1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Automatisch auf 0 dB pegeln?

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Software" wurde erstellt von Franky78, 03. Februar 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Franky78

    Franky78 Benutzer

    Hallo,

    ich habe immer wieder das Problem, wenn ich live aus einem Club auf einen Stream sende, dass die Songs unterschiedlich laut sind. Das lässt sich während dem auflegen nicht vermeiden und fällt im Club nicht auf, aber für alle die über den Stream zuhören ist das lästig und ich habe keine Zeit ständig aufs Notebook zu schauen und nachzureglen.

    Wie löst ihr das Problem?
    Kennt jemand einen Encoder der das automatisch auspegelt bzw. nachregelt?
    Benutzt ihr Hardware dafür und falls ja, welche?

    Gruß,
    Frank
     
  2. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Automatisch auf "0db" pegeln ?

    Wie legst Du denn auf?? Wenn Du mit Vinyls oder CDs auflegst, läuft das doch über's Pult und da sollte an sich Dein Ohr das beste Meßgerät sein... und warum fällt das im Club nicht auf, auf dem Stream aber schon? Werden die nicht mit derselben Summe versorgt?

    LG,

    McCavity
     
  3. jumbo

    jumbo Benutzer

    AW: Automatisch auf "0db" pegeln ?

    Ich löse das Problem einfach indem ich den REC-OUT von den Mixern verwende (in der Disco). Dort ist der Pegel immer gleich und kann dort am Pult eingestellt werden. Als "Vorsichtsmaßnahme" gegen evtl. Fehlströme hängt bei mir noch ein Billig-Mixer vom Conrad für 30 Euro dazwischen, damit evtl. Fehlströme nicht gleich in den Laptop kommen.

    Jumbo.
     
  4. zee100

    zee100 Benutzer

    AW: Automatisch auf "0db" pegeln ?

    Compressor/Limiter könnte hier das Zauberwort sein.
     
  5. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Automatisch auf "0db" pegeln ?

    @ Jumbo: WAS???

    Rec Out mit immer gleichem Pegel? Kann am Pult eingestellt werden? Fehlströme? Ägypten? :cool:

    Wie gut, dass ich mit dem DJ'ing aufgehört habe; bei solchen Pulten und dieser technischen Generation komme ich nicht mehr mit. Ist vielleicht auch besser so.

    Billigpulte von Conrad gegen Fehlströme am immer gleichen (regelbaren) Rec Out.
    Wo bitte geht's zum Notausgang? :rolleyes:

    Gruß, Uli
    (der sich zee100 anschließt: (Multiband-)Kompressor, Limiter oder Leveller wäre auch m.E. das Zauberwort)
     
  6. jumbo

    jumbo Benutzer

    AW: Automatisch auf "0db" pegeln ?

    Naja wenn du nach dem gehst kann er ja gleich ne ganze Studioausrüstung mitschleppen :wow: Umso mehr umso besser ist ja logisch bei solchen Sachen.

    Aber ich denke, wenn er sich mid dem DJ Pult auskennen würde, würde ihm das schon einen ganzen batzen helfen...
     
  7. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    AW: Automatisch auf 0 dB pegeln?

    Durch automatische Aussteuerung auf jeweils 0 dB wird das Problem unterschiedlich empfundener Lautheit verschiedener Titel jedenfalls nicht behoben... Steuer mal „Ballade pour Adeline“ und „Born to run“ jeweils auf 0 dB aus und sag uns dann, unabhängig davon, ob diese Titel in Deinem regelmäßigen Repertoire vorkommen, ob sie Dir „gleich laut“ vorkamen. ;)
     
  8. zee100

    zee100 Benutzer

    AW: Automatisch auf "0db" pegeln ?

    Blödsinn.
    Man braucht keine ganze Studioausrüstung mitschleppen.
    Könnte man mit Software auf dem Laptop lösen.
    Da Franky78 eh
    hat, kommt es auf ein paar Millisekunden Latenz auch nicht drauf an.
    Er wird ja wohl kaum das Signal vom Stream auf dem Kopfhörer legen und danach abmischen.
    Und wenn du dich mit der Technik besser auskennen würdest, würdest du auch nicht so ein Blödsinn verzapfen.
     
  9. Franky78

    Franky78 Benutzer

    AW: Automatisch auf 0 dB pegeln?

    nun gut, es war 3:29 Uhr als ich den Beitrag gepostet habe und wahrscheinlich bin ich auch davon ausgegangen, dass man mein Geschreibsel versteht, aber verstanden hat es wohl nur zee100.

    Es geht weniger ums hochpegeln als ums limitieren und dass ich das mit einem Hardware-Limiter lösen kann ist mir auch klar. Ich habe nur keine Lust sowas mitzunehmen und deshalb suche ich eine Softwarelösung dafür.

    Wenn ich Anfangs das Notebook auspegle, jedoch während dem Abend die Lautstärke erhöhe oder Samples verwende die mal etwas lauter sind, oder spreche und das lauter ist, es gibt da viele unterschiedliche Szenarien und das weiß auch jeder DJ, der nicht nur zu Hause für seinen Papa und seine Mama auflegt, dann übersteuert das auf dem Stream. Auch wenn ich die unterschiedlichen Pegel im Club mit meinen Ohren höre, kann ich nicht einfach den Fader zurück nehmen, nur damit der Stream in Ordnung ist.

    Die Latenz interessiert nicht, da hat Zee100 recht.
    Ich weiß aber auch nicht ob es Sinn macht VSTPlugins für sowas einzusetzen. Deshalb frage ich ja euch nach euren Erfahrungen und wie ihr das handhabt.

    Gruß,
    Frank
     
  10. zee100

    zee100 Benutzer

    AW: Automatisch auf 0 dB pegeln?

    Dann mach ich dir mal den Vorschlag nach MBL4, Sound Solution oder Omnia A/X Server zu suchen. Dazu gibt es jede Menge Beiträge im Forum.
     
  11. Teddy

    Teddy Benutzer

    AW: Automatisch auf 0 dB pegeln?

    Für den Winamp gab es da mal http://www.sqrsoft.com.ar/en/plugins.html

    Teddy :rolleyes:
     
  12. Franky78

    Franky78 Benutzer

    AW: Automatisch auf 0 dB pegeln?

    Danke Teddy,
    und noch ein kleines bischen mehr danke, Marion.
    MBL4 war das Stichwort ;)

    Gruß,
    Frank
     
  13. zee100

    zee100 Benutzer

    AW: Automatisch auf 0 dB pegeln?

    Kein Problem Frank.
    Hast 'ne PN zum Thema MBL4 :)
     
  14. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Automatisch auf 0 dB pegeln?

    Es istklar, daß man als DJ (oder Radiomoderator) nicht immer 100% die gleiche Lautstärke und Lautheit trifft. Das liegt allein schon im unterschiedlichen Material begründet. Dieses Problem ist weithin bekannt.

    Aber. Was die unterschiedlichen Pegel Deines Materials angeht, entscheidest Du als DJ mit Deinen Reglern, was Du damit machst. Wenn Samples lauter sind als andere, oder ein Track, oder Dein Microphon, regelst Du das ja in der Regel sofort nach, oder? Weil sich das sonst auch im Club nicht gut anhört.

    Das bedeutet aber letztendlich, daß das Signal, das Dein Mischpult verläßt, grundsätzlich in Ordnung ist. Deshalb habe ich Dich nach Deinem Setup gefragt, denn grundsätzlich solltest Du die Lautstärke, die sich ja über den Abend ändert, weil am Anfang weniger Publikum da ist als später, *nicht* am Mischpult nachziehen. Idealerweise sollte Dein Mischpult den ganzen Abend über denselben Pegel rauslassen und Du die Lautstärke im Club am *Verstärker* nachregeln. Wenn das irgendwie geht.

    Daß das nicht immer leicht ist, ist klar, deshalb kann man sich kleiner Tricks bedienen, wie einer Effektstrecke aus AGC/Kompressor/Limiter/De-Esser - allerdings sollte man die äußerst konservativ einsetzen, die Diskussion über den Lautheitskrieg ist ja hinlänglich bekannt. Aber um kleine "Unebenheiten" auszubügeln, da kann eine sauber eingestellte Effektstrecke schon helfen.

    Wenn Du dahinter den Club-Verstärker und die Sendesoftware hast, dann kannst Du sicherstellen, daß Du im Club *und* auf dem Stream gleichbleiben gute Qualität hast. Der Stream bleibt den ganzen Abend über weitgehend gleich laut und im Club kannste nachziehen, bis die Lautsprecher explodieren und der Verstärker um Gnade winselt - und Deine Gäste u.U. auch ;)

    Wie gesagt, das geht, wenn Du so ein Setup hast. Wenn Du aber - und danach hört sich Dein Posting an, das Laptop verwendest, um zu mixen *und* zu streamen, dann bleiben Dir nur die schon erwähnten Software-DSPs. Diese haben gegenüber der dedizierten Hardware immer den Nachteil der erhöhten Latenz - hier wäre also ein gut ausgestattetes Notebook von größter Wichtigkeit.

    Das war jetzt alles ein bischen geraten, es gibt durchaus auch Kombinationen zwischen diesen beiden Extremen - aber ohne ein bischen mehr Info von Dir kann ich Dir leider auch nicht mehr sagen.

    LG

    McCavity
     
  15. Franky78

    Franky78 Benutzer

    AW: Automatisch auf 0 dB pegeln?

    Aus deinem Thread lese ich heraus, dass du wohl niemals in einem Club aufgelegt hast!?

    1. Kommt man in den meisten Fällen an die Endstufen nicht ran. Denn zum Glück werden die heute nur noch selten zwischen meinen Beinen bzw. am DJ-Platz verbaut.
    2. Würde dir jeder Disco-Betreiber bzw. sein Techniker auf die Finger hauen, denn in den meisten Fällen sind die Endstufen eingestellt auf einen verplombten Limiter, ich sage da nur "Auflagen, Ordnungsamt,...", denn niemand möchte, dass der Limiter ständig eingreifen muss.
    3. Ist die Lautstärke wie du richtig erkannt hast, stimmungsabhängig und daher unterschiedlich. Die anderen Einflüsse auf die unterschiedliche Lautstärke hatte ich ja bereits genannt und das ist auch so gewollt.
    4. Wollte ich eine "All In One Solution", entweder Hard- oder Software, welche ich wohl nun in MBL4 gefunden habe.
    5. War mit keinem Wort die Rede davon, dass ich mit dem Laptop "mixe". Ich sprach von einem Livestream aus einem Club. Im Übrigen kenne ich keinen Club in dem jemand mit Notebook und MP3s auflegt.
    6. Du redest ständig von "Setup". Ich habe auf die Ausstattung der Clubs keinen Einfluss. Ich kann lediglich eine Line-Verbindung aus dem Pult in meine Focusrite Saffire stecken, diese mit dem Notebook verbinden, es einpegeln und den Stream starten. Alles weitere regelt (hoffentlich) zukünftig, dank Marion, MBL4.
    7. Dieser Thread kann gerne geschlossen werden. Meine Frage hat sich erledigt. Danke für die Hilfe und für die "Ausführungen".
     
  16. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Automatisch auf 0 dB pegeln?

    Nein ich habe nicht in einem Club aufgelegt, ich kenne meine Grenzen. Ich habe lediglich versucht, Dir mit meinem bescheidenen Wissen in Tontechnik zur Seite zu stehen und Dir die Vor- und Nachteile verschiedener Lösungsansätze aufzuzeigen. Da ich Deine Anlage nicht kenne, muß ich dazu natürlich verschiedene Annahmen tätigen. Wenn Dir das nicht reicht, dann tut mir das zwar außerordentlich leid, ändern wird das aber auch nichts. Deine Lösung hast Du ja und ich wünsch Dir weiterhin fröhliches Plattendrehen.

    LG

    McCavity
     
  17. Franky78

    Franky78 Benutzer

    AW: Automatisch auf 0 dB pegeln?

    Danke! Und: lächel mal ;)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen