1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Aufklärung in Sachen KREKLAU + FITZEK ?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von whk, 04. März 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. whk

    whk Benutzer

    Guten Abend,

    @all
    Jetzt mal Budda bei die Fischä.

    Warum sind K+F offenbar in den letzten Jahren so angreifbar geworden ? Gerade in Sachen HRA und Project wird ja von vielen hier im Forum, abgelästert was das Zeug hält.

    Warum eigentlich ? Nun mal zurück in die Vergangenheit. Ich stelle mal ein paar Umstände in den Raum, an denen Kreklau beteiligt war. Und recht erfolgreich. Der hat seine Finger doch bislang immer recht erfolgreich drin gehabt. Ausschuss gibts doch immer, stimmts ?

    -Kreklau war bei Radio Hamburg stellv. PD und Humorchef oder sowas ähnliches. RHH war schon zu der Zeit
    Nr. 1, ist es bekannterweise immer noch.

    -Kreklau war bei 104.6 RTL , als der Sender "wechselweise" auch Nummer 1 in Berlin war.

    -Kreklau hat den Berliner Rundfunk nach oben geführt.

    -Kreklau hat funfunradio 95.0 in Hamburg bis zur ersten (durchaus erfolgversprechenden)MA nach dem Relaunch angeschoben.

    und wenn man den PM's von HRA vergangener Tage/Monate glauben darf, war/ist der Sender mit seiner Arbeit auch nicht wirklich unzufrieden.


    Klar Internetauftritte sind Schall und Rauch, doch was die beiden anbieten ist ja schon als komplett anzusehen. Und sind soviele Jahre Erfahrung von K+F nicht auch Beweis für Wissen ?
    Klar haben die beiden diese Maximierungstheorie (BWLer korrigiert mich bitte) offensichtlich gut verstanden.
    Kann aus wirtschaftlicher Sicht eigentlich nichts schlechtes dran sein. Na gut.

    Also, seitwann ist die Stimmung so dramatisch gekippt und warum ?

    Erbitte einfach mal Aufklärung [​IMG]


    [Dieser Beitrag wurde von whk am 04.03.2002 editiert.]
     
  2. MAXX

    MAXX Benutzer

    Dieses Gerede: Werbung, 12 Hits am Stück, mit 2 Moderatoren und 19 Praktikanten....

    Ich habe immer das Gefühl, bei diesen Sendern wird der Hörer für dumm verkauft. Ich will niemanden persönlich angreifen, aber so hört's sich halt an....
     
  3. Berliner

    Berliner Benutzer

    Kreklau wurde doch schon immer angegriffen.
    Bei Radio HH, RTL, BRF, etc...
    Das ist ja der Grund, warum er sich immer mit Stiefelleckern umgibt.

    Bei Fitzek sind sich eigentlich auch alle einig:
    Er ist innovativ, kreativ, intelligent und ist mittlerweile der eigentliche Kopf, der von dem alten Mann (Kreklau) an einer riesen Karriere gehindert wird.
    Ich sehe das so: Wenn Kreklau loslassen würde, würde mit Fitzek entlich das passieren, was ihm zusteht: Er könnte glänzen.

    Stattdessen nimmt er sich die Marotten und menschlichen Schwächen von Kreklau an.

    Wenn hier also gefragt wird, warum K UND F so unter Beschuß stehen?
    Antwort:
    Weil K F als Schutzschild mißbraucht.

    ((Ich schätze, beide wissen das, aber F ist zu anständig um konsequenzen zu ziehen))
     
  4. LuLu

    LuLu Benutzer

    @whk:
    Stimmt alles! Bloß war einmal ist Vergangenheit!
    Deutschland war auch 3 mal Fußballweltmeister.
    Frankreich nur einmal. Dennoch glaube ich kaum, dass Frankreich vor den deutschen Fußballern zittert!
    K+F haben bei HRA bislang keine Erfolge vorzuweisen. Daran werden sie gemessen. Was nützt es HRA, dass beide früher Erfolg hatten, wenn bei HRA der Erfolg ausbleibt?
     
  5. whk

    whk Benutzer

    Guten Morgen,

    @LuLu

    hast Du denn eine Erklärung dafür, ggf. eine Vermutung, warum es dort bei HRA nicht mehr klappt ? Bei den Fussballern ist das klar, solange kein Nachwuchs am Start ist und die Bundesligaclubs mit Importen zum Titel wollen, werden die deutschen Kicker wohl noch lange unten herumkrebsen. Aber bei K+F scheint dann ja wohl eine generelle Neuausrichtung in Sachen Senderführung verschlafen worden zu sein. Was glaubst Du warum die Taktik eines Kreklau heute offenbar nicht mehr wirkt ?

    -Hörer zu schlau ?
    -Programme zu billig ?
    -Radio als solches gar zu unwichtig ?

    Was dann ?

    whk
     
  6. LuLu

    LuLu Benutzer

    Wenn ich es wüßte, würde ich viel Geld verdienen.

    Ich habe nur eine Vermutung.
    K+F waren bislang in Städten/Ballungszentren erfolgreich. Die Struktur der HRA Sender ist aber völlig anders.
    Wahrscheinlich reicht es nicht, früher in Städten erfolgreiche Ideen, auf Flächensender zu übertragen.

    Vielleicht muß man sich doch mehr Gedanken über Land und Leute machen. Auffällig ist ja, dass der BRF in Brandenburg weniger erfolgreich war, als in Berlin.
     
  7. arno

    arno Benutzer

    Kennt ihr schon die neuen Erkenntnisse von K+F?

    "Zu viele Titelwiederholungen, zu viel Gequatsche und zu viel Werbung - diese drei Problemzonen sollte ein Radiosender unbedingt haben. Beschweren sich die Hörer über diese drei Bereiche, ist der Sender auf dem besten Weg erfolgreich zu werden."

    Nachzulesen im K+F-Newsletter. Jemand anderer Meinung? ;)
     
  8. honk

    honk Benutzer

    moin, moin,
    ich war auch mal bei ein paar sender, die die nr.1 waren, wurden (als ich da war) und noch sind. nur was hat das mit mir zu tun?
    bin ich als einzelner der entscheidende grund für den erfolg? nein, wohl niemals. immer das team ist der sieger (siehe frankreich...).
    das krekalu bei rhh mal stelv. pd war halte ich für ein gerücht. das war seinerzeit immer dr. walde (hinter cabanis).
    das er bei rtl war, das ist kein zeichen für seine qualität (da waren schließlich viele "gute" radioleute).
    das mit dem berliner rdf. hat so seine tücken. frag dort mal heute jemanden nach kreklau. da muss vieles schiefgelaufen sein (verbrannte erde).

    was funfun angeht: dort herrschte kein fun, nachdem man kreklaus werk analysiert hat (oder warum wurde er nach einer ma - übrigens genau wie rik...- rausgekegelt).

    und das jemand , der nur eine einzige ma die nr.1 war, diese rezept (mit vielen von rs2 geklauten anteilen) als das einzig wahre verkauft, ist schon mutig (und bescheuert von den pd´s die sich so etwas einkaufen).


    man kann nicht ein konzept auf alle sender überstülpen und erfolgreich sein.

    ich glaube, das einen berater nur eine sache auszeichnet. das gespür für den jeweiligen, individuellen radiomarkt. und das fehlt krekalu.
    was die geschichte hinter den kulissen angeht: dazu bin ich kein insider, aber es klingt plausibel. aber vielleicht sagt ruedi oder fitzek mal was dazu?
    ist schließlich ihr forum:----)))))))
     
  9. Deason

    Deason Benutzer

    @ whk

    Honk hat recht, Stellvertreter-PD bei RHH war Kreklau nicht und bei FunFun wurde das Team K&F tatsächlich gekegelt -- weit vor MA-Ende.

    Den Relaunch haben die beiden gemanagt, sehr erfolgreich, zum Jahreswechsel 1999/2000 war FunFun hörermäßig auf NullNull.

    Danach übernahm Jürgen Kauer die Beratung, der Sender begann wieder zu leben (=Radio zu machen) und holte in der MA noch mal ordentlich auf -- zum letzten Mal, bevor gewisse "Hamburgensien" der Station den Rest gegeben haben.
    K&F hatten an diesem Zwischenhoch jedenfalls keinen Anteil, auch bei FunFun hatten sie nach nur einem halben Jahr ein komplett demoralisiertes Team hinterlassen, das sich unter anderen Umständen mit einem sehr guten Programm beweisen konnte.

    Wirklich gute Leute waren das bei FunFun, Gruß an alle.
     
  10. munot

    munot Benutzer

    fuer mich machen die beiden seelenlose Programme. Dabei orientieren sie sich an der Alan-Burns-Crew (de Lisle, Mothil). Deren Programme behalten jedoch ein Stueck weit ihre Seele. Deswegen sind sie halt auch staendig erfolgreicher als Kreklau+Fitzeck.

    Munot
     
  11. honk

    honk Benutzer

    moin, moin,
    munot.
    sehr gut erkannt.
     
  12. whk

    whk Benutzer

    Guten NachmitTag,

    @all

    freue mich über soviel Reaktionen, somit wird das Bild etwas deutlicher.

    @deason

    stimmt, ich korrigiere mich: Kreklau war Unterhaltungschef o. artverwandtes. Siehe Biographie auf www.kreklau-fitzek.de .

    @LuLu
    <Wenn ich es wüßte, würde ich viel Geld verdienen.>

    Wäre prima und Dir/jedem zu wünschen, der mit guten Ideen die Sender aus Ihrer mitunter festgefahrenen Formatideologie herausreissen würde.


    whk
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen