1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) können jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.
    Information ausblenden

B-Seiten, die dann doch Hits (und A-Seiten) wurden

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von radiovictoria01, 28. August 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    Inspiriert durch den radiotor also dieser neue thread. Hier hinein alles, was uns einfällt (möglichst mit einer kleinen story dazu) über anfängliche B-Seiten.

    Beginnen wir mit der vielleicht bekanntesten (ursprünglichen) B-Seite: I will survive...

    Story: Es war Ende 1978 und der Stern von Gloria Gaynor (und auch K.C. & The Sunhsine Band, George McCrae und anderen) war am sinken, nahezu alles floppte.
    Die Righteous Brothers, die Mitte der 70er gerade ein kurzes comeback erlebten, hatten "Substitute" aufgenommen (nicht erfolgreiche Single 1975).

    Dieser Song wurde für Gloria Gaynor als A-Seite im Discostil abgemischt und veröffentlicht (Rückseite : "I will survive").
    Jedoch stürmten die südafrikanischen "Clout" mit ihrer Ende 1977 aufgenommenen Version Anfang 1978 die Charts und hatten besonders in den Niederlanden ein Riesenhit
    http://www.youtube.com/watch?v=JzoPBrZNVnw
    (meines Erachtens auch die beste Version)

    Also nix für Gloria Gaynor, deren Version nicht so brilliant war. Die Platte drohte ein Flop zu werden, bis findige DJs (inkl. mir :D) das Ding rumdrehten:
    Und siehe da: Die Rückseite schlug trotz des langsamen Anfangs ein! Das war so circa November 1978.

    Heute zählt "I will survive" zu den "Frauenpower-Hymnen", was damals bestimmt nicht beabsichtigt war.
    Und der Grundstein zu einem weiteren Hit (und einer weiteren nicht beabsichtigen "Hymne", die der "gays": I am what I am (1983)
    http://www.youtube.com/watch?v=QqQ7iCXhTAo)

    1979 tauchten dann auch Neupressungen der Single auf, bei der "I will survive" die A-Seite war.

    Also die erste Nennung (B-Seite, späterer Hit)
    GLORIA GAYNOR - I will survive
    http://www.youtube.com/watch?v=ZBR2G-iI3-I

    Und das ganze nochmal zwergengerecht aufbereitet, sofern hier eine neue Liste droht.... (:D):
    GLORIA GAYNOR - I will survive
     
  2. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    AW: B-Seiten, die dann doch Hits (und A-Seiten) wurden

    Da es wohl in diesen Thread besser reinpasst nun nochmal:

    Last Christmas von Wham! War in der Erstauflage nur eine B-Seite zu "Everything She Wants". Und auch die Neuauflage von "Candle in the Wind" von Elton John, die war ebenfalls nur eine B-Seite (zum Tod von Diana). Witzig war, dass damals in den Media Control Charts die A-Seite "The Way you look tonight" auf No. 1 gelistet wurde, obwohl sich für den Titel kein Schwein interessierte.

    Von den Beatles gab es auch so manche B-Seite die zum Evergreen wurde, z.B. Eleanor Rigby.
     
  3. 2Stain

    2Stain Benutzer

    AW: B-Seiten, die dann doch Hits (und A-Seiten) wurden

    Das ist der Knackpunkt, von den wurden Beatles sehr viele B-Seiten ebenfalls in den Charts notiert, parallel zur damals aktuellen A-Seite.
    Um diesen Thread nicht ausufern zu lassen, wäre es vielleicht besser, werter rv01, den Titel des Threads zu ändern in:
    "Welche A- und B-Seiten von Singles wurden Hits (alternativ: waren in den Charts erfolgreich)"?

    Keine einfache Sache, klar, aber mir fehlt einfach die klare Linie in der Fragestellung.
    Ich lasse mich aber auch gerne vom Gegenteil überzeugen.

    2Stain
     
  4. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: B-Seiten, die dann doch Hits (und A-Seiten) wurden

    Berechtigter Einwurf, lässt sich aber schnell entkräften: Das betraf (fast) nur die Beatles, 2-3 Stones-Singles, aber VIEL VIEL MEHR die von CCR (Creedence Clearwater Revival).

    Während deren B-Seite von "Bad moon rising" sozusagen "nur" eine starke Füllnummer geblieben ist (Lodi: http://www.youtube.com/watch?v=rCJaG6n8xFA), ging es dann bei den nächsten Scheiben richtig ab...

    Deren "Green river" (August 1969) schoss Ende 1969 auf Platz 1 in den USA
    http://www.youtube.com/watch?v=1XcxFNONz64
    und hatte "Commotion" als ursprüngliche Rückseite.
    http://www.youtube.com/watch?v=uijpFKPvhMI

    Auf Grund des Erfolges wurde "Commotion" dann nochmals als A-Seiten-Single veröffentlicht und erreichte die Top30.

    Bei der nächsten Single war es dann ähnlich...
    Ursprünglich war geplant, "Fortunate son" (Nov 1969) als A-Seite zu bringen
    http://www.youtube.com/watch?v=ec0XKhAHR5I
    und "Down on the corner" als B-seite....
    http://www.youtube.com/watch?v=clJb4zx0o1o

    Als es dann soweit war, geschah es genau anders herum.... Trotzdem wurde aus
    der nun plötzlichen B-Seite "Fortunate son" auch eine respektable Nr.14 in den USA, während "Down on the corner" #3 erreichte.
    Man kann fast von einer Doppel-A-Seiten-Single sprechen.

    Der ursprüngliche thread-Gedanke gilt dann ganz besonders bei der nächsten Single:
    "Travelin' Band" wurde Ende Januar 1970 als A-Seite in den USA veröffentlicht
    http://www.youtube.com/watch?v=SjMMz6osU4U
    Wer spielt es heute noch? Denn der eigentliche Hit war die Rückseite:
    Who'll stop the rain
    http://www.youtube.com/watch?v=lIPan-rEQJA

    Etwas entnervt von den Doppel-A- und B-Seiten-Hits wurde die nächste Single dann gleich explizit als Doppel-A-Seite veröffentlicht (und von Billboard auch "zusammen" erfasst und gewertet: Bis auf #4 in den USA):
    Up around the bend
    http://www.youtube.com/watch?v=BnRsaHXHznQ
    Run through the jungle
    http://www.youtube.com/watch?v=n6sH5lRFMkM
    (Mit Szenen aus "Good morning VietNam")

    Noch deutlicher kam die Doppel-A-Seiten-Politik bei der folgenden Single. BEIDE Seiten liefen im Sommer 1970 bei RNI und Veronica rauf und runter und man konnte beiden Titeln nicht entkommen....:
    LOOKING OUT MY BACKDOOR (#2 Billboard)
    http://www.youtube.com/watch?v=QNczeP33Yk0
    LONG AS I CAN SEE THE LIGHT (bis auf #20 Billboard, wieder getrennt gewertet)
    http://www.youtube.com/watch?v=Q1809vqz3zA

    Letzte Single dieser Art war dann "Have you ever seen the rain" als A-Seite (Januar 1971) mit "Hey tonight" als B-Seite, von Billboard nun wiederum gemeinsam erfasst und bis auf #3...
    http://www.youtube.com/watch?v=TS9_ipu9GKw
    und
    http://www.youtube.com/watch?v=i1PpTXtlnb0

    Erst da begann der Stern von CCR langsam zu verblassen und die ständige Rumdreherei der Singles hörte auf.
     
  5. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

  6. T.FROST

    T.FROST Benutzer

    AW: B-Seiten, die dann doch Hits (und A-Seiten) wurden

    Schönes Beispiel wäre auch "Kung Fu Fighting" von Carl Douglas.
     
  7. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    AW: B-Seiten, die dann doch Hits (und A-Seiten) wurden

    War "The sweetest thing" von U2 nicht auch eine B-Seite?
     
  8. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: B-Seiten, die dann doch Hits (und A-Seiten) wurden

    @heavyrotation25: Exakt. Damit haben wir noch eine Nennung mehr. Das war ursprünglich die Rückseite von „Where the streets have no name“ aus 1987.

    @t.frost: Aber nur für sehr Eingeweihte... Kung Fu Fighting war nie eine Rückseite, war aber mal als solche geplant für einen Larry Weiss-Song. Passt also nicht (so) ganz...

    @ammerlaender: We will rock you war in der Tat (in UK) ursprünglich die B-Seite zu „We are the champions“, passt also rein. Wurde in den USA aber gleich als Doppel-A-Seiten-Single veröffentlicht.

    Weitere Vorschläge?
     
  9. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    AW: B-Seiten, die dann doch Hits (und A-Seiten) wurden

    Wie schaut es denn mit dem guten alten King of Reggae, Bob Marley aus? "Buffalo Soldier" war AFAIK anfangs nur ein Album-Titel und kam erst lange nach seinem Tod als Single raus. "Sun is shining" war ebenso nur ein Album-Song und wurde erst durch den Dance-Remix zum A-Seiten-Hit. Und "No Woman no cry" wurde glaube ich auch erst mit der VÖ der Live-Version zum A-Seiten-Hit.
     
  10. Testbild

    Testbild Benutzer

    AW: B-Seiten, die dann doch Hits (und A-Seiten) wurden

    Da fällt mir doch sofort ein:

    Boney M. - Brown Girl In The Ring (B-Seite von 'Rivers Of Babylon')
     
  11. oliver21

    oliver21 Benutzer

    AW: B-Seiten, die dann doch Hits (und A-Seiten) wurden

    Strawberry Alarm Clock - Incense and peppermints.

    Erst als B-Seite von "The Birdman of Alkatrash" veröffentlich, als die Band noch Thee Sixpence hieß - immerhin eine Woche Nummer 1 in den USA 1967.


    Sandra Kim - J'aime la vie.

    Die A-Seite war die englische Version ("Crazy For Life") des Grand Prix-Siegertitels 1986 - doch bekannt war im Grunde nur die französische B-Seite.


    Ellie Warren - Shattered glass

    B-Seite von "Falling In Love With Yourself" 1981
     
  12. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: B-Seiten, die dann doch Hits (und A-Seiten) wurden

    Wobei ich den "Birdman of Alcatraz" immer noch suche, obwohl ich einiges von Strawberry Alarm Clock im Archiv habe (mehr als den einen Hit...) :rolleyes:

    Da fällt mir dann noch TITANIC ein. Deren bekanntes (und an Santana erinnerndes, oft
    verwechselt...) "SULTANA" war zunächst eine B-Seite: Die von "Sing fool sing". Findige
    DJs -mal wieder- drehten die Platte rum und es wurde ein Hit. Derart durchschlagend, daß ein Jahr später die Scheibe nochmal veröffentlicht wurde, diesmal als A-Seite. Siehe dazu die Abbildungen bei swisscharts.com
    http://www.swisscharts.com/showitem.asp?interpret=Titanic&titel=Sing+Fool+Sing&cat=s
    und
    http://www.swisscharts.com/showitem.asp?interpret=Titanic&titel=Sultana&cat=s

    und der Song:
    http://www.youtube.com/watch?v=Rdh8jA7vsiM
    (gute Qualität!)
     
  13. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: B-Seiten, die dann doch Hits (und A-Seiten) wurden

    Da ist mir dann noch eine wichtige B-Seite eingefangen, die man allgemein heute noch als Hit kennt. Im Original im Januar 1965 aber die B-Seite von "Baby please don't go" war:

    THEM - Gloria (1965, feat Van Morrison)
     
  14. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: B-Seiten, die dann doch Hits (und A-Seiten) wurden

    Und dieser hier sicherlich auch. Die Rückseite von "Rocket man" von Elton John aus dem Jahr 1972, und fehlt beharrlich immer wieder auf jeder "best of"-compilation: Tiny dancer.

    ELTON JOHN - Tiny dancer (1972)
     
  15. Fall Guy

    Fall Guy Benutzer

    AW: B-Seiten, die dann doch Hits (und A-Seiten) wurden

    KLICK
     
  16. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: B-Seiten, die dann doch Hits (und A-Seiten) wurden

    Ich hab's geahnt.... :D. Meine compilation ist älteren Datums... tnx, aber ich habe das Ding inzwischen (digitalisiert)
     
  17. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: B-Seiten, die dann doch Hits (und A-Seiten) wurden

    Und diese ehemalige wichtige Rückseite haben wir auch ganz vergessen oder sind ihr gar nicht bewusst: Begründete sie doch die Karriere von Sir Cliff Richard, der diesen Titel 1958 mit den damaligen "Drifters" (die sich später wegen Namensgleichheit in "Shadwos" umbenannten) aufgenommen hat.
    "MOVE IT" war ursprünglich als Rückseite von Schoolboy Crush gedacht- doch bevor die Single im August 1958 erschien, wurden glücklicherweise die Seiten getauscht.

    CLIFF RICHARD - Move it (1958)

    Es soll noch einige Pressungen geben, bei denen "School boy crush" die A-Seite ist...

    CLIFF RICHARD - Schoolboy crush (1958)
     
  18. Radio78

    Radio78 Benutzer

    AW: B-Seiten, die dann doch Hits (und A-Seiten) wurden

    Frage: war "Have a cigar" von Pink Floyd nicht auch eine B-Seite ?
     
  19. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: B-Seiten, die dann doch Hits (und A-Seiten) wurden

    Fast richtig.
    "Have a cigar" war die A-Seite, "Shine on you crazy diamond (Pt. 1)" die B-Seite.
     
  20. Radio78

    Radio78 Benutzer

    AW: B-Seiten, die dann doch Hits (und A-Seiten) wurden

    "Femme fatale" von VELVET UNDERGROUND
    ???
    ich kenne 19 cover-versionen
     
  21. Radio78

    Radio78 Benutzer

    AW: B-Seiten, die dann doch Hits (und A-Seiten) wurden

    ALBERT HAMMOND - TO ALL THE GIRLS I'VE LOVED BEFORE

    habe vorgestern im sky-pay-TV die Version von Willie Nelson gehört und war sehr überrascht, dass dieses Stück von Hammond komponiert und gesungen war im Original.....
     
  22. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: B-Seiten, die dann doch Hits (und A-Seiten) wurden

    Tja, hätte radio78 Shine on crazy diamond (der Song für den verrückten Syd Barrett) genannt, wäre es richtiger gewesen.
    Was aber nun Velvet Underground und Albert Hammond mit dem thread-Thema "B-Seiten, die Hits wurden" zu tun hat/haben, weiß ich nicht so recht.... ? :rolleyes:
     
  23. Radio78

    Radio78 Benutzer

    AW: B-Seiten, die dann doch Hits (und A-Seiten) wurden

    hallo, meines Wissens waren beide B-Seiten !!
     
  24. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: B-Seiten, die dann doch Hits (und A-Seiten) wurden

    Soso.... obwohl ich Velvet Underground mag, war mir das unklar. Aber es war in der Tat die Rückseite der 1966er Single Sunday morning. So ein paar youtube-links zum Anhören wären auch nicht schlecht:
    VELVET UNDERGROUND feat NICO - femme fatale (1966)

    Etwas anders sieht es bei Albert Hammond aus. Dessen "To all the girls I've loved before" erschien erst auf dem 1975er Album, und wurde dann als B-Seite der 1975 wiederveröffentlichten Single DOWN BY THE RIVER (Erstveröffentlichung 1972) eingesetzt.

    Und zusammen mit Sangeskollegen Albert West dann 1986 auf einer Art "best of" nochmal veröffentlicht:
    http://www.youtube.com/watch?v=EYBKOM8DeGg

    1984 wurde uns allen das Cover von Willie Nelson (und Julio Iglesias) als "neu" verkauft.

    Nur trotz allem passen die Vorschläge trotzdem nicht in diesen thread: Es ging darum, welche B-Seite eines Künstler / einer Gruppe dann doch zu einem HIT wurde. Und das war bei Albert hammond eben nicht der Fall...
     
  25. monofreak

    monofreak Benutzer

    AW: B-Seiten, die dann doch Hits (und A-Seiten) wurden

    Udo Jürgens "Ich war noch niemals in New York", auf der B-Seite von "Das wünsch ich dir" erschienen
    http://www.udofan.de/discographie/singles/singlecover/Daswuenschichdir.jpg

    und weiterhin "Paris, einfach nur so zum Spaß", auf der B-Seite von "Alles im Griff auf dem sinkenden Schiff" (und nicht auf dem zeitlich passenden Album vertreten)
    http://www.udofan.de/discographie/singles/singlecover/AllesimGriff.jpg
    später wurde die Platte gedreht
    http://www.udofan.de/discographie/singles/singlecover/Paris-einfachso.jpg
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen