1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bayernwelle: Gewinnerin aus München

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Gaisberg, 27. April 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gaisberg

    Gaisberg Benutzer

    Hallo,
    unter http://www.bayernwelle.de/ steht:

    "Es ist entschieden. Die Miss Bayernwelle 2009 heißt Daniela Baier und kommt aus München. Sie konnte sich bei der Endrunde im Autohaus Huber in Bad Reichenhall gegen ihre 13 , nicht minder attraktiven, Mitbewerberinnen durchsetzten. Sie wird somit unsere Region bei der Wahl der Miss Süddeutschland vertreten. Den zweiten Rang belegte Julia Hertel aus Rosenheim, den dritten Platz Andrea Zikeli aus Traunreut. Beide werden wir bei der Wahl zur Miss BayernSüd wiedertreffen."


    Sie wohnt in München und vertritt "unsere Region" ???? Die zweite kommt aus Rosenheim, ebenfalls nicht im Sendegebiet.

    Was meint ihr dazu?
     
  2. br-radio

    br-radio Benutzer

    AW: Bayernwelle: Gewinnerin aus München

    Vielleicht doch, denn die 99,4 MHz geht doch bis Rosenheim, gebe aber Recht: Kernsendegebiet ist weder München noch Rosenheim.
    Das verwundert mich sehr für die Bayernwelle: Man sollte in seinem eigenem Sendegebiet grasen, nicht auf fremdem Terrain.:wall::wall::wall:
     
  3. Benjamin

    Benjamin Benutzer

    AW: Bayernwelle: Gewinnerin aus München

    Ich bin mal böse: wenn sich der Sender schon "Bayernwelle" nennt, dann darf er sich nicht wundern, wenn die Bewerberinnen eben aus ganz Bayern kommen :) Jetzt wird die Bayernwelle eben die Geister, die sie gerufen hat nicht mehr los :)

    Aber im Ernst:
    Das ist bei diesen Veranstaltungen normal, dass die Mädchen aus ganz Bayern kommen... nach dem Motto "bei irgendeiner Misswahl wird es schon klappen".
    Bayernwelle hat ja die Veranstaltungsrechte nur gekauft und mußte sich natürlich den Spielregeln beugen.
    Man kann aber wohl treflich darüber streiten, ob 18jährige Blondinen zum Image des Senders passen. Andererseits gibts keinen größeren Fan als die Oma, wenn die Enkelin plötzlich Kandidatin ist. Nur sollte man als Sender eben wissen, was man da einkauft (incl. Bewerberinnen aus ganz Oberbayern).
     
  4. Direx

    Direx Benutzer

    AW: Bayernwelle: Gewinnerin aus München

    Dumm gelaufen. Aber leider hatten die von der Bayernwelle da sicher keinen Einfluß drauf, denn die 15 Mädels werden von der MGC gecastet und ausgewählt. Und die nehmen lieber 15 überregionale Hübsche, anstatt 15 regionale Durchschnittliche. Sonst machen die sich ihr Image kaputt.
    Und wie schon erwähnt,..manche bewerben sich halt x-mal, und irgendwann klapps dann. Ok, schlecht sieht sie ja nicht aus. Kann man schon gelten lassen.
    Ich hatte vor Jahren öffters mal mit diesen Wettbewerben zu tun. Mal sehn ob die Hörer anders abstimmen als die Jury. Da kann man ja zur Zeit voten, auf der Webseite von Bayernwelle. 3-4 andere sind auch ok,..und die währen aus der Region gekommen.
    Na ja, wie gesagt, dumm gelaufen.
     
  5. WAZmann

    WAZmann Benutzer

    AW: Bayernwelle: Gewinnerin aus München

    Die anderen Frauen hätten sich ja melden können.
    Meine Meinung : wenn man der Müncherin auch mal etwas zu essen gibt, dann verschwinden die Ecken und Kanten. Dann wird sie auch radiotauglich :)
    Sie präsentiert jetzt etwas. Na und ? Gottschalk war auch kein Münchner, hat dennoch "die Servicewelle von Radio München" moderiert.
     
  6. arox

    arox Benutzer

    AW: Bayernwelle: Gewinnerin aus München

    Die diesjährige Miss Bayernwelle wohnt noch viel weiter weg, nämlich in der Nähe von Erlangen. Außerdem war sie bereits mal Miss Oberfranken.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen