1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Automation ab 20 Uhr?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von dA_fl0sn, 04. Oktober 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dA_fl0sn

    dA_fl0sn Benutzer

    Hallo liebe Community,

    ich werfe jetzt hier mal eine Frage in den Raum und hoffe auf reichliche Antworten die meinen bisherigen Horizont zu dem Thema vielleicht noch etwas erweitern.

    Es ist ja nun schon der Normalzustand das deutsche Privatradios ab 20 Uhr oder evtl auch ab 22 uhr auf Atomation schalten.
    Zum einen mag das sicherlich Kosten beim personal sparen. Allerdings ist diese Form des Hörfunks doch meilenweit entfernt von der Hörerbindung. Wie soll sich ein Konsument mit einem Medium identifizieren, aus dem 1 Dudelsong nach dem anderen nur noch durch blecherne ID´s unterbrochen wird??
    Wäre es nicht doch eine bessere Rechnung auch nach 20 uhr noch einen Mod einzusetzen, der die Hörer persönlich anspricht, mitnimmt und ihnen das Gefühl eines Wegbegleiters durch den Abend gibt?? Ich meine ein Mod kostet nich die Welt und es muss ja keine aufwendig prodduzierte Sendung sein mit 3 Redakteuren etc. Aber ich kann einfach nicht glauben das die großen privaten mit 3 Sendeschienen über ihren Tag kommen und jegliche Kreativität und mögliche Sendungen abseits des "Morgens", "Bei der Arbeit" und "Drivetime" keinen Platz mehr finden. Sehe ich das so falsch??

    Danke im voraus,

    und ja ich habe auf groß und Kleinschreibung willkürlich verzichtet :)
     
  2. Spezi

    Spezi Benutzer

    AW: Automation ab 8?

    Mich nervt der Automat bei RSH dermaßen, dass ich den Sender jetzt gar nicht mehr höre.
     
  3. Tim F.

    Tim F. Benutzer

    AW: Automation ab 8?

    Bei uns in Schleswig-Holstein geht´s schon um 18 Uhr los...
    aber es gibt durchaus Moderatoren, die sprechen tagsüber ihre Sätze in so eine Bleckkiste rein und die werden dann zwischen den Songs gesendet!
     
  4. dA_fl0sn

    dA_fl0sn Benutzer

    AW: Automation ab 8?

    das mag durchaus sein Tim, allerdings fehlt dann jeder aktuelle Bezug. Da kann ich mich auch mit den diversen Telefonstimmen bei der Telekom oder sonstigen Servicehotlines zudröhnen :)

    da ist dann bestimmt auch die Musik zwischem dem "Bitte warten" vielseitiger :)

    Aber um das Thema noch ein bischen auszuweiten und nicht nur rumzuheulen, gebt doch mal bitte ein paar Konstruktive Vorschläge ab. Bei welchem Sender laufen Formate, die sich auch in der Nacht tragen und die euch persönlich zusagen??
     
  5. JJ1

    JJ1 Benutzer

    AW: Automation ab 20 Uhr?

    1Live macht Programm bis nachts um 1 (samstags auch bis 2) und mir persönlich sagt das sehr zu. Die Abendsendung "Plan B" kann man sehr gut hören und von 23 bis 24 gibt's auch immer was extra- Reportagen, Talks, Krimis, Hörspiele - und danach verschiedene DJ-Sets. Und nicht zu vergessen natürlich: Domian (auch wenn das nicht unbedingt jedermanns Sache ist).
    Ich fänds als Hörer aber auch net schön, wenn's anders wäre. Wer A sagt, muss auch B sagen (wer tagsüber sendet, sollte nachts nicht plötzlich aufhören).
    Solche Formate (mit Musik, die am Tag nicht läuft und verschiedenen Features) kommen eigentlich immer gut an (Talksendungen allgemein, glaube ich, auch). Man kann also schon viel machen und die Hörer erwarten das eigentlich auch- schließlich wird's im TV derzeit immer schlechter und Radio hören ist da (für mich zumindest) eine sehr gute Alternative!
     
  6. dA_fl0sn

    dA_fl0sn Benutzer

    AW: Automation ab 20 Uhr?

    Erstmal danke JJ1, aber ich versuche mal noch etwas konkreter zu werden.

    Es geht hier schließlich nicht um das Wunschdenken, sondern darum die angepeilte wirtschaftlichkeit der Privaten mit einem anspruchsvollem programm zu verbinden.

    Daher bitte ich auch erstmal die Öffis rauszulassen. Die können es sich auch erlauben für 3-4 tausend Hörer zu senden.

    Das Problem bei den privaten sind die niedrigen Einschaltquoten am Abend, die den PD und die Geschäftsführung dazu bringen, den Automaten anzuschmeißen. Nun sollte es das Ziel sein, die Hörerzahlen am Abend zu steigern. Von jetzigen 5 Tausend auf wirtschaftlich tragbare 15 tausend, als Beispiel. Nun muss ich sagen das es Radio eins, Fritz und wie die Öffis alle heißen, es mit ihren programmen auch kaum schaffen die Höreranzahl am Abend/in der Nacht zu steigern. Daher bin ich bei den beispielen rund um radio 1 recht skeptisch. jeder der mal unter einem privaten PD gearbeitet hat, weiß was ich meine. Die Macht der Zahlen dominiert das denken, die Vielfältigkeit ist Nebensache. Wie verbinde ich das jetzt am besten? Es ist ja kaum möglich die geringe Anzahl an Hörern nach 20 uhr zum anrufen zu bewegen, weshalb interaktive Shows schonmal flachfallen. Das war zumindest die Erfahrung der letzten jahre in unserem privaten Funkhaus hier. Dennoch suche ich nach Wegen diese Zwickmühle zu sprengen.
     
  7. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Automation ab 20 Uhr?

    Da die meisten Formate für mich nicht mal am Tag tragen, brauche ich sie nachts auch nicht. Also können sie ruhig moderiert oder nicht vor sich hindudeln.
    Wenn allerdings abends etwas anderes laufen sollte, dann würde man doch die Durchhörbarkeit ad absurdum führen, die die Herren Berater als Grund nannten, Spezialsendungen abzuschaffen.

    Was nachts in meinem Radioumfeld läuft? Bei NRJ 9/11 bis 11, Discoübertragungen und demnächst von 11-1 eine verkaufte Liveshow aus Burger King-Restaurants in Sachsen, bei RTL Sachsen ab 0 Uhr der Versuch eines Nachttalks, wenn nicht gerade eine Abzock-Show läuft, bei Radio PSR versucht ein Computer die Hörerbindung aufrecht zu erhalten, in dem er eingesprochene Worthülsen aneinander reiht, ja und sonst?
    Ach ja: SAW macht nachts das, was sie tagsüber tun sollten: Magazinradio! Ehrlich! Mit Interviews und Beiträgen unter dem Motto "Das war der Tag".

    Was ich nachts hören will? Oder abends? Talk oder Musik, die mir persönlich von einem Radiofritzen vorgestellt wird und die ich tags nicht höre.
    Ich will Erkenntnisgewinn und Unterhaltung!
    Aber das will ich eigentlich auch den ganzen Tag!

    Und ich habe auch nichts dagegen, wenn ich nachts oder abends eine (live) aufgezeichnete, gut gemachte Show höre.
    Es sollte da nur auch was passieren!
     
  8. dA_fl0sn

    dA_fl0sn Benutzer

    AW: Automation ab 20 Uhr?

    hehe.....schön gesagt :) du hast auch vollkommen recht und ich teile deine Einschätzung das auch der "Tag" nicht das bietet was er bieten soll. Finde es jedoch eines der größten Armutszeugnisse der radiolandschaft, das man sich nach 20 Uhr einfach abkapselt und das einzige was dem Sender Unterscheidung bietet, seine Mitarbeiter, außen vorlässt und nur noch den Einheitsbrei dudeln lässt.

    Also prinzipiell willst du Nachts andere Musik und mehr Infos rund um die Musik?!?
     
  9. flubber

    flubber Benutzer

    AW: Automation ab 20 Uhr?

    Wenn man die Begriffe "Radio", "nachts" und "live" verbindet, erhält man immer ein heikles Thema.
    Mir persönlich ist das "live" sehr wichtig, damit ich weiß, dass da irgendjemand ist, der mit mir redet. Aber "live" allein reicht natürlich nicht, ich möchte natürlich auch unterhalten werden und mir nicht nur die Titel ansagen lassen. Auch wenn ich eigentlich die Öffis aus dem Spiel lassen soll, das Programm von SWR3 spricht mich nachts sehr an. Da ich meistens nicht die ganze Nacht Radio höre, sondern meistens nur von 0 bis 2 Uhr und danach den notwendigen Schlaf einhole, könnte ich mich um diese Zeit nicht mehr auf anspruchsvolle Musiksendungen oder Talkshows konzentrieren. Der Sendeplatz für solche Sendungen läge eher am Abend von 20 bis spätestens 0 Uhr. Sprich, für mich persönlich sieht Nachtunterhaltung interaktiv aus, Hörertelefonate und kleine Gewinnspiele (keine aufdringlichen Call-In-Shows!). Die Musikfarbe spielt für mich da garkeine große Rolle. Das mag zwar ein bisschen Dudelfunkmäßig klingen...aber nunja.
     
  10. JJ1

    JJ1 Benutzer

    AW: Automation ab 20 Uhr?

    Ich finde auch, dass man Tag und Nacht eigentlich nicht zu trennen braucht. Radio hört man, um unterhalten zu werden und weil's halt keine Bilder gibt, mit Musik, Wortbeiträgen, aktuellen Infos (Nachrichten) und evt. auch was zum Mitreden/machen - alles hübsch verpackt in kurzweilige Shows mit einem Moderator, der mich durch das Programm führt. Egal, ob Tag oder Nacht.
    Mehr muss es nicht sein. Nachts muss man halt nur miteinberechnen, dass mensch halt nicht mehr ganz auf der geistigen Leistungshöhe ist und von zu anstrengenden Programmen keine guten Träume bekommt ;)
    Wegen der Zeit - ich hab dich so verstanden, dass du generell das Spätprogramm nach 20 Uhr meinst?! Da muss man (wie flubber auch sagte) die Zeit einfach noch mal teilen: "Anstrengenderes" bis 22 Uhr und danach nur "Leichteres" zum Mithören und Nicht-gleich-einschlafen.
     
  11. Speedy Wu Peng

    Speedy Wu Peng Benutzer

    AW: Automation ab 20 Uhr?

    Ist wie immer mal wieder gar nicht so leicht zu beantworten die Frage, weil jede(r) Hörer(in) andere Ansprüche ans Programm zu später Stunde stellen dürfte.
    In der heutigen Zeit ist Radio zu großen Teilen doch nur ein Begleitmedium, welches situations- und tageszeitenabhängig eingeschaltet wird, weil es gute Musik spielt, informative Nachrichten liefert oder auch hilfreichen Service- vor allem aber, weil es ohne größeren Aufwand überall empfangbar und aktuell ist. Bleibt nun die Frage, wie aktuell ein Radio nachts noch sein kann, wenn im TV die Tagesschau bis hin zum RTL Nachtjournal versendet wurden, wenn alle Bilder gezeigt und alle Interviews geführt wurden.
    Stellt sich die Frage: wer ist zu später Stunde meine Zielgruppe: Pizzabäcker, Logistiker, Taxifahrer, Partyleute, ... , und eben die, die sich nachts bewußt gegen Fernsehen entscheiden. Und diese Menschen durch die Nacht zu begleiten ist der Anspruch und Musik eine durchaus passende Anwort. Oder würdet Ihr nachts gerne Features über die Regenwaldabholzung oder Hintergrundinfos über Raubkopierer in Asien hören? Sicherlich gibt es auch für diese Themen eine Zielgruppe, aber eben auch Sender (z.B. Bayern 2).
    Ein anderer, nicht unerheblicher Punkt ist doch auch: Privatradio finanziert sich durch Werbung und hat sich zum Ziel gesetzt, Gewinn zu erwirtschaften. Tut es das nicht, gehts pleite. So einfach. Es gibt gesetztliche Auflagen, wieviel Wort notwendig ist, um die Sendelizenz zu behalten. Das also die Rahmenbedingungen. Wenn aber kein Werbekunde zwischen 23 und 4 Uhr Spot schalten will, müßte das Tagesprogramm die moderierten Nachtschienen mitfinanzieren- macht also rein betriebswirtschaftlich keinen Sinn. Und für alles andere gibts ja GEZ-Gebühren.
    Und nicht zuletzt: auch die Methodik der MA/ FAB usw. zum Großteil Festnetzanschlüsse in der Umfragezeit anzurufen und mal nach 30 Minuten Zeit zu bitten, führt doch dazu, dass die potentiell nachtaktive Hörerschaft gar nicht gefragt wird, ob sie nachts Radio hören. Folge: fallende Quoten, weniger Werbung, weniger Inhalt.
    In Summe also gibt es durchaus einige Gründe ab 20 Uhr die Automation zu starten, einige Alternativen gibts ja durchaus (NRJ 911). Die Gründe, warum viele Sender am späten Abend nur noch Musik in den Äther strahlen sind für mich durchaus nachvollziehbar und wenn änderbar, sicher nicht nur auf Seiten der PD unseres Landes. Und sollten die Berater dieser Erde auf die kongeniale Idee kommen, nachts live zu senden, tun es eh wieder alle und dann sicher nicht mit den Besten unseres Landes. Und wer will dann sowas hören?
     
  12. JJ1

    JJ1 Benutzer

    AW: Automation ab 20 Uhr?

    Wahre Worte! Irgendwie isses doch ein Teufelskreis...
     
  13. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Automation ab 20 Uhr?

    Liebster speedy,
    was du hier schreibst ist die Lesart der führenden Privatfunker dieses Landes. Die Rendite zählt. Und da macht man inhaltsleeres Radio, egal ob tags oder nachts. Dass die Zeit ab 20 Uhr bis 6 Uhr nicht unmittelbar MA-relevant ist, wissen wir ja. Die Frage ist doch aber: Abends hören weniger Leute zu, also rechnet es sich tatsächlich nicht?
    Wie steht es mit der Hörerbindung?
    Wie kann ich denn ob der von dir beschriebenen Konkurenz versuchen, trotz allem Hörer an mich zu binden, auch 23 Uhr?
    Kann ich eventuell zielgruppengenauer auch Sendungen sponsern lassen?
    Kann ich davon ausgehen, dass ich immer nachts höre oder vielleicht auch nur manchmal? Oder nur bis 2?
    Kann ich davon ausgehen, dass ich bei einer Abfrage vielleicht einen Sender nenne, den ich wegen eines interessanten Nachtprogramms deutlich sympathischer finde, obwohl tags ein für mich bescheidenes Programm läuft?
    Das alles ist sicher nicht direkt betriebswirtschaftlich nachrechenbar, sicher.
    Für mich ist die Automation ein Offenbarungseid. Und betriebswirtschaftlich vielleicht auch zu kurz gedacht, wie so manches. Zumindest bei landesweiten Sendern. Dass ein Lokalradio nachts die Türen schließt, kann ich verstehen. Den Rest nicht.

    Ein Ausweg aus der Misere (?): Syndicationshows? Ein Anbieter produziert für mehrere Sender eine gute Sendung, zum Bsp. Call in, und die beteiligten Sender teilen sich die Kosten?
    Da wäre das Beispiel Neonox oder auch 9/11...
     
  14. ziyati

    ziyati Benutzer

    AW: Automation ab 20 Uhr?

    Da stimme ich zu, sowas würde ich nachts auch gerne hören, dazunoch ein paar neue, unbekannte Lieder oder überlange Tracks oder mal Livemitschnitte.

    Welche Privatsender senden denn nachts eigentlich noch live?
    SAW wurde schon genannt, Ant. Thue machts auch, FFH und Radio NRW.
    Wer noch?
     
  15. flubber

    flubber Benutzer

    AW: Automation ab 20 Uhr?

    RPR1 sendet nachts mittlerweile scheinbar auch wieder live.
     
  16. radiouser

    radiouser Benutzer

    AW: Automation ab 20 Uhr?

    @flubber
    rpr1 sendet NICHT LIVE! war letzte woche in rp im urlaub und um kurz nach mitternacht kam dann nach diesem "eeeeeerpeeeeeeeeeeeeeeeeeeereeeeeeeeeeeeeinnnns" der supergeile spruch "hier ist guten morgen rheinland-pfalz am samstag ich bin markus appelmann guten morgen" soviel zum thema LIVE! da hab ich doch dann direkt weggeschaltet.

    ich war in der nähe von speyer im urlaub und gott sei dank, bekommt man da ffh, den ich dann auch nur noch gehört hab. das ist die nacht nämlich live und das hört man
     
  17. flubber

    flubber Benutzer

    AW: Automation ab 20 Uhr?

    Okay, danke für die Info!;)
     
  18. br-radio

    br-radio Benutzer

    AW: Automation ab 20 Uhr?

    Wie sieht es da eigtl. in Bayern aus? Bei den meisten Lokalsendern hört man BLR ab 20 Uhr, in München den Ostendorf-Mix und auf Antenne Bayern nur Automation. Beim BR scheint man noch das Geld zu haben, da wird auf Bayern 1 bis 0:06 Uhr gesendet, dann übernimmt der ARD-Nachtexpress.
     
  19. dA_fl0sn

    dA_fl0sn Benutzer

    AW: Automation ab 20 Uhr?

    hmmm.....ich weiß nur das es in berlin arg aussieht.....es fehlt an Konzepten die es den privaten möglich machen wirtschaftlich zus enden......danke an sachsenradio für die treffende analyse :)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen