1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Auto-Radio-Klau

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von newsnews, 22. April 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. newsnews

    newsnews Benutzer

    Radiodieb 22.4.2003

    Inserts:
    Volker Vogelpfau, Geschädigter
    Prof. Peter Tröstlich, Psychologe Uniklinik Halle
    Torsten Bucke, Polizeidirektion Halle

    Anmoderation:
    In Halle ist mal wieder eine Diebesbande unterwegs. Fünfhundert Fahrzeuge wurden in den letzten beiden Tagen dort aufgebrochen und ausgeräumt. Die Diebe gehen offenbar äußerst geschickt vor: Am Auto des bekannten Radiomoderators Volker Vogelpfau hinterliessen sie nicht den Hauch einer Spur! Dennoch ist der 21jährige Shootingstar zuversichtlich. Ich kriege mein Radio wieder, koste es was es wolle, ließ er heute über seinen Manager verkünden. Oliver Weber über einen Beraubten Vogelpfau.

    0:01
    Geblieben ist nur ein tiefes, schwarzes Loch in der Mittelkonsole. Hier war bis gestern nacht das Autoradio von Volker Vogelpfau zu Hause. Nicht irgendein Autoradio, sondern das beste, das je hergestellt wurde. Ein Autoradio mit Gänsehaut-Effekt.

    0:12 O-Ton Volker: "Dieses Radio hat mir meine Uroma an ihrem Todestag geschenkt. Sie wollte, dass ich es schön habe in meinem Auto. Sie ist an einem elektrischen Schlag gestorben"

    0:24
    Bilder des Radios kurz vor seinem Verschwinden. Gemütlich drehen sich die Zahlen der Anzeige, ein leises Vibrieren verrät den Laser bei seiner Arbeit. Viele schöne Airchecks hörte Volker Schweikardt auf seinen langen Fahrten in Richtung Karriereleiter. Vor allem die eigenen hatten es ihm angetan.

    0:36 O-Ton Volker: "mein Lieblingsband war das, wo Oli P. bei mir im Studio war. Leider war sein Mikrophon kaputt, deshalb hat das gar keiner erfahren"

    Doch auch die wertvollen Airchecks, fast alle Einzelstücke, sind nun weg. Die Diebe haben ganze Arbeit geleistet. Nur die verbogene alte Sonnenbrille auf dem Rücksitz ließen sie liegen, offenbar angewidert vom Ohrenschmalz, der an ihren Bügeln klebt.

    0:48 O-Ton Psychologe: "wir wissen aus Erfahrung, dass Diebe keinen Ohrenschmalz mögen. ich würde aber nicht soweit gehen, jetzt allen zu empfehlen, ihr Autoradio mit Ohrenschmalz einzuschmieren"

    1:10
    Radioklau auf offener Straße und auch noch mitten in der Nacht - in Halle kein Einzelfall. Auch an diesem Cabrio hinterliessen die Täter ihre typischen Spuren: nämlich gar keine. Keine Scheibe ist zerbrochen, kein Schloß befummelt, kein Lack zerkratzt. Selbst die Polizei rätselt, wie dieses Auto geöffnet wurde.

    1:24 O-Ton Polizei: "wir gehen mittlerweile von einer Art Autosuggestion aus. Die Diebe klinken sich per Telekinese in den Türöffner ein und betätigen ihn"

    1:36
    Volker sind solche Theorien völlig egal. Er will jetzt erstmal sein Autoradio zurück. Mit seinem Kumpel Micha durchstreift er die Halleschen Second-Hand-Läden. Er ist sicher: Ein Radio wie seins gibt es nur einmal. Sollte es irgendwo angeboten werden, könnte er es sofort erkennen.

    1:48 O-Ton Volker: "auf der Rückseite hab ich die Initialen von Omi eingeritzt und das Sterbedatum. Das wird mir jetzt helfen, das Radio zurückzukriegen"

    2:00
    Sollte das trotzdem nicht klappen, hat der Vogelpfau einen Schlachtplan B entwickelt: Er wird sich übers Radio an seine Oma im Jenseit wenden, mit der Bitte, ihm ein neues Gerät zu senden. Dazu eine große Schüssel mit Omas Ohrschmalz. Das soll weitere Diebstäle dann endgültig verhindern.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen