1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Beim SWR wäre eine wechselnde Displayanzeige auch gut

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Westerwaldelch, 17. August 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Westerwaldelch

    Westerwaldelch Benutzer

    Also während ja gerade in einem anderen Thread über das neue Sound - Design bei SWR1 diskutiert wird, fände ich auch eine wechselnde Displayanzeige sehr gut und empfehlenswert. Warum es das bisher beim Südwestrundfunk nicht gibt, weiß ich nicht ? Bei anderen ARD Anstalten ist es schon seit etlichen Jahren üblich und ganz normal.

    Was ich damit konkret meine:

    Wenn SWR1 RP und SWR1 BW ihr Gemeinschaftsprogramm senden, z.B. am Abend oder in der Nacht, am Samstagnachmittag beim "Stadion" Sportreport, warum lässt man dann nicht ganz einfach die Zusatzzeichen "RP" und "BW" im Display verschwinden, und zeigt nur den Namen "SWR1" deutlich in der Mitte des Displays an ? Dann wüsste jeder Hörer direkt, das nun nicht die Landesprogramme sondern das Gemeinschaftsprogramm auf Sendung ist.

    Das finde ich im übrigen auch bei SWR4 recht ätzend, das dort kontinuierlich fortlaufend das Zusatzzeichen vom Regionalstudio angezeigt wird ! Warum kann man nicht auch hier beim Südwestrundfunk eine sinnvolle und wechselnde Displayanzeige schalten ? z.B. wenn SWR4 das Gemeinschaftsprogramm für Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg sendet, dann bitte nur SWR4 in der Mitte des Displays ohne Zusatz anzeigen, wenn dann die Landesprogramme laufen, dann bitte SWR4 RP und SWR4 BW im Display, und wenn dann eben die Regionalnachrichten zur halben Stunde aus den Studios laufen, dann halt SWR4 KO (für Koblenz) SWR4 TR (Trier) SWR4 MZ (Mainz) usw. anzeigen.

    Es wäre zumindest in meinen Augen sehr viel sinnvoller und übersichtlicher. Andere ARD Radiowellen machen das wie gesagt seit vielen Jahren so. Zum Beispiel: WDR2 in Nordrhein-Westfalen (NRW). Wenn dort die Regionalnachrichten zur halben Stunden laufen, dann wird dort das Kurzzeichen vom Regionalstudio eingeblendet, wie z.B. WDR2 SI (für Siegen) usw. Das gleiche gibt es beim Norddeutschen Rundfunk bei den NDR1 Wellen. Wenn ich in Schleswig Holstein unterwegs bin, dann kriege ich dort auch beim Landesprogramm NDR1SH angezeigt, wenn dann die Regionalnachrichten laufen, wird mir z.B. NDR1 HL für Hansestadt Lübeck angezeigt usw.

    Warum tut sich der gesamte Südwestrundfunk (SWR) so schwer, eine flexible, wechselnde Displayanzeige bei seinen Radiowellen zu schalten ?
     
    radneuerfinder gefällt das.
  2. freiwild

    freiwild Benutzer

    Und während der ARD-Hitnacht soll dann "ARD-HITN" im Display stehen, während der Zentralnachrichten "SWR-ZENA" und während Aktuell am Abend (auf SWR1 BW, SWR1 RP, SWR4 BW, SWR4 RP und SWR-Info) "SWR-AAA_"? Und wie willst Du das dann beim SWR1- und SWR4-Gemeinschaftsprogramm mit dem PI-Code regeln?

    Ich verstehe nicht ganz, was der Vorteil davon sein soll, die ausgestrahlte Programmversion nur dann im PS-Signal anzuzeigen, wenn sie zum tragen kommt. So kann man z.B. schon im Vorfeld die entsprechende Regionalversion wählen, deren Regionalnachrichten man gleich hören möchte, und muss nicht erst die ersten Sekunden abwarten und damit die wichtigste Meldung verpassen. Was genau stört Dich daran? Ich kritisiere den SWR ja oft genug hier im Forum, aber dass er hier nicht jedem Mist, den andere machen (__hr3___ _h_r_3__, h__r__3_, HOTLINE_ u.s.w.), hinterherrennt, finde ich in diesem Falle ausgesprochen positiv.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2014
    Maschi und radneuerfinder gefällt das.
  3. Ganztageshörer

    Ganztageshörer Benutzer

    @freiwild Bei "SWR-AAA_" wüßte ich dann nichtmal welche Sendung danach kommt, eben weil ich den Sender mehrfach in der Liste habe.

    Und @Westerwaldelch: Wenn ich also statt die SWR4-Regionalstudios nur "SWR4 RP" dort stehen hab, wie weiß ich dann, auf welchem "SWR4 RP" dann die Regionalnachrichten für z. B. KL kommen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2014
  4. freiwild

    freiwild Benutzer

  5. Mark4U

    Mark4U Benutzer

    genau, dass derzeit dem hörer suggeriert wird, dass man rund um die uhr sein regionalprogramm füd bw oder rp hört, schafft man abed genau die beabsichtigte gefühlte regionalität und die masse der hörer glaubt auch an DAS heimatprogramm aus stuttgart bzw mainz. dass nachts beispielsweise badenbaden für beide länded sendet, dürfte nur den freaks unter den hörern auffallen. professionell dabei auch am ende der nachtschiene:"jetzt gehts weiter mit guten morgen" , dagegen schlecht bei manchen nachtmods von swr1:" ...mit guten morgen badenwürttemberg bzw guten morgen rheinlandpfalz."

    beispiel aus bayern gefällig. ramasuri als regionalssender mit dem blr-mantel
    nachts brachte zu nem runden gsburtstag hörerglückwünsche und eine nachtaktive kunstmalerin lobte besonders das nachtprogramm ihres lieblingssenders, da dadurch ibre kreativität angeregt werde. die suggestion hat hier also bestens funktioniert. und beim nonamemantel der blr stört auch nicht der "verkehrsservice für bayern" das heimatgefühl seines scheinbar 24h regionalsenders... oder wie mir ein bekannted auf meinen vorhalt des mantelprogramms aus münchen sagte: "ich hab immer gedacht, des kommt alles aus weiden....?!"
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. August 2014
  6. Ganztageshörer

    Ganztageshörer Benutzer

    Und wenn man dann im Grenzgebiet zwischen RP und BW wohnt und nach der Nachtsendung "sein" Programm hören will der muß dann raten, auf welchem "SWR1" er das dann bekommt?

    Übrigens: Manchmal machen die Moderatoren der gemeinsamen "Stadion"-Sendung eine Vorschau auf die Sportsendung am Sonntagabend im SWR-Fernsehen. Meist aber für "Sport im Dritten" - was man aber auf SWR RP nicht sieht, denn dort kommt ja "Flutlicht"!
     
  7. freiwild

    freiwild Benutzer

    Anders als Radio NRW & Co tut der SWR immerhin nicht so, als liefe das Landesprogramm weiter, wenn tatsächlich das Gemeinschaftsprogramm läuft. Technisch wäre es ja kein Problem, auch während des Gemeinschaftsabends die Jingles getrennt auszuspielen.

    @Ganztageshörer Läuft die Vorschau auf "Sport im Dritten" vor oder nach 17:30 Uhr? Um 17:30 Uhr meldet sich ja bereits Mainz zurück, während in Stuttgart ohne Moderatorenwechsel die Sendung bis 18 Uhr zu Ende gebracht wird.
     
  8. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Um die Jahrtausendwende handhabt SWR3 das mit dem RDS das folgendermaßen: Es gab nur eine regionale Kennung wenn die Regionalfenster auf Sendung waren. Über die 99.9 vom Königstuhl wurde dann die Kennung "SWR3 HD" ausgestrahlt, während z.B. über die 98.4 von der Hornisgrinde weiterhin "SWR3" kam.
    Damals hatte ich einen RDS-Walkman von Sony, der dann immer die 98.4 als Ersatzfrequenz ausgewählt hat, wenn über die 99.9 der Club Rhein-Neckar kam.
     
    radneuerfinder gefällt das.
  9. Mark4U

    Mark4U Benutzer

    @freiwild. ich widersprech hier vehement. man nennt sich ja nur swr 1 und verwendet auch nur die SWR1-jingles, lässt aber das "bw" oder "rp" nur unter den tisch fallen. man weißt allerdings nicht explizit auf das gemeinsame programn hin... effekt: der gemeine hörer empfindet es dank gewohnter jingleklangfarbe als sein durchgehendes länderprogramm. so wie bei nrw oder blr...
     
  10. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Korrekt. Das wäre insbesondere bei den SWR4-Regionalversionen wirklich sinnvoll!
     
    Westerwaldelch gefällt das.
  11. Ganztageshörer

    Ganztageshörer Benutzer

    @freiwild Ich gehe mal davon aus, daß nur an Spieltagen nach der Konferenz (also meist so ca. 17:20 Uhr) das Programm getrennt läuft und wenn kein Spieltag ist von 15 bis 18 Uhr bei beiden Landesprogrammen dasselbe Programm. Und ich hab das glaube ich in einer Sendung ohne Spieltag gehört.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. August 2014
  12. Westerwaldelch

    Westerwaldelch Benutzer

    Also ich vermute wirklich, das der Südwestrundfunk bei allen seinen Radioprogrammen - vielleicht auch aufgrund der privaten Konkurrenz ? - den Hörern absichtlich eine nicht vorhandene "Regionalität" vorgaukelt, in dem man bewusst nicht auf "Gemeinschaftssendungen" beider Länder (Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg) hinweist.

    Lediglich die "gezielten Radio- oder Stammhörer" wissen und merken in der Regel, wenn das Gemeinschaftsprogramm auf SWR1 oder SWR4 läuft. Bei SWR1 am Abend oder in der Nacht kann man immerhin noch erkennen, das aus Baden-Baden gesendet wird, wenn die Hörer z.B. im Sender anrufen sollen und dann die 07221 / 2025 genannt wird. Auch SWR3 hat ja heute noch seine alte SWF3 "Kult-Telefonnummer" 07221 / 2011. Ja und wo ich gerade bei SWR3 bin, auch dort soll den Hörern wohl eine nicht vorhandene Regionalität vermittelt werden, ob wohl SWR3 überhaupt kein Regionalprogramm und keine regionalen Sendungen hat. Da "schießt" man dank modernster Technik einfach irgendwie auf das laufende Programm aus Baden-Baden über die UKW - Senderketten -getrennt- irgendein Jingle nach dem Motto: "und nun der beste Musikmix für das Rheinland usw."

    Bei SWR4 ist es wohl im Gegensatz zu SWR1 so, das dort das Gemeinschaftsprogramm für beide Länder schon ab 18:00 Uhr am Abend beginnt. Nach meinem Kenntnisstand wird dort im wöchentlichen Wechsel einmal aus Mainz und einmal aus Stuttgart gesendet. Ich hab aber noch nie gehört, das die Hörer mal mit "Guten Abend aus Mainz" oder "Guten Abend aus Stuttgart" begrüßt worden sind. Auch hier unterlässt man es offenbar bewusst, die Hörer zu informieren, aus welcher Stadt man sendet und ob gerade nur das Programm für "Rheinland-Pfalz" oder "Baden-Württemberg" zu hören ist, oder man aber gemeinschaftlich in beiden Bundesländern zu hören ist.
     
  13. Westerwaldelch

    Westerwaldelch Benutzer

     
  14. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Genau. Es geht nur darum, dass die Ausstrahlung des regionalen Codes (PI&PS) auf die regionalen Sendezeiten beschränkt wird. WDR und BR machen es so, seit langem. Während des gemeinsamen Programmes sollte es auch einen gemeinsamen Code geben, also SWR4_BW. Ob man die Codes von SWR1 und SWR4 dann während der gemeinsamen Zeit von RP und BW (also abends/nachts) auch noch vereinheitlicht, wäre eine andere Frage.
     
  15. Ganztageshörer

    Ganztageshörer Benutzer

    Eben hat in der Gemeinschaftssendung "Stadion" der Moderator auf einen Gast in "Sport im Dritten" hingewiesen - und extra gesagt, daß es auf SWR BW kommt! :thumpsup:

    Ach ja: Ich glaube nachts mal einen Teaser für SWR1 RP gehört zu haben ... Ich denke mal auf den Frequenzen von SWR1 BW lief dann ein BW-Teaser. Ich sehe das aber nicht so schlimm, da ja nachts auch Berichte aus dem "eigenen" Bundesland laufen können - aber eben aus beiden. ;):)
     
  16. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Was allerdings merkwürdig ist: Ebenfalls um die Jahrtausendwende identifizierte sich SWR4 Rheinland-Pfalz per Jingles lediglich als "SWR4" ohne den Zusatz Rheinland-Pfalz. Das Schwesterprogramm aus Baden-Württemberg nannte sich dagegen bei vollem Namen.
     
  17. Redakteur

    Redakteur Benutzer

    Mir ist es relativ egal, ob auf meinem Radiodisplay nun SWR4 UL oder SWR4 BW steht. Was aber tatsächlich einmal dynamisiert werden könnte, ist die Auflistung der Alternativfrequenzen (AF) im RDS-Protokoll:
    Wenn ich morgens zur Arbeit fahre, verhält sich das Autoradio äußerst flegmatisch und schaltet nach Belieben zwischen SWR4 Ulm und SWR4 Stuttgart hin und her. Denn selbst im Ulmer Sendegebiet gibt es Flecken, an denen die 100 kW der 90,1 aus Stuttgart besser reinkommen als die 10 kW aus Ulm. (Falls Ortskundige mitlesen: z.B. innerhalb der Gemeinde Amstetten.)
    Gerade während der morgentlichen Regionalmagazine kann diese ständige Umschalterei sehr stören.

    Nun habe ich zwei Möglichkeiten:
    1. Wenn ich am Radio REG einschalte, habe ich besagtes Problem nicht mehr. Bei längeren Fahrten durch mehrere Regionen muss ich jedoch immer selbst nach der neuen Frequenz Ausschau halten.
    2. Lasse ich REG hingegen aus, muss ich keine neuen Frequenzen suchen, laufe aber Gefahr, während der Sendungen aus den Regionalstudios den launischen Trieben meines Radios ausgesetzt zu sein.

    Die Lösung:
    Während der Regionalsendungen erscheinen im RDS-Text unter AF nur die Ausweichfrequenzen, die derselben Regionalvariante angehören. Während des gemeinsamen Zentralprogramms setzen wir auf AF auch die Frequenzen, die anderen Regionalprogrammen zugehörig sind, die Frequenzen der eigenen Regionalversion stehen unter REG AF. Wer nun dennoch sichergehen möchte, nicht die eigene Regionalvariante zu verlassen, lässt REG dauerhaft eingeschaltet.

    In der Schweiz wird dies bei Radio SRF 1 ähnlich gehandhabt, meiner Meinung nach funktioniert es dort sehr gut.
     
    radneuerfinder gefällt das.
  18. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Also mal ganz ehrlich, wenn ihr sonst keine Sorgen habt. Wen bitte interessiert denn, welches Regionalstudio dort das Programm verbläst? Entscheidend ist das da der Sendername steht und sonst nichts. Der geneigte Hörer hat sich ohnehin gefälligst auf den laufenden Verkehr zu konzentrieren und nicht stundenlang die völlig belanglose Display-Anzeige zu studieren. Und komm mir jetzt keiner damit, dass die Anzeige des Regionastudios zum Service gehört. Dann bekomme ich gleich 'nen Lachkrampf...
     
  19. dramaking

    dramaking Benutzer

    Den Lachkrampf kannst du gerne bekommen.
    Natürlich ist 95% des dümmlichen Geschreibsels in diesem Thread komplett für die Tonne, ABER:
    So wie es SWR4 macht, ist es genau richtig. Der (ältere) Hörer, der an seinem Radiogerät keine Frequenz, sondern nur noch den Sendernamen angezeigt bekommt, kann so sofort sehen, ob er die für ihn gedachte Regionalsendung empfängt, wenn sie demnächst beginnt.
    Mich nervt es bei WDR2 total, dass das Regionalstudio erst im Display erscheint, wenn die Sendung tatsächlich beginnt. Manchmal möchte ich die Regionalnachrichten einer bestimmten Stadt hören, wüßte unterwegs aber sowieso nicht welche spezielle Frequenz ich dafür einstellen müsste. Also geht unmittelbar nach dem Auseinanderschalten das heftige Gefummel am Radio los, um die richtige Frequenz zu erwischen. Die ersten und wichtigsten Meldungen sind dann natürlich schon vorbei, wenn ich endlich das zu hören bekommen, was ich wirklich möchte.
     
    radneuerfinder und Redakteur gefällt das.
  20. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Also mit Verlaub, es gibt kein Radio, das nicht die Frequenz anzeigt. Sobald ich den eingestellten Sender verlasse, habe ich die Frequenzangaben dastehen. Und davon abgesehen gibt es auch kein Radio, bei dem man die RDS-Anzeige des Senders nicht wegschalten kann.
    Und was die Regionalnachrichten angeht, vor der Fahrt die entsprechende Frequenz einschalten und das Autozapping des RDS zur stärksten Frequenz des Senders deaktivieren. Und schon ist das Problem gelöst. Das kostet dich maximal drei Knöpfe zu drücken. Eventuell hilft das Studieren der Bedienungsanleitung weiter.
     
    Maschi und Inselkobi gefällt das.
  21. dramaking

    dramaking Benutzer

    Wenn man sich als Nutzer doch wieder die Frequenzen merken soll, kann man den ganzen RDS-Krempel auch gleich komplett abschalten.

    Und wenn man mal eine Stunde durchs tiefste NRW gefahren bist, hat sich das Radio auch die verschiedensten Frequenzen von selbst gezogen*. Auch da führt dann das feste Einstellen einer einzigen Frequenz ganz schnell dazu, dass man ständig am Radio herumhantieren muss.


    *ohne irgendein anhörbares Programm zu finden.
     
    Redakteur gefällt das.
  22. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Da mußte dich dann aber eher beim WDR beschweren, denn nirgendwo wird das UKW-Band so sinnbefreit mit Frequenzen ein und desselben Programms zugemüllt wie in NRW. Rein technisch ist dein Problem auch gar nicht lösbar. Wenn du das RDS nämlich an einer Regionalversion XYZ festmachst, springt dein Radio nur noch zwischen den empfangbaren Frequenzen des besagten Regionaprogramms hin und her. Alle anderen Frequenzen des Programms werden dann aber ignoriert, worüber du dich spätestens dann ärgern wirst, wenn du das Empfangsgebiet dieser bestimmten Regionalversion verläßt.
     
  23. Sebastian1985

    Sebastian1985 Benutzer

    Du hast wohl noch nie was davon gehört, dass man RDS-REG ausschalten kann. Dann klappt's auch mit dem AF zwischen den Regionalstudios.
     
  24. radneuerfinder

    radneuerfinder Benutzer

    Regionalkennungen, inklusive der RDS-AF-Liste, sollten 1 Minute vor den Regionalsendungen eingeschaltet werden, das fände ich den komfortabelsten Kompromiss:
    - Man hat eine Minute Zeit das richtige Regionalprogramm anhand einer möglichst klaren Beschriftung im Display zu wählen.
    - Es gibt kein ungewolltes automatisches Umschalten auf eine andere Regionalsendung.
    - In der übrigen Zeit sucht sich das Radio den besten Empfang ohne Einschränkung auf einen Regionalbereich
    - Der Autofahrer muss nicht irgendwelche Bedienschritte unternehmen. (Meine Schätzung: nur 0,7 % der RDS AutoradioNutzer werden wissen was RDS-REG ist, nur 0,2 % werden es ohne Anleitung gezielt ein- oder ausschalten können.)
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. August 2014
    Redakteur gefällt das.
  25. freiwild

    freiwild Benutzer

    @radneuerfinder mir scheint, dass Du nicht weißt, dass der angezeigte Programmname (der "PS-Code") nichts damit zu tun hat, wie das Radio nach Alternativfrequenzen sucht. Ob permament "SWR4 BW", permanent "SWR4 UL" oder während der Regionalsendungen "SWR4 UL" und beim Rahmenprogramm "SWR4 BW" im Display steht, hat genau null Einfluss darauf, ob das Radio zwischen den verschiedenen Regionalfenstern hin- und herschaltet oder nicht. Entscheidend ist rein die Identifikation per PI-Code, bei SWR4 Stuttgart lautet dieser zum Beispiel D904, bei SWR4 Ulm DE04. Die zweite Ziffer im PI-Code gibt das Regionalfenster innerhalb eines Programmes an. Ist die Reginalfunktion des Autoradios aktiviert, wählt das Autoradio nur unter den Frequenzen aus, bei denen alle vier PI-Ziffern übereinstimmen. Ist die Regionalfunktion des Autoradios ausgeschaltet, wird die zweite PI-Ziffer bei der Wahl der besten Frequenz ignoriert.

    Nach 25 Beiträgen in diesem Thread mir immer noch nicht klar geworden, wem jetzt genau wie ein Schaden dadurch entsteht, dass im Radio bei Vierten permanent die Regional-, und beim Ersten permanent das Bundesland mit im Display steht.

    Und on air identitifizieren sich SWR1 BW/RP und SWR4 BW/RP während des Gemeinschaftsprogramms am Abend als "SWR1" bzw, "SWR4" ohne Zusatz, also genauso, wie es für Display gefordert wird, und dann ist es auch wieder nicht recht. Irgendwie werde ich hier nicht schlau.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen