1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bayern3 in Not? Sammelaktion „Hörer spenden für Bayern3“ notwendig?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von etku, 24. August 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. etku

    etku Benutzer

    Hallo zusammen,

    vor geraumer Zeit bin ich auf dieses Forum gestoßen und fand die Insider-/Backroundinfos, die man hier erhält, sehr interessant. Hatte mich damals auch angemeldet, um auch entsprechende Anhänge u.ä. lesen zu können.
    Dies ist mein erster Beitrag hier, weil ich „nur“ ein „kleiner“ Hörer bin und ich noch nichts beitragen konnte.
    Nun habe ich jedoch ein „Anliegen“ und denke, hier damit ganz gut aufgehoben zu sein...

    Nun, der Threadtitel geht schon in die richtige Richtung... ich mache mir ernsthafte Sorgen um „meinen“ Sender BR3... auch, dass man keine Antwort auf Anfragen, weder an den Hörerservice, noch Reaktionen auf Gästebucheinträge erhält, scheint meine – zugegeben leicht ironischen – Befürchtungen zu bestätigen. Wurde etwa der Hörerservice aus Finanznot schon dicht gemacht...? :rolleyes:

    Wie schlecht steht es um Bayern3?

    Was ich konkret bemängele:

    Seit einigen Wochen scheinen BR3 die „CDs“ (gut, ist ja jetzt fast alles digital – egal...) auszugehen... weshalb ich auch die Idee hatte, eine Sammelaktion sei notwendig... „Hörer spenden für Bayern3“... jeder hat doch die eine oder andere CD herumliegen, die er aktuell nicht mehr braucht...
    Ich wäre dafür, diese BR3 zu spenden... vielleicht wird dann das Musikprogramm wieder abwechslungsreicher...

    Früher hörte man alle paar Tage mal ein gutes Stück von AC/DC...
    heute wird jeden Tag ... JEDEN TAG ... genauer gesagt IN EINER TAGESHÄLFTE mindestens (!!!) drei mal

    „Sasha – Lucky Day“

    gespielt...! :wall: :wall: :wall:

    Das ist doch nicht normal, oder??

    Gut, man kann jetzt zu diesem Song stehen wie man möchte, über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten... ich finde ihn „schrecklich“, langweilig, primitiv... auf mich wirkt der Titel so einfach gestrickt, dass er auch in der Musikschule 1. Klasse entstanden sein könnte...

    Nun ist der Song ja alles andere als „neu“... er lief auch schon früher mal ab und an...
    ...aber muß er seit Wochen wirklich an JEDEM Wochentag, Montag bis Sonntag, in einer Tageshälfte mindestens dreimal (wirklich, täglich dreimal! Siehe auch Online-Musikrecherche auf der BR3-Homepage) gespielt werden...??? :mad:

    Und hinterher dann noch der Jingle „Bayern3 – einfach mehr Abwechslung“ (ehrlich, so geschehen!) ... das ist doch der blanke Hohn! :wall:

    Ich könnte mich ja jetzt noch mehr über diesen Sender, den ich früher mal gerne hörte, auslassen... aber ich wollte hier erst mal mein Hauptanliegen schildern... vielleicht sagt mir ja jemand, was Sache ist...
    [Vielleicht liest auch jemand von Bayern3 mit... „HALLO! Ich warte immer noch auf Antwort(en)! :rolleyes:“]

    Ehrlich, der Sender war früher insgesamt mal besser... was waren das für Zeiten mit dem Rohrbär, Susi&Strolch, Ossi Ostborn (*g*)... leider muß ich mangels Alternativen überwiegend BR3 ... ja, ich sag’s jetzt doch mal... „mir antun“...

    Viele Grüße
    Tobias
     
  2. Matrix

    Matrix Benutzer

    AW: Bayern3 in Not? Sammelaktion „Hörer spenden für Bayern3“ notwendig?

    Nur so viel zu deinem Beitrag: Spenden brauchste da sicher nix. Die spielen die Songs absichtlich so oft. Sei dir sicher, dass B3 die Titel auch weiterhin im Computer (oder Archiv) hat - sie spielen sie aber trotzdem nicht.

    Ansonsten ist im Beitrag doch nichts Neues zu finden. Wurde doch alles schon etliche Male durchgekaut.
     
  3. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    AW: Bayern3 in Not? Sammelaktion „Hörer spenden für Bayern3“ notwendig?

    Nein, das ist eher versuchte Körperverletzung. Versucht, weil du jederzeit abschalten kannst. Tu es, rippe die CDs, die du spenden wolltest, als MP3s und füttere damit einen beliebigen Player. Das ist sicher die bessere Lösung.
     
  4. ricochet

    ricochet Benutzer

    AW: Bayern3 in Not? Sammelaktion „Hörer spenden für Bayern3“ notwendig?

    @atku:

    Bayern 3 kämpft enorm um Werbekundschaft und das schlägt sich natürlich in der Musikauswahl nieder. Lass Dir mal erklären, welchen Einfluss Media-Agenturen auf die Zusammenstellung der Playlist haben. Da geht es keineswegs um Vielfalt sondern vielmehr um exakte Zielgruppenansprache und Konkurrenzfähigkeit. Was das Buhlen um Werbeschaltungen anbelangt geriert sich das immerhin öffentlich-rechtliche Bayern 3 kein bisschen zurückhaltender als die meisten Privatwellen.
     
  5. br-radio

    br-radio Benutzer

    AW: Bayern3 in Not? Sammelaktion „Hörer spenden für Bayern3“ notwendig?

    Sehr richtig!
     
  6. Prodotto

    Prodotto Gesperrter Benutzer

    AW: Bayern3 in Not? Sammelaktion „Hörer spenden für Bayern3“ notwendig?

    "Hörer spenden für Bayern 3". Das ist ein sehr origineller Einfall. Ich persönlich finde aber Hinweise wie "Kauft Euch mal ein paar neue CDs" viel amüsanter. Liest man sonst so selten.

    Aber Glückwunsch an etku! Du bist einer der ersten, der es gemerkt hat. Und zum zweiten: Es wird sich leider gar nichts daran ändern, es wird immer schlimmer.

    Dass es aber immer noch Hörer wie etku gibt, die sich so leidenschaftlich darüber erregen können, sollte aber auch Mut machen. Radio ist eben doch noch nicht ganz zum Lebensmittel-Discounter geworden, wo alles fraglos gekauft wird, was rumliegt.

    Andererseits möchte ich auch mal gerne einen Blick in die Beschwerdebriefe an Aldi, Lidl oder Rewe werfen können. Da gibt es bestimmt auch genug Menschen, die sich ebenso leidenschaftlich darüber beschweren, dass es die scharfen Heringsröllchen nur noch im großen 400-Gramm-Glas geben tutet.
     
  7. Persil

    Persil Benutzer

    AW: Bayern3 in Not? Sammelaktion „Hörer spenden für Bayern3“ notwendig?

    Wer seine CDs dem Radiosender spenden will, kann sie eigentlich gleich in den Mülleimer werfen.
    Hat den selben Effekt und spart auch noch Porto :D

    Wirkungsvoller wäre da wohl eher das kollektive Kündigen von GEZ-Mitgliedschaften ...
     
  8. flyer

    flyer Benutzer

    AW: Bayern3 in Not? Sammelaktion „Hörer spenden für Bayern3“ notwendig?

    vorsicht, sonst droht ne Abmahnung :wow:
     
  9. chefkoch

    chefkoch Benutzer

    AW: Bayern3 in Not? Sammelaktion „Hörer spenden für Bayern3“ notwendig?

    Gar keinen. :wow: Media-Agenturen sind nämlich die Damen und Herren, die Werbespots anhand der Vorgabe ihrer Kunden bei verschiedenen Sendern einbuchen. In der Tat hat der Musikredakteur aber immer weniger Einfluss, nur der Begriff für die Verantwortlichen ist falsch gewählt. Bei der Erstellung der Playlisten geht es zum einen nach dem Hörverhalten des Durchschnittshörers (am späten Vormittag hören z. B. hauptsächlich Hausfrauen zu) und danach was der Durchschnittshörer gerne hören möchte. Das wird i.d.R. 14tägig von Meinungsforschern ermittelt. Teils am Telefon, teils indem 300 Leute in einen Kinosaal gepfercht werden. Das passiert aber längst nicht mehr nur bei der Musik, sondern auch bei Comedy und mitunter auch bei Moderatoren.
    Vollkommen richtig. Jeder Radiosender, der etwas auf sich hält hat ein klares Profil von dem Hörer, den er ansprechen möchte. Je genauer er dieses Profil trifft, desto mehr Leute aus dieser Zielgruppe schalten ein und desto mehr Werbung kann der Sender verkaufen.
     
  10. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Bayern3 in Not? Sammelaktion „Hörer spenden für Bayern3“ notwendig?

    Ehrlich gesagt: Egal welchem Sender, aber eine öffentlichkeitswirksame Kampagne "Spendet eure CDs" könnte durchaus den Effekt haben, dass Sender wieder vielfältiger werden. Da müsste aber auch für einen ordentlichen Medienpartner gesorgt werden. Sehr amüsant, diese Idee. Ich kann ihr durchaus was abgewinnen.
     
  11. ricochet

    ricochet Benutzer

    AW: Bayern3 in Not? Sammelaktion „Hörer spenden für Bayern3“ notwendig?

    So gesehen hast du recht, aber es sind gerade die Werbetreibenden hier in Vertretung durch die vorgeblich "fachkundigen" Media-Agenturen, die den Sendern dieses Schrottformat aufzwingen. Wenn öffentlich-rechtliche Sender so eine Hotrotation fahren, haben sie ihren Auftrag aus den Augen verloren. Warum verbucht man für diese Sender überhaupt noch Rundfunkgebühren oder sind Bayern 1 und 3 mittlerweile reine Cash-Maschinen für die senderintern wesentlich beliebteren Vorzeigeprojekte wie BR-Alpha, B5, B4Klassik, Bayern2Radio etcetera p.p.
     
  12. linksdudelts

    linksdudelts Benutzer

    AW: Bayern3 in Not? Sammelaktion „Hörer spenden für Bayern3“ notwendig?

    Leider ist die Suche nach einem
    etwas vertrackt, wenn es um den Dudler eines ansonsten ganz ordentlichen Hauses geht :p Aber vielleicht hülfe ja die SZ?
     
  13. etku

    etku Benutzer

    AW: Bayern3 in Not? Sammelaktion „Hörer spenden für Bayern3“ notwendig?

    Nun, daß jeder Sender seine klar definierte Zielgruppe hat ist mir klar...
    Würdet Ihr mir zustimmen, daß diese Zielgruppe "in jüngster Zeit" (sagen wir in den letzten Jahren) bei BR3 anders definiert wurde?
    Spätestens seit dieser "80er-Ausrichtung" ist das offensichtlich...
    ich rechne mal...
    glaubt man den Einspielungen, sind "alle" :eek: Hörer hellauf begeistert, "Hits aus den 80s" zu hören, wegen "erster Liebe, wilde Zeit, usw"...
    Sagen wir: Mitte der Achtziger ca. 15-jährig, nun 2007 dann 37 Jahre alt...

    Also wird die BR3-Zielgruppe mittlerweile bei 35+ liegen...?

    Toll!
    Welcher öffentlich-rechtliche Sender (in BY) bedient die jüngeren...? Deren Gelder (GEZ) werden ja auch gerne vereinnahmt... :rolleyes:

    Da scheint es aber eine gewisse Diskrepanz zwischen dem "Wunsch-Durchschnittshörer" und dem "echten Hörer" zu geben...
    die "beste" Musik wird - m.M.n. - (sofern sie die Selektion übersteht) nämlich dann gespielt, wenn Hörer sich Songs wünschen dürfen. Sprich tagsüber nur Samstag Nachmittag... :(
     
  14. br-radio

    br-radio Benutzer

    AW: Bayern3 in Not? Sammelaktion „Hörer spenden für Bayern3“ notwendig?

    Bayern 3 ist schon länger ein Fall für die Herren mit dem grauen Kittel!
     
  15. sverige

    sverige Benutzer

    AW: Bayern3 in Not? Sammelaktion „Hörer spenden für Bayern3“ notwendig?

    Am besten Radio aus, CD oder MP3 an. Ich merke das auch bei Gong in Nürnberg. Früher war die Musikauswahl wesentlich abwechslungsreicher. Heute höre ich mindestens 4x täglich die gleichen Songs. Deshalb höre ich fast gar kein Radio mehr.
     
  16. Bavaria

    Bavaria Benutzer

    AW: Bayern3 in Not? Sammelaktion „Hörer spenden für Bayern3“ notwendig?

    @sverige

    Und auf Deinen CD's und MP3's läuft immer was anderes? Niemals die gleichen Songs? Wow - faszinierend.

    Ab ins CD und MP3 Forum...
     
  17. sverige

    sverige Benutzer

    AW: Bayern3 in Not? Sammelaktion „Hörer spenden für Bayern3“ notwendig?

    Ich kann für die Abwechslung selbst sorgen. Habe kein sonstiges Geblubber, was die meisten Hörer sowieso schon lange nervt. Aber als Alternative gibt es auch gute Internetradios ohne BlaBla mit den unterschiedlichsten Musikrichtungen.
    Als einer der wenigen Ausnahmen nehme ich mal die Rock-Antenne.
     
  18. radiobayern

    radiobayern Benutzer

    AW: Bayern3 in Not? Sammelaktion „Hörer spenden für Bayern3“ notwendig?

    is aber auch echt ne scheissnummer!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen