1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bedeutung des Ö3-"Weckers"

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von taTu, 23. November 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. taTu

    taTu Benutzer

    Hallo zusammen,

    nachdem ich mich in der österreichischen Radiolandschaft nicht wirklich auskenne, hoffe ich, dass ihr mir weiterhelfen könnt ;)

    Seit einiger Zeit höre ich verstärkt den Ö3-Wecker um einfach mal "etwas anderes" als die immer mehr gleichklingende deutsche Radiolandschaft zu hören. Zunächst einmal fällt auf, dass der Wecker ein ganz anderes Format hat, als die meisten deutsche Morningshows. Verpackung, Drive, inhouse produzierte Comedys, hoher Wortanteil, etc.

    Jetzt meine Frage an euch: Welche Bedeutung hat denn der Ö3-Wecker für Österreich? Gilt diese Sendung wirklich als "Institution" in Österreich - wie ich es schon oft gelesen habe? Hat der Wecker einen besonderen Status, unterscheidet er sich von anderen Sendungen?
    Wie bekannt ist Robert Kratky im Land bzw. hat er wirklich so etwas wie einen richtigen "Promi-Status"?

    Wie wird die Sendung von den Hörern aufgenommen, welchen Stellenwert nimmt der Wecker in den Hörgewohnheiten ein?
    Kann man da auch von einem gewissen "Kultfaktor" des Ö3-Weckers sprechen?

    Oder ist es doch nur eine x-beliebige - wenn auch meistgehörte - Morningshow?

    Würde mich freuen, wenn mich ein Österreicher mal aufklären könnte! ;)

    Dankeschön!
     
  2. chrikro

    chrikro Benutzer

    AW: Bedeutung des Ö3-Weckers

    Man kann wohl mit Fug und Recht behaupten dass der Ö3 Wecker die meistgehörte Radiosendung des Landes ist. Egal ob im Büro, auf der Baustelle oder im Wartezimmer der Arztpraxis. Als Außenstehender könnte man meinen Ö3 sei Österreichs einziger Radiosender. Dementsprechend ist auch der Wecker ziemlich bekannt. Programmteile wie der Callboy oder der Mikromann sind fast jedem Österreicher geläufig. Auch wenn man nicht Ö3 hört. Ich z.B. würde freiwillig niemals den Ö3 Wecker hören, weil er mich nervt, aber man kann sich dem nicht entziehen. Auf meiner Zivi-Dienststelle werde ich zwangsbeschallt. Aber naja, im Moment ist der Wecker wieder etwas erträglicher als im Sommer.
    Meine Meinung.

    Kultfaktor hat der Wecker für alle Radio-Freaks auf jeden Fall. Promi-Status ist vielleicht etwas übertrieben. Ab und an macht mal einer für Actimel Werbung, ansonsten werden die Moderatoren vom Publikum nicht wirklich höher gestellt. Das ist jedenfalls mein Eindruck.
     
  3. Fliegenpilz

    Fliegenpilz Benutzer

    AW: Bedeutung des Ö3-Weckers

    der Wecker ist ganz okay, aber überbewertet. Robert Kratky kommt imho eher etwas arrogant rüber, Zeller (die wetterfee) kann ausser künstlich lachen wahrscheinlich nur ....

    aber teilweise ist der Wecker ganz gut..
     
  4. radio_active

    radio_active Benutzer

    AW: Bedeutung des Ö3-Weckers

    zeller und wetterfee? ...vielleicht postest zukünftig im forum für grenzdebile und verschonst uns mit deinem halbwissen?
     
  5. tunerider

    tunerider Benutzer

    AW: Bedeutung des Ö3-Weckers

    praktisch ... so ein bissl kostenlose marktforschung "nebenher" :rolleyes:
     
  6. Fliegenpilz

    Fliegenpilz Benutzer

    AW: Bedeutung des Ö3-Weckers

    sorry, dein Username ist in dem "Grenzdebilenforum" schon besetzt..und hat deine IP Adresse...:cool::cool:
     
  7. grün

    grün Benutzer

    AW: Bedeutung des Ö3-Weckers

    Sorry, aber dem Ö3-Wecker kann ich so rein gar nix abgewinnen. Einmal gehört und genervt abgeschaltet!
     
  8. taTu

    taTu Benutzer

    AW: Bedeutung des Ö3-Weckers

    Wovon warst du denn genervt?

    Ich finde ihn um einiges erträglicher und richtig angenehm im Gegensatz zur Dauerbespaßung der "Ach, was sind wir heute wieder lustig"-Morningshows, die quer durch die Republik jeden Morgen über den Äther laufen :rolleyes:
     
  9. Wasserpfeife

    Wasserpfeife Benutzer

    AW: Bedeutung des Ö3-Weckers

    @taTu

    Ich zwar auch Oesterreicher, lebe schon laenger nichtmehr in Oesterreich, kenne daher auch nicht automatisch alle Programmteile dieser Sendung.

    Tatsache ist:

    Den Oe3 Wecker gabs schon sehr lange, vermutl. seit es Oe3 gibt. Die dort auftretenden Moderatoren sind in der Regel auch oesterreichweit bekannt, zumindest unter der juengeren Generation.
    Warum ist die Sendung eine "Insitution"? Es gab in Oesterreich relativ lange keinen Privatfunk, und auch keine richtige Radio-Medienlandschaft. Privater Wettbewerb war in Oesterreich lange Zeit nicht erlaubt, und klingt in Oesterreich tlw etwas unerfahren, etwa. wie Studenten-Rundfunk, den ein paar Leute hoeren, Oe3 scheint in einem 8 Mio Land taeglich 2 Mio Hoerer zu haben. Oe3 und die gesamten ORF Sender haben die besseren bzw. leistungsstaerkeren Frequenzen inne, was im alpinen Bereich ein Vorteil ist. Privatsender in Oesterreich muessen sich meist mit leistungsschwachen Frequenzen herumschlagen.

    Hinzu kommt noch dass Oe3 "der Sender" des ORF ist (mit dem der ORF auch die meisten Einnahmen machen kann), und hinter dem ORF auch die zwei grossen politischen Parteien des Landes stehen, und gewisse Positionen des ORF nach einem Proporz-System besetzt werden, - dies vermutlich auch um den Einfluss der Politik auf die Medien zu halten.

    Dies hat auch den negativen Begleiteffekt, dass man fast ueberall in Oesterreich von einem Radio beschallt wird, - oder eben zwangsbeschallt, meist mit Oe3. In einer KFZ Mechaniker-Werkstaedte lasse ich mir das ja noch einreden, nur im Buero (konzentrierte geistige Arbeit) oder in der Arztpraxis, (wo man manchmal mit Schmerzen hockt) sich diesen Unsinn anzuhoeren, ist mir auch zu viel. Leider eine negative Un-Art unseres Landes, genauso wie unser schoenes Raucherparadies.

    Und ja, ich mag Oe3 auch nicht wirklich und war zu meinen Zeiten immer Dankbar Jobs gehabt zu haben, wo ich nicht von Radio zwangs beschallt wurde. Ich empfinde Oe3 Moderatoren immer als eingebildete "moechte gerne Prominenz" die es immer wieder schafft (mit Erfolg wohlgemerkt) einen Grossteil der Bevoelkerung fuer sich zu begeistern...
     
  10. grün

    grün Benutzer

    AW: Bedeutung des Ö3-Weckers

    Von diesem ständigen Durcheinandergeplapper dreier Moderatoren. Ich kann sowas morgens überhaupt nicht ertragen.
     
  11. Doktor Gonzo

    Doktor Gonzo Benutzer

    AW: Bedeutung des Ö3-Weckers

    Frage: Es "gab" oder "gibt" ? :confused:
     
  12. oebrei

    oebrei Benutzer

    AW: Bedeutung des Ö3-Weckers

    was immer und immer wieder die frage aufwirft, für was man 3 (!) moderatoren braucht. und dann noch solche leute wie die zeller, die genau nichts kann. aber der orf muss sparen...
     
  13. Wurfy

    Wurfy Benutzer

    AW: Bedeutung des Ö3-Weckers

    Na wenn man darauf steht in einer halben Stunde nur drei Lieder zu hören, dann ist Ö3 perfekt dafür...
     
  14. Doktor Gonzo

    Doktor Gonzo Benutzer

    AW: Bedeutung des Ö3-Weckers

    [​IMG]

    Ohne Worte...
     
  15. Koke

    Koke Benutzer

    AW: Bedeutung des Ö3-Weckers

    Der Wecker hat aber auch eine informierende Funktion. Finde ich!
     
  16. Doktor Gonzo

    Doktor Gonzo Benutzer

    AW: Bedeutung des Ö3-Weckers

    Richtig, aber ein Wecker hat mehr als nur "eine".

    -->Er kennt die aktuelle Uhrzeit.
    -->Er zeigt diese analog/digital an.
    -->Er will Dich durch akustische Brachialgewalt zum Aufstehen animieren.

    Naaaaa,
    im Ernst: Ich bin ganz Deiner Meinung.
     
  17. Kleetschi

    Kleetschi Benutzer

    AW: Bedeutung des Ö3-Weckers

    Zum Glück muss man sich ja dank Konkurrenz nicht mehr jeden Morgen von Ö3 zwangsberieseln lassen. Kann den Hype um diese Sendung schon lange nicht mehr nachvollziehen.
    Comedy gut und schön, aber die Musik ist einschläfernd sowie zu wenig und gefühlte 15 Minuten Werbung sind penetrant.
     
  18. taTu

    taTu Benutzer

    AW: Bedeutung des Ö3-Weckers

    Hat zwar nichts direkt mit dem Thema zu tun, aber ich wollte dafür kein neues Thema aufmachen.

    Ich bin ganz dringend auf der Suche nach einem Mitschnitt vom 6 Uhr-Showopener im Ö3 Wecker heute morgen, Dienstag (2.2.). Dort lief eine Version von Culcha Candela's "Monsta", bei dem der Anfang auf den Ö3 Wecker umgesungen war. Klang ziemlich geil produziert...deswegen hoffe ich, dass irgendjemand mir einen Mitschnitt zukommen lassen kann - das wäre große Klasse! :)

    Vielen Dank im Vorraus!
     
  19. jingle46

    jingle46 Benutzer

    Zum Thema zu viele Moderatoren, finde ich es eher einschläfernd wenn nur einer die ganze Show moderiert.
    Das es den Wecker gibt seit dem Ö3 besteht ist allerdings richtig und vor allem ist der Wecker die am meisten durchgeplante Sendung aller ORF-Radios und extra auf die Hörerzielgruppe zugeschnitten
    Zum Thema Daniela Zeller möchte ich den Kommentar sie kann nur künstlich lachen überhört haben, denn sie gibt sogar Sprechtraining und ist auf diesem Gebiet extrem angesehen.
    Ist finde man sollte sich die Frage stellen warum der Ö3-Wecker die am meisten gehörte Show im Land ist (abgesehen von der Reichweite des Ö3)

    Ö3 ist natürlich als Dudelfunk bekannt aber meiner Meinung findet man dieses Gedudle eher in anderen Sendungen, denn der Wecker hat für seine Hörer genau die Richtige Zusammensetzung aus leichter "hard" und "soft" News und Musik.

    Was ich aber finde, dass wieder eine neue Stimme in den Wecker muss, Robert Kratky ist allerdings schon etwas zu präsent im Ö3
     
  20. wolfynyl

    wolfynyl Benutzer

    Was ich ja nicht verstehe ist, wie man sich in der Früh derartig viel Werbung reinziehen kann!!!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen