1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ausstattung Webradio-Studio

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Hardware" wurde erstellt von T. Paul, 14. Juli 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. T. Paul

    T. Paul Benutzer

    Zur Neuausstattung einer angehenden Moderatorin bitte ich hier um Hilfe und Meinungen. Bisher sendete sie mit Headset (mittlerer Qualität), welche direkt an eine (alte "Soundblaster irgendwas") Soundkarte am PC angeschloßen war über SAM2.

    Geplant ist nun die Anschaffung von Studioequipment mit einem Preislimit von 400€.

    Da Besuch bisweilen erfolgt ist ein 2. Mikrofon ebenso erforderlich (die bisherige Handhabe war mitunter gemeinsam reinbrüllen in das Headset-Mic...).

    Meines Erachtens dringend erforderlich: 2 Mikrofone, Vorverstärker sowie eine neue Soundkarte. Daher habe ich mich als erstes, des Preises wegen, bei Behringer umgesehen. Ergebnis: 1 Tube Ultragain T1953 (ca. 150€), dazu 2 Kondensator Mirofone B-1 (ca. 100€), dazu Kabel und anderen Kleinkram - als Soundkarte hab ich noch ne funktionsfähige SB Audigy 2 ZS abzugeben.

    Habt ihr andere Vorschläge die bisherige Situation zu verbessern mit gegebenem Budget? Kommentare, Anregungen, alles gern gelesen.
     
  2. Steve Wilson

    Steve Wilson Benutzer

    AW: Ausstattung Webradio-Studio

    Zum Thema Technik gibt es wohl mehr als genug was darüber geschrieben wurde, einfach mal die Suche nutzen.

    Ansonsten Thomann.de bietet einiges preiswert an.

    Wenn die gute es nun wirklich richtig machen will würde ich mal mit einem Mischpult beginnen, für Mkiros bietet Thomann unter T-Bone einiges günstig an, darauf achten das entweder das Plut eine Phantomspeisung hat oder eben entsprechendes mit bestellen.

    Der Rest ist eine Sache des Geldbeutels, EQ, Limiter, Reverb, Prozessor etc.
     
  3. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Ausstattung Webradio-Studio

    Morgähn,

    also wenn ich jetzt gerade nicht ganz brutal was überlesen habe, dann fehlt es da an was ganz elementaren: Dem Mischpult.
    Es sei denn, Du erklärst mir, wie Du zwei (!) XLR-Kabel in eine (!) soundkarte reinpolken willst. Ich freue mich schon auf Fotografien.

    Kann ja ein Kompaktmixer mit Drehpotis sein oder so.
    Den Behringer Tube zähle ich nicht dazu, oder ich verstehe um die Uhrzeit Behringers Seite noch nicht so ganz.
    Außerdem bringt Dein Lösungsvorschlag ganz andere Nachteile: Beide Mics korrekt ausgesteuert (gefixed?) dann über die soundkarte in den SAM zum push to talk (ptt)? Sorry, in meinen Augen ist das Perlen vor die Säue. Da gehen beim ptt nämlich beide Mics gleich stark auf - egal, ob nur eins gebraucht wird oder beide. Lieber im SAM lock talk ohne talkover setzen und die Mics über das Pult steuern.

    Wenn Du beide B-1 für zusammen 100 Euronen bekommst, ist das schon toll, klar. Aber warum immer gleich Kondensatoren, zumal die Studio Projects Kisten einen recht durchwachsenen Ruf zu haben scheinen.
    Zwei nette dynamische Sennheiser, z.B. evolution e8x5 - erleichtert die Mikrofonplatzierung, is nich so schwer, braucht keine Phantomspeisung und liefert saubere Signale.

    Momentan komm' ich mit Deiner Denke noch nicht so ganz klar - vielleicht finden wir beide meinen (und Deinen?) Denkfehler?

    Gruß, Uli
    (noch nicht so ganz wach)

    EDIT
    sorry, link nicht benutzt: Bei B-1 dachte ich an Studio Projects und nicht an Behringer. Diese Großmembran-Manie ..... dann brauchst Du aber auch einen vernünftigen Poppschutz ..... und wie sollen die Teile aufgehängt / befestigt werden? Alles Folgekosten....
    Ach ja, noch was: Wie hört der Studiogast mit? Hat der einen eigenen Kopfhörer? Kopfhörerverteiler? Vorsicht, Budgetfalle! Kabel mit einkalkulieren!
     
  4. zee100

    zee100 Benutzer

    AW: Ausstattung Webradio-Studio

    Bitte schön. Dein Foto.
    Mit Mischpult geht es natürlich besser, keine Frage.
     

    Anhänge:

  5. T. Paul

    T. Paul Benutzer

    AW: Ausstattung Webradio-Studio

    K&M Poppschutz sind noch vorhanden bei mir hatte ich vergessen zu erwähnen, die Spinne kann an einen eigens gebastelten Gelenkarm geschraubt werden, der bereits am neuen Tisch angebracht ist (nur fürs 2. mic fehlt noch was.). Der Tisch ist ebenfalls Eigenbau.

    Die Idee mit dem Vorverstärker ist tatsächlich nicht so ausgereift - ich dachte des Teil würd 1 XLR Ausgang haben, nach deinem Schreiben bin ich aber nun stutzig geworen und fürchte tatsächlich der gibt die auch getrennt raus (was eigentlich logisch wäre, da war ich selber noch nich ganz wach...). Dann wäre ein Pult mit Phantomspeisung natürlich besser geeignet.

    P.S. Kabel kosten doch "nur" 5€/Stück oder ist gegen die "THE SSSNAKE SM6BK" was zu sagen als XLR-Verbindung?
     
  6. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Ausstattung Webradio-Studio

    Hallo zee100,

    danke für das Foto. Wieder was gelernt. Ich kenne die Karte halt nicht.

    Ich gehe dann aber auch davon aus, dass die beiden XLR-Eingänge mittels software für die die Audigy 2 ZS dann so gemixt werden können, dass für den SAM eine Quelle draus wird. Voice FX im SAM muss doch schließlich wissen, woher sein Signal kommt.

    Meine Bedenken kommen daher, dass meine Mehrkanal-Soundkarte sich gleich drei Mal in Windows installiert hat (USB 1+2, USB 3+4 und USB 5+6).
    Wenn die Audigy 2 ZS nicht als Summe auftreten kann, sondern die Kanäle XLR 1 und XLR 2 separat anbietet, bekommt SAM bei dieser Konfiguration Probleme.
    Richtig mitgedacht?

    Gruß, Uli
     
  7. zee100

    zee100 Benutzer

    AW: Ausstattung Webradio-Studio

    Die auf dem Bild ist keine Audigy Karte! Bei dieser Karte, welche ich selber besitze, ist das kein Problem. Wollte nur aufzeigen, das es möglich ist mit entsprechender Hardware.
    Ansonsten hast du schon recht.
     
  8. dira

    dira Benutzer

  9. T. Paul

    T. Paul Benutzer

    AW: Ausstattung Webradio-Studio

    Also meine Gedankengänge sind noch immer am rätseln nach dem Motto was tun. Die Idee mit dem Mic Vorverstärker ist erstmal vom Tisch, also Mixer, 2 Mikros. Um das nochmal zu erklären die 99€ für die B-1 waren Stückpreis und diese Preise stammten bereits von Thomann.

    So, neue Idee also 2 Mikros, Mixer, Kabelsalat.

    Bei den Mikros hänge ich nun zwischen den T.Bone SC450 und den Behringer B-1 wobei ich mir hab raten lassen zu den T.Bone. Und ja, es sollen Großmembran Kondesatormikros sein. Einfach weil ich finde die klingen "satter" als dynamische im Studio.

    Mixer ... tja, mir gefallen die vorgeschlagenen Yamaha irgendiwe nicht - jedenfalls das MW 10 mit seinen Drehpotis da ohne Fader ihh und das MW 12 sprengt wohl finanziell den Rahmen. Da komme ich dann doch wieder auf Behringer mit ihrem UB-1204 FX Pro.

    Damit wäre ich bei 337€ - jetzt muss ich den Kram nur irgendwie noch in den PC reinkriegen - Audigy-Karten haben keine XLR-Ports ... "Nein!" (Homer Simpson Style)

    Hat noch jemand gute Vorschläge? Oder Anmerkungen zu den Mikros?
     
  10. DJMasterhaze

    DJMasterhaze Benutzer

    AW: Ausstattung Webradio-Studio

    Mein Tip für Mic.
    MXL 990 kostet keine 100,00 Euro oder Alternative
    MXL D.R.K. kostet sowas 95,00 Euro und kann man auch ohne Mixer am PC Direkt verwenden.

    LG Jobradio
     
  11. T. Paul

    T. Paul Benutzer

    AW: Ausstattung Webradio-Studio

    Danke. Aber der Mixer ist noch aus anderen Gründen praktisch. z.B. um Telefonate dran zu basteln und n Plattenspieler... Sonst gäbe es das T.Bone 450 auch in USB Ausführung.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen