1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Berlin: Künftig auch Radio über DVB-T

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Der Ex-RADIOSPION, 05. Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. teltarif.de berichtet heute sehr ausführlich über das erste DVB-T-Radiopaket auf dem deutschen Markt, dass zur IFA 2005 in Berlin starten soll.

    Hier nachzulesen!
     
  2. ENERGY FANTASY

    ENERGY FANTASY Benutzer

    AW: Berlin: Künftig auch Radio über DVB-T

    DVB-T-Fernsehsignale konnten bei Tests der teltarif.de-Redaktion bei Geschwindigkeiten ab etwa 120 km/h nur noch mit Aussetzern empfangen werden.


    So hat DVB-T Radio keine Chance!
     
  3. uBote

    uBote Benutzer

    AW: Berlin: Künftig auch Radio über DVB-T

    Allerdings sollten wir bedenken, dass wahrscheinlich die allermeisten DVB-T-Receiver stationäre Geräte sind und über, unter oder neben dem Fernseher im Wohnzimmer o.ä. stehen. Da dürfte auch der Radioempfang kein Problem sein.

    Und auch wer die Portabilität von DVB-T ausnutzt und den Receiver mit in den Garten, auf den Balkon, an den See, in den Park oder in die Stadt mitnimmt, dürfte auch keine Empfangsprobleme haben.
     
  4. cj

    cj Benutzer

    AW: Berlin: Künftig auch Radio über DVB-T

    Auch stationär sieht DVB-T teilweise so schlecht aus wie offline-Qualität (20:1 komprimiert): Wellen auf Wasser zermatschen zu Pixelbrei, in Farbverläufen sind deutliche Blockartefakte sichtbar und neulich waren bei einer bewegten Szene plötzlich die Darsteller kurzzeitig verschwunden. Erst als die Äktion vorbei war, tauchten sie wieder auf. Und das keine 5 km vom Funkturm entfernt.

    Auch der Ton gurgelt teilweise erbärmlich. DVB-T ist unbrauchbar.
     
  5. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    AW: Berlin: Künftig auch Radio über DVB-T

    Teltarif.de schreibt Quatsch: inzwischen gibt es speziell für DVB-T-Anwendungen im mobilen Bereich neue sogenannte "Diversity-Antennen", die einen Empfang im Auto bis ca. 400 km/h ermöglichen. Das ist zwar eine etwas teurere Lösung, aber funktioniert.
     
  6. Handydoctor

    Handydoctor Benutzer

    AW: Berlin: Künftig auch Radio über DVB-T

    :) Diese Diversityantennen und auch Empfänger gibt es wirklich. Ab 500 Euro aufwärts, ist man dann im Auto auch bis 180km/h empfangsbereit, per DVB-T.
     
  7. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    AW: Berlin: Künftig auch Radio über DVB-T

    Na dann kann ich mir ja endlich den Ferrari für den Berliner Stadtverkehr zulegen :wow:
    Da die Tests mit TV-Signalen durchgeführt wurden, bleibt abzuwarten, ob Radio angesichts der geringeren Datenmenge überhaupt dieselben Probleme hat. Abgesehen davon ist es nirgends im Berliner Stadtgebiet möglich, legal 120 km/h und mehr zu fahren. (Ausnahme: Die Flugzeuge auf den Start- und Landebahnen der Flughäfen - aber ob die DVB-T brauchen?? Obwohl - Radio Horeb während des Starts hätte natürlich was...............)
     
  8. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Berlin: Künftig auch Radio über DVB-T

    Arno? Bist Du's? :D :D
     
  9. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Berlin: Künftig auch Radio über DVB-T

    Das liegt aber nicht am Übertragungsverfahren an sich, sondern daran, daß man die Sender nur so mit Fernsehprogrammen vollstopft. Masse statt Klasse.

    Irgendwer hat übrigens behauptet, daß diese testweisen Radioübertragungen in Berlin mit 128 kbit/s laufen sollen. Ich hoffe ja immer noch auf einen Irrtum, zumindest was die „normalen“ Radioprogramme betrifft :rolleyes:
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen