1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Außenreportage über Satellit

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von radioxtreme, 18. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. radioxtreme

    radioxtreme Benutzer

    Hi! Ich hätte da mal eine Menge Fragen, Satelliten-Technik betreffend! ABY (aber sicher auch einige andere Sender) haben einen Ü-Wagen, mit dem sie über Satellit ins Studio senden.. kann mir wer sagen, wie die G'schicht funktioniert? Verzögerung? kommt da der Rückkanal auch über Satellit? Wie viel kostet der Spaß? Über welchen Satellit geht das? Wird das schon häufig genutzt, oder ist das mehr so ein Exklusiv-Spaß gut betuchter Sender? Wo täte man die entsprechende Technik herbekommen? Wie sicher und zuverlässig ist das?

    Vielen Dank im Voraus für Eure Infos! LG, Thomas
     
  2. flosch

    flosch Benutzer

    Sat

    Sat ist nicht ganz billig, aber sehr komfortabel. Wir haben einen kompletten Sat Ü Wagen in einen Smart (kein Witz) gepackt. Eine Selbstausrichtende Flachantenne auf dem Dach und die Technik im Rack im Kofferraum (Ein Funkmicro und ein Telefon, sowie Anschlüsse mit Laptop und einem Schnittsystem drauf).
    Das System funktioniert mit Dreiknopfbedienung, also für den letzten Deppen machbar. Anschalten, Übertragungsknopf drücken: Danach richtet sich die Schüssel automatisch auf und startet die Verbindung.
    Dahinter steckt folgendes: Das Sat Signal wird in Luxembourg von der SES aufgefangen und dann über ISDN Codec zum Sender weitergeleitet. Rückleitung ist möglich, aber dann natürlich beides nur mono.
    Wir Verwenden den Smart für Live Einblendungen, sowie Produzierte Beiträge vor Ort, die der Reporter direkt zum Sender schießen kann. Ist er mit seiner Arbeit fertig genügt ein Druck auf den Power off und schon fährt sich die Schüssel selbst rein und Verriegelt sich. Das alles ohne Netz und kabel... überall in Europa. Ist schon ne klasse Sache!
    Grüße: Flosch
     
  3. radioxtreme

    radioxtreme Benutzer

    ähm.. und wo gibts dieses system und wieviel kostet's?
    hast du da adressen, ansprechpartner, usw...???
     
  4. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    Immarsat kann man für solche Sachen auch nutzen. Frag mal bei www.silz-medien.de nach.
     
  5. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    Der WDR hat so einen Flitzer, weshalb du dort mal nachfragen kannst. Wenn du nicht gerade bei einem Konkurrenzsender sein solltest. ;) Die Kostenfrage anzusprechen ist aber schon bitter, weil seeehr teuer.
     
  6. TeSS

    TeSS Benutzer

    Was auch geht, wenn Du stationär bist und nicht wirklich von der Autobahn aus senden mußt, ist ISDN. Muß halt vorher mit der Telekom abgeklärt sein, daß die Leitung dann steht. Musiktaxi dran, Studio anwählen und fertig. Geht mit 164 kBit, 44,1 kHz stereo wunderbar. Klingt wie "echt" und kostet nicht halb so viel wie Satellit.
    Nachteil: der Ü-Wagen muß irgendwo STEHEN , wo es auch eine ISDN-Anbindung gibt.
     
  7. radiotime

    radiotime Benutzer

    WIe kommst du denn ab 164 kBit? ISDN hat zwei B-Kanäle à 64 kBit und einen D-Kanal zu 16 kBit. Erstere können für Daten verwendet werden, letzterer ist ein Protokoll Kanal der nur sehr eingeschränkt verwendet werden kann. Sind zusammen aber nur 144 kBit. Also wir haben immer in 128 kBit übertragen.

    Now remember, it's Radiotime
     
  8. muted

    muted Benutzer

    Haben den ganzen Spaß bislang auch über ISDN gemacht, zum Teil 24 Stunden und mehr (beim Castortransport letztes Jahr) dauerangewählt. Ging wunderbar, nicht ein Ausfall.
     
  9. radioxtreme

    radioxtreme Benutzer

    ähm.. nun bin ich ja kein technischer wunderwuzzi.. aber wie kannst du eine isdn-verbindung aufbaun, wenn du irgendwo in der pampas stehst, umgeben von gestrüpp und gebüsch und du magst aber trotzdem einen beitrag absetzen? und selbst wenn du irgendwo einer telefonleitung habhaft wirst - was, wenn die nicht isdn, sondern pots ist???:confused: :confused:
     
  10. muted

    muted Benutzer

    soweit ich weiss kriegst du in deutschland nahezu überall ISDN und wenn nicht hast du immernoch GSM...
     
  11. PasWayer

    PasWayer Benutzer

    Die beste lösung für dieses Problem ist eindeutig Inmarsat - über TeleFrance.
    Das schöne an diesem System ist, es ist im prinzip ein ISDN über ein Sat-Telefon. An der gegenstelle reicht ein ganz normaler ISDN-Anschluß. Du brauchst also nur die Sat-Schüssel (Gibts auch im Koffer), einen Codec auf beiden seiten, das wars. Die edele variante ist natürlich, sich die ganze Sache in ein Auto einbauen zu lassen, incl automatischen Sat-Finder, der dir die Antenne ausrichtet. Innerhalb von 1 bis 2 Minuten bist du sendefertig.
    Ich glaube, TransTel in Hamburg baut sowas. Versuchs mal.
     
  12. DjBenny

    DjBenny Benutzer

    Thema ISDN Strom und Co. Also in jedem noch so kleinen Dorf (oder wo auch immer man übertragen will) haben sowohl die Telekom als auch andere Firmen (Lokale Stromversorger usw.) kleine graue Kästchen. Von denen aus Sie dich mit allem bedienen können was du benötigst. Kurzer Anruf bei der Telekom, sagen wielang du die Leitung brauchst und schon bekommst du deine ISDN Leitung. Wenn mal dieser schöne Kasten zu weit weg ist dann kann man sich ja gedanken über z.B. WLan und Co machen. Würde dann auf einen Codec Stream rauslaufen z.B. ogg/mp3 und co der dann via ISDN zur gegenstelle geschickt wird.

    Schausteller machen eis meines wissens auch nicht anders die lassen sogar ihre Telefonnummer zur jeweiligen ISDN durchrouten.

    Es sollte auch kein Problem sein eine zweite Leitung zu bekomme für Telefon und CO
     
  13. radioxtreme

    radioxtreme Benutzer

    *seufz*

    das funktioniert leider nur bei euch in deutschland, benny. ok, ich habs noch nicht probiert, aber in Ö eine isdn-leitung bestellen is sicher a murds-prozedur. und ob sich das für einen o-ton oder für einige einstiege in eine sendung echt rechnet sei dahingestellt. isdn is komischerweise immer noch schweineteuer bei uns in österreich. in D glaub ich, kriegt man die ja mittlerweile echt nachgeworfen, oder täusch ich mich da? :confused:
     
  14. DjBenny

    DjBenny Benutzer

    Bei Liveübertragungen bei Events denke ich mal wird es auch in Ö kein Problem darstellen, z.B. aus Stadien und Co.
    Aber wäre sicher einmal eine Anfrage wert wie groß in Ö das Ausbaugebiet ISDN reicht und was der Preis für die Miete ist...
     
  15. Fruity

    Fruity Benutzer

    Das geht auch auf anderem Wege...

    Es gibt noch eine andere Möglichkeit, mit der Idee ich auch im Moment spiele - eine eigene Satelitenschüssel direkt auf den Sateliten und dann sofort im Internet auf der Website zu sehen, bzw. zu hören....

    Schaut mal bei Tiscali rein, die bieten eine Lösung an, wo man Up- und Download über eine Satellitenschüssel macht, ohne Telefonleitung, etc.

    Normalerweise bauen die die Sende/Empfangsschüssel aufs Dach, aber man kann dies ja auch auf einem Auto installieren und alles auf Bordstrom fahren. Besser ist natgürlich, wenn man sich dafür eine spezielle Schüssel zulegt, die motorisiert ist und automatisch sich einstellt, aber es geht auch mit der Tiscalischüssel.
    Natürlich wird Streaming von Tiscali nicht gern gesehen, aber die Sendungen laufen ja nicht ständig, sondern ja nur für die Outdoorsession.
    Auch bezahlbar ist alles - Die Flatrate kostet so was um die 92 Euro/Monat und die Sendeanlage kann man auch mit 46 Euro im Monat "abstottern" - allerdings sind glaube ich so 499 Euro einmalig fällig für die Installation der Anlage auf dem Hausdach und so weiter - ob man die dann hinterher wieder abbaut und auf sein Auto "schraubt", ist glaube ich Tiscali egal...*g

    Die maximale Downloadgeschwindigkeit liegt bei bis zu 400 kBit/s. Die Uploadgeschwindigkeiten beträgt maximal bis zu 130 kBit/s.

    Da ich an dieser Sache auch arbeite, vielleicht findet sich ja ein oder zwei Websender, wo man so ein Projekt gemeinsam aufbauen könnte - bitte melden!
     
  16. machmallaut

    machmallaut Gesperrter Benutzer

    das mit den Tiscali

    Sat geht leider nicht . Die speichern den Standort deines Satelitten. Osmit kannst Du ihn nicht mobil betreiben !
    Alternative ist UMTS mit 100kB/s im Ubload!
     
  17. Fruity

    Fruity Benutzer

    Das stimmt nicht - mein Bekannter hat sich seine Schüssel selbst abgebaut und wieder 80 km weiter selbst angeschlossen - es klappt wieder wie vorher. Allerdings hatte er Mühe beim Einjustieren, da es ja für den Sendebetrieb sehr genau sein muß...
     
  18. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    In der Schweiz und Liechtenstein kannst Du auch Reportagefunk im UKW Band machen (max. 25 Watt). Wie es in Ö ist, weiss ich nicht. In Deutschland gibt es spezielle Reportagefunkbänder... Toll, aber es gibt kein neues von der RegTP zugelassenes Equipment (vor allem für den interessanten Frequenzbereich)...
     
  19. Tonfutzi

    Tonfutzi Benutzer

    AW: Außenreportage über Satellit

    :D Der WDR hat zu viel Geld, der smart ist da überholt! Es gibt Inmarsatantennen mit Interface die sich automatisch nachführen ca. 15000,-Eur, das Funkmikro und der Funkhörer mit Schnick-Schnack(Codec, Batterie, Kabel und Ladetechnik) wie im smart ca. 8000,-Eur und das Auto sucht sich jeder selber aus! Macht die HÄLFTE von dem was der WDR bezahlt hat(70.000)!!! Die Anlage läuft bei Sat-Sicht auch bei der Fahrt!!! Die Antennensteuerung funktioniert besser und die Sache ist günstiger! Fragen kann man da Fachleute von Rolf Silz Medientechnik www.silz-medien.de und GSAT. Die haben auch den richtigen Provider und die Ahnung von Codecs die zum störungsfreien Betrieb ganz bestimmt notwendig sind!
     
  20. freakfreak

    freakfreak Benutzer

    zum Thema Smart...

    Nähere Informationen zum Smart Ü-Wagen gibt es hier:

    http://www.tranxtel.com/

    Die stellen das Fahrzeug scheinbar her. Zumindest werben sie auf Ihrer Homepage mit dem Bild vom WDR Smart.

    Das ganze gibts übrigens auch auf Basis eines Minis, einer Mercedes A-Klasse oder auf richtiger Ü-Wagen Basis.

    MfG
     
  21. DjBenny

    DjBenny Benutzer

    AW: Außenreportage über Satellit

    Alternativ ist jetzt in Deutschen Großstädten eine neue technik (Basierend auf UMTS aber eigenes Netz) im Kommen. Das ganze heißt "Portable DSL"http://www.portabledsl.de

    http://www.ngi-net.de/x/privat/index.php?main=29

    Ist der Provider der ist in S. anbietet... Soll noch in diesem Jahr in 30 Deutschen Städten kommen! Upload: 128 KBit, Download 1 MBit... Kostet im Monat ca 45 Euro

    Weitere Infos auf der Homepage des Providers und der Netzfirma. Kam vor 2 Wochen ein Bericht auf Galileo (Pro 7)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen