1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Behringer Composer Pro-XL MDX2600

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Soundy, 20. September 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Soundy

    Soundy Benutzer

    Hallo,

    Ich habe hier (noch) einen fast neuen "Behringer Composer Pro-XL MDX2600" herumstehen, der sowieso als Summenkompressor nicht geeignet ist, was mir auch bewusst ist. Da ich auf dem Grossmembranmikrofon (t.Bone SC450) ein relativ hohes Grundrauschen (gemessen mit Pingiun Audio Meter) von etwa ca. -55dB(r) habe, wollte ich mit dem oben genannten Gerät ein sogenanntes Noise-Gate mit nachgeschaltetem Dynamic-Kompressor für die Sprache über den Insert des Mischers schalten - doch, da kam es ganz anders...

    Wenn ich alles so einstelle, dass es als Noise-Gate funktionell ist, so habe ich im Kopfhörer das Gefühl, dass der Kompressor leicht schiessende Geräusche erzeugt , vor allem beim Durchschalten des Noise-Gates. Noch dazu kommt, dass ich den Eindruck habe, dass der Kompressor einen sanften Hall erzeugt. Gut, ich gebe zu, die Raumakustik ist nicht die idealste, jedoch bei Nahbesprechung angenehm zu werten.

    Beide Probleme (leichter Hall, schiesses des Gates) treten beim Abschalten des Kompressors nicht auf, da dann die Funktion "Hard-Bypass" das Audiosignal ohne Bearbeitung durchschaltet. Also ein Beweis dafür, dass der Kompressor für diese Problematik schuld ist...

    Lange werde ich mit dieser "Kiste" (ist ja echt wahr) nichtmehr ärgern, denn ich bin der Meinung, dass es nicht an meiner Unwissenheit liegt. Gelesen habe ich schon extrem viel und alles mögliche versucht.

    Kann es sein, dass dieses Gerät für NICHTS taugt? :wall:

    Es grüßt euch,
    Soundy



    Die Einstellungen des Kompressors findet ihr hier:
    http://radioforen.de/attachment.php?attachmentid=7012&d=1189474025
     
  2. classicsFM

    classicsFM Benutzer

    AW: Behringer Composer Pro-XL MDX2600

    Ich habe mit Geräten der genannten Firma grundsätzlich schlechte Erfahrungen gemacht.

    Die "Nachbauten" bekannter Markengeräte sind einfach für die Tonne.
     
  3. Soundy

    Soundy Benutzer

    AW: Behringer Composer Pro-XL MDX2600

    Hallo,

    Ja, ich bin mittlerweile auch schon sehr frustiert und suche bereich bei anderen Herstellern, aber noch kann ich mich für nichts entschliessen. Ich suche derzeit bei einem Verleih mal was passendes raus, damit ich mal 1-2 Tage testen kann und dann kauf ich mir vielleicht was...

    Eigentlich schade, dass die Fa. Behringer alles sooo perfekt und professionell darstellt, was es letztendlich nicht ist. Selbst für Anfänger und semiprofessionelle Zwecke scheinen diese Geräte unterste Schublade zu sein.

    Was solls, früher oder später werden die ja die Auswirkung von derartiger Qualität spühren, denke ich mal. Oder gibts wirklich soviele Menschen, die sich wie ich nur vom günstigen Preis verleiten lassen und sich ärgern und es hinterher bitter bereuen... :(

    Es grüßt euch,
    Ein frustrierter Soundy
     
  4. cj

    cj Benutzer

    AW: Behringer Composer Pro-XL MDX2600

    Ein Kompressor erzeugt keinen Hall. Er verringert die Dynamik, was einen erhöhten Pegel der Raumakustik (inklusive Hall) zur Folge hat. Ein Noisegate dagegen zu verwenden ändert nichts an der Ursache (der unzureichenden Raumakustik), sondern führt zu neuen Problemen.

    wen wundert's

    Falsch! Ein Beweis für schlechte Akustik, die der Kompressor in den Vordergrund bringt. Ein Gate kann das dann auch nicht mehr kaschieren.

    Das würde ich so pauschal nicht behaupten. Es liegt vermutlich nicht an der "Kiste", zaubern kann die nämlich auch nicht. Shit in - Shit out. Ein Gate/Kompressor ist keine Kläranlage.
     
  5. Bratwurstler

    Bratwurstler Benutzer

    AW: Behringer Composer Pro-XL MDX2600

    Für Deine Zwecke vielleicht ein DBX 166 - gibt's gebraucht schon ganz günstig mittlerweile. Ansonsten sind BSS-Geräte ne extrem feine Sache.

    Das mit dem Hall kann ich mir nicht vorstellen und meine, wie mein Vorredner, dass das mit den akustischen Verhältnissen des Raumes zu tun hat.


    Gruß,
    Jens
     
  6. yps77

    yps77 Benutzer

    AW: Behringer Composer Pro-XL MDX2600

    Schau mal nebenan im Internetradio-Forum - da findest du in jeder Technik-Auflistung mindestens ein Behringer-Gerät. Das ist auch klar, da sind viele jüngere Leute, Schüler etc., dabei, die etwas aufs Geld gucken müssen. Dass man dabei Abstriche bei der Qualität machen muss, hast du nun selbst erfahren müssen.

    Behringer hatte früher einige hochwertige oder zumindest brauchbare Geräte im Angebot und hat sich dadurch einen guten Namen gemacht. Ich denke hier zum Beispiel an den Combinator, für den man auch heute noch gebraucht jede Menge Kohle auf den Tisch legen muss, und das zurecht. Leider hat sich das Behringer-Angebot danach sehr in Richtung "Rauschgenerator" entwickelt. Sehr günstig, für einige Zwecke vielleicht geeignet, aber man muss sehr gut darüber nachdenken, was man sich da ins Haus holt. Dennoch hat das Angebot von Behringer seine Berechtigung, solange es Kunden mit wenig Geld aber auch geringen Qualitätsansprüchen gibt. Und die gibt es immer, Geiz ist geil ;)

    Bei uns sind die einzigen Behringer-Geräte derzeit ein Edison als Stereo-Verbreiter vor dem Optimod, ein DSP9024 als Processor für den Webstream (bedurfte einiger Anstregungen, da einen brauchbaren Klang raus zu kriegen, aber erfüllt seinen Zweck), ein Studio-Kopfhörerverstärker mit so gerade noch erträglichem Grundrauschen, und ein Minimon als Talkback zwischen Studio und Redaktion.
     
  7. dira

    dira Benutzer

    AW: Behringer Composer Pro-XL MDX2600

    Meiner Meinung nach liegen viele Probleme bei den unerfahrenen Benutzern, die die Geräte falsch bedienen, oder unrealistische Erwartungen haben.
    Das wird dan pauschal der Fa. B. angelastet. Wer sich z. B. einen BSS Kompressor kauft, weiß in der Regel was er tut, sonst würde er den Mehrpreis nicht ausgeben.
    Ich habe mit mehreren Behringer Geräten zu tun gehabt, die haben alle problemlos funktioniert, und gemacht was ich wollte.
    Mir bekannte Probleme gab es mit Geräten, die gleich nach dem Auspacken defekt waren. Das war nachdem die Fertigung von D nach China verlagert worden war, und hing vermutlich mit Problemen bei der Qualitätskontrolle zusammen.
     
  8. Soundy

    Soundy Benutzer

    AW: Behringer Composer Pro-XL MDX2600

    Hallo,

    Dass der Komrpressor die schlechte Raumakustik noch verschlimmert (Thema: Verschlimmbesserung) wusste ich nicht, aber ist für mich leider auch nochvollziehbar, jedoch bin ich sowieso noch drauf und dran an der Raumakustig etwas zu ändern - ich werde diesbezüglich sicher auch noch manchen Beitrag hier schreiben, denke ich mal. [Motto: Learning by Doing]

    Bezüglich Fa. Berhringer möchte ich keinesfalls diese in ein schlechtes Licht rücken, sondern nur meine persönlichen Eindrücke schilden. Ebenso habe ich über einen Freund mit einem DJ-Mixer zu tun gehabt (ebenso Behringer) von dem ich mehr als schockiert war und der bereits nach gut 4 Stunden Gebrauch einen Wackelkontakt am zweiten Kanalazug gehabt hat.

    Ich werde mich zukünftig sicher eher an anderen Herstellern halten und meine Erfahrungen, so wie die Erfahrungen anderer Benutzer in die Entscheidung mit einfliessen lassen - das Motto "Geiz ist Geil" ist schlichtweg falsch und führt zu dem anderen Motto "Wer billig kauft, kauft zweimal" [Zitat eines Forumsbenutzer, Name momentan nicht bekannt].

    In diesem Sinne grüsst euch,
    Ein Soundy mit Angst vor Behringer :wow:
     
  9. käsemauke

    käsemauke Benutzer

    AW: Behringer Composer Pro-XL MDX2600

    Ich kann mich dira nur anschliessen. Ich hatte schon mit sehr vielen Behringer Geräten zu tun, von den alten, sowie mit neuen.
    Wenn man weiss, was man damit machen kann tun sie ihren Dienst gut und zuverlässig.
    Man muss eben auch gewisse Kentnisse in Sachen "TON" haben.
     
  10. Soundy

    Soundy Benutzer

    AW: Behringer Composer Pro-XL MDX2600

    Hallo Brustwurstler,

    Ich denke auch schon eine Weile an diesen DBX166 als Summenkompressor, bin mir aber nicht wirklich sicher, ob dieses Gerät für diese Disziplin geeignet ist.

    Weiters denke ich an einem Voice-Prozessor (Mikrofon Preamp mit integriertem sprachoptimierten Kompressor/Limiter), damit ich die Stimme vor der Hauptsumme noch entsprechend optimieren kann - idealerweise über den Insert des Mischpultes. Wie würden die Profis ganz speziell diese Thematik lösen? Immerhin wäre mir dies das wichtige, noch vor der Summenkompression.

    Es grüßt euch,
    Der Soundy ;)



    P.S: Der DBX 166XL ist bei Thomann um 233,- € zu bekommen, bei Ebay habe ich heute nichts gebrauchtes gefunden, ausser überteuerte Sofortkauf-Angebote.
     
  11. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Behringer Composer Pro-XL MDX2600

    Da gibt es hier, Gott sei Dank, einige, die so reden. ;)

    [​IMG][​IMG] Sorry – no kidding with names zwar, aber der war gut! [​IMG]

    Ohne Häme: Durch emsiges Arbeiten an der Stimme selbst unter professioneller Aufsicht (vulgo Sprecherziehung). Auch hier gilt oben gesagtes ("Shit in...") Das wäre mal ein guter Anfang. (Und kann auch ein Hobby verschönern.)


    Gruß TSD
     
  12. Soundy

    Soundy Benutzer

    AW: Behringer Composer Pro-XL MDX2600

    Hallo Tondose,

    Mahhhhh, entschuldigt bitte Bratwurstler...
    Das war keinesfalls Absicht, sei mir nicht böse... *schäm* :eek:

    Es grüßt euch,
    Soundy ;)
     
  13. Bratwurstler

    Bratwurstler Benutzer

    AW: Behringer Composer Pro-XL MDX2600

    Jojo, kein Problem. Aber wenn Du die Summe bearbeiten willst, bitte zu einem Kompressor greifen, der auf mehreren Bändern arbeitet. ;) Der DBX 166 hat zwar etwas ähnliches (nennt sich Contour-Schaltung) ist aber dafür nicht gedacht/geeignet.

    In Sachen Mehrband finde ich http://www.thomann.de/de/tc_electronic_c400xl.htm den hier ganz interessant - hatte allerdings nie das Vergnügen damit. ;)

    Und in Sachen Gebrauchtkauf: www.vtb2b.de

    EDIT: Da gibt's grad deinen Liebling von Behringer. xD

    Gruß,
    Jens
     
  14. Soundy

    Soundy Benutzer

    AW: Behringer Composer Pro-XL MDX2600

    Nunja, ich weiss nicht ich hab über das gute Stück nicht allzu viel gefunden, mich würde eher etwas reizen, was andere auch einsetzen und als gut empfinden. Dass der DBX166 kein richtiger Summenkompressor ist, weiss ich auch, dafür ist er doch noch zu günstig. Was gäbe es denn für Geräte, die nachweislich für Summenkompression perfekt geeignet sind?

    Über gute Tips aus der Praxis wäre ich sehr dankbar...
    Über faire Angebote von Gebraucht(geräten) ebenso... ;)

    Es grüßt euch,
    Soundy
     
  15. Bratwurstler

    Bratwurstler Benutzer

    AW: Behringer Composer Pro-XL MDX2600

    tc finalizer
    Optimod, Omnia,...
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen