1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

AVT in Nürnberg

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Timotheus, 03. April 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Timotheus

    Timotheus Benutzer

    Brief an den Geschäftsführer der Audio Video Technologies GmbH in Nürnberg (u.a. Hersteller und Vertreiber der Audiocodecs MAGIC-Reihe):

    Sehr geehrter Herr XXXX,

    am 12. Juli 2006 erteilte ich Ihrem Unternehmen den Auftrag mit o.g. Auftrags-Nummer, zum Erwerb eines Audiocodecs, Typ MAGIC AC1 XIP.

    Nachdem ich per Vorkasse einen Gesamt-Betrag in Höhe von 3.248,00 EUR zahlte, bekam ich von Ihrer Vertriebs-Abteilung ein kostenloses Leihgerät, Typ MAGIC AC1 ISDN, mit dem Hinweis darauf, das von mir bereits bezahlte und bestellte Gerät könne erst im Oktober 2006 geliefert werden. Nach mehrmaliger, schriftlicher und telefonischer Anfrage ab Oktober 2006, vertrösteten mich Ihre Mitarbeiter immer wieder mit dem Hinweis auf technische Schwierigkeiten, die eine Lieferung noch nicht möglich machten. Als neuer Termin wurde mir Dezember '06 genannt. Mittlerweile haben wir April 2007 und mein Interesse, einem bereits bezahlten Produkt hinterher zu laufen, tendiert gegen Null. Es mutet doch sehr unprofessionell an, einem Kunden Produkte anzubieten, sie bezahlen zu lassen, aber nicht liefern zu können.

    Statt mich immer wieder zu vertrösten bzw. mich Monate lang gar nicht zu informieren, hätte ich ein neues Angebot Ihres Unternehmens erwartet. Das Gerät wird nicht moderner und die geschäftlich fest eingeplante Effizienz durch Netzwerk-Tauglichkeit ist nicht gegeben, daraus resultiert Verdienstausfall. Die Unzuverlässigkeit und das Hinhalten Ihres Unternehmens, wirkt sich selbstverständlich auch auf meine Kunden und mich negativ aus, in dem ich meinen Kunden Leistungen anbiete und vielfach angeboten habe, die dann doch nicht möglich sind.

    Ich erwarte von Ihnen nun ein neues, konkretes Angebot und verbleibe bis dahin

    mit freundlichen Grüßen,

    XXXX
     
  2. Dannyboy

    Dannyboy Benutzer

    AW: AVT in Nürnberg unzuverlässig!

    1.) Was hat dein privater Schriftwechsel hier im Board verloren?

    2.) Schreiben ist einfach. Man muss nur die falschen Kommata weglassen. :rolleyes::rolleyes:

    Schmerz, lass nach... :eek:
     
  3. bots

    bots Benutzer

    AW: AVT in Nürnberg unzuverlässig!

    Vielleicht könnte man ja einen Tread aufmachen "mene Mails", da darf dann jeder sein Outlook reinkopieren :wall:
     
  4. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: AVT in Nürnberg unzuverlässig!

    Schreib' doch dem FM4-Ombudsmann.
     
  5. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: AVT in Nürnberg unzuverlässig!

    Hallo Timotheus,

    neben der Tatsache, daß Dein Schreiben offensichtlich sachliche Fehler enthält, sehe ich deinen Zorn ein wenig übertrieben. Schließlich hast Du doch ein funktionierendes Ersatzgerät, oder?


    Gruß TSD
     
  6. martkla

    martkla Benutzer

    AW: AVT in Nürnberg unzuverlässig!

    also ich finde das nicht uninteressant. habe selber überlegt, bei der firma einen codec zu erwerben, nachdem das produkt aber offenbar nicht lieferbar ist, werde ich ganz sicher nicht bestellen, per vorauskasse bezahlen und mich dann monatelang bestenfalls mit einem leihgerät "bedienen" lassen.

    jedenfalls schaut es für mich nicht sonderlich seriös aus, für ein bestelltes produkt die volle bezahlung im voraus zu verlangen und dann die lieferung der ware immer wieder hinauszuschieben. dass ein leihgerät zur verfügung gestellt wird ist schön und gut aber auf dauer (offenbar jetzt schon über sechs monate) keine lösung. der kunde hat ein neues produkt bezahlt und nicht irgendein gebrauchtes leihgerät. dass man als kunde bei vorauskasse leider sehr oft seiner bereits bezahlten ware "hinterher laufen" muss ist traurig, aber leider nicht gerade selten. dass man als kunde nach derartigen monatelangen hinhalte-aktionen sauer wird, ist verständlich.

    ich für meinen teil finde das posting hier jedenfalls interessant - vielleicht hat es mich davor bewahrt, das selbe problem ausbaden zu müssen. danke dafür.
     
  7. kk

    kk Benutzer

    AW: AVT in Nürnberg unzuverlässig!

    Mich würde viel mehr interessieren, wie die Antwort ausfiel. Und warum der Briefverfasser offenbar keine Frist zur Vertragserfüllung gesetzt hat...
     
  8. Mr.Voice

    Mr.Voice Benutzer

    AW: AVT in Nürnberg unzuverlässig!

    Hättest gleichen einen Dialog 4 genommen wär alles nicht passiert...
     
  9. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: AVT in Nürnberg unzuverlässig!

    Ja, das sind ja die richtigen! Entschuldige mal, aber das ist genau die Einstellung, die mich auf die Palme bringt: "Hätteste ma", "Würdeste ma", "Warum haste nicht", "Hab ich doch gleich gesagt" - dann mach doch! Dann stell' Dir doch ein Dialog 4 hin und sei damit zufrieden. Bei Timo ging es aber um eine AVT, warum auch immer. Wahrscheinlich deshalb, weil sie ihm für sein Setup geeignet erschien. Daß da beim Vertrieb oder beim Service etwas schiefgegangen ist, OK, das ist ärgerlich, aber mit solchen Klugscheißereien von wegen "Hätteste mal 'n Dialog 4 gekauft", ist ja wohl niemandem geholfen.
    Ich gebe zu, Timos (offener) Brief wirkt auf mich auch etwas polemisch und naiv (was mich sehr neurigerig auf das weitere Verhalten von AVT macht), aber verstehen kann ich den Ärger schon, nur würde es mir im Traum nicht einfallen, mit solchen Besserwissereien hier um die Ecke zu kommen. Im übrigen ist nicht gesagt, daß es mit Dialog 4 niemals Probleme geben würde (wohl schon deshalb nicht, weil es Dialog 4 als autonomes Unternehmen gar nicht mehr gibt), aber das nur am Rande.
     
  10. McPolli

    McPolli Benutzer

    AW: AVT in Nürnberg unzuverlässig!

    @ Timotheus

    Ich denke nicht das die Firma AVT unzuverlässig ist. Wir arbeiten seit über 10 Jahren mit AVT Geräten. Und haben immer einen super zuverlässigen Service bekommen. Auf Probleme wird immer prompt reagiert, zumal ich diese nie wirklich hatte.

    Diese Mail bringt mich irgendwie ins grübeln :confused: weil ich mich frage was du denen getan hast, das sie so reagieren deiner Meinung nach? Oder bist du selbst das Problem? Nicht persönlich nehmen bitte :)

    Zumindest bin ich auf die Antwort von Wolfgang Peters (AVT) gespannt. Denke aber das du diese hier nie veröffentlichen wirst, da du bisher auch nichts weiter in diesem Thread geschrieben hast ;) Ich geh mal davon aus dass sich das Problem mittlerweile wohl erledigt hat.

    Trotzdem wünsche ich dir viel Glück das du deinen AC1 XIP doch noch bekommst, dessen bin ich mir sicher, und auch viel Freude damit haben wirst. Wir werden demnächst auch stolze Besitzer von zwei oder sogar drei (je nach Haushaltslage) dieser Geräte sein :)

    so long...

    Polli
     
  11. wpeters

    wpeters Benutzer

    AW: AVT in Nürnberg unzuverlässig!

    Nachdem ich diesen Thread mit Spannung verfolgt habe, zum Abschluß vielleicht noch das Ende der Geschichte von AVT:

    Das Wichtigste vorne weg: Timotheus hat den MAGIC AC1 XIP mittlerweile von uns erhalten.

    Und tatsächlich müssen wir zugeben, das wir Timotheus den XIP erst Ende April 2007 liefern konnten. Auch müssen wir zugeben, dass wir den Austausch im Frühjahr schlicht "verschwitzt" hatten, als dass Gerät (ab Ende Januar2007) verfügbar war. Bis obiger Brief bei uns eintrudelte (nochmal sorry Timotheus). Innerhalb einer Woche lief dann aber der Austausch.

    Was mir aber völlig schleierhaft ist: Welcher Verdienstausfall und wodurch ist gemeint?? Das Ersatzgerät hat doch zu 100% funktioniert, oder nicht?

    Wesentlicher Unterschied zwischen den Geräten: Der XIP besitzt eine ISDN und eine IP-Schnittstelle, MAGIC AC1 nur eine ISDN-Schnittstelle. Preislich unterscheiden sich die Geräte nur geringfügig (150 EUR).
    Da Timotheus angab, lediglich ISDN-Beiträge realisieren zu wollen, gab es also keinen Grund nicht den MAGIC AC1 ISDN vorübergehend zu verwenden. In Bezug auf die ISDN-Funktionalität sind beide Geräte vollkommen identisch. Mit einem XIP hätte Timotheus also nicht mehr und nicht weniger machen können.
    Ich hatte Ihm damals beim Verkaufsgespräch empfohlen (hätte ich das bloss nicht gemacht :)), auf den XIP zu warten bzw. diesen zu bestellen, da früher oder später der "Audio over IP" Standard von der EBU verabschiedet wird (wahrscheinlich noch 2007). Mit dem XIP sei er auf jeden Fall für die Zukunft besser gerüstet, da ISDN irgendwann nicht mehr verfügbar sein wird.

    Beide Geräte würde ich sogar als sehr modern bezeichnen. Und sie werden sogar noch moderner, da wir immer wieder (kostenlos) Kundenwünsche implementieren. Auch wird in der nächsten Zeit (ich nenne mal keinen genauen Monat ;)) AAC-LD zur Verfügung stehen.
    Eine Verwendung der IP-Schnittstelle für "Audio over IP" ist heute praktisch noch gar nicht möglich (das funktioniert eigentlich nur problemlos Inhaus oder über IP mit QoS, aber nicht über das Internet). Da hätte ich schon gerne gewusst, welche "fest eingeplante Effizienz durch Netzwerk-Tauglichkeit" gemeint ist.

    Also abschließend nochmal: Bei diesem Auftrag ist sicherlich etwas schief gegangen und wir haben die Information an Timotheus nicht transparent durchgereicht. Aber komplexe Entwicklungen werden manchmal durch technische Hürden verzögert. Und wir wollten ja ein funktionierendes Gerät ausliefern, was wir mit dem Ersatzgerät in der "Wartezeit" sichergestellt haben.
    Eines sind wir aber sich nicht: unzuverlässig! (Danke Polli)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen