1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Behringer Composer Pro MDX-2200

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Fruity, 06. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Fruity

    Fruity Benutzer

    Habe im Rack einen "Behringer Composer Pro MDX-2200" stecken, der allerdings nicht angeschlossen ist.
    Hat jemand Erfahrungen mit diesem Gerät gemacht und ist es möglich ihn
    als "Optimizer" einzusetzen.
    Zur Zeit nutze ich die Limiter/Kompressor Funktionen meines EELA-Radiomischers.
    kann ich mit o.a. Gerät einen besseren Sound erreichen?
     
  2. frozenfrog

    frozenfrog Benutzer

    AW: Behringer Composer Pro MDX-2200

    Die Kiste ist ein ganz normaler 2-fach Kompressor, und da er aus der neuen "Pro" Serie von Behringer stammt noch nicht mal ein besonders guter. Im Sendeweg hat die Kiste definitiv nichts zu suchen, weil sie zum Pumpen neigt, rauscht und Höhen klaut. Als Aufnahme-Limiter im Nachrichtenstudio mag das Teil noch angehen (auch wenn es nicht besonders schnell anspricht, aber das wird erst relevant wenn man Schlagzeug, Percussion u.ä. aufnimmt) , Sprache regelrecht komprimieren würd ich damit schon nicht mehr.
     
  3. Fruity

    Fruity Benutzer

    AW: Behringer Composer Pro MDX-2200

    Danke frozenfrog - wieder ein Teil für Ebay *g
     
  4. Tiger Dan

    Tiger Dan Benutzer

    AW: Behringer Composer Pro MDX-2200

    Moin!

    Nun mal nicht so schnell. Also: Ein Mischpult wird vorzugsweise zum Mischen benutzt. Ein Eeela Mischpult rauscht sicherlich weniger als ein Behringermischer, aber ist auch um einiges teurer. Nur, wenn ich von einem Gerät das Pumpen hören gelernt habe, dann bei Eela. Es ist halt ein Mischpult und kein Gerät zur Pegelbearbeitung. Im Verhältnis ist ein Behringer Composer gar nicht so schlecht und wie ich finde, für den Hausgebrauch bzw Bürgerfunk im mobilen Equippment mit guten Preis-/Leistungsverhältnis geeignet..

    So, das wars...
     
  5. frozenfrog

    frozenfrog Benutzer

    AW: Behringer Composer Pro MDX-2200

    Das ändert aber nix daran, daß der MDX2200 das falsche Gerät für halbwegs klangneutrale Kompression ist. Und wenn es einen Pultlimiter von Eela gibt der (angeblich) noch schlechter ist...na und? Wenn ich ein Summensignal limitieren und komprimieren will brauche ich einen ordentlichen Limiter und Kompressor. Entweder ich hab ein Pult das so was eingebaut hat oder ich benutze ein hochwertiges externes Gerät (dbx 166, T.C. Triple C aufwärts). Ansonsten muß es halt ohne gehen, davon wird das Signal wenigstens nicht schlechter. Das hat auch mit dem Hersteller nix zu tun, auch wenn Jünger draufstehen würde wäre der MDX 2200 eine Gurke. Umgekehrt baut(e) auch Behringer ganz brauchbare Geräte. Ich hab selber noch einen MDX 1000 (Autocom) als Summenlimiter in Betrieb und der rauscht nicht und pumpt auch nicht solange man mit halbwegs zivilen GR-Werten arbeitet...
     
  6. chrisnecke

    chrisnecke Benutzer

    AW: Behringer Composer Pro MDX-2200

    was haltet ihr denn vom ultramizer pro dsp 1424p. Hab mir den jetzt fürn appel un en Ei bei Ebay gekauft und muss sagen bin im vergleich zu behringers analogen Sound-Prozessoren doch ganz angetan. Natürlich ist auch diese Maschine him verhältnis zu HighEnd Produkten zum weglaufen... aber für den Heimbereich, Internetradio/bürgerfunk, etc reichts dicke aus! find ich...
     
  7. Special-A

    Special-A Benutzer

    AW: Behringer Composer Pro MDX-2200

    zum einen pumpen kompressoren nur dann, wenn man sie falsch einstellt. mein mdx2200 pumpt nicht. irgendwas mach'ste falsch
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen