1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

BaWü Szene

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von club.man, 08. Februar 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. club.man

    club.man Benutzer

    Hallo Radio-Freunde,

    habe mich heute Registriert und will mich kurz vorstellen: Hier ist club.man (31) aus Heilbronn. Mein "Club" sozusagen (besonderes Interesse) ist die Radioszene in BaWü. Mein erstes Thema über das ich mit Euch gerne diskutieren möchte:

    Was haltet Ihr von der "Regionalisierungs-Wut" der Verantwortlichen bei eigentlich fast allen Sendern bzw. bei der LfK?

    Bei mir in Heilbronn wirkt sich das besonders drastisch bei der Empfangsqualität zu den Regionalzeiten bei SWR3 aus. SWR3 ist im Auto selbst mit guten Tunern nicht störungsfrei zu Empfangen. Das ist ja kein neues Problem und war auch schon zu SDR3-Zeiten so.

    In die Stadt strahlen hauptsächlich die drei 100 kW-Frequenzen von Hohenlohe, Heidelberg und Stuttgart ein. Mit gut arbeitendem RDS ist der Empfang gerade so akzeptabel.

    Durch die Auseinanderschaltungen in den Regionalzeiten sind es dann bis zu drei verschiedene Sendungen auf den Frequenzen. Eine Zumutung, denn im einzelnen sind die Sender im Stadtgebiet nicht störungsfrei.

    Dazu schaltet SWR3 ja auch noch die Veranstaltungstips regional.

    Von einem landesweiten Radioprogramm zu träumen, daß nicht eine Sekunde auseinanderschaltet, hab ich ja eigentlich schon aufgegeben. SWR1 BW ist für mich (noch) keine Alternative.

    Wer mit dem Auto durch BaWü fährt und Radio hören will, muß sich ständig mit dem Tuner beschäftigen ...

    Bin gespannt auf Eure Meinungen.
    club.man
     
  2. radiofreund

    radiofreund Benutzer

    Hallo club.man!

    Deine Frage passt eigentlich zu meiner ("Wer hört Regionalnews"?)
    Bis jetzt habe ich den Eindruck, dass Regionalfenster sehr gefragt sind, sogar Antenne1 und Radio7, die ja sonst am Programm sparen, wo es geht, leisten sich noch kurze Auseinanderschaltungen. Und SWR4 erweiterte erst neulich sein Regionalangebot. Offensichtlich sind Regional- und Lokalnews interessanter als Landesnews, weil sich die Hörerschaft dann auch beim Sender eher "daheim" fühlt.
     
  3. master_b

    master_b Benutzer

    diese regionalfenster sind an sich nicht schlecht, wenn sie zwischen dem hauptprogramm "hängen". wie die regional-news z.b. von radio7 oder auch bei rpr1 in rheinland-pfalz. was aber tierisch nervt (wenn man mit dem auto unterwegs ist) ist der ständige rds-wechsel zwischen z.b. "swr3 stuttgart" und "swr3 (aus baden-baden)".

    bsp:
    in stuttgart fängt ein musiktitel gerade erst an, in baden-baden ist er schon zu ende, dann wieder zurück nach stuttgart, wo der refrain gerade läuft und wieder ein wechsel nach baden-baden, wo schon der nächste song läuft...

    und immer wieder den REG(ional)-Modus bei meinem Autoradio zu deaktivieren NERVT!!!!
     
  4. AdamCurry

    AdamCurry Benutzer

    Was? Das kann doch nicht sein. Kriegt man das bei SWR3 nicht auf die Reihe, für die Metro Stuttgart das RDS-Signal mit einer Regionaltrennung zu versehen, daß in der Region kein Hin- und Herschalten zwischen den verschiedenen SWR3 Programmen passiert?

    Okay, SWR3 ist abgestürzt und hat nichts mehr von dem, was SWF3 mal hatte, aber so tief, daß sie nichts mehr bemerken und nur noch Gebühren kassieren?

    Das mit den verschiedenen RDS-Kennungen wär´ doch mal wieder ein toller Verbesserungsvorschlag für unsere ach so fähigen Berater...
     
  5. club.man

    club.man Benutzer

    Auch ich höre sehr gerne Regionalinfos, wenn sie gut gemacht sind (was leider selten zu finden ist). Bei SWR3 würde ich die Struktur aber nicht als Regionalinfos bezeichnen. Bei werktäglich 7 Stunden Extra-Programm von Stuttgart ist zu wenig unterschiedlicher Inhalt drin. Der Nachteil speziell beim Empfang überwiegt, dazu ist bei den meisten Autofahrern die RDS-Regional-Funktion doch garnicht bekannt, geschweige denn, wie man sie einstellt.

    Wenn beim SWR schon ein großer Verwaltungsapparat unterhalten werden muß, hätte ich vielleicht eine attraktive Idee: man könnte doch vereinzelt aus den Studios Sendungen für das gesamte Sendegebiet fahren. Z.B. eine Morning Show aus einem City-Studio in Stuttgart oder eine Musik Show aus Heidelberg, oder eine Wochenend Show aus Mainz vielleicht.

    Antenne 1 hat meines Wissens keine Regionalfenster für redaktionelle Beiträge. Es wird aber die Werbung regional aufgeteilt und die unterschiedlich langen Werbeblöcke mit Veranstaltungshinweisen aufgefüllt. Zwischen dieser 40-Titel-Schleife gibts aber Nachmittags "... in die Studios ..." mit News aus allen Regionalstudios. Gefällt mir ganz gut, nur bissle viel Mord und Totschlag für mein Geschmack.
     
  6. knallknete

    knallknete Benutzer

    Hi,

    ich würde nicht unbedingt von "Regionalisierungswut" sprechen.
    Ist doch für viele Sender eine gute Möglichkeit bei den Hörern zu punkten.
    Wir alle spielen die Megahits, Megastars,
    die meisten Kicks, den besten Mix, das beste aus den 90ern usw...- wo sollen wir uns da noch unterscheiden?
    Allerdings sollte die Regionalisierung technisch so gefahren werden, daß ein RDS-Umschalten nicht auffällt.
     
  7. Mischpult

    Mischpult Benutzer

    Shows aus Stuttgart und Heidelberg (bzw. den Metro-Studios) fürs gesamte Sendegebiet waren mal im Gespräch und SDR 3 wollte sie wohl auch mit in die Fusion einbringen, daraus wurde dann aber bekanntlich doch nicht. Wieso - keine Ahnung. Auf jeden Fall war es schon öfters im Gespräch.
     
  8. Handydoctor

    Handydoctor Benutzer

    @club.man [​IMG]as von Dir geschilderte Chaos bei den SWR3 Metros kannst Du per ADR auch nachvollziehen.Über diesen Verbreitungsweg werden die Metro Stuttgart-Sender versorgt.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen