ist ganz vorn dabei, wenn zum Pressediner in ein Sternenrestaurant geladen wird. Bevor ein Teammitglied zu einer Pressereisen aufbrechen muss und dadurch gestresst ist, nimmt er den Kollegen auch diese Bürde ab.
    3. Einmal die Woche, beim Dienstagsmeeting überlegt er gemeinsam mit dem Geschäftsführer und Verkaufsleiter, wie kann die Redaktion noch mehr quälen??
    4. Seine Zeit ist viel zu kostbar um einen Aircheck zu machen, wofür gibt es wahlweise eine Assistentin oder Praktikantin?
    5. Einmal im Monat kommt der Plattenfuzzi vorbei, dann gibt es Schwarzgeld in kleinen abgezählten Scheinen, danach geht es ins örtliche Edel-Bordell.
    6. Alle halbe Jahre trifft er sich mit den wichtigsten PDs Deutschland und stimmt sich über Playlisten und andere Schwarze Listen ab. Selbstredend in einem Nobelhotel und Besuch eines örtlichen Etablissement. Die Spesen zahlt natürlich die Schallplatten-Mafia,
    7. Einmal im Monat verfasst er ein langes Schreiben an den Geschäftsführer und preist sein Radiotalent und seinen betriebswirtschaftlichen Scharfsinn. Ein ähnliches Schreiben erhalten regelmäßig die Gesellschafter.
    8. Alle 14 Tage trifft er sich mit seinen Redaktions-U-Boot an einem verschwiegenen Ort. Da werden ihm die neuesten Verfehlungen in der Redaktion brühwarm serviert. Am nächsten Tag hat dann die HR-Abteilungen einiges zu tun.
    9. Ein guter PD ist nicht vor 10.00 Uhr im Sender und verlässt niemals nach 17.15 Uhr das Haus.
    10. Da bekanntlich das Bessere der Feind des Guten ist, scheren sich wirklich hervorrangende PDs nicht um die Punkte 1 - 9
     
    Inselkobi gefällt das.
  23. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

  24. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

  25. Dr. Fu Man Chu

    Dr. Fu Man Chu Benutzer

    Lieber Zwerg, als Busenfreunde bevorzuge ich eindeutig das weibliche Geschlecht. Aber bitte sehen Sie das nicht als Werturteil..... *smile

    Ansonsten, es gibt einige sehr gute PDs, viele gute und einen Haufen eher unterdurchschnittliche PDs. Da Radio eine Branche mit relativ wenig Wettbewerb ist, können sich unterdurchschnittliche PDs tendenziell lange im Job halten. Zu den menschlichen Fähigkeiten, Neudeutsch softskills. In kreativen Berufen dazu zähle ich auch Radiosender, sind diese nach meinen Beobachtungen eher unterdurchschnittlich ausgeprägt. Bei den Öffis regiert der Proporz bzw. der gemeine Apparatschik (in meinen Augen nicht wirklich erstrebenswert), bei den Privaten wahlweise totaler Provinzialismus (Bayern/BaWü) gepaart mit organisatorischen Größenwahn (NRW-Locals), bei etlichen Privaten wahnhafter Sparzwang gekoppelt mit Umsatzforecasts aus dem Irrenhaus.

    Aber alles kein Wunder, wer täglich Linercards vorliest, Musikmoderation auf einem unteren Wiki-Niveau macht, als Verkäufer seinen Kunden immer noch erzählt,dass Radio als Werbemedium eine echte Weltidee ist und nicht sieht wie die Werbegelder ins Online-Geschäft abwandern und Geschäftsführer hat, die wie man an ihren grauen Haaren sieht, die Jahre, die sie bis zur Rente noch abfeiern müssen, zählt hat eben eine super billige Kreuzfahrt auf der MSC Concorada gebucht. Wie einige Sender und Holdings damit im Onlinezeitalter wettbewerbsfähig sein wollen ist mir ein Rätsel. Zumal es gibt ja Sender die beherrschen ihr Handwerk und denken nach vorn und die haben gute PDs.

    Ich nenne gern mal Namen: Wo sind denn hier die Postings aus den Karstadt-Sendern: u.a. Antenne 1, Antenne Niedersachsen, Radio Nora, Radio Paradiso, Antenne MV, rs2, RPR, NRJ-Gruppe, NRW-Locals. Die finden entweder ihre Sender riesig, sind total apathisch oder haben ein Hasenherz.
     
    Chris21, Ich und Radiocat gefällt das.

Diese Seite empfehlen