1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Aus und vorbei für DAB in Österreich?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von radio_watch, 19. Dezember 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. radio_watch

    radio_watch Benutzer

    Österreich: ORF streicht DAB-Pilotprojekt
    Der Österreichische Rundfunk gibt nicht nur sein Mittelwellenprogramm Radio 1476 auf (SatelliFax berichtete). Auch das DAB-Pilotprojekt in Wien und Tirol wird zum Jahresende eingestellt. Damit gibt es im neuen Jahr in Österreich vorerst kein digital-terretrisches Radio mehr. www.orf.at

    Was meint ihr? War es das?
     
  2. Radiofan1

    Radiofan1 Benutzer

    AW: Aus und vorbei für DAB in Österreich?

    War es das?

    Ja, das wars !

    Wer ist schon bereit mehr Geld fuer ein bescheidenes DAB Angebot, ORF Programme oder irgendwelche 0815 Hit-Dudler und eine noch nicht etablierte Technologie auszugeben?

    Zumal fehlt es in Oesterreich an DAB Programmen, von der Vielfalt wie etwa in UK.
    Demnach gibt es in Oesterreich auch kein Kauf-Interesse.
     
  3. JB

    JB RADIOSZENE Mitarbeiter

    AW: Aus und vorbei für DAB in Österreich?

    Österreich schaut immer erst nach Deutschland. "Was dort nicht funktioniert, kann bei uns erst recht nichts werden", so die Denke. Immerhin haben sie sich so Hunderte Mio. Investitionskosten gespart. So lange keine fremde Macht aus dem Ausland den ORF zum Handeln zwingt, wird auch nichts passieren. Piratensender aus Tschechien und Slowenien waren damals noch harmlos, aber Privat-TV über Satelliten-Anlagen mit den heutigen Werbefenstern hatte dramatische Folgen. Wenn z.B. Telekommunikationsunternehmen Hunderte digitale Audiokanäle preiswert in die Autos transportieren wie bei XM/Sirius in den USA, besteht erst wieder Handlungsbedarf für neue Versuche im Bereich Digitalisierung. Bis dahin ist man froh, wenn das derzeitige System über UKW nicht gestört wird. Von ORF-Seite ist also in den Krisenteiten nicht mehr viel zu erwarten. Es funktioniert im Radio ja noch so gut, also: "Keine Experimente", um mal wieder ein altes Adenauer-Plakat zu zitieren.
     
  4. ricochet

    ricochet Benutzer

    AW: Aus und vorbei für DAB in Österreich?

    Völlig richtig. Das Motto beim ORF lautete ja immer schon Besitzstandswahrung geht vor Experimentierfreude und mit politischer Rückendeckung (die Parteien haben ihre Vertrauensleute bis heute an allen wichtigen Schaltstellen postiert) konnte man das Rundfunkmonopol bis in die späten 90er-Jahre halten :wow:. Erst die rauhe Konkurrenz über Sat und Kabel konnte dem ORF so richtig die Federn stutzen.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen