1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bayerische Lokalradios: Sendezeitverkürzung

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von arox, 30. Dezember 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. arox

    arox Benutzer

    Die BLM hat ja inzwischen der Senkung der lokalen
    Mindestsendezeiten
    an 28 Standorten zugestimmt (was man so hört war die Abstimmung eine Zitterpartie).
    Welche Sender werden sich daran halten und ihre lokale Sendezeit wirklich drastisch reduzieren?
     
  2. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    Wie? "Daran halten"? Das hört sich an, als müssten die Sender ihre Sendezeit zurückfahren. Es ist aber doch eine Erlaubnis, die eine Reduzierung der Sendezeit lediglich ermöglicht, aber nicht vorschreibt.
    db
     
  3. Joe

    Joe Benutzer

    Richtig, Beobachter. Allerdings: Wenn die BLM schon auf den Druck der Lokalsender reagiert und die Mindestsendezeiten drastisch zurückfährt, wärs ja ein netter Zug, wenn die Sender die neuen Zeiten auch ausnutzen. Allerdings ist zu befürchten ("befürchten" aus wirtschaftlicher Sicht, nicht aus programmlicher), dass einige Lokalradios aus Image oder sonstigen Gründen weiterhin fröhlich vor sich hin senden - und den Ernst der Lage wahrscheinlich erst verstehen, wenn´s zu spät ist.
     
  4. Graf

    Graf Gesperrter Benutzer

    Frage dazu:

    Heißt dass, das die Frequenz einer Station z.B. nur noch von 6-24 genutzt wird, oder betrifft diese Regelung die Anzahl der Stunden, die ein Lokalsender live senden muss?
     
  5. arox

    arox Benutzer

    Das heißt dass der Sender z.B. nur noch 6 Stunden "eigenes Programm" ausstrahlen muss. In der übrigen Zeit ist dann das Mantelprogramm der BLR zu hören.
     
  6. Uschi Glas

    Uschi Glas Gesperrter Benutzer

    have a look @ nrw system :)))
     
  7. Gaisberg

    Gaisberg Benutzer

    Hallo,

    muss sagen, Lokalradio ist heute schon so schlecht geworden:

    Untersberg Live bringt Lokalnachrichten und berichtet, dass viele Gläubige am Heiligen Abend in die Kirchen gegangen sind. Dann ein BLR-Beitrag, was die Bischöfe in den großen Kirchen Bayerns (z.B. Nürnberg, Passau, München) gesagt haben. Ende der Nachricht.

    Oder gestern ein Bericht über die Sternsinger. Anstatt ein Interview mit Sternsingern vor Ort zu bringen, einfach ein BLR-Beitrag über den Besuch von Sternsingern AUS AUGSBURG beim Ministerpräsidenten Stoiber.

    Auch die übrigen Sendungen, selbst in eigen produzierten Sendungen, also ohne BLR-Mantelprogramm, werden total oft BLR-Beiträge angekündigt und dann eingespielt. Selbst produzierte Beiträge und Reportagen sind sehr rar geworden!

    Die Absenkung der Sendezeit durch die BLR könnte diesen Qualitätsverlust noch fördern!
     
  8. arox

    arox Benutzer

    @Gaisberg, ich glaube nicht dass die Lokalradios, wenn sie dann nur noch ein paar Stunden eigenes Programm machen, auch noch in dieser Zeit BLR-Beiträge senden. Erinnern wir uns doch mal an die Anfangszeit der Lokalradios. Da gabs bei den meisten Sendern, auch sehr viel BLR-Mantelprogramm. Doch die eigenen Sendungen waren sehr stark lokal orientiert, viel stärker als heute.
     
  9. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    @arox:
    Damals war das wohl so. Da war Privatfunk aber auch noch eine Spielwiese, in der ausprobiert wurde nach allen Regeln der Kunst.
    Jetzt wird aber nach allen Regeln der Wirtschaftlichkeit gerechnet.
    Da lässt nicht auf so viel mehr Lokalität hoffen. Denn sie kostet Geld, das nicht da ist.
    db
     
  10. Gaisberg

    Gaisberg Benutzer

    @ arox

    Doch, du kannst sicher sein, dass das so ist. Häufig kündigt der (lokale) Moderator dann irgendwelche BLR-Beiträge an. LEIDER!
     
  11. Benjamin

    Benjamin Benutzer

    wann kapiert ihr eigentlich, dass die welt nicht 5 km um den eigenen kirchturm herum endet?

    klar macht es deshalb auch sinn, dass auch in den lokalen sendezeiten blr-beiträge laufen. immerhin sind die lokalen sendezeiten "primetime" und über die größte silvesterfeier europas in berlin oder über die anti-terrror-polizeiaktion in hamburg sollten auch lokalsender in ihren wichtigsten zeiten berichten.

    natürlich habt ihr recht, wenn ihr kritisiert, dass irgendwelche bunte blr-beiträge in den lokalen zeiten nichts zu suchen haben.
     
  12. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    Der Punkt ist vielleicht weniger, dass in lokal produzierten Sendestrecken weiterhin BLR-Beiträge laufen - Benjamins Argumente sind entsprechend treffend - die Frage ist eher, ob wieder mehr eigene (=lokale) Beiträge laufen.
    Und das bezweifle ich eben aus og Gründen.
    db
     
  13. marie

    marie Benutzer

    es hat bei den lokalen schon immer ne mischung aus eigenen lokalbeiträgen und blrbeiträgen gegeben. und in den kernzeiten ist schon immer mehr lokales gelaufen, während in den nicht-kernzeiten eben blr-beiträge liefen. ich glaube nicht, dass sich inhaltlich entscheidendes ändert.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen